0 Tage und 20 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1287
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 406 Mal
Amen! erhalten: 501 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 28. Mai 2019, 17:35

Werte Herren,

ich spielte auch einmal mit unserem Herrn Pfarrer Tabakrauch eine Runde Poker, Techsas Halte Sie.
Er gewann jedes Blatt. Einmal gewann er sogar mit 2x Pik Ass. Was für ein Spieler!

Nicht mehr gegen den Herrn Pfarrer spielend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 79
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34
Hat Amen! gesprochen: 21 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Marconiac » Di 28. Mai 2019, 18:25

Herr Berger,

"Die Hand GOTTes" macht ihrem Namen wirklich alle Ehre, die christlichen Leistungen Opa Rauschebarts müssen ja unaufzählbar sein, um eine solche göttliche Hilfe zu bekommen. Unzählige Missionierungen, Rettungen, Spenden. Ich kann noch viel über die Christlichkeit und Nächstenliebe lernen.

Das hier schier unergründliche Wissen aufsaugend,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 79
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34
Hat Amen! gesprochen: 21 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Marconiac » Di 28. Mai 2019, 18:28

Werter Herr Frischfeld,

manch einer möge sagen, das Blatt wäre gezinkt gewesen. Aber so etwas einem redlichen Priester zu unterstellen, wäre ja Ketzerei. Ich denke, auch hier haben wir es mit göttlichem Beistand zu tun.

Beeindruckt,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1078
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 68 Mal
Amen! erhalten: 154 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Opa Rauschebart » Di 28. Mai 2019, 19:21

Werter Herr Berger,

Sie sehen mich leicht errötend ob Ihres Lobs, denn gelobt sei eigentlich nur der HERR.
Zugegeben, beim sonntäglichen Stammtisch nach dem Kirchgang, hatten lange Zeit die Dorfältesten keine allzu große Lust mehr mit mir zu spielen.
So lag die Lösung auf der Hand, daß zumindest nach jeder Kreuzbockrunde die drei Mitspieler den Platz wechseln dürfen, damit die Verluste sich einigermaßen gleich verteilen. Seit unser rumänischer Priester mitspielt, ist die Runde etwas besser ausgeglichen, indem er mir nicht gegenüber sitzt, wobei ich trotzdem aus christlicher Nächstenliebe möglichst unauffällige Fehler ab und an einstreue.
Auch ist das Wirthaus zu dieser Zeit immer gerappelt voll, da unser Priester und meine Wenigkeit während des Spiels ohn Unterlass Kapitel des alten Testaments rezitieren, nur unterbrochen durch kräftige Schlucke aus dem Maßkrug.

Leicht aufstoßend

Opa Rauschebart
Folgende Benutzer sprechen Opa Rauschebart ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerMarconiac
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 79
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34
Hat Amen! gesprochen: 21 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Marconiac » Di 28. Mai 2019, 19:58

Werter Opa Rauschebart,

Schafskopf und dann auch noch Kapitel des altem Testament lauschen dürfen? Das ist ja unglaublich! Warum gibt es sowas nicht in meiner Gemeinde? Da muss ich mal mit unserem Gemeindepfarrer ein ernstes Wörtchen reden.

Eine seitenlange Reden vorbereitend,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1287
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 406 Mal
Amen! erhalten: 501 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 28. Mai 2019, 21:04

Marconiac hat geschrieben:Werter Herr Frischfeld,

manch einer möge sagen, das Blatt wäre gezinkt gewesen.


Werter Herr Marconiac,

dieser Gedanke kam mir selbstverständlich nie. Auch nachdem ihm ein nahezu komplettes Deck Karten bei der Verabschiedung aus dem Ärmel fiel, lobte ich nur den HERRn ob diesen Wunders.

Ein Gebet für Herrn Tabakrauch sprechend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Marconiac

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 79
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34
Hat Amen! gesprochen: 21 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Marconiac » Mi 29. Mai 2019, 07:10

Werter Herr Frischfeld,

selbstredend nicht - Sie sind ja kein Ketzer!
Das ist wirklich ein Wunder, der Mann hatte GOTTes Beistand inne.

In das Gebet einstimmend,
Marconiac
Folgende Benutzer sprechen Marconiac ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12129
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2598 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Martin Berger » So 28. Jul 2019, 14:27

Werte Herren,

ich schäme mich. :weinen:

Ich schäme mich für mein Land und all die GOTTlosen, die darin wohnen. Freilich werden Sie sich nun fragen, ob es dafür keinen passenderen Faden im Brett gäbe. Dies muß ich leider mit Nein beantworten, denn ein Österreicher wurde Festungsnacht-Weltmeister. :hinterfragend:
David "aqua" Wang, so sein Spieler-Alias, fährt nach diesem Wochenende als Millionär heim nach Österreich: Der 17-Jährige hat am Samstag den Weltmeister-Titel im Doppel bei der ersten Festungsnacht-Weltmeisterschaft gewonnen. Preisgeld für die Mörderspielergruppierung: drei Millionen VS-Dollar (umgerechnet 2,7 Millionen Doppelmark).

Der Mörderspieler hat sich zusammen mit seinem norwegischen Mörderspielkollegen Emil "Nyhrox" Bergquist Pedersen in sechs Spielen gegen 49 andere Mörderspielergruppierungen durchgesetzt. "Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Das ist verrückt", sagte der 17-Jährige, kurz nachdem er den Siegerpokal in die Höhe gestreckt hatte. Um ihn herum jubelten ihm Tausende Ventilatoren im Arthur Asche Tennisstadion in Neu York zu, während Millionen Menschen den Ström des Mörderspielspektakels im Internetz verfolgten.

Quelle: Zwei Rotzlöffel aus Österreich und Norwegen sind Festungsnacht-Weltmeister

Wie der Quelle außerdem noch zu entnehmen ist: Insgesamt gibt es bei der Festungsnacht-Weltmeisterschaft 30 Millionen VS-Dollar zu gewinnen, jeder qualifizierte Spieler geht mit mindestens 50.000 VS-Dollar nach Hause.

Redliche Rentner werden mit einer Mindestrente und ein paar Brotkrumen abgespeist, während man juvenilen Bengeln, die noch zu keiner Zeit irgendeinen sinnvollen Beitrag für die Gesellschaft geleistet haben, Unsummen in den Rachen wirft. Geld, welches sie in Uhuleim und Pattexkleber, Hanfgift und Nutella sowie weitere Mörderspiele investieren werden. Längst stellt sich auch nicht mehr die Frage, ob demnächst wieder ein Amoklauf stattfinden wird, denn das ist bereits gewiß, sondern wann er stattfinden wird. :hinterfragend:

Wie viele Ketzer haben diese Lümmel schon bekehrt? Wie viele Falschparker haben jene Buben bereits der Polizei gemeldet? Ich kann es Ihnen sagen: Keinen einzigen. Und wie oft lasen jene Diener Satans bereits in der Bibel? Die Antwort ist so vorhersehbar wie traurig: Noch nie! :hinterfragend:

Mit einer Papiertüte über dem Kopf vor dem Heimrechner sitzend,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 402
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Engelbert Joch » So 28. Jul 2019, 18:36

Werter Herr Berger,
Ich denke, dass dies mit dem Sieg ein unglücklicher Zufall war. Ein Sieg hierin ist nichts wert und in nicht langer Zeit werden sich die tapferen Recken in gewohnten Platzierungen wiederfinden und so die Ehre Österreichs wieder hochhalten.

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1998
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 514 Mal
Amen! erhalten: 529 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Walter Gruber senior » So 28. Jul 2019, 18:36

Werte Mitglieder,

es wäre zu wünschen, dass der junge Bursche einsieht, dass dieses Geld nicht rechtmäßig erworben worden ist und deshalb für einen wohltätigen Zweck (beispielsweise für die Kirche) gespendet werden sollte. Obwohl eine solche Einsicht denkbar unwahrscheinlich ist, werde ich dennoch meine Sekretärin beauftragen, ein solches Schreiben aufzusetzen.

Dieses Spiel selbst ist mir nicht bekannt. Geht es dabei um die Einübung kriminellen Verhaltens? Kommt in dem Spiel gar Gewalt vor?! In diesem Falle wäre es wohl das beste gewesen, wenn der Erziehungsberechtigte den jungen Burschen rechtzeitig windelweich geprügelt und ermahnt hätte, stattdessen in der Freizeit einer anständigen Arbeit nachzugehen. Es sind die Jugendlichen leider immer seltener bereit, Zeitungen auszutragen oder den Arbeitern auf einer Baustelle zur Hand zu gehen.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 1287
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 406 Mal
Amen! erhalten: 501 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Martin Frischfeld » So 28. Jul 2019, 19:34

Walter Gruber senior hat geschrieben:Es sind die Jugendlichen leider immer seltener bereit, Zeitungen auszutragen oder den Arbeitern auf einer Baustelle zur Hand zu gehen.



Werter Herr Gruber,

so ist es. Letzte Woche ließ ich unser Haus von einem jungen Buben von fünfzehn Jahren aus der Nachbarschaft einmal renovieren.
Er benötigte dafür ganze fünf Tage.
Da er noch jung ist und keinerlei Handwerk gelernt hat, gab ich ihn am Ende für seine Arbeit einen Zwanzigeuropaschein, eine Stange Zigaretten und eine Flasche Pflaumenwein, die ich noch als Mitbringsel von Meister Wong hatte.
Der Bub wurde dann sehr wütend, nahm nur das Geld und lehnte die übrige Bezahlung ab, wobei er darauf bestand, mindestens das Zehnfache verdient zu haben.
Es versteht sich von selbst, daß erst ich und dann später sein Vater ihm eine gehörige Tracht Prügel als zusätzliche Bezahlung verpassten.

Die Jugend allgemein für schlecht haltend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12129
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2598 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Martin Berger » So 28. Jul 2019, 19:54

Walter Gruber senior hat geschrieben:Dieses Spiel selbst ist mir nicht bekannt. Geht es dabei um die Einübung kriminellen Verhaltens? Kommt in dem Spiel gar Gewalt vor?!

Werter Herr Gruber,

nahezu jedes Mörderspiel, welches der Jugend gefällt, basiert, wie auch Festungsnacht, auf purer Gewalt. Es würde mich nicht wundern, wenn demnächst eine Amoklaufwelle starten würde, bei der hauptsächlich Rentner als Opfer ausgesucht werden. Diese sind schließlich die natürlichen Feinde der Mörderspieler, denn anders als ihre Eltern stellen sich diese dem rüpelhaften Mörderspielgesindel in den Weg.

Aufrüstend,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 79
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34
Hat Amen! gesprochen: 21 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Marconiac » Mo 29. Jul 2019, 07:20

Werte Herren,

diese "Weltmeisterschaft" wäre die perfekte Möglichkeit für unseren Gebetsmarathon gewesen. Vielleicht hätten wir noch einige der jugendlichen, leichtsinnigen Mörderspieler retten können.

Sich über die verpasste Gelegenheit ärgernd,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

Hallllo
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 16
Registriert: So 4. Aug 2019, 11:30
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Festungsnacht (unredlich: Fortnite)

Beitragvon Hallllo » So 4. Aug 2019, 15:45

Keiner mag dieses Spiel, zumindest nicht, wenn er ganz bei Trost ist


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste