0 Tage und 19 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1048
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 49 Mal
Amen! erhalten: 139 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Opa Rauschebart » Di 23. Apr 2019, 17:48

Herr Joch,

die Teilnahme ist in diesem speziellen Fall nicht als erlaubt, sondern als verpflichtend einzustufen. Ad secundum ist eine derartige Teilnahme rein passiver Natur!

Weisend, einen scharfen Pflasterstein in der Hand wippend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Ockham
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 24
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 08:30
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Ockham » Mo 29. Apr 2019, 17:41

Werte Herren,

die armen Seelen sind von Dämonen besessen. Was es benötigt, ist ein professioneller Exorzismus.

Mit freundlichen Grüßen,

Ockham

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8380
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1949 Mal
Amen! erhalten: 1880 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 7. Mai 2019, 12:06

Werte Herren,

wie investigative Journalisten eruierten, stammt der juvenile Kommunist Kevin K., welcher redliche Unternehmer enteignen will, zu allem Überfluß auch noch vom anderen Ufer.

Schalten Sie hier


Kevin Kühnert privat: Homosechsualität, Familie, Karriere: So lebt der beliebte Juso-Chef

Der Rebell der SPD ist 29 Jahre alt und hört auf den Namen Kevin Kühnert. Doch wer ist der Juso-Chef, der die #NoGroko-Kampagne anführt? Was Sie über Kevin Kühnert privat wissen müssen, erfahren Sie hier.

Bild

Kevin Kühnert spricht erstmals über seine Homosechsualität

Kühnert, der ledig ist und in Berlin lebt, hat in einem Interview mit "Siegessäule.de", im März 2018 erstmals über seine Homosechsualität gesprochen. Darin zieht er vor allem vor Ex-Bürgermeister Klaus Wowereit seinen Hut, den er auch als einen wichtigen Fixpunkt bezeichnet. "Er hat etwas gemacht, was ich vorbildhaft finde: in die Offensive gehen. Wenn man mit sich selbst klar ist, fällt es auch viel leichter, Angriffe abzuwehren. Insofern war Wowereits Aussage "Ich bin homopervers und das ist gut so" ein Meilenstein für mich.



Ehrlich gesagt erstaunt mich diese Nachricht kaum.

Dennoch möchte ich mich in aller Form von Falschmeldungen distanzieren, welche von interessierten Kreisen lanciert wurden.
Bild

Herr Kühnert erfreut sich bester Gesundheit.

Stets der Wahrheit verpflichtet,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1771
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 423 Mal
Amen! erhalten: 455 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 7. Mai 2019, 15:04

Werte Mitglieder,

obschon Herr Kühnert ein übler Verbrecher (vom Schlage eines W. I. Lenin) ist, bedaure ich doch, von seiner Homo-Erkrankung zu hören. Ich wünsche Herrn Kühnert gute Besserung!

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8380
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1949 Mal
Amen! erhalten: 1880 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 7. Mai 2019, 16:03

Werter Herr Gruber,

Ihr redliches Mitgefühl ehrt Sie!

Diese auffällige Häufung an körperlichen und geistigen Abnormitäten sollte all jenen Eltern zu denken geben, welch erwägen deren Nachwuchs mit dem Namen "Kevin" zu strafen. Multiple Behinderungen scheinen eine unausweichliche Folge jenes Frevels zu sein.

Warnend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin BergerOpa RauschebartWalter Gruber seniorKurat Orium
Lerne leiden, ohne zu klagen!

DerNomade
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Di 30. Apr 2019, 08:45

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon DerNomade » Di 7. Mai 2019, 19:08

Werter Herr Franz Joseph
in der Tat hat der Namen Kevin eine schlechte Aura, ob er er allerdings zum Schwulsein führt wage ich nicht zu bestätigen.

Über Namen und ihre Bedeutung nachdenkend
Alfred

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1048
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00
Hat Amen! gesprochen: 49 Mal
Amen! erhalten: 139 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Opa Rauschebart » Di 7. Mai 2019, 22:36

Werter Herr von Schnabel,

vielen Dank für Ihre investigative Hochleistung.
Nun ist alles klar, wie Herr "Kevin" zu seinen Enteignungsphantasien kam.

Seine Herkunft, sein Vorname, die Tatsache, daß er ein tumber zweifacher Studienabbrecher ist und zu allem Überfluß auch noch andersherumsechsuell ist.
Er hat offensichtlich Hirnbrand im Endstadium.
Ich befürchte, daß selbst ein lobotomischer Eingriff nichts mehr bringt.

Enttäuscht das Eispickelwerkzeug weglegend und für die arme Seele betend

Opa Rauschebart
Folgende Benutzer sprechen Opa Rauschebart ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8380
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1949 Mal
Amen! erhalten: 1880 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 8. Mai 2019, 05:50

Werter Herr Rauschebart,

was hätte alles aus dem jungen Mann mit einem redlichen Vornamen werden können?

Ein anderes Elternpaar taufte deren keuschen Bub, nur wenige Jahre vor dem hier genannten Echsemplar, auf den rechten Namen "Sebastian".

Obwohl jener Sebastian ebenfalls keinen Berufabschluß erlangen konnte, und auch sonst nicht die hellste Kerze auf dem Kuchen des HERRn war, wurde dieser bereits zu einem hervorragenden Führer dessen Heimatlandes und führt erfolgreich eine geachtete Regierung der christlichen Mitte.

Ein Verbot unchristlicher Vornamen fordernd,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Gotteshammer
Häufiger Besucher
Beiträge: 69
Registriert: Do 12. Dez 2013, 23:23
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Gotteshammer » Fr 10. Mai 2019, 06:38

Sehr geehrte Herren,

man mag über die Engländer sagen, was man will, aber unbestritten besitzen diese Insulaner einen goldigen Humor.

Diesen feinen britischen Humor bewiesen dieser Tage die Veranstalter einer, an sich unlöblichen, Kuppelschau.

Man schickte den Gewinner, einen unkeuschen Hinterlader und dessen Stecher, auf eine höchst redliche Insel, wo man falschsechuelle Element noch zu deren eigenen Besten ein Zuchthaus steckt.

Hoffentlich kommen die beiden jungen Männer in zehn Jahren geheilt zurück mach Hause!

Redliche Schaltung

Peinlicher Patzer

Dating-Show schickt schwules Paar auf Insel, auf der Homosechsualität verboten ist

In der britischen Kuppelshow "Blind Date" fand sich ein homosexuelles Pärchen. Die beiden gewannen eine Reise in die Karibik – als sie dort allerdings ankamen, erfuhren sie, dass auf der Insel St. Lucia Homosechsualität unter Strafe steht. Wie konnte das passieren?

Bild

Erinnert ihr euch noch an die Kuppelshow "Herzblatt", die bei uns in den Neunzigern von Rudi Carrell und später von Rainhard Fendrich moderiert wurde? Ein Single darf drei paarungswillige Kandidaten, die hinter einer Trennwand versteckt sitzen, befragen, bis er sich anhand der Antworten für einen der drei entscheidet. Die beiden Gewinner-Singles dürfen dann zusammen in Urlaub fahren und sich dort besser kennenlernen. Diese Show gibt es seit 1985 auch in Großbritannien. "Blind Date" heißt sie dort. Und vor kurzem ließ der Sender Channel 5 zum ersten Mal darin bi- und homosechsuelle Singles nach potenziellen Partnern suchen.
Brunei, Bandar Seri Begawan: Ein Kind geht an der Sultan-Omar-Ali-Saifuddin-Moschee vorüber.
Menschenrechte
Nicht nur in Brunei droht Homosechsuellen die Hinrichtung: Wo Schwulsein den Tod bedeutet

So weit, so romantisch. In der entsprechenden Folge machte sich Kosmetiker und Beauty-Experte Jordan Shannon auf die Suche nach der großen Liebe. Und es sieht aus, als hätte er dabei Glück gehabt: Er entschied sich für das männliche Model Jesse Drew, und bei den beiden schien es wirklich zu funken. Auf die Freude über das Zusammenfinden und den gemeinsamen Urlaub folgte allerdings ein ziemlicher Schock. Denn bei Channel 5 hat derjenige, der die Gewinner-Reise für die beiden plante, ganz offensichtlich überhaupt nicht aufgepasst. Auf der Insel St. Lucia in der Karibik ist Homosechsualität nämlich illegal.
"Ich dachte nur: Was zur Hölle?!"

Jordan und Jesse erfuhren davon allerdings erst, als sie in der Karibik angekommen waren. Dort warnte sie jemand, dass Homosexualiät auf St. Lucia mit bis zu zehn Jahren Gefägnis bestraft werde, wenn man erwischt würde. Der "Blind Date"-Gewinner war fassungslos. "Ich wusste davon nichts, bis es mir auf dem Weg zum Hotel jemand sagte. ich dachte nur: Was zur Hölle?!", berichtet Jordan im Gespräch mit den "Manchester Evening News". Jesse sagt: “Ich war sehr nervös. Die Security im Hotel erzählte uns, dass die meisten homoperversen Männer dort im Geheimen leben, weil Homosechsualität verboten ist."

Das Pärchen hatte allerdings Glück und konnte einen schönen Urlaub erleben, ohne verhaftet zu werden. Trotzdem sind beide irritiert von der Auswahl des Urlaubsziels. Auch der Sender Channel 5 will dem peinlichen – und nicht ungefährlichen – Patzer bei der Planung nachgehen. "Wir wussten davon nichts und werden das ausführlich mit der Produktionsfirma besprechen", verteidigt sich ein Sprecher des Senders. Zumindest dürfte nach diesem Schrecken klar sein, dass ein solcher Fehler kein zweites Mal passieren wird.


Die Melone vor den Nordsee-Inselaffen lüpfend,
Hammer
Folgende Benutzer sprechen Gotteshammer ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Kurat Orium
Häufiger Besucher
Beiträge: 65
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 12:25
Hat Amen! gesprochen: 56 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Kurat Orium » Fr 10. Mai 2019, 08:41

Famoser Herr Gotteshammer,

vielen Dank für die amüsante Verschaltung. Auch ich ziehe meinen Hut vor diesem feinsinnigen Humor der Inselaffen (unredl. Monkey Island), welcher zuweilen trockener erscheint als die Sündenspalte meines überaus keuschen Eheweibes.

Köstlich fand ich auch diese Äußerung:

Der über den Jordan gehen sollte hat geschrieben:[...]ich dachte nur: Was zur Hölle?![...]


In der Tat, was zur Hölle. Noch macht er sich lustig darüber, aber im Nachhinein wären ihm 10 Jahre Zuchthaus sicher lieber gewesen als eine Ewigkeit im Schwefelsee. Ich bete für seine Erlösung.

Es grüßt

K.O.
Folgende Benutzer sprechen Kurat Orium ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Berger
-
Denn die Hure ist eine tiefe Grube, und die fremde Frau ist ein enger Brunnen. - Sprüche 23,27
-

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1771
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 423 Mal
Amen! erhalten: 455 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 10. Mai 2019, 09:30

Werte Mitglieder,

der folgende Artikel ist eine schöne Zusammenfassung des christlichen Standpunktes zum Thema Homosechsualität, formuliert von Pater Romano Christen, Ausbildungsleiter für Prieseranwärter im Erzbistume Köln:
https://www.ksta.de/koeln/ausbilder-des ... t-32515688

Leider wurden seine vernünftigen Standpunkte zum Zwecke der Diffamierung präsentiert und behauptet, sie seien falsch - freilich ohne ein einziges Argument. Es ist vielmehr so, wie Pater Christen ja immer wieder predigt, dass die sogenannte „Schwulen-Lobby“ daran arbeitet, unsere ganze Gesellschaft zu unterminieren. auch dieser Artikel soll wohl jene Aufgabe erfüllen, scheitert aber daran, weil die trefflichen Aussagen des Priester-Ausbilders die für jedermann erkennbare WAHRHEIT sind!

Ich habe erwählt den Weg der Wahrheit,
deine Urteile habe ich vor mich gestellt.
(Psalm 119,30)


Gezeichnet,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Kurat OriumMartin Berger
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Ockham
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 24
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 08:30
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Ockham » Sa 18. Mai 2019, 10:51

Werte Herren,

wieso ist eigentlich der Faden "Homosechsualität" in der Abteilung "Sechsualität"?? Ist dieser Faden in der Abteilung "Der Pranger" nicht viel besser aufgehoben!?

Fragend,

Ockham
Folgende Benutzer sprechen Ockham ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11718
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2399 Mal
Amen! erhalten: 2472 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Sa 18. Mai 2019, 12:34

Herr Ockham,

bei der Homoperversität handelt es sich um eine durch die Abkehr von GOTT bedingte geschlechtliche Ver(w)irrung, weshalb Sie in Sechsualkundebereich untergebracht wurde. Ihr Einwand ist freilich berechtigt, pieße er doch auch in den Bereich "Pranger". Es ist nun mal so, daß sich manche Themen nicht klar trennen lassen.

Anmerkend,
Martin Berger

Ockham
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 24
Registriert: Mo 22. Apr 2019, 08:30
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Ockham » Mo 20. Mai 2019, 11:16

Werter Herr Berger,

das stimmt wohl, manche Themen lassen sich nicht klar trennen. Wie wäre es damit eine neue Abteilung zu eröffnen, mit dem Namen "Unrat". Da würde dieser Faden doch perfekt hinein passen. Aber sie sind der Brettleiter, ich respektiere ihre Regeln.

Mit freundlichen Grüßen,

Ockham


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast