2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ich tat Unredliches..

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

ZuGutedesHerren
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Di 8. Okt 2019, 12:16

Ich tat Unredliches..

Beitragvon ZuGutedesHerren » Di 8. Okt 2019, 13:18

Werte Gemeinde,

kürzlich, als mein Mann mich losschickte, um auf dem Markt töftes Gebäck und Gemüse zu besorgen, kam ich an einen Laden vorbei, den ich vorher nie zu Augen bekam. Es handelte sich um das Geschäft Orion. Ich erschrak bei dem Anblick, jedoch fand ich daran Interesse. Ich tat mir schwer, davon abzusehen und kaufte mir etwas zur Stillung meiner Lust (ugs. Dildo).
Als mein Mann am nächsten Tag zur Arbeit verschwand, ging ich ohne die Erlaubnis meines Mannes aus der Küche und begab mich in das Schlafzimmer. Dort tat ich Unreines mit dem Erworbenen.
Mein Mann weiß davon nichts und da ich den Bund unserer Ehe nicht brechen möchte, wäre es vielleicht besser so.
Ich fühle mich sehr unrein und bitte um Vergebung.
Da dies aber nicht reicht, frage ich, was ich in meiner Situation am besten anstellen sollte.

Sich schämend,
ZuGutedesHerren

Christ Cornelius
Häufiger Besucher
Beiträge: 142
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ich tat Unredliches..

Beitragvon Christ Cornelius » Di 8. Okt 2019, 17:10

Weib Unredlich,

entschuldigen Sie meine grobe und metaphorische Wortwahl, aber Sie sind eine vergammelte Kuh, die vor Sünde trieft. Ich elender Trottel sitze schon, vor Geilheit wie gelähmt, seit über 10 Minuten vor Ihrem Beitrag. Aber im Vertrauen auf den HERRN habe ich nun wieder Kraft geschöpft und kann Ihnen Tatsachen darlegen , mit denen Sie Ihre unzüchtigen Triebe unterdrücken können.

1. Ihre Finger fangen nach einigen Stunden an zu stinken.

2. Auch wenn Sie nicht popeln sitzen in ihrer Nase Popel.

3. Lesen Sie weitere meiner Beiträge, dort ist vieles weitere bezüglich der Widerlichkeit des menschlichen Leibes beschrieben.

Im Vertrauen auf die Tugend gezeichnet
Christ Cornelius
Wer ohne heilige Wut über Sünden redet, redet nur Schrott und wird zu Schanden !

Lehrbuch der Weisheiten

Benutzeravatar
Der Diener
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:51
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Ich tat Unredliches..

Beitragvon Der Diener » Do 10. Okt 2019, 12:27

Fragestellerin,

1) Schmeißen Sie das Ding weg.

2) Berichten Sie ihrem Ehemann, was sie getan haben.

3) Nach der Züchtigung suchen Sie sofort ihren Pfarrer auf, der wird Ihnen weiterhelfen.

Ich hoffe, dass Sie nur ein Fakir sind.

Sich bekreuzigend,
Der Diener

Christ Cornelius
Häufiger Besucher
Beiträge: 142
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ich tat Unredliches..

Beitragvon Christ Cornelius » Fr 11. Okt 2019, 15:15

Weib Unredlich,

es muss auch noch angefügt werden, dass Sie davon ausgehen müssen, in den Flammen der Hölle zu brennen, sofern Sie nicht mit dem masturbieren aufhören. Dabei wird Ihr Sekretehaufen aber nicht vergehen. Denn nach dem Tode werden die Seelen unsterblich gemacht.

Außerdem wäre Gott ungerecht, wenn er nicht die Sechsualität hassen würde. Wer sechsuelle Begierden empfindet, begeht folglich das Hassverbrechen der Gottesleugnung, denn wer an Gott glaubt, sündigt auch nicht mit bewusstem Willen ! Töten Sie also den Sünder wider den Heiligen Geist in sich, bevor am jüngsten Tage Christus Ihre ganze Person dieses Vergehen bezichtigt.

Umso mehr muss Gott gepriesen werden, wenn er es ermöglicht auf dem Pfad der Tugend zu gehen und die durch Erbsünde verfluchte Natur umzuwandeln. Mich persönlich macht es vor Bewunderung immer wieder sprachlos, wie Gott schwere sündhafte Gedanken vergeben kann, wenn man nur umkehrt. Kehren Sie also um ! Mit jeder Sünde kann es bereits zu spät sein.

Je älter Sie sind, umso schwieriger wird eine Änderung Ihrer Natur werden. Wir müssen bedenken, dass jederzeit der Tod vor uns stehen kann. Wenn Sie heute sündigen und morgen sterben, hätten Sie ein riesiges Problem. Mich persönlich belastet ja fast am meisten mein gelegentlicher und unberechenbarer nächtlicher Samenerguss. Was meinen Sie wie oft dieser mich schon zum sündigen verleitet hat ? Von mir könnte man also auch meinen ich sei verloren und verworfen wie Saul, dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf und vertraue auf Gott, dass er doch noch meine verderbte Natur ausrotten wird und mir eine neue schenkt.

Erstaunt, ob der vielen Worte
Christ Cornelius
Wer ohne heilige Wut über Sünden redet, redet nur Schrott und wird zu Schanden !

Lehrbuch der Weisheiten

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 871
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 127 Mal
Amen! erhalten: 265 Mal

Re: Ich tat Unredliches..

Beitragvon G-a-s-t » Fr 11. Okt 2019, 20:21

Werte Herren!

[E]s muss auch noch angefügt werden, dass Sie davon ausgehen müssen, in den Flammen der Hölle zu brennen, sofern Sie nicht mit dem masturbieren aufhören.

Stellt man einmal probehalber, ohne die Absicht, sündiger Unkeuschheit Vorschub zu leisten, die Frage in den Raum, was eigentlich an besagtem Vorgang so schlimm ist, wenn man die Sauberkeit wahrt und niemand anders behelligt, so findet man unter anderem:

Sir 23,16
Zwei Menschenklassen häufen Sünden auf, und eine dritte ist es, die den Zorn erregt.
Die glühende Begierde ist wie Feuerbrand; sie löscht nicht aus, bis sie sich aufgezehrt.
Der Mensch, der mit dem eignen Leibe Unzucht treibt, hört nimmer auf, bis daß das Feuer ausgebrannt.
[...]


Die mit dem eigenen Leibe Unzüchtigen werden hier NICHT direkt als solche genannt, die den Zorn erregen, aber als solche, die (wohl im Gefolge) Sünden aufhäufen, weil von animalischer Begierde getriebene Unzucht keinerlei Maß kennt. Das ist das Problem, nicht die dabei austretende Flüssigkeit. Gleichwohl ist
Dabei wird Ihr Sekretehaufen aber nicht vergehen.

eine interessante Vermutung. Ich neige ja zur (so nicht zwangsläufig korrekten) Vorstellung, daß in der Hölle in gesteigerter Form so weitergelebt wird, wie es der betreffende Sünder auf Erden getrieben hat, nur daß er es dann als falsch erkennt und insofern als ungeheuerliche Qual erlebt. Auch scheint es mir im Falle einer Masturbationsabsicht durchaus nützlich zu sein, die Möglichkeit in Erwägung zu ziehen, daß man dann vielleicht in der Hölle in Ewigkeit in einen mit allem jemals angesammelten sündhaften Ausfluß gefüllten Tank gestellt wird.

Von mir könnte man also auch meinen ich sei verloren und verworfen wie Saul, dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf und vertraue auf Gott, dass er doch noch meine verderbte Natur ausrotten wird und mir eine neue schenkt.

So ergeht es mir auch. Glücklicherweise gibt es Anhaltspunkte dafür, daß Er hoffentlich dabei ist, und Er weist mir in dieser Hinsicht durchaus die Richtung.
Besitzen Sie eigentlich ein Weib?

Christe eleison!
Gast
Folgende Benutzer sprechen G-a-s-t ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Christ Cornelius
Häufiger Besucher
Beiträge: 142
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ich tat Unredliches..

Beitragvon Christ Cornelius » Sa 12. Okt 2019, 09:35

G-a-s-t hat geschrieben:Werte Herren!

[E]s muss auch noch angefügt werden, dass Sie davon ausgehen müssen, in den Flammen der Hölle zu brennen, sofern Sie nicht mit dem masturbieren aufhören.

Stellt man einmal probehalber, ohne die Absicht, sündiger Unkeuschheit Vorschub zu leisten, die Frage in den Raum, was eigentlich an besagtem Vorgang so schlimm ist, wenn man die Sauberkeit wahrt...

Gast


Werter Herr Gast,

Gott wird durch diesen Vorgang auf´s übelste beleidigt. Nicht umsonst ist der menschliche Leib hässlich und verwesend. Wer wirklich an Gott glaubt wird niemals masturbieren. Man spricht ihm dadurch ab, ständig die Augen auf einen zu haben und weise zu sein. Denn sonst würde man sich schämen, wenn man überzeugt ist, dass Gott die Frevelhandlung sieht.

Von sündhaften Gedanken matt
Christ Cornelius
Wer ohne heilige Wut über Sünden redet, redet nur Schrott und wird zu Schanden !

Lehrbuch der Weisheiten


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste