1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schnelle Soforthilfe

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 179
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 4. Apr 2018, 18:47

Werte Gemeinde,
Ich habe vor einer halben Stunde meine letzten Fünfzig Europas versoffen, was soll ich tun?

Engelbert Joch

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Antrophos » Mi 4. Apr 2018, 19:05

Herr Joch,
ganz einfach : Arbeiten und nicht mehr trinken!
Kopfschüttelnd,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
FGWS_HeisingenWalter Gruber senior

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 179
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 4. Apr 2018, 19:09

Herr Mensch,
Aber es schmeckt so toll.

Engelbert Joch

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1535
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 338 Mal
Amen! erhalten: 349 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 4. Apr 2018, 19:37

Werter Herr Joch,

da Sie nun kein Geld mehr haben, können Sie die Gelegenheit nutzen, mit dem Saufen aufzuhören und sich dem HERRN zuzuwenden!
Auch müssen Sie fleißig arbeiten, um Struktur in Ihr Leben zu bekommen. Falls Sie keine Arbeit haben, erklären Sie gefälligst Ihrem Arbeitsamt, dass Sie JEDE Stelle annehmen.

Beratend,
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
AntrophosFGWS_Heisingenvon SturckkheimG-a-s-t
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Antrophos » Mi 4. Apr 2018, 19:39

Werter Herr Joch,

es gibt auch andere Dinge die toll schmecken.
Im übrigen können Sie auch einfach Traubensaft oder alkoholfreies Bier trinken.
Ansonsten müssen Sie halt selbst entscheiden, ob Sie wegen des Geschmacks Ihr ganzes Leben zerstören wollen.
Wenn Sie absolut nicht loskommen suchen Sie bitte einen Arzt auf. Auch gibt es in so ziemlich jeder Gemeinde ein Suchthilfezentrum.

Ihnen eindringlich und wohlmeinend ratend,
Medizinstudent Eduard Anthropos

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 179
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 4. Apr 2018, 19:41

Herr Mensch,
Aber Oettinger schmeckt so wunderbar.

Engelbert Joch

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 415
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 312 Mal
Amen! erhalten: 325 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Mi 4. Apr 2018, 19:54

Engelbert Joch hat geschrieben:Herr Mensch,
Aber es schmeckt so toll.

Engelbert Joch

Werter Herr Jehle,

anstatt in diesem Brette Dosenfleisch zu verstreuen, sollten Sie dem knorken Rate Herrn Anthropos' folgen und das fruchtlose Verdingen als so genannter "Transferleistungsempfänger" einstellen. Eine töfte Arbeit wird Ihnen und Ihrem Alkoholproblem gut tun!

Es kehrte heute nach einer töften Vierzehn-Stunden-Schicht voller Gemeindearbeit heim,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Engelbert Joch
Treuer Besucher
Beiträge: 179
Registriert: Mi 4. Apr 2018, 18:41
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 19 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Engelbert Joch » Mi 4. Apr 2018, 20:01

Herr Hübner,
Wer soll denn dieser Herr Jehle sein?

Engelbert Joch

Antrophos
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 693
Registriert: Do 12. Okt 2017, 17:31
Hat Amen! gesprochen: 331 Mal
Amen! erhalten: 95 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Antrophos » Mi 4. Apr 2018, 20:20

Werter Herr Joch,
Herr Hübner meinte Sie.
Ich bin davon überzeugt, dass es Oettinger auch alkoholfrei zu kaufen gibt.
Und noch etwas : Das beste Bier schmeckt am besten wenn man einen langen Arbeitstag hinter sich hat. Probieren Sie es doch einfach aus! Ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht!

Nach einer langen, anstrengenden Schicht im Rettungswagen ein Bier aus dem Keller holend,
Ihnen alles Gute wünschend,
Eduard Anthropos
Folgende Benutzer sprechen Antrophos ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
FGWS_Heisingen

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Do 5. Apr 2018, 12:12

Sehr geehrte Gemeinde
Da ich kein passendes Forum gefunden habe stelle ich meine Frage einfach hier.
Bitte erklären Sie mir warum hier Worte wie Knorke oder Töfte, die mir nicht bekannt sind, verwendet werden.
Weiteres würde mich interessieren warum selbst Eigennamen irgendwie ins Deutsche übersetzt werden.
Die Verwendung der deutschen Sprache ist in Ordnung jedoch kommt es mir eigenartig vor für alles ein deutsches Wort zu verwenden.
Sollte es dafür einen guten Grund geben würde es mich freuen selbigen zu erfahren. All das möchte ich nur wissen um mich hier richtig zu verhalten allerdings nur wenn es auch einen Sinn ergibt

freundlichst
H.P. Steiner

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1165
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 407 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Do 5. Apr 2018, 12:54

Hochgeehrter Bursche Steiner!

Warum, warum denn nicht, Potzferikel? Eine puristische Sprache in diesem Brette, wie Sie insbesondere §3 entnehmen können, hat von all den schändlichen Einflüssen des Englischen wie des Deppenapostrophes, der merkwürdigen Eigennamen oder sonstiger Eigenheiten befreit zu sein, um Konversationen unter Christenmenschen fortgeschrittenen Alters, denen viele Begriffe des öfteren schlichtweg unbekannt sind, zu erleichtern. Im übrigen steht in der Heiligen Schrift geschrieben, dass eine Vermischung der Sprachen frevelhaft sei, wie Sie den zahlreichen Zitaten aus der Bibel, die mittels der Brettsuche zu finden sind, ableiten können. Und GOTTes Wort ist uns redlichen Christen Gesetz, Sackerdei. Adjektive wie "knorke" oder "töfte" stehen wie kaum etwas anderes für die wiederaufflammende Phase der Adoleszenz vieler Brettmitglieder, als man jene Floskeln noch statt des heutzutage üblichen "kühl" (unredl. "kühl") im alltäglichen Sprachgebrauch verwendete. :kreuz1:

Aufklärend,
Dr. Waldemar Drechsler
Folgende Benutzer sprechen Dr. Waldemar Drechsler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 881
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 268 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 5. Apr 2018, 18:26

Herr Steiner,

dann sind Ihnen jene deutschen, ganz normalen Worte eben jetzt bekannt. Den Satz, den Sie zu bilden suchten, hieß: Danke für diese Bereicherung meines Wortschatzes!
Im Übrigen ist Herrn Dr. Drechsler in allen Punkten zuzustimmen.
Wir pflegen im Brett eine gesunde Nähe zu töften VS-Amerikanern und eine ebenfalls gesunde Distanz zu affigen angelsächsischen Inselbewohnern. Einem Amerikaner fehlt beispielsweise der Wortschatz, um Dinge wie Hassliebe oder Kindergarten auszudrücken. Dieses Problem existiert für uns nicht. Die deutsche Sprache ist offenbar vielseitig genug, um alles nötige auszudrücken. Indes lassen wir jedem Landsmann seine Sprache, ob dies nun Englisch, Italienisch oder Zigeunerisch ist.
Eigennamen sind ein untöfter Versuch, Sprachimperialismus zu betreiben. Sprechen Sie also lieber vom Fratzenbuch, vom Mannschaftssprech und von WasSepp. Falls Sie nicht wissen, was das ist - umso besser!

Die Sprache pflegend,
Martin Frischfeld
Folgende Benutzer sprechen Martin Frischfeld ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner

Hans-Peter Steiner
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 190
Registriert: Mi 21. Mär 2018, 16:49
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Hans-Peter Steiner » Do 5. Apr 2018, 20:27

Herr Frischfeld
Worte wie "töfte oder knorke" zu kennen bereichert meinen Wortschatz mit Nichten.
Aber versuchen nicht Sie hier die deutsche Sprache mit allen Mittel durchzusetzen und betreiben damit Sprachimerialismus. denn wenn es für irgend einen Begriff kein deutsches Wort gibt sollte man das dafür vorgesehene verwenden oder es wörtlich übersetzen. Dann hieße es Gesichtsbuch und Was ist das, nicht Fratzenbuch und WasSepp. Donald Trump heißt nun mal Trump und nicht Trumpf.
Aber gut ich werde natürlich wenn ich diese Worte verwende ein, wie hier gewünscht, unredlich voransetzen.
Dies alles hat aber nichts mit christlichem Gedankengut zu tun folglich ist es nebensächlich.

über vieles nachdenkend
H.P. Steiner

Benutzeravatar
FGWS_Heisingen
Häufiger Besucher
Beiträge: 66
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 16:39
Hat Amen! gesprochen: 69 Mal
Amen! erhalten: 21 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon FGWS_Heisingen » Do 5. Apr 2018, 20:37

Werte Herren,

in der Tat müsste man von Herrn Trump sprechen. Herrn Trumps Vorfahren stammen schließlich aus der Pfalz und heißen seit jeher Trump. Somit ist Trump ein deutscher Nachname und muß nicht übersetzt werden.

Gruß
Franz Schmitz
"Der [Terror] hat auf Dauer keine Chancen, denn [...] gegen den [Terror] steht der Wille des gesamten Volkes."(Helmut Schmidt)
"Ehe nicht die [Sozialisten] durch Soldaten [...] herausgeholt und füsiliert sind, ist keine Besserung zu erhoffen."(Kaiser Wilhelm II.)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11256
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2121 Mal
Amen! erhalten: 2246 Mal

Re: Schnelle Soforthilfe

Beitragvon Martin Berger » Fr 6. Apr 2018, 15:37

Hans-Peter Steiner hat geschrieben:Herr Frischfeld
Worte wie "töfte oder knorke" zu kennen bereichert meinen Wortschatz mit Nichten.

Herr Steiner,

es will sich mir nicht erschließen, wieso die Wörter "töfte" oder "knorke" Ihren Wortschatz mit "Nichten" bereicherten. Wenn Sie die Pluralform des Wortes "Nichte" vor der Bereicherung nicht kannten, dürften Sie wahrscheinlich ein höchstens 8-jähriger Bub sein, der seit mindestens vier Jahren nichts mehr hinzugelernt hat. Sollten Sie bereits erwachsen sein, ist die Diagnose noch einfacher und besorgniserregender. Besprechen Sie in einem solchen Fall die weitere Vorgehensweise mit einem Irrenarzt Ihres Vertrauens.

Hans-Peter Steiner hat geschrieben:betreiben damit Sprachimerialismus.

Da Sie mit längeren Wörtern ebenso überfordert sind wie mit kurzen, sollten Sie noch einmal ganz von vorne beginnen. Schlagen Sie Ihr Syllabarium auf und üben Sie zuerst die Wörter, die aus nur zwei oder höchstens drei Buchstaben bestehen. Da Sie sich im Hilfefaden befinden, möchte ich Ihnen gleich ein paar Übungswörter vorgeben:

Wörter mit zwei Buchstaben: Ei, Au, wo, er, zu
Wörter mit drei Buchstaben: Tal, Ast, Wal, Sau, Kuh, Wut, Opa, Reh

Gerne behilflich,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Benedict XVII


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast