0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2380
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 336 Mal
Amen! erhalten: 835 Mal

Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Benedict XVII » Fr 2. Okt 2015, 08:52

Liebe Gemeinde,

erneut geschah ein furchtbares Verbrechen in den VSA. Ein bekennender Atheist, welcher Mitglied einer Zusammenrottung namens "ich hasse Religion" (unredlich: "doesn’t like organized religion") einer Unzuchtsseite war, erschoss während eines Amoklaufs 9 wehrlose Menschen.
Schalten Sie hier (Quelle leider in englischer Sprache vorliegend).
Es stellt sich nun die Frage: ist die Geisteskrankheit Atheismus als Vorstufe zum Amoklauf zu bewerten? Die Vermutung liegt nahe. Atheisten haben keine Seele, Atheisten haben keine Moral, keine Werte. Sie sind, rein objektiv gesehen, böse Menschen. Ihr ganzes Leben ist auf die Befriedigung niederer Triebe ausgerichtet. Was liegt da näher, auch den nächsten Schritt zu tun und den Menschenhass durch einen Amoklauf umzusetzen? Die Folgen der Geisteskrankheit "Atheismus" wurden bisher wohl als zu gering eingeschätzt.
Zeigen Sie erkannte Atheisten bei der Polizei an. Berichten Sie von der erkannten Gefahr eines Amoklaufs.
Auch hier jedoch gilt: handeln Sie in christlicher Nächstenliebe. Auch die Geisteskrankheit Atheismus lässt sich in den meisten Fällen durch einen gekonnten Einsatz des Rohrstocks heilen. Helfen Sie Ihren Mitmenschen.

Für die Opfer betend und eine Welt ohne Atheismus herbeisehnend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 933
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 100 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Fr 2. Okt 2015, 10:57

Werter Herr Benedict,
als ich heute morgen einen ähnlichen Bericht las, fand ich darin für mich die Bestätigung, dass der Atheismus ausgerottet werden MUSS. Für Atheisten müssen strengste Strafen eingeführt werden, um dieser Seuche Einhalt gebieten zu können, denn nur so können wir die Gesellschaft vor derartigen Verbrechen schützen.

Wir müssen die redlichen und christlichen Werte vor der Beschmutzung bewahren, um die Seelen der Menschen vor der Hölle zu retten.

Ich bitte daher die gesamte Gemeinde sich einen Rohrstock zu schnappen und nach solchen Kreaturen Ausschau zu halten.

Zur Jagd auf Atheisten aufrufend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11196
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2083 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Martin Berger » Fr 2. Okt 2015, 13:33

Werter Herr Benedict,

es erfüllt mein Herz mit Trauer und Sorge, wenn ich in der Zeitung lese, im Radio höre oder im Fernsehempfangsgerät sehe, welche schrecklichen Verbrechen von Atheisten begangen werden. Freilich sind deren gottlosen Taten kaum verwunderlich, wachsen sie doch meist von Anfang an ohne Glauben und GOTTes Liebe auf. Von klein auf wird ihnen beigebracht, daß sie den HERRn verschmähen und lästern sollen. Die logische Folge daraus: Aus den im Grunde unschuldigen Kindern werden ungehorsame, ungezähmte Bestien, die den HERRn und alle Christen hassen. Und mehr noch: Anstatt die Heilige Schrift zu studieren, suchen sie bereits im Alter von zehn Jahren im Internetz nach Gewebeseiten, auf denen sie Drogen, Mörderspiele und Waffen bestellen können.

Die Frage kann also nur lauten: Was, wenn nicht die Geisteskrankheit Atheismus, ist die Vorstufe zum Amoklauf?

Es dürfte als gesichert gelten, daß schon in Bälde weitere Amokläufe stattfinden werden, die weitere Tote verursachen werden. Es muß das Ziel jedes Christen sein, die Wahnsinnstaten dieser Gottlosen zu verhindern. Der präferierte Weg soll freilich die Bekehrung des seelenlosen Wesens sein, denn was gibt es Schöneres, als wenn ein schwarzes Schaf, welches verloren war, zurück zur Herde findet?
Er sagte aber zu ihnen dies Gleichnis und sprach: Welcher Mensch ist unter euch, der hundert Schafe hat und, so er der eines verliert, der nicht lasse die neunundneunzig in der Wüste und hingehe nach dem verlorenen, bis daß er's finde? Und wenn er's gefunden hat, so legt er's auf seine Achseln mit Freuden. Und wenn er heimkommt, ruft er seine Freunde und Nachbarn und spricht zu ihnen: Freuet euch mit mir; denn ich habe mein Schaf gefunden, das verloren war. Ich sage euch: Also wird auch Freude im Himmel sein über einen Sünder, der Buße tut, vor neunundneunzig Gerechten, die der Buße nicht bedürfen.

Lukas 15, 3-7

Jesus Christus, der gute Hirte, sucht sogar die verlorenen Schafe seiner Herde, um sie vor der ewigen Verdammnis zu bewahren. Doch wie könnte jemand gerettet werden, der dies nicht will? Wie kann jemand gerettet werden, der nur Haß und Zorn verspürt? Hier sind nun redliche Christen gefragt, die den Atheisten von seinem gottlosen Pfad abbringen sollen, ja gar müssen, bevor ein weiterer Amoklauf geschieht. So viel zum zu bevorzugenden Weg.

Der andere Weg, um einen atheistischen Amokläufer zu stoppen und an seiner Wahnsinnstat zu hindern, ist ein 7,62 mm-Vollmantelschoß, welches aus einer entsprechenden Waffe mit Dauerfeuerfunktion abgeschossen wird. Dies ist freilich erst dann erlaubt, wenn der bis an die Zähne bewaffnete Amokläufer sein Haus verlassen hat, um seinem Haß und Wahnsinn freien Lauf zu lassen.

Nachladend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1264
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05
Hat Amen! gesprochen: 88 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Sr Maria Bernadette » Fr 2. Okt 2015, 14:02

Sehr geehrter Gemeinde,

mit unendlicher Trauer und Fassungslosigkeit erfuhr ich heute früh von der ehrwürdigen Mutter Oberin, dass ein Amokläufer in den VSA 13 Menschen ermordet hat. Dass dieser widerliche Lump Atheist ist, wundert mich keineswegs. Wahrscheinlich war der Wahnsinnige auch abhängig nach Mörderspiele und hat so seine kranken Fantasien in die Tat umsetzen können.

Matthäus 26:52: Da sprach Jesus zu ihm: Stecke dein Schwert an seinen Ort! Denn wer das Schwert nimmt, der soll durchs Schwert umkommen.


Wäre dieser Mörder ein Christ gewesen, so hätte er die Warnungen, die Jesus damals an Petrus gegeben hat verstanden. Die meisten wahnsinnigen Amokläufer sterben, entweder richten sie sich selbst oder werden von der Polizei erschossen. So wie es im Matthäusevangelium Kapitel 26 Vers 52 geschrieben steht. Meine Gedanken und Gebete sind bei den Angehörigen der Opfer und bei denen, die dieses Verbrechen überlebt haben.

Tief traurig und bestürzt,

Sr. Maria Bernadette
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11196
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2083 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Martin Berger » Fr 2. Okt 2015, 23:08

Werte Herren,

wie geisteskrank Atheisten sind, die kurz vor einem Amoklauf stehen, zeigen nachfolgende Bilder. Nicht nur Schulen werden mit Weltenerstellern (unredlich: Leveleditoren) nachgebaut, sondern sogar Kirchen.

Bild
Der blutige Altarraum!

Bild
Blutbeschmierte Heiligenbilder!

Bild
Überall in der Kirche liegen Leichen!

Wie schrecklich! :weinen:

Die Benutzung von Heimrechnern sowie deren bloßer Besitz, sollte für Kinder, Jugendliche und junge Menschen bis 40 Jahre ausnahmslos verboten sein, dient dieser doch als Übungsstätte für die spätere Wahnsinnstat. Vor allem Atheisten muß der Zugang zu internetzfähigen Geräten, Heimrechnern und Mörderspielen unmöglich gemacht werden, kann man doch nur so schlimmste Amokläufe verhindern.

Strikte Verbote fordernd,
Martin Berger

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Joe » Sa 3. Okt 2015, 18:31

Aber wie könnte ich dann diese Seite besuchen, wenn ich keinen Rechner haben dürfte? Dann müsste ich ja noch warten, bis ich einen haben kann...

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11196
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2083 Mal
Amen! erhalten: 2218 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Martin Berger » So 4. Okt 2015, 06:12

Bub Josef,

nicht nur Ihr Alter, sondern auch Ihre Unchristlichkeit, Ihre Geisteskrankheit Vegatarismus und Ihre geistige Unreife disqualifiziert Sie für dieses Brett. Die Administranz hat sich deswegen auch schon mehrmals beraten, ob Ihre Entfernung aus dieser Gemeinde nicht besser wäre. Letztendlich haben Sie es nur der Fürsprache der Herren Asfaloths und Benedict zu verdanken. Ersterer möchte, komme was wolle, Ihre verdorbene Seele retten, auch wenn dies aussichtslos scheint. Zweiterer ist Gleichstellungsbeauftragter und hegt zu Recht die Vermutung, daß Sie, ob Ihrer zeitweise dümmlichen, sinnlosen Beiträge, ein Fräulein sein könnten und somit in seinen Zuständigkeitsbereich fallen.

Da Sie den HERRn ebenfalls hassen, interessiert es mich freilich: Planen Sie auch einen Amoklauf, Bübchen Josef? Spielen Sie bereits Mörderspiele und den Amoklauf zu üben? Haben Sie die benötigten Waffen samt Munition bereits erworben und unter dem Bett versteckt? Haben Sie sich gar schon den Tag im Kalender angestrichen, an dem Sie Ihr todbringendes Werk vollenden wollen?

Die schlimmstmögliche Antwort befürchtend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Joe » So 4. Okt 2015, 19:24

Nein, ich spiele keine Mörderspiele, ich schwöre es bei Gott! Und was den Vegetarismus anbelangt, muss ich wohl erwähnen, dass ich vorgestern ein Käsebrot mit Schinken gegessen habe. Aber nur eins. Ich würde niemals den HERRn hassen! Ich stehe ihm nicht sehr nahe, aber ich hasse ihn nicht.

phpBB
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: So 4. Okt 2015, 20:51

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon phpBB » So 4. Okt 2015, 21:52

Sehr geehrter Herr Berger,
Wieso sollte der Besitz von Heimrechnern verboten sein?
Ich bin ein Hobby PC-Schrauber, wenn der alleinige Besitz von Heimrechnern verboten ist müsste ich lebenslang in den Knast.
Das einfach nur lächerlich findend,
phpBB

Erminold von Dryadem
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Mai 2014, 12:27

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Erminold von Dryadem » Mo 5. Okt 2015, 00:33

Schelm püvMB*,

bereits Ihr schockierenderweise mit Anglizismen versetzter Benutzername ist Indiz des schlechten Einflusses den Technologie auf junge Seelen haben kann. Glücklicherweise können Maßnahmen in die Wege geleitet werden um Sie auf dem rechten Weg zu behalten: baden Sie vor Benutzung ihres Rechners in Weihwasser und halten sie anschließend Ihre Bibel fest im Arm, während sie mit der freien Hand ihren Rechner navigieren. Weiterhin empfehle ich das Tragen eines heiligen Gewandes sowie einer Halskette mit dem Kreuz :kreuz1: .

Leider GOTTes werden diese Maßnahmen von keinem Atheisten befolgt, weshalb die Bedenken Herrn Bergers absolut gerechtfertigt sind.

Wegweisend,
von Dryadem

*Püv: Übertext Vorprozessor Mitteilungsblatt Brett (unredl. "php: hypertext preprocessor bulletin board")

Benutzeravatar
D Carwin
Stammgast
Beiträge: 416
Registriert: Do 26. Sep 2013, 13:19
Hat Amen! gesprochen: 53 Mal
Amen! erhalten: 65 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon D Carwin » Mo 5. Okt 2015, 15:14

Fräulein DoppelB,

der Besitz von Heimrechnern sollte verboten werden, damit Schelme wie Sie keine redlichen Bretter mehr mit tumben Beiträgen füllen können.
Zudem werden Heimrechner, wie hinlänglich bewiesen, verwendet, um Unzuchtsseiten aufzurufen, Mörderspiele zu konsumieren, zum Betrügen, zum Verbreiten von Fehl- und Hassbotschaften und vielem mehr. Es gibt kaum redliche Verwendungen für den Heimrechner.

Das Ziel der Arche ist es, das Internetz abzuschalten und mit ihm sämtliche Heimseiten. Sollte dies gelingen, wäre ein riesiger Schritt getan. Wir hätten eine Welt, in der dieses wunderbare Brett nicht nötig wäre, gäbe es doch kein Internetz mehr, welches Unmengen an verlotterten Jugendlichen und anderem Gesindel beherbergt, das bekehrt werden muss. Die vielbeschäftigte Administranz und die redlichen Mitglieder dieses Brettes könnten sich wieder vollkommen auf die lokale Gemeinde und deren Belange konzentrieren. Eine fortschrittliche Welt wäre also eine ohne Internetz, denn der Verfall durch Dummheit, ausgelöst durch den Konsum der unredlichen Internetseiten (also genau 99,9997% aller Heimseiten), wäre gestoppt.

Ein Heimrechner kann mit einem Sprengsatz verglichen werden. Er ist gemacht, um Schaden anzurichten! Dies muss aufhören.

Entschlossen,
D. Carwin
Einige schnieke Worte an alle Jugendlichen:

"Die Zucht ist eine Wucht! Seid keusch und brav, denn nichts ist kühler als die Liebe des HERRn"

MardukBelial
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 15:54

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon MardukBelial » Mo 5. Okt 2015, 16:10

Aber, aber meine Herren,
Atheismus ist mit Nichten eine Geisteskrankheit. Atheisten haben nur keinen Glauben, aber hassen doch nicht Menschen, die einen haben! Diese Tat wurde von einem Gegenchristen (unred.Antichrist) vollbracht. Sehr geehrte Herren ich hoffe sie können diesen Unterschied nachvollziehen, da sich ein normaler Atheist für den Vergleich mit einem Gegenchristen schämen würde und nie so eine grausame Tat begehen würde.

Auf Verständnis hoffend,
MardukBelial

Erminold von Dryadem
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: So 4. Mai 2014, 12:27

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Erminold von Dryadem » Mo 5. Okt 2015, 17:52

Bub Belial,

mit Nichten eine Geisteskrankheit

haben nur keinen Glauben


es beschämt mich zutiefst zu sehen auf welch tumbe Art Sie sich unmittelbar in Kontradiktionen verhaspeln. Wie kann denn ein ungläubiger Geist nicht krank sein? Unser HERR bereichert allein die Jenigen die es verdienen mit einem funktionstüchtigen Cerebrum. Atheisten gehören nicht dazu, sie leiden allesamt an Hirnbrand und sind dementsprechend offensichtlich geisteskrank.

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Fragend,
von Dryadem

Benutzeravatar
Erhardt Amsicken
Häufiger Besucher
Beiträge: 141
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 18:11
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 12 Mal

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon Erhardt Amsicken » Mo 5. Okt 2015, 17:56

MardukBelial hat geschrieben:Atheismus ist mit Nichten eine Geisteskrankheit.

Verehrtes Mägdlein Wertloser Babylonischer Götze,

mein falschsechsueller Nachbar ist ein überzeugter Atheist. Seine Schwester hat aber lediglich zwei Söhne. Ist mein verderbter Nachbar nun also geistig gesund?

Sie verwechseln etwas. Selbstverständlich könnte Atheismus in eine Geisteskrankheit münden. Allerdings sind mir nur Fälle bekannt, in denen nachweislich die Geisteskrankheit Ursache des Atheismus war. Kein gesunder Geist, der so funktioniert, wie der HERR es vorsieht, kann dem Atheismus anheim fallen. Kranke und somit unknorke Geister entwickeln dagegen fast zwangsläufig einen wahnhaften Atheismus, der sie direkt in den Schwefelsee des Vaters der Lügen führt.

Vielleicht können die redlichen Herren Gelehrten um den weltbekannten Prof.Dr.mult. Martin Zahnbeisser und die Universitas zu Magden hierzu mit töften Erkenntnissen keuscher Forschungsarbeit aufwarten. Vielleicht gibt es Neuigkeiten auf dem Gebiet der Atheistenzüchtigung oder der Rohrstocktherapie in christlichen Irrenhäusern.

Wissbegierig,
Amsicken
Er achtet Eisen wie Stroh, und Erz wie faules Holz. Hiob 41.19

MardukBelial
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Mo 5. Okt 2015, 15:54

Re: Die Geisteskrankheit Atheismus: Vorstufe zum Amoklauf?

Beitragvon MardukBelial » Di 6. Okt 2015, 13:36

Sehr geehrte Herren Von Dryadem und Amsicken,
selbst Atheisten sind Geschöpfe unsres HERRn und werden von seiner unendlichen Güte auf den rechten Weg geleitet. Nur die unredlichen Gegenchristen und Satanisten sind des Satans und werden in der wahrhaft grässlichen Hölle in Empfang genommen. Falls ich mich aber mit meinen Behauptungen in voller Gänze täuschen sollte, hoffe ich, dass sie mich eines Besseren belehren werden.

Abwartend,
MardukBelial

Post Scriptum:
Ich bin ein erwachsener Mann von 35 Jahren, daher bin ich über die Bezeichnung "Mägdlein" nicht gerade sehr erfreut und hoffe ihrerseits auf ein wenig mehr redlichen Respekt.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste