4 Tage und 3 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Faden für redliche Scherze

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 469
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Engelbert Joch »

Werte Gemeinde,
Das Leben ist so wie Frankreich, da muss man einfach durch.

Engelbert Joch

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Joch,

sehr korke!
Bleibt nur zu hoffen, daß das Leben länger dauert, als ein Frankreichfeldzug.

Bild

Sich auf die Schenkel klopfend,
Schnabel

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1553
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Martin Frischfeld »

Werter Herren,

den Franzosen muß man lassen, ungeschlagener Führer im Bereich knorker Karabiner aus zweiter Hand zu sein.
So lus ich jüngst das Inserat eines redlichen französischen Immigranten:

"Gutes französisches Armeegewehr abzugeben. Nie benutzt, nur einmal kurz in den Dreck geworfen."

Das neue Gewehr bewundernd,
Martin Frischfeld

FGWS_Heisingen
Häufiger Besucher
Beiträge: 68
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 16:39

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von FGWS_Heisingen »

Werte Herren,

Neulich erzählte mir ein Kamerad folgenden Witz:
Warum haben französische Panzer einen Rückspiegel?

Damit die Fahrer auch mal was von der Front sehen!

Ein Dutzend Soldaten für den Krieg gegen Frankreich sammelnd,
Franz Schmitz
"Der [Terror] hat auf Dauer keine Chancen, denn [...] gegen den [Terror] steht der Wille des gesamten Volkes."(Helmut Schmidt)
"Ehe nicht die [Sozialisten] durch Soldaten [...] herausgeholt und füsiliert sind, ist keine Besserung zu erhoffen."(Kaiser Wilhelm II.)

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 469
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Engelbert Joch »

Werte Gemeinde,
Warum hat Frankreich so viele Alleen? Der Deutsche marschiert nicht gern in der Sonne!

Warum eigentlich wurde der Eiffelturm so hoch gebaut?
Damit man die weiße Flagge schon von Berlin aus sieht.

Dazu noch ein Rätsel: Was ist ein juveniler Triathlon?

Engelbert Joch


Rätsel leicht abgeändert durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Martin Berger »

Herr Joch,

da es nicht in dieses christliche Plauderbrett paßt, wenn töfte Polen, die ja mehrheitlich gute Katholiken sind, in den Schmutz gezogen und als Diebe bezichtigt werden, habe ich Ihr Rätsel geringfügig abgeändert. Im Gegensatz zu den knorken Polen sind nahezu alle Jugendlichen kriminell, weswegen es umso treffender ist.

Es wünscht Ihnen einen schönen Sonntag,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 469
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Engelbert Joch »

Herr Berger,
Gut, dann eben so. Trotzdem, überall gibt es schwarze Schafe.
Nehmen wir mal an, dass es sich um einen von den Polen verstoßenden Jugendlichen handelt

Wie dem auch sei:
Er schwimmt über die Oder, läuft nach Berlin und fährt mit dem Mercedes heim.

Engelbert Joch

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Werter Herr Joch,

warum halten Sie die knorken Polen für unredlich?

Fragend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werte Herren,

das Königreich Polen zählt neben Ungarn zu den redlichsten Staatsgebilden auf der Erdscheibe.

Feststellend,
Schnabel

FGWS_Heisingen
Häufiger Besucher
Beiträge: 68
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 16:39

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von FGWS_Heisingen »

Herr Joch,

das polnische Volk gehört zu den redlichsten und christlichsten Nationen der Welt. Nahezu jeder Pole ist ein gläubiger Katholik. Die Polen, insbesondere der polnischstämmige Papst Johannes Paul II.(poln. Jan Paweł II.), trugen maßgeblich zum Sieg über den Bolschewismus 89-91 bei.
Polen war stets einer der wichtigsten deutschen Verbündeten. Hier eine Liste wichtiger Momente der deutsch-polnischen Geschichte:

-"Taufe" Polens durch deutsche Missionstätigkeit 14.04.966
-Konrad von Masowien ruft den Ordo Teutonicus zu Hilfe 1266
-Eigenstaatlichkeit des exemten Fürstbistums Ermland als Beispiel eines deutsch-polnischen Staates 1466-1772
-Johann Sobieski befreit Wien von den türkischen Belagerern 1683
-Wiederherstellung der Unabhängigkeit Polens durch das deutsche Heer 1916
-Sieg über den Bolschewismus 1989-1991

Stolz auf seine deutsch-polnischen Wurzeln,
Franz Schmitz
"Der [Terror] hat auf Dauer keine Chancen, denn [...] gegen den [Terror] steht der Wille des gesamten Volkes."(Helmut Schmidt)
"Ehe nicht die [Sozialisten] durch Soldaten [...] herausgeholt und füsiliert sind, ist keine Besserung zu erhoffen."(Kaiser Wilhelm II.)

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 541
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Dr. Benjamin M. Hübner »

Werte Herren,

ich finde, daß Kleinstaaterei und Nationalismus, wie sie in Europa vor den Kriegen vorherrschten, überholt sind. Statt über den feigen Franzosen zu lachen oder den Polen zu spotten, welche ihre langen Finger gerne zum Gebet falten, sollte man sich auf das Gemeinsame berufen:
Dank der töften Europa-Politik Herrn Merkels, welche freilich unter Asfaloths I. weiter ausgebaut werden wird, kann man bald wieder sagen, daß Deutschland ein Land ist, in dem die Sonne nie untergeht. Denn schon jetzt hat sich Herr Merkel eine beachtliche Führungsrolle in der EG erarbeitet, welche, unter der ARA weiter konsolidiert, zu einem erdscheibenweiten teutschen Staat führen wird. :kreuz2:
Es ist bereits knorker Standard geworden, daß man als Orientale oder Nordafrikaner mindestens einen deutschen Pass sein Eigen nennt! :kuehl:

Kaiser Wilhelm II. mit den Worten "ich kenne nur noch Deutsche" zitierend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"[D]ie volle und freie Vollmacht [...], alle Sarazenen und Heiden und andere Feinde Christi, wo immer sie wohnen mögen, anzugreifen [...]."
Auszug aus "Romanus Pontifex" von Papst Nikolaus V.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9091
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Hübner,

in der Tat.
Auch die Versenkung der Insel Britannien, welche unmittelbar bevorsteht, stellt einen essentiellen Bestandteil der Strategie Herrn Merkels dar.

Zu einem Besuch der Deutsch - Kinesischen Grenze aufbrechend,
Schnabel

Benutzeravatar
Engelbert Joch
Stammgast
Beiträge: 469
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Engelbert Joch »

Werte Gemeinde,
Ein Deutscher, ein Schweizer und ein Franzose werden zum Tod durch Erschießen verurteilt.
Da sagt der Deutsche zum Schweizer und zum Franzosen: "Ich hab gehört, dass die Leute von der Exekution sehr leichtgläubig sind! Wenn wir schlau sind, können wir es schaffen, zu entkommen."
Der Deutsche wird zur Exekution im Freien gebeten. Der Exekutionskommandeur ruft: "Gewehre anlegen!"
Da schreit der Deutsche: "Erdbeben!"
Die Leute glauben ihm und laufen weg und der Deutsche entkommt!
Der Schweizer denkt: "Das schaff ich auch!" Er wird zur Exekution gebeten.
Der Kommandeur ruft: "Gewehre anlegen!"
Der Schweizer schreit: "Sturmflut!"
Die Leute glauben auch ihm und laufen weg. Der Schweizer ist frei.
Da denkt sich der Franzose: "Das schaffe ich auch." Der Franzose wird zur Exekution freigegeben.
Der Kommandeur ruft: "Gewehre anlegen!"
Der Franzose schreit: "Feuer!"

Engelbert Joch
Im Katholizismus und im Kaiserreich liegt die Zukunft Europas!

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1553
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Martin Frischfeld »

Herr Joch,

der Tod eines Franzosen außerhalb eines knorken Schlachtfeldes ist sicherlich kein Grund zu jubilieren. Sehen Sie den mutigen französischen Erbgutdarm (unredlich-französisch: Gendarme), der sich todesmutig den Terroristen preisgab. Ebenso wenig ist es ein Anlass zu jubeln, wenn Todeskandidaten ihrem gerechten Los entkommen.
Sie haben einen seltsamen Humor.

Nicht erheitert,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Faden für redliche Scherze

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Frischfeld,

auch ich ventilierte dem Helden von Trebes, der heldenhaft sein Leben gab. Leider muß aber angenommen werden, daß jener Held der einzige Held im Franzenland war. Und wenngleich der Witz von Herrn Joch leicht fehlerhaft war, dazu gleich mehr, fand ich ihn gar nicht so untöfte.

Zum Fehler: Freilich kann man nicht davon ausgehen, daß ein Franzose dem Tod ins Auge schaut. Wie Historiker und Kriegsberichterstatter erhoben haben, starben etwa 97,42 Prozent aller französischen Soldaten an Wunden, die im Bereich des Rückens oder des Hinterkopfes zugefügt wurden. Sprich: Sie wurden erschossen, als sie feige vor dem Feind flüchteten. Aus diesem Grunde ist es sehr wahrscheinlich, das auch der im Witz vorkommende Franzose auf der Flucht erschossen worden wäre. Des Witzes wegen war aber auch der dumme Einfall des Franzosen, bei einer anstehenden Erschießung "Feuer" zu rufen, nicht unlustig. :kuehl:

Mein Weib mit einem französischen Langbrot prügelnd,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Antworten