0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Impfen ist unchristlich

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!
Antworten
Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Antrophos »

Verehrter Herr Berger,

nun denn, so bitte ich um Vergebung, da ich gefehlt habe.
Nun gut ich verstehe : Man muss vor der Reise beten, dass GOTT einen vor den aufgelisteten Krankheiten bewahren möge.
Ich gebe zu, darauf hätte ich sofort kommen können, anstatt die Gemeinde damit zu behelligen.

In Demut grüßend,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2511
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Benedict XVII »

Werter Herr Anthropos,

bisweilen erinnern Ihre Fragen an diejenigen eines Weibes.
Sie sollten nicht den Fehler begehen, sich denjenigen Pseudo-Christen zuzuwenden, welche die Bibel ganz nach dem eigenen Geschmack interpretieren und umdeuten, von Mitmenschlichkeit faseln und in Wirklichkeit lediglich die Sünder einen weiteren Schritt in Richtung Hölle stoßen. Der unbedingte Glaube an den HERRn ist eine ernsthafte Angelegenheit; die Gesetze des HERRn - sind hier sehr eindeutig

Den Kopf schüttelnd und mahnend den Zeigefinger hebend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Antrophos »

Verehrter Herr Benedict,

ich danke für Ihre berechtigte Mahnung und werde sie beherzigen.

Hochachtungsvoll grüßend,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Martin Berger »

Werten Herren,

nachfolgend sehen Sie ein Beispiel, warum zwar die Strafmündigkeit drastisch gesenkt, das Alter der Volljährigkeit aber frühstens ab 40 Jahren erreicht werden sollte.
"Meine Eltern glauben nicht an Impfungen. Nun bin ich 18, wo kann ich mich impfen lassen?": Der Eintrag eines Jugendlichen aus dem VS-Bundesstaat Ohio hat auf der Plattform "Reddit" eine internationale Diskussion um Impfskepsis angefacht. Ethan berichtet, seine Eltern hätten ihn als Kind nicht impfen lassen, aus Angst vor Nebenwirkungen. "Gott weiß, warum ich noch am Leben bin", schrieb er. Er habe versucht, sie zu überzeugen, ihn immunisieren zu lassen - ohne Erfolg.

Die Impfregeln in den VSA variieren von Bundesstaat zu Bundesstaat. In Ohio können Eltern sich gegen eine Impfung ihrer Kinder entscheiden. Ethan musste deshalb warten, bis er 18 wurde. Inzwischen hat er sich nach eigenen Angaben gegen Tetanus, Hepatitis A und B, HP-Viren und Grippe impfen lassen.

Quelle: VS-Zehnaltriger läßt sich gegen den Willen seiner Eltern impfen
Einfach nur traurig. :weinen:

"Gott weiß, warum ich noch am Leben bin." Freilich weiß er dies, denn GOTT schenkt allen, die an ihn glauben und Impfungen verachten, ein langes und gesundes Leben. Der vermaledeite Bengel, der nur darauf wartete, bis er endlich 18 wurde, um sich dann impfen zu lassen, was im Grunde einer Taufe im Namens Satans gleicht, wird sich noch wundern, welche Krankheiten er plötzlich haben wird. Am Beispiel des Jugendlichen Ethan, dessen Name wohl nicht zufällig an Alkohol (Ethanol) erinnert, kann man sehen, wie undankbar die heutige Jugend ist. Die Eltern, offensichtlich gute Christen, bewahrten Ihren Sohn 18 Jahre lang vor jeder Impfung und den damit verbundenen Impfschäden, damit ihnen der undankbare Bengel dann verächtlich ins Gesicht spucken kann. Übersah dieses juvenile Monster die Stelle in der Heiligen Schrift, in welcher steht, daß man Vater und Mutter ehren soll?

Der Satz "Vater, Mutter, ich habe mich gegen Tetanus, Hepatitis A und B, HP-Viren und Grippe impfen lassen." wäre in meiner Jugend wohl blutig verlaufen. Nicht wegen der genannten Krankheiten, sondern deshalb, weil mich mein verzweifelter Vater, in Sorge um mein Seelenheil, halbtot geprügelt hätte. :hinterfragend:

Es bleibt der Funke Hoffnung, daß der Bengel sich seines Fehlers bewußt wird und endlich erkennt, daß er all die Jahre so gesund war, weil er nicht geimpft war. Und daß seine Eltern, die er so sehr verachtet, nur das Beste für ihn woll(t)en.

Bereit ungeimpft abzutreten, wenn der HERR es will,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Dick S Ding
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 22:19

Impfungen

Beitrag von Dick S Ding »

Werte Mitgläubigen,

wie lautet ihr Standpunkt zum Thema Impfungen? Ich habe schon vielerorts nachgefragt und keine eindeutige Antwort erhalten.

Ich will wissen, ob ich meinen zukünftigen Sohn impfen sollte, oder nicht.

Viele Grüße

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Fräulein Ding,

schauen Sie gefälligst die vorhandenen Themen an, bevor Sie sinnlose neue Fäden erstellen.

Zusammenfassend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Impfungen

Beitrag von Martin Berger »

Dick S Ding hat geschrieben:Ich will wissen, ob ich meinen zukünftigen Sohn impfen sollte, oder nicht.
Fräulein Gegenstand,

hier gibt es zwei Antwortmöglichkeiten. So Sie Ihren Sohn hassen, sollten Sie ihn dringend impfen lassen. Wenn Sie ihn aber lieben, so wie es sich für eine anständige Mutter gehört, dann werden Sie ihn nach Kräften davor bewahren. Um einer GOTTlosen Impfpflicht auszuweichen, laden Sie sich dieses Impfverweigerungsformular herab, welches Ihnen von der Arche Internetz freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Besser ungeimpf und tot,
als in der Höll' in Not.
:kreuz1:

Ungeimpft und Dank des HERRn kerngesund,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Stephen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 13:04

Re: Impfungen

Beitrag von Stephen »

Martin Berger hat geschrieben:
Dick S Ding hat geschrieben:Ich will wissen, ob ich meinen zukünftigen Sohn impfen sollte, oder nicht.
Fräulein Gegenstand,

hier gibt es zwei Antwortmöglichkeiten. So Sie Ihren Sohn hassen, sollten Sie ihn dringend impfen lassen. Wenn Sie ihn aber lieben, so wie es sich für eine anständige Mutter gehört, dann werden Sie ihn nach Kräften davor bewahren. Um einer GOTTlosen Impfpflicht auszuweichen, laden Sie sich dieses Impfverweigerungsformular herab, welches Ihnen von der Arche Internetz freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Besser ungeimpf und tot,
als in der Höll' in Not.
:kreuz1:

Ungeimpft und Dank des HERRn kerngesund,
Martin Berger
Sehr geehrter Herr Berger,

Sie sollten sich schämen Menschen auf die Idee zu bringen sich nicht impfen zu lassen.
Glauben hin oder her... Ich habe schon lange Ihre Beiträge gelesen und weiss ungefähr wie hier argumentiert wird:

Prinzipiell lässt sich das Verhalten von arche-internetz Nutzern wie folgt herunterbrechen.
Wird etwas abweichendes der meist Konservativen Haltung behauptet:
- Rechtschreibung und Grammatik angreifen.
- Verhaltensmuster von Individuen auf die Allgemeinheit transferieren oder andersherum (zB. Beiträge zur Jugendgeneration).
- Der Benutzername wird scherzhaft falsch, bzw. anders wiedergegeben.
Ich glaube mit einem gesunden und selbstreflektierten Verstand können selbst Sie sich weiter Punkte dazudenken.

Wunderlicher Weise habe ich auch schon vernünftige Beiträge von Ihnen lesen können, die mir gezeigt haben, dass Sie in der Lage sind auf einer sachlichen Ebene zu argumentieren und sogar Fehler einzugestehen. Daher bitte ich Sie diesen Beitrag so objektiv wie es Ihnen möglich ist zu sehen.

Der Körper ist ein biologisches System mit vielen Abstufungen von molekularbiologischen Prozessen wie Sie sicher wissen. Viren, bzw. Phagen injezieren ihre RNA in die gesunde Zelle. Die in der Zelle vorhandenen Ribosome und andere Zellorganelen replizieren diesen RNA Strang so lange bis die Zelle aufplatzt und sich das Virus weiter ausbreitet im Körper.
Manchmal ist es dem Körper möglich eine Immunantwort auszulösen um Antikörper zu aktivieren. Gelingt dem Immunsystem die Bekämpfung jedoch nicht hat man ein Problem.
Bei Impfungen handelt es sich auch sehr oft um sogenannte RNA Interferenz, damit keine Enzyme an die Phagen RNA ansetzen können, folglich kann sich das Virus nicht weiter ausbreiten.
Ich empfehle Ihnen auf ganz sachlicher Ebene richtige Studien (ich rede nicht von Populärwissenschaftlichen Material aus Pressemitteilungen) dazu zu Lesen, wenn Sie sich den akademischen Grad gewachsen fühlen und gute Englisch Kenntnisse besitzen. Gute Anlaufstellen wären folgende Seiten:
https://springer.com
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/

Wahrscheinlich werden Sie auch dieses Mal wieder etwas an meinem Beitrag finden was Sie kritisieren werden ohne konstruktiv auf den Inhalt einzugehen.
Doch vielleicht besteht die Chance das Sie sich wirklich auf genannten Seiten ein wenig umschauen werden und mit einem "offenen Geist" an die Thematik drangehen.

Mit freundlichen Grüßen
Stephen

Stephen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 7
Registriert: Sa 23. Mai 2020, 13:04

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Stephen »

Sehr geehrter Herr Berger,

mir ist gerade aufgefallen, dass in Ihrem "Impfverweigerungsformular" folgender Satz steht: "daß ich nicht an die Wirkung unlöblicher Impfungen glaube, sondern allein auf den HERRn, unseren GOTT, vertraue.".
Ich sehe da einen Wiederspruch, da es keinen Unterschied macht ob man an eine empirisch bewiesene Wirkung glaubt oder nicht, da sie so oder so wirkt.

Mit freundlichen Grüßen
Stephen

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1523
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Martin Frischfeld »

Bub Stephen,

Sie unterliegen einem leider weit verbreiteten Irrtum.

Dinge "wirken" nicht, weil sie scheinbar empirisch bewiesen sind, sondern weil es dem HERRn so gefällt.

Der Glaube an den HERRn ist zwar wörtlich gesehen identisch mit einem Glauben an etwa gutes Wetter morgen, semantisch davon jedoch um Welten entfernt! Bilden Sie sich diesbezüglich!

Zur christlichen Bildung auffordernd,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 601
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Walther Zeng »

Werter Herr Frischfeld,

leider ist es aber so, daß insbesondere die sog. hochgebildeten Menschen
das Einfachste nicht mehr verstehen können oder wollen,
nämlich das Gefallen und den Zorn des Herrn.

Anstatt zu beten und gottgefällig zu leben wursteln sie in Laboren herum
und fordern es geradezu heraus, daß der Herr nicht nur einige Viren zur Erde schleudert,
sondern Feuer und Schwefel.

Mich Ihrer Forderung zur christlichen Bildung anschließend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1268
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Opa Rauschebart »

Werte Herren,

nichts, aber auch gar nichts auf dieser Erdenscheibe geschieht ohne den Willen des HERRn. In seiner unendlichen Gnade hat er dem Menschen einen freien Willen zugestanden, so daß der Mensch nach oder auch gegen die Gebote des HERRn handeln kann. Handelt der tumbe Mensch gegen die Gebote des HERRn, dann wird die Strafe nur umso härter ausfallen, wie in der derzeitigen Situation. Der wahrhaft gläubige Mensch nimmt den Willen des HERRn in Demut und Bescheidenheit hin und bittet den HERRn um Gnade und Vergebung!

Hosiannah in der Höh'

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Ragnar Lotbrock
Stammgast
Beiträge: 515
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Ragnar Lotbrock »

Rotzfreches Gör Stephi,
Stephen hat geschrieben:
Wahrscheinlich werden Sie auch dieses Mal wieder etwas an meinem Beitrag finden(,) was Sie kritisieren werden(,) ohne konstruktiv auf den Inhalt einzugehen.
Stephen
Zuerst einmal sollten Sie tatsächlich an Ihrer Syntax- und Kommatarsetzung arbeiten, aber was will man von einem tumben, juvenilen Weibe schon erwarten?

Hören Sie bitte auf, Satans Kot (unredlich Nutella) zu konsumieren und wenden Sie sich an die warme Güte des HERRn zu, obdass Ihr Seelenheil gerettet wird.

Auch für die dümmsten, rotzfrechesten und faulsten, juvenilen Unzuchtsgören betend,
Ragnar Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 601
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,

welch eine Unvernunft und welch ein Chaos die sog Impfstoff- bzw. Medikamentenforschung erzeugt hat,
sehen wir ja gerade anhand der Verwendung von Malariamedikamenten bei Coronapatienten.
Verschaltung:
https://www.deutschlandfunk.de/covid-19 ... id=1133266

Davon noch nicht genug, es geht im Lande Maos munter weiter und selbstverständlich ventilieren die
Schreiber der Deutschen Apotheker Zeitung.

Niemand weiß zur Zeit, was die üblichen Klebstoffkonsumenten jetzt gerade alles mit Desinfektionsmitteln anstellen.
Auf jeden Fall sind die Folgen schon sichtbar.
Verschaltung:
https://www.swp.de/suedwesten/corona-de ... 99822.html


Einen Rohrstock zum Einkaufen mitnehmend
Walther Zemg
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

DerEchteBoteGottes
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Di 7. Jul 2020, 22:39

Re: Impfen ist unchristlich

Beitrag von DerEchteBoteGottes »

Grüß Gott, Gemeinde
Ich habe mich nun leider mit Corona angesteckt. Ich bin ja mit meinen 76 Jahren nicht mehr der jüngste. Ich bete darum schon seit drei Monaten zu Gott, doch es hilft nichts. Ich habe leider wie hier beschrieben keine christlichen Möglichkeiten. Nun frage ich mich: sollte ich den sicheren Weg gehen und mich impfen lassen oder sollte ich weiter zu Gott beten?

Antworten