0 Tage und 9 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2402
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 864 Mal

Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Beitragvon Benedict XVII » Mo 22. Jan 2018, 15:48

Liebe Gemeinde,

ein wunderschönes Naturschauspiel bietet sich dem geneigten Betrachter derzeit am Rande der Erdscheibe, im Südchinesischen Meer.
Über 110.000 Tonnen töftes Ölkondensat treiben dort derzeit auf dem Meereswasser, führen zu wunderschönen Farbspielen und lassen die gesamte Einöde des Meeres zu neuem Leben erwachen.
Es ist dies ein Anblick, welcher die Herzen sämtlicher Christen erfreut. Kommen doch 2 vom HERRn dem Menschen geschenkte Elemente (Öl, Wasser) zusammen und gehen eine Vereinigung ein.
Erst durch solche Darstellungen wird deutlich, wie schön und großartig die vom HERRn dem Menschen zu Verfügung gestellte Natur doch ist. Und auch die Vögelein und sonstiges Getier gewinnen hierdurch an Schönheit. Ein sich im Ölbad glücklich wälzender Vogel ist ein wahrhaft erhabener Anblick. Und auch die Fische, welche durch das Öl ans Land angespült werden und vom Menschen noch nicht einmal mehr geangelt werden müssen, sind ein Beweis der unendlichen Liebe des HERRn.

Beim HERRn für das gemachte Geschenk bedankend

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin BergerDr. Benjamin M. HübnerDr. Waldemar DrechslerMartin Frischfeld
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Shine Sjine
Häufiger Besucher
Beiträge: 91
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:52
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Beitragvon Shine Sjine » Di 23. Jan 2018, 08:34

Herr Benedict,

Ihnen ist klar, dass dieses Öl überaus schädlich ist für das empfindliche Ökosystem der Natur? Das hat nichts mehr mit "Schönheit" zutun, sondern ist eine verdammte Katastrophe, für die Tierwelt und für das Ökosystem. Nehmen wir als Beispiel die Fische : Diese ersticken regelrecht durch das Öl im Wasser, da Sie kein Sauerstoff mehr aus dem Wasser umwandeln können, und so auch das Öl mit auf nehmen. Heißt, Sie sterben elendig, und die Menschen, welche diese Fische essen, nehmen dieses Öl ebenfalls mit auf. Bäh.

Er brechend
Shine Sjine

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 424
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 323 Mal
Amen! erhalten: 341 Mal

Re: Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Di 23. Jan 2018, 10:11

Fräulein Schein,

wie der knorke Herr Benedict XVII. anschaulich beschrieb, ist die vermeintliche "Ölpest" ein Fingerzeig des HERRn und mitnichten schädlich. Da der kinesische Staatsrat bereits ein töftes Punktesystem für redliche Schlitzaugen etabliert hat, will der HERR höchstselbst wohl das Kaiserreich salben, um die dortigen Menschen und Weiber in ihrem Weg zur Redlichkeit zu bestärken. Das ist oberknorke! :kreuz3:
In Kürze wird es wohl einige Milliarden Christen mehr auf dem Erdenrund geben, da der kluge Kinese die Zeichen der Zeit zu erkennen vermag. :kuehl:

1. Johannes 2,20 hat geschrieben:Und ihr habt die Salbung von dem Heiligen und wisst alles.

Fernmündlich eine Nummer 34 beim weisen Meister Wong bestellend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 934
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 101 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Di 23. Jan 2018, 10:26

Werte Herren,
welch knorke Nachricht. Hier zeigt sich wieder einmal die unendliche Liebe des HERRn. ER lässt sowohl natürliche Schönheit als auch knorke Kulinarik aufeinander treffen. Nur allzu gerne würde ich jene töften Tierchen mit der wohlschmeckenden Ölmarinade probieren. Kennt jemand ein asiatisches Lokal, auf dessen Speisekarte besagte Köstlichkeiten zu finden sind?

Interessiert,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7992
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 23. Jan 2018, 13:06

Werte Herren,
durch die redliche Wirkung des Öls sind auch die schnaften Schiffe, welche uns mit den knorken Produkten kinesischer Kinder beliefern, vor schändlichem Rostfraß geschützt.

So leistet dieser Vorfall einen Beitrag zur Sicherheit des internationalen Schiffsverkehrs und christlicher Seefahrer.

Den HERRn preisend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1552
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 341 Mal
Amen! erhalten: 357 Mal

Re: Wunderschönes Naturschauspiel im Südchinesischen Meer

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 23. Jan 2018, 13:50

Werte Herren,

vermutlich hat der Kapitän bei hohem Seegang einfach etwas von dem Öl ins Meer verklappt, wie es ja allgemein üblich ist, um das Gewicht zu senken und den Tanker etwas leichter zu machen. Unsere Firma engagiert sich seit ein paar Jahren ebenfalls im Seetransport, wobei wir gelernt haben, dass dies durchaus üblich ist. Bei der Größe der Weltmeere fällt es ja nicht weiter auf. Der Nachteil besteht natürlich darin, dass die verklappte Ladung nicht mehr verkauft werden kann.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste