0 Tage und 8 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schnelle Soforthilfe

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Benutzeravatar
Der Diener
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 49
Registriert: Mo 22. Jul 2019, 13:51

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Der Diener »

Sehr geehrter Herr Berger,

ich bedanke mich für ihre Worte. Danke, dass Sie mich auf meine Dummheit hinweisen. Es war eine blöde Idee, ich entschuldige mich, die Gemeinde mit solcher Blödsinn zu belästigen.

Sich schämend
Richárd Herczeg

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Berger »

Bub Herczeg,

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

Gütig dreinschauend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Heribert von Hohensteyn
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 3
Registriert: Do 8. Aug 2019, 16:33

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Heribert von Hohensteyn »

Werter Herr Berger,

obschon mir bewusst ist, diesem Brett erst kürzlich zugehörig zu sein, möchte ich Ihrer Ausführung höflichst widersprechen:

Ist es nicht unlängst in früheren Generationen ein Ausdruck der guten Sitte gewesen, einen jungen Bub mit einer ebenso jungen redlichen Dame zu vermählen?

Man stelle sich vor, seinen Spross zu spät an ein zu altes Weib zu verheiraten.
Dies widerstrebt der Vorstellung einer guten Partie.

Ebenso möchte ich hinzufügen, dass ein Fräulein jüngeren Alters noch durch den Gatten formbar ist.
Die Lernfähigkeit nimmt bekannter Maßen im fortschreitenden Alter ab.

Sofern der Bub Herczeg eine gute Partie in jungen Jahren erwerben konnte und seinem Werten Herrn Vater eine Vermählung nicht zuwider ist, so denke ich, sollte er dieses Bündnis unbedingt eingehen und den Gang zu einem Pfarrer zum Zwecke der Vermählung keinesfalls scheuen.

Hochachtungsvoll

Heribert von Hohensteyn

Aschenputtel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 16
Registriert: So 17. Sep 2017, 17:52

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Aschenputtel »

Liebe Gemeinde,
wenn der werte Herr Herczeg ein liebe junge Frau fürs Leben gefunden hat, sollte er sie doch auch mit Gottes Segen zu seiner Frau nehmen. Ich könnte mir auch für mich eine Heirat in jungen Jahren, wenn ich volljährig bin, gut vorstellen, wenn mir der Himmel einen lieben jungen Mann schickt, der mich auch gut behandelt.
Hochachtungsvoll
Aschenputtel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Berger »

Aschenputtel hat geschrieben:...wenn mir der Himmel einen lieben jungen Mann schickt, der mich auch gut behandelt.
Weib Aschenputtel,

nicht der Himmel ist dafür zuständig, sondern Ihr Vater. Das heißt, sofern dieser bekannt ist. Ist dies nicht der Fall, hat sich ein sonstiger Vormund auf die Suche nach einem Ehemann für Sie zu begeben. Zuvor muß er jedoch dafür sorgen, daß Sie ordentlich, also christlich, erzogen werden, damit die Mitgift nicht zu hoch ausfällt. Sie wollen doch Ihren jetzigen Vormund nicht ins Armenhaus bringen!?

GOTT sei Dank schon verheiratet,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

GotthaßtZeichenporno
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 09:25

Japanische Cartoon Sechsualbilder

Beitrag von GotthaßtZeichenporno »

Guten Tag fromme Foren Besichtiger, mein Name ist Hans-Jürgen und ich habe mich hier angemeldet, weil mein sonst sehr lieber Sohn Gustav sich Abends nach dem Abendmahl in sein Gemach begibt. Eines Abends (ich wollte ihm mitteilen das er vergas seinen Platz zu säubern) wollte ich in sein Gemach, doch als ich vor seiner Tür stand vernahm ich laute unzüchtige Geräusche in einer Fremdsprache wie ich sie sonst nur von meinem Asiatischen Mitangestellter Schwing dei Ding vernehme. Ich habe ihm Mitgeteilt das er dies nicht tun solle und habe ihn auch mit meiner Fliegenklatsche gezüchtig (hat er ja auch verdient). Nun habe ich angst das mein Sohn vom Teufel höchst Persönlich besessen ist und ich ihn verlieren werden. Nun wende ich mich an eure Gemeinde, da der nette Herr Pfarrer ihm auf der Herren Toilette ihm nicht helfen konnte und die Lieferung von Weihwasser verspätet sich . Vielen lieben dank für eure Antworten Hans-Jürgen Christ aus Leidenschaft :kreuz3:

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 89
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Marconiac »

Schmierfink Japanische Schmutzfilme,

zuerst einmal sollten Sie sich vom Herrn Pfarrer oder einem der redlichen Brettmitglieder hier züchtigen und erziehen lassen. Ihre Rechtschreibung ist unter aller Kanone!
Nicht verwunderlich, dass Ihr Sohn ein so verlotterter Bursche wird, bei so einem Rabenvater.

Dass Sie dann noch solch einen unzüchtigen Forennamen gewählt haben, sagt schon alles.

Den Glauben an die Menschheit verlierend,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

GotthaßtZeichenporno
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 09:25

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von GotthaßtZeichenporno »

Herr Markoverreckut. Wenn mein Name für sie "unpassend" ist, sollten sie ganz klar erziehen ;) Aber bedenken sie: Jemand der niac (von Maniac Red. Verrückt) sollte sich anmaßen andere anzuprangern. Außerdem Glückwunsch das sie es geschafft haben meinen Text zu lesen, der wohl offensichtlich nicht ernst geschrieben wurde (das Problem ist ernst und real). Der Herr Pfarrer sieht das genau so wie sie und sie haben alles richtig gemacht, aber bitte bedenken sie ihr Profil. Gott zum Gruß Lukas

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Dr. Waldemar Drechsler »

Hochgeehrter Bursche Lukas/Hans-Jürgen!

Diese Brettgemeinde verfolgt indessen einen tiefgründigeren Zweck als die postferiale Belustigung eines Sonderschülers, der Wörter, die er im neuen Schuljahr kennengelernt hat, erfolglos aneinanderzureihen versucht, um sinnentleerte Sätze zu bilden, Sackerlot. Womöglich reichen die Ihrigen Kenntnisse für ein Berliner Abitur, doch den hohen Ansprüchen an Qualität des redlichen Teiles des Zwischennetzes werden sie kaum gerecht. Statt der Besessenheit Ihres vermeintlichen Sohnes sollten wir viel mehr Ihre eigene thematisieren, die Ihnen an dieser Stelle zu attestieren sei. :kreuz3:

Besorgt zu Weihwasser und Peitsche schielend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Marconiac
Häufiger Besucher
Beiträge: 89
Registriert: Fr 3. Mai 2019, 12:34

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Marconiac »

Bursche Lukas/Hans-Jürgen/oder wie auch immer Sie heißen,

dieser Name ist ein Pseudonym und hat nichts mit einem Verrückten zu tun. Er dient eher dazu, im realen Leben nicht vor solch besessenen Jugendlichen wie Ihnen angegriffen zu werden. Das ist ja schon oft genug bei anderen redlichen Brettmitgliedern passiert, wie man im Faden zu #ichAuch lesen kann.

Dazu, dass ich Ihren Text lesen kann, müssen Sie mich nicht beglückwünschen, ich bin ja kein klebstoffschnüffelnder Hanfgiftspritzer. Allerdings war das bei Ihrer Schmiererei wahrlich nicht ganz so einfach.

Alles andere wurde durch den hochverehrten Herrn Dr. Drechsler schon gesagt. Nichts, was ich hinzufügen könnte, würde seine keusche und starke Aussage auch nur im geringsten stärken. Daher halte ich demütig meinen Mund.

Demütig,
Marconiac
Zucht bewahren ist der Weg zum Leben;
wer aber Zurechtweisung nicht achtet, geht in die Irre.
Sprüche 10:17

GotthaßtZeichenporno
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 9
Registriert: Mo 19. Aug 2019, 09:25

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von GotthaßtZeichenporno »

Ihr habt mich wohl erwischt. Tja ich bin wirklich ein Schüler, der zur Belustigung und um zu schauen wir die Brettmitglieder reagieren würden eine kleine fake Geschichte schrieb. Tut mir echt leid das ihr ein schlechtes Bild von mir habt, aber ihr wart bestimmt auch mal jung und habt viel schlimmeres gemacht (wie sagte Jesus "Wer Sündenfrei ist werfe den ersten Stein"). Ehrlich gesagt bin ich nicht mal Kathole sonder Lutheraner, also habe ich hier wohl eh nichts zu suchen (wenn man sieht wie ihr alle verdammt die nicht Katholisch oder Orthodox sind).

Mit unfreundlichen grüßen Hans-Jürgen oder auch Lukas genannt
PS: Ich mache gerade mein Abitur in Schleswig-Holstein. Wäre ich in Bayern hätte ich dort Medizin Studieren können, weil sie alle nehmen (genauso wie Berlin)

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1232
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Dr. Waldemar Drechsler »

GodLovesHentai hat geschrieben:..., aber ihr wart bestimmt auch mal jung und habt viel schlimmeres gemacht ...
Hochgeehrter Bursche Lukas!

Wahrlich, wer ohne Sünde, der werfe den Stein, Potztausend! Ich vermag mich an meine Zeit als Dreikäsehoch zu erinnern, so schlug mich mein Herr Vater windelweich, als ich einst unredlicherweise vor dem Essen zu beten vergass und direkt bei Tisch zu Mutters Braten schielte. Hach, welch schöne Anekdote, Donnerknipsel.
Fromme Lutheraner sind selbstverständlich willkommen, so schreibt die Arche Internetz den interkonfessionellen Austausch seit vielen Jahren gross. Zu bezweifeln sei allerdings, dass jeder verlauste Bengel zu einem Studium der Medizin zugelassen werden würde, um dies nicht sogleich kategorisch auszuschliessen. Meine Kollegen wissen allesamt zwischen einer Konjunktion und einem Artikel zu differenzieren und nutzen Kommata nicht planlos nach selbst erdachten Regeln - hier sollten Sie dringlichst ansetzen, wenn Sie nicht von den eigenen Kommilitonen verlacht werden möchten, Parbleu. :kreuz4:

Warnend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Wahrheit Pur
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: So 25. Aug 2019, 15:47

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Wahrheit Pur »

Werter Herr Dr. Drechsler,

vielen Dank für die Beschreibung der Züchtigung durch ihren Herrn Vater als sie ein Dreikäsehoch waren und auf des Mutters Braten schielten. Wir müssen eben alle lernen, dass die Frömmigkeit durch jeglichen Genuss weltlicher Güter verderbt wird. Die einen verinnerlichen es durch wohlgesinnte Eltern, andere wiederum durch Trübsal infolge der Erkentnis eigener Sündhaftigkeit.

Folglich verdient auch ein Kind, welches sabbernd vor einer Tafel Schokolade oder eines guten Schnitzels sitzt zumindest eins hinter die Ohren. Unterbindet man solches Verhalten nicht, wird es nicht erkennen, dass jede natürliche Emotion unseres Urvates Adams zu verabscheuen ist.

Die Freude über weltlich Güter darf in einem Christenherz nicht zu roher Freude ausarten wie sie die Heiden haben. Des Christen einzige Freude muss die Vergebung der Sünden, die Abtötung der alten menschlichen Natur und die Aufnahme ins Himmelreich sein. Jede Sinnlichkeit muss je nach schwere entweder eingeschränkt oder abgetötet werden.

Betend, dass die sündhafte Gesellschaft keine weltlichen Freuden mehr hat
Wahrheit Pur

Peter Malischewski
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 39
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 18:57

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Peter Malischewski »

Werte Herren,
nichts anderes als reine Sorge treibt mich dazu, heute in diesem Faden zu Ihnen zu schreiben. Nachdem mein Weib mich gestern erzürnte, indem es ein Stück Pilz, das beim Kochen aus der Pfanne gefallen war verzehrte (Völlerei! Und auch noch vorm Tischgebet, Sapperlot!) , kettete ich es - wie üblich- in der Küche fest. Nun jedoch klagt mein Weib seit gestern über starken Durst. Ich jedoch halte es für einen Teil der Züchtigung, dass das Weib auf derlei Annehmlichkeiten verzichten muss. Schließlich fastete der HERR auch ohne Brot und Wasser in der Wüste. Nun plagen mich dennoch Zweifel. Soll ich dem Weib einen Napf mit Wasser gewähren?

Fragend,
Peter Malischewski

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitrag von Martin Berger »

Peter Malischewski hat geschrieben:Soll ich dem Weib einen Napf mit Wasser gewähren?
Herr Malischewski,

dies sollten Sie, denn Sie sind ja, ungleich Ihrem Weib, kein Unmensch. Ihr ungehorsames Weib versuchte wohl aufzubegehren und steht Ihnen, was unübersehbar ist, feindlich gegenüber. Doch so steht es geschrieben in der Heiligen Schrift:
Hungert deinen Feind, so speise ihn mit Brot; dürstet ihn, so tränke ihn mit Wasser.

Sprüche 25,21
Sollten Sie dennoch eine Erziehungsmaßnahme damit verbinden wollen, böte sich eine unvollständige Befüllung des Napfes an. Freilich nicht ohne zu erwähnen, daß er bei einem gehorsameren Verhalten inskünftig wieder vollständig befüllt wird.

Gerne als Eheberater tätig,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten