0 Tage und 22 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2377
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 832 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Benedict XVII » Di 12. Jun 2018, 16:41

Cassandra_bibel hat geschrieben:Nun die Stellung der Frau ist absolut altmodisch.

Wertes Frl. Cassandra,

die Gesetze des HERRn sind ewig.
Sie galten bei der Erschaffung der Erdscheibe vor 6000 Jahren, sie galten vor 1000 Jahren, sie gelten heute und sie werden bis hin zum Jüngsten Gericht Gültigkeit besitzen.
Die Stellung des Weibes als treue Dienerin und Helferin des Menschen ist in der Bibel klar dokumentiert.
Hier gibt es nichts daran zu interpretieren - vielmehr ist der Befehl des HERRn freudig anzunehmen.

Ein Leben als Hausfrau und Dienerin Ihres keuschen Gatten wird auch für Sie die Erfüllung bringen.

Gerne erklärend

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Cassandra_bibel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Cassandra_bibel » Di 12. Jun 2018, 18:55

Benedict XVII hat geschrieben:
Cassandra_bibel hat geschrieben:Nun die Stellung der Frau ist absolut altmodisch.

Wertes Frl. Cassandra,

die Gesetze des HERRn sind ewig.
Sie galten bei der Erschaffung der Erdscheibe vor 6000 Jahren, sie galten vor 1000 Jahren, sie gelten heute und sie werden bis hin zum Jüngsten Gericht Gültigkeit besitzen.
Die Stellung des Weibes als treue Dienerin und Helferin des Menschen ist in der Bibel klar dokumentiert.
Hier gibt es nichts daran zu interpretieren - vielmehr ist der Befehl des HERRn freudig anzunehmen.

Ein Leben als Hausfrau und Dienerin Ihres keuschen Gatten wird auch für Sie die Erfüllung bringen.

Gerne erklärend

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter



In der keuschheit hab ich schon versagt und eine Hausfrau bin ich auch nicht, da helfen auch keine Schläge,
Mir ist Suppe verbrannt und die Mikrowelle in die Luft geflogen ...
Cas

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 802
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 238 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 12. Jun 2018, 19:33

Fräulein Kasserole,

dies ist natürlich nur teilweise unerfreulich.
Eine dünne Suppe brennt eher nicht an. Womöglich kann man sie so lange kochen lassen, bis die Flüssigkeit so weit verdampft ist, daß der Bodensatz in der Tat anbrennen könnte. Dies würde jedoch mehrere Stunden dauern, sodaß ich den Wahrheitgehalt Ihrer Darstellung anzweifle.
Eine Kleinwelle indes ist ohnehin unnötig und unredlich, allenfalls zum Trocknen oder Vorgaren von Kleintieren wie Hamstern oder Meerschweinchen gedacht. Fragen Sie Meister Wong.
Vermutlich fehlte Ihnen bisher eine gute Lehrerin in dieser Hinsicht. Sie sollten schleunigst eine Hauswirtschaftsschule besuchen.

Bild
Glückliche Weiber lernen alles wichtige für das Leben in der Hauswirtschaftsschule!

Mit etwas Glück nimmt man Sie noch für das laufende Schuljahr auf.

Die Daumen drückend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerDr. Benjamin M. Hübner

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 408
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 310 Mal
Amen! erhalten: 319 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Di 12. Jun 2018, 22:32

Werte Herren, unwertes Weibergeschmeiß,

ich kenne den lustigen Ausspruch "Frauen an die Macht" nur in seiner vollständigen Version, die ich dem Faden hiermit hinzufügen möchte:

vollständiger Ausspruch hat geschrieben:Frauen an die Macht:
Macht den Abwasch,
Macht das Essen,
Macht die Wäsche!

Da sich dumme Weiber nur halbe Sachen merken können (wenn überhaupt), ist ihnen das sinnerhaltende Tradieren von Weisheiten leider nicht möglich!

Es fühlt sich an das dümmliche Weibsbild Abrachsa erinnert,
Dr. Benjamin M. Hübner
Folgende Benutzer sprechen Dr. Benjamin M. Hübner ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Cassandra_bibel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Cassandra_bibel » Mi 13. Jun 2018, 12:33

Dr. Benjamin M. Hübner hat geschrieben:Werte Herren, unwertes Weibergeschmeiß,

ich kenne den lustigen Ausspruch "Frauen an die Macht" nur in seiner vollständigen Version, die ich dem Faden hiermit hinzufügen möchte:

vollständiger Ausspruch hat geschrieben:Frauen an die Macht:
Macht den Abwasch,
Macht das Essen,
Macht die Wäsche!

Da sich dumme Weiber nur halbe Sachen merken können (wenn überhaupt), ist ihnen das sinnerhaltende Tradieren von Weisheiten leider nicht möglich!




Es fühlt sich an das dümmliche Weibsbild Abrachsa erinnert,
Dr. Benjamin M. Hübner



Wie können Sie eigentlich so mit mir reden....
Widerlich....
Ich möchte keinem Mann zu Füßen liegen, sondern unabhängig sein
Ich besitze einen hohen IQ und besitze die Fähigkeit mit Worten umzugehen. Diese nutze ich auch hin und wieder und möchte dies beruflich machen...
Von wegen Hausfrau ...
Cas

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 802
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 238 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 13. Jun 2018, 12:56

Fräulein Kasserole,

Intelligenz würde sich bei einem Weib beispielsweise durch besonders gute Kochkünste äußern oder hartnäckige Flecken aus der Kleidung zu entfernen.
Sie können aber nichts! Ihre Muttersprache zu beherrschen ist indes keine Leistung. Jede Person, die nicht geistig behindert ist, kann dies. Das ist auch die Mindestvoraussetzung, um z.B. Journalist werden zu können. Eine gewisse Neigung zum Schwachsinn wird dieser Tage jedoch auch dort vorausgesetzt.
Sie können ja heute Ihre Schreiblust beim Verfassen eines schnaften Einkaufszettels freien Lauf lassen. Sicher wird Sie das ebenso erfüllen wie Ihre tumben Kleinmädchenträume.

Dem Fräulein gütig den Kopf tätschelnd,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Antrophos » Mi 13. Jun 2018, 14:27

Cassandra_bibel hat geschrieben:
Antrophos hat geschrieben:Frau Cassandra,
haben Sie die Stelle im Katechismus über Mann und Frau gelesen? Wenn Sie es gelesen hätten, würden Sie es nicht überholt und altmodisch finden. Bitte lesen Sie es sich durch und schreiben Sie, was genau Sie daran kritisieren oder nicht zeitgemäß finden. Das würde mich wirklich sehr interessieren. Diese Stelle im Katechismus hat schließlich noch niemand schlecht gefunden.
Falls Sie mich nicht verstehen : Ich meine den Link den Walter Gruber senior Ihnen in seinem ersten Beitrag zukommen ließ.
Erstaunt, wie man den Katechismus überholt finden kann
Eduard Anthropos


Nun die Stellung der Frau ist absolut altmodisch.
Heute dürfen Frauen Lernen und studieren und alles mögliche tun und lassen was sie wollen

Cas


Frau Cassandra,
immernoch warte ich vergeblich auf eine Antwort. Ich wiederhole meine Frage :
Haben Sie den Link von Walter Gruber senior wirklich gelesen? Dann sagen Sie mir bitte, wo steht, dass Frauen nicht studieren dürfen. Welche Stellung der Frau wird in diesem Link beschrieben, welche Sie altmodisch finden?
Ich bin 26 Jahre alt und verheiratet, weder ich, noch meine Frau können in diesem Link etwas Altmodisches finden.
Vielleicht lesen Sie einen Text in Zukunft durch bevor Sie ihn beurteilen?
Kopfschüttelnd,
Eduard Anthropos

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2377
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 832 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Benedict XVII » Mi 13. Jun 2018, 15:02

Cassandra_bibel hat geschrieben:Wie können Sie eigentlich so mit mir reden....
Widerlich....
Ich möchte keinem Mann zu Füßen liegen, sondern unabhängig sein
Ich besitze einen hohen IQ und besitze die Fähigkeit mit Worten umzugehen. Diese nutze ich auch hin und wieder und möchte dies beruflich machen...
Von wegen Hausfrau ...
Cas

Frl. Cassandra,

es tut mir ja leid, Sie aus Ihren Träumen reißen zu müssen.
Die höchste Tugend eines Weibes ist jedoch der unbedingte Gehorsam.
Einzig Ihr Vormund besitzt das Recht, über Sie zu entscheiden.
Leider ist ersichtlich, daß eben jener Vormund seine Pflicht Ihnen gegenüber bisher vernachlässigt hat, eine umfangreiche Züchtigung scheint dringend erforderlich zu sein.
Letztendlich besitzen Sie ein Recht darauf, erzogen zu werden.

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Sayori_Neu
Brettkasperl
Beiträge: 168
Registriert: Do 12. Apr 2018, 13:37
Hat Amen! gesprochen: 25 Mal
Amen! erhalten: 7 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Sayori_Neu » Mi 13. Jun 2018, 15:50

Werte Gemeinde,

obgleich ich es übertrieben finde, einen solchen Faden zu erstellen, stößt es mir sauer auf wenn ich sehe wie Cassandra behandelt wird.

Ständig geht es hier um die Stellung der Frau, aber schon mal darüber nachgedacht dass die Einstellung der Arche einfach nicht mehr Zeitgemäß ist? Und bevor mir jemand wieder mit dem Argument kommt, dass die Bibel alterslos ist : Das was in der Bibel geschrieben wurde, war vor was weiß ich wie vielen Jahren. Die Welt hat sich aber verändert, die Menschen sind klüger geworden. Und wer sagt dass das was in der Bibel steht, nicht einfach ausgedacht ist? Ich meine, genau wissen können Sie es nie..

(Zumal dieses 'heilige ' Buch dazu geschrieben wurde, um nichts als Unterdrückung und Unglück zu stiften. Ganz ehrlich, man(n) muss schon ziemlich masochistisch sein, um sich das freiwillig anzutun. )

Genervt von dem Prüfungsstress,
Star

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2377
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 832 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Benedict XVII » Mi 13. Jun 2018, 16:42

Frl. Sayori,

darf ich mich erkundigen, welche Prüfung Sie ablegen?

Grüße

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Cassandra_bibel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Cassandra_bibel » Mi 13. Jun 2018, 17:17

Benedict XVII hat geschrieben:
Cassandra_bibel hat geschrieben:Wie können Sie eigentlich so mit mir reden....
Widerlich....
Ich möchte keinem Mann zu Füßen liegen, sondern unabhängig sein
Ich besitze einen hohen IQ und besitze die Fähigkeit mit Worten umzugehen. Diese nutze ich auch hin und wieder und möchte dies beruflich machen...
Von wegen Hausfrau ...
Cas

Frl. Cassandra,

es tut mir ja leid, Sie aus Ihren Träumen reißen zu müssen.
Die höchste Tugend eines Weibes ist jedoch der unbedingte Gehorsam.
Einzig Ihr Vormund besitzt das Recht, über Sie zu entscheiden.
Leider ist ersichtlich, daß eben jener Vormund seine Pflicht Ihnen gegenüber bisher vernachlässigt hat, eine umfangreiche Züchtigung scheint dringend erforderlich zu sein.
Letztendlich besitzen Sie ein Recht darauf, erzogen zu werden.

Grüße

Benedict XVII


Es wundert mich gerade tatsächlich , dass ich Rechte habe. Wow!
Aber ich bin nicht gehorsam wenn ich es nicht sein möchte. Und meinen Wille durch Züchtigung zu brechen wird denke ich nichts helfen.
Zudem werde ich keine Hausfrau sondern werde arbeiten. Und mein Vor und wie sie es nennen wird auch nicht meinen Ehemann aussuchen.
Cas

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Antrophos » Mi 13. Jun 2018, 18:02

Frau Cassandra,
damit Sie mich nicht missverstehen : Ich habe nicht die Absicht, Sie zu beschimpfen. Was ich mir erhoffe ist eine niveauvolle Diskussion.
Würden Sie mir also bitte endlich mitteilen, was Sie an dem Text in Herrn Walter Gruber seniors Link nicht zeitgemäß finden?
Ich frage nicht aus Bosheit oder so, ich will schlicht und einfach wissen, was Sie an diesem Text kritisieren. Warum wollen Sie es nicht sagen? Es soll Ihnen gewiss nichts passieren wenn Sie antworten.
Gruß,
Eduard Anthropos

Hans-Peter Steiner
Plagiator
Beiträge: 160
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Mi 13. Jun 2018, 19:15

Martin Frischfeld hat geschrieben:Fräulein Kasserole,

gelegentlich redet mein Nachbar mit seinem Hundevieh, sogar über mehrere Minuten. Dem Schäfer gefällt's gar sehr. Er wedelt mit dem Schwanz und hechelt, obgleich er nichts von dem versteht, was an ihn gerichtet wird.

Die Schlüsse daraus dem geneigten Leser, also weniger dem Fräulein, überlassend,
Martin Frischfeld

Sehr geehrter Herr Frischfeld
und wieder ringen Ihre Worte mir ein Lächeln ab. Ihre Vergleiche sind wie immer sensationell.

sich mit den Fischen unterhaltend
H.P. Steiner

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 802
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 238 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 13. Jun 2018, 20:42

Hans-Peter Steiner hat geschrieben:sich mit den Fischen unterhaltend
H.P. Steiner


Hochhöchstverehrter Herr Steiner,

legten Sie sich jüngst mit einigen breitschultrigen kühlen Italienern im feinsten Nadelstreifenzwirn an? Um derlei Todesursachen knorke aus dem Weg zu gehen, entwickelte mein Großvater einst folgende Faustregel:

Ist der Spaghettifresser etwas schroffer
Und trägt er einen Violinenkoffer
Doch Noten lesen kann er nicht
Er dir gleich die Knochen bricht


Wie man sich erzählt, stammt auch von eben jenem Merksatz das geflügelte Wort der "Faustregel". :laecheln: Darüber stritt man sich aber noch sehr lange im Ort! Vor allem unser Nachbar verschloss sich der Wahrheit - bis unser Nachbar während eines Besuchs des Schwagers meines Vaters, Luigi, urplötzlich die Luft wegbliebt und erstickte. Interessanterweise funktionierte fortan auch das tiefste C auf dem Klavier meiner Eltern nicht mehr. Indes zweifelte seitdem nie wieder jemand ein Wort der Frischfelds an.

Einen Grappa trinkend,
Martino Campo Fresco
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerDr. Benjamin M. Hübner

Cassandra_bibel
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 37
Registriert: Mo 11. Jun 2018, 16:49
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: FRAUEN AN DIE MACHT! - Der neue Scherzfaden!

Beitragvon Cassandra_bibel » Mi 13. Jun 2018, 20:55

Martin Frischfeld hat geschrieben:Fräulein Kasserole,

Intelligenz würde sich bei einem Weib beispielsweise durch besonders gute Kochkünste äußern oder hartnäckige Flecken aus der Kleidung zu entfernen.
Sie können aber nichts! Ihre Muttersprache zu beherrschen ist indes keine Leistung. Jede Person, die nicht geistig behindert ist, kann dies. Das ist auch die Mindestvoraussetzung, um z.B. Journalist werden zu können. Eine gewisse Neigung zum Schwachsinn wird dieser Tage jedoch auch dort vorausgesetzt.
Sie können ja heute Ihre Schreiblust beim Verfassen eines schnaften Einkaufszettels freien Lauf lassen. Sicher wird Sie das ebenso erfüllen wie Ihre tumben Kleinmädchenträume.

Dem Fräulein gütig den Kopf tätschelnd,
Martin Frischfeld



Oh nein Herr Frischfeld!
Ich schaffe mit meinen Worten eigene Worten und hauche Figuren Leben ein. Ich stecke all meine Gedanken dort hinein und denke mir Geschichten aus. Es mag träumerisch klingen und doch ist es irgendwie magisch. Glaube ist doch auch irgendwie magisch oder?
Zudem lese ich gerne und viel und bilde mich gerne.
Cas
Folgende Benutzer sprechen Cassandra_bibel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Joseph Storch


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste