0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Durah Zombie » Mi 18. Jun 2014, 00:34

Herr Krause,

Ich darf nicht sagen dass jemand eventuell falsch liegen könnte nur weil diese Person ein Mann ist? Mal ganz ehrlich, was hat das Geschlecht damit zu tun? Wir leben nicht mehr im 15. Jahrhundert und außerdem hat das Geschlecht nichts damit zu tun wie klug ein Mensch ist.
Aber da Sie als Mann ja ach so übermäßig intelligenter sind dann sagen Sie mir doch mal wo geschrieben steht dass Frauen dümmer seien. Zeigen Sie mir den Beweiß dass Krankheitserreger wie Viren und so nicht existieren.
Wenn Sie das können höre ich auch auf besserwisserisch zu sein und füge mich.

Miss Zombie

Benutzeravatar
TorstenKrause
Treuer Besucher
Beiträge: 234
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:27
Hat Amen! gesprochen: 50 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon TorstenKrause » Mi 18. Jun 2014, 03:18

Undankbare Göre,

was das Geschlecht für eine Rolle bei der Intelligenz spielt? Das wissen Sie ganz genau. Wären Frauen klüger, müssten wir nicht diese sinnbefreite Diskussion führen. Sie hören besser sofort mit der Besserwisserei auf, Sack und Asche! Woher nehmen Sie sich das Recht so mit Männern zu reden? Haben Sie keine Erziehung genießen dürfen? Krankheiten verteilt Gott, der HERR, in seiner unendlichen Weisheit. Ende der Diskussion. Gehen Sie wieder Kartoffeln schälen, oder sowas.

Den Rohrstock erzürnt wedelnd,

Torsten Krause :kreuz1:
Folgende Benutzer sprechen TorstenKrause ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Heinz-Uwe Rutzen

Noah Brechtler
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Jun 2014, 13:09

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Noah Brechtler » Mi 18. Jun 2014, 12:25

Sehr geehrte Miss Zombie,
Ich stimme zwar ihrer Meinung zu, jedoch muss ich sie darauf aufmerksam machen, dass es kein vernünftiger Beweis währe, Frauen als dümmereres Geschlecht zu sehen, nur weil es in der Bibel vorkommt. Da ich der festen Meinung bin das der gütige HERR selbst nicht die Bibel geschrieben hat, so muss es zweifellos ein Mensch gewesen sein. Und da dieser Mensch höchstwahrscheinlich des männlichen Geschlechtes entsprach, so nenne ich das nicht als gerecht das die Frau diesen Posten zugeteilt bekahm. Meiner Erfahrung nach, können Frauen mindestens der Inteligenz verfügen, wie auch jeder Mann.

Hoffend das diese Meinung anerkannt wird,

Noah Brechtler

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Kreuzritter » Mi 18. Jun 2014, 12:42

Fräulein Brechtler,

natürlich wurde die Bibel durch Menschenhand aufgeschrieben, jedoch unter der Leitung des HERRn, der nicht zugelassen hätte, dass die Bibel falsche Informationen enthält.
Wenn jemand, der nicht an den Inhalt der Bibel glaubt und der so eine grauenhafte Orthografie an den Tag legt, über Intelligenz redet, dann wirkt das sehr unglaubwürdig.
Besonders wenn derjenige das Wort Intelligenz nicht schreiben kann.

Die Meinung nicht anerkennend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Durah Zombie » Mi 18. Jun 2014, 13:31

Herr Krause,

Natürlich habe ich eine Erziehung genossen und da brachte man mir bei mich durchzusetzen und nicht zu alle Ja und Amen zu sagen! Beim Gebet ist das was anderes natürlich aber im normalen Leben nicht.
Krankheiten verteilt Gott, ja okay, nehme ich so hin aber WIE macht er das?? Und wieso gibt es dann Medikamente die diese von Gott geschaffenen Krankheiten heilen können?? Noch dazu sind diese Medikamente von Menschen gemacht worden.
Also erklären Sie mir doch das mal, als so viel intelligenterer Mann sollten Sie doch im Zuge der Nächstenliebe andere aufklären können oder?
Und schälen Sie Ihre Kartoffeln gefälligst selbst, bin doch keine Sklavin!

sich mit einem Roman in den Sessel setztend,
Miss Zombie

Noah Brechtler
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: So 15. Jun 2014, 13:09

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Noah Brechtler » Mi 18. Jun 2014, 13:52

Herr Kreuzritter,

mich nach meinen Fehlern zu beurteilen finde ich in dieser Diskussion mehr als unpassend. Auch die Anrede erzürnt mich da sie damit die Absicht hegten mich damit aufzuziehen! Bleiben wir jedoch bei der Sache. Ihre Meinung ist wahrhaftig schlagfertig und ich kann und will dem nichts hinzufügen oder widersprechen. Doch ich frage mich ein paar Dinge die sie mir beantworten könnten: Wenn der Mann, nach ihrer Hinsicht das wichtigere und klügere Geschlecht ist, warum schenkt der HERR den Frauen durchschnittlich ein längeres Leben? Auch bestehen durchschnittlich mehr Frauen das Abitur als Männer. Auch hat die Frau neben dem IQ auch einen EQ (emotionalen Quotienten) der bei Männern nicht vorhanden ist. Ich frage mich, warum der Herr der Frau so viele Vorteile geschaffen haben soll wenn er nicht die Absicht hegte, ein gleich Intelligentes Geschöpf zu erschaffen.

Mit freundlich fragenden Grüßen,

Noah Brechtler

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon F Bleibtreu » Mi 18. Jun 2014, 21:36

Herr Brechtler,

Ihre Fragen sind mit solcher Leichtigkeit zu beantworten, daß ich davon ausgehe, daß Sie sich eine kleine Schelmerei erlauben.
Dennoch möchte ich sie Ihnen beantworten, da auch juvenile Deppen dieses Brett besuchen und daraus lernen können.
Wenn der Mann, nach ihrer Hinsicht das wichtigere und klügere Geschlecht ist, warum schenkt der HERR den Frauen durchschnittlich ein längeres Leben?

Der Mann arbeitet hart bis ins hohe Alter hinein und bekleidet anstrendende, führende Positionen in religiösen und politischen Ämtern, während das Weib den ganzen Tag faul auf dem Sofa liegt und höchstens hin und wieder etwas putzt, kocht und Säuglinge wickelt.
Leicht nachvollziehbar, welcher Körper eher abnutzt.
Auch bestehen durchschnittlich mehr Frauen das Abitur als Männer.

Dieser Durchschnittsberechnung beruht auf Frauen, die im Unterricht neben Männern sitzen und abschreiben sowie auf Frauen, deren Lehrkräfte ebenfalls Weiber sind.
Auch hat die Frau neben dem IQ auch einen EQ (emotionalen Quotienten) der bei Männern nicht vorhanden ist.

Daß der IQ beim Weib rudimentär vorhanden ist, bestreitet sicher niemand, befindet sich im Regelfall doch ein männlicher Erzieher in der Umgebung, sei es Gatte oder Vater.
Mit EQ ist gemeint, daß das Weib auf Kommando weinen kann, wenn ein anderes Weibsbild dasselbe Kleid trägt.

Als Frauenkenner wohlbekannt,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Joe » Mi 18. Jun 2014, 21:45

Werter Herr Krause,

Gegenfrage: Woher nehmen Sie sich das Recht so mit Menschen zu reden? Vor allem mit Frauen! Haben Sie keine Erziehung genießen dürfen?
Zu Frauen ist man noch höflicher als sonst, alles andere wäre respektlos. Oder wurde Ihnen leider nicht beigebracht wie man sich in Anwesenheit einer Dame zu verhalten hat?

Genauso dumme Fragen stellend,
Joe

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1079
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 170 Mal
Amen! erhalten: 289 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Fr 20. Jun 2014, 14:04

Adlerbursche Josef hat geschrieben:Genauso dumme Fragen stellend, Joe


Adlerbursche Josef,

für dumme Fragen ist hier wahrlich kein Platz. Dumme Fragen können Sie gerne dem Leiter Ihrer Suchtklinik stellen.
Hier ein paar Beispiele (schreiben Sie sie sich ruhig auf):
- Bin Ich dumm?
- Warum bin Ich hier?
- Waren meine Eltern Brüderle und Schwesterle?
- Hüddeldühh, wo ist mein Pferd? (Hierbei handelt es sich um eine noch dümmere Frage, da Adler Josef viel zu dumm ist, um auf seine Pferde aufzupassen. Sie sind ihm alle weggelaufen)

Redlich sein,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Durah Zombie
Brettkasperl
Beiträge: 420
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 21:57
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Durah Zombie » Fr 20. Jun 2014, 14:52

Herr Rüdiger,

Warum schreiben Sie einen derart nutzlosen Kram? Sowas steht hier doch gar nicht zur Debatte!

Miss Zombie

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Joe » Fr 20. Jun 2014, 16:40

Werter Herr Rüdiger,

ich muss Sie korigiren. Ich bin in keiner Suchtklnik, ich war auc noch nie in eine Suchtklinik. Ich war höchtens mal in psychiatrische Behanlung.
Sollte abr der Fall einteten, das ich doch in einer Suctklinik gehen werde, so werde ich dort mal nachfrage.
Außerden habe ich Angst vor Pferde, die sinnd mir unheimlich.

Kichernd,
Jor

Alexander von Meyer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 25
Registriert: Mo 28. Apr 2014, 02:25
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Alexander von Meyer » Fr 20. Jun 2014, 18:11

Analphabet Joseph!

Gehen sie vom Heimrechner weg und in ihre Waldorfschule, sie Lump!

Den Rohrstock polieren,
Meyer
Folgende Benutzer sprechen Alexander von Meyer ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
TorstenKrause
Gott segne sie!

Benutzeravatar
Joe
Knabbub
Beiträge: 430
Registriert: Mi 15. Jan 2014, 16:43
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Joe » Fr 20. Jun 2014, 18:57

Wreter Jerr Meyer,

ich bin wedr Amalpjabet noch eun Lunp. Einr Waldorfschulhe habr ich aich nivht besivht. Sagebn Sie mit bitte, wie kommen Sor daraug, dad ich ein Analpusbet wäer?

Zu Uneecht beschuldikt,
Joe

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11262
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2124 Mal
Amen! erhalten: 2250 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Martin Berger » Fr 20. Jun 2014, 20:25

Bub Josef,

falls Sie dachten, daß Sie in diesem Brett Schabernack treiben können, dann irrten Sie sich. In diesem Brett gibt es Regeln, an die sich jeder, ohne Ausnahme, zu halten hat. Sie können nun 48 Stunden lang über Ihr dummes Verhalten nachdenken und hernach wieder am Brettgeschehen teilnehmen. Sollten Sie ein weiteres Mal mit voller Absicht Unfug treiben, werden Sie dauerhaft aus dieser Gemeinde ausgeschlossen.

Milde,
Martin Berger

Benutzeravatar
Tim Preisinger
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 12:27
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Wie soll ich bei Krankheit handeln?

Beitragvon Tim Preisinger » So 22. Jun 2014, 11:51

Sehr geehrter Herr Rutzen,

ich rate ihnen dringend davon ab ihr Weib, während sie vor sich hin siechend im Bett liegt, zu züchtigen.
Letzten Sommer habe ich ordentlich auf mein Weib eingedroschen, weil sie meinte mit der Ausrede "hohes Fieber" versuchte sich vor den Gottgegebenen arbeiten im Haushalt zu drücken. Leider war sie danach aufgrund etlicher Verletzungen, durch meinen gut geölten Rohrstock, nicht mehr in der Lage sich überhaupt zu rühren. Darum befand ich mich in einer misslichen Lage in der die Hausarbeit fast drei Tage liegen blieb und ich im Wirtshaus speisen musste.

Beratend,
Tim Preisinger :kreuz1:
"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"

(4. Mose 31,14-15)


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste