0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Meine Kinder

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Gesperrt
Frikadella
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 15:38

Meine Kinder

Beitrag von Frikadella »

Grüß Gott Gemeinde,

ich habe ein starkes Problem. Und zwar meine geliebten Kinder. Mein Sohn Fridolin (15) spielt nur Mörderspiele und mit sich selbst. Außerdem futtert er nur rum, solche Dinge wie McDoof und KFC. Wäre er nicht schon schlimm genug, gibt es da ja noch meine Tochter. Tränenmond (16) ist die ganze Zeit depressiv und lässt nicht mit sich reden! Der Vater ist tot und ich muss mich allein um die Quälgeister kümmern, dennoch habe ich ja noch Haushalt zu tun! Ich bitte um Hilfe!

Frikadella S.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Meine Kinder

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Zurückgebliebenes Mett,

ich habe dem Internatsleiter von Ihrem Fall erzählt. Er wird alles in die Wege leiten, um Ihre Kinder auf unser katholisches Internat zu holen.

immer hilfsbereit,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Frikadella
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Fr 3. Jan 2014, 15:38

Re: Meine Kinder

Beitrag von Frikadella »

Herr Rüdiger,
vielen Dank für ihre schnelle Hilfe. Wo liegt denn das Internat?

Frikadella S.

Hubertus Fuggenstein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 03:00

Re: Meine Kinder

Beitrag von Hubertus Fuggenstein »

Weib Mettkloß,

sollten Sie nicht eigentlich Herrn Rüdiger mitteilen, wo Sie wohnen?

Fragend,
Hubertus Fuggenstein

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Meine Kinder

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Frau Hackfleisch,

machen Sie sich keine unnötigen Gedanken, das würde Ihren minderbemittelten Weiberhirn nur schaden.
Über Ihren Wohnort ist die Internatsleitung bereits informiert. Sicherlich lässt sich in nicht allzu langer Zeit ein gemeinsames Übereinkommen finden, welches für Ihren Sohn das beste sein sollte. Ihre Tochter wird nicht aufgenommen. Weibern ist der Zutritt in der Regel untersagt.
Im Internat wird Ihr Lümmel 24 Stunden am Tag betreut, und genießt nebenbei die beste Erziehung, die sich ein Knabe nur wünschen kann. Mit dem Erreichen des 25. Lebensjahres wird Ihr Knabe entlassen, sofern er ein geläuterter und redlicher Christ sein sollte, ja, ja, ja.
Ich für meinen Teil freue mich stets auf neue Mitministranten im Internat.
Man wird sich bei Ihnen melden. Hurra.

Kindern in Not helfend,
Rotzbengel Rüdiger

Post Scriptum: Unkosten fallen für Sie keine an.
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Lilane
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 19
Registriert: Di 10. Dez 2013, 18:40

Re: Meine Kinder

Beitrag von Lilane »

Herr Rüdiger,
die liebe Frau Frikadella S. hat ihren Namen doch gar nicht angegeben? Ich bin verwirrt.

Liliane

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41

Re: Meine Kinder

Beitrag von Herr Jalu »

Fräulein Liane,

wovon, um Himmels Willen, sprechen Sie denn?

Dosenfleisch vermutend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Lilane
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 19
Registriert: Di 10. Dez 2013, 18:40

Re: Meine Kinder

Beitrag von Lilane »

Herr Jalu,
entschuldigen Sie. Die Nachricht war eigentlich an Hubertus Fuggenstein gedacht.

Dosenfleisch anschreiend,
Liliane

Hubertus Fuggenstein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 03:00

Re: Meine Kinder

Beitrag von Hubertus Fuggenstein »

Lilane hat geschrieben:Dosenfleisch anschreiend(...)
Frl Liane,

wollen Sie meine völlig normale Frage etwa als Dosenfleisch bezeichnen, und dies auch noch ohne Höflichkeit?

Leicht verärgert nachfragend,
Hubertus Fuggenstein

Lilane
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 19
Registriert: Di 10. Dez 2013, 18:40

Re: Meine Kinder

Beitrag von Lilane »

Hubertus Fuggenstein,

entschuldigen Sie, die Sache mit dem Dosenfleisch, war nicht auf Sie bezogen. Könnten Sie jetzt bitte meine Frage beantworten?
Und bitte schreiben Sie meinen Namen richtig!

Sich bedankend und Himbeeren essend,
Liliane

Hubertus Fuggenstein
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 03:00

Re: Meine Kinder

Beitrag von Hubertus Fuggenstein »

Frl. Morpha,

solange Sie sich nicht für einen Namen entscheiden, gebe ich Ihnen einen Namen, der Ihr Verhalten beschreibt.

Nun zu Ihrer Frage: Wieso fragen Sie mich, ob Weib Mettkloß ihren Namen denn nun angab, oder nicht? Was hat das mit mir zu tun?

Fragend,
Hubertus Fuggenberg

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Meine Kinder

Beitrag von Martin Berger »

Fakir Fuggenbergstein,

wissen Sie nicht mehr, ob Sie Fuggenstein oder Fuggenberg heißen? Nicht mal ein Betrunkener, der sich Klebstoff und Nutella gespritzt hat, vergißt seinen Namen. Offensichtlich sind Sie ein Betrüger, der dieses christliche Brett der Nächstenliebe unterwandern möchte. Vor solchen Subjekten warnt uns die Bibel!
Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.

Matthäus 7,15
Verbannend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Meine Kinder

Beitrag von Sören Korschio »

Werte Herrschaften, unredliche Fakire!

Sehen Sie sich nur an, was ich dank intensiver Recherche im Internetz finden konnte.
Bild
Gronkh Gestaltete Tränenmond nach dem Vorbild eines Satanisten Emos. Sie wohnt bei Frikadella und Fridolin in der Schlömpel Hütte am Stadtrand von Poofingen, sie ist eine begnadete Musikerin und Autorin diverser Bücher. Gronkh lies am Anfang in der Bücherrei arbeiten, und verdient am meißten in der Schlömpel Familie.
Scheinbar wurde ein Wikingerfüße-Abklatsch (unredl. "Wikipedia-Fake") eigens für diese Phantasiefamilie erstellt. Das, meine lieben Herrschaften, gibt uns einen weiteren ungewollten Einblick in die kranken Gehirne der Jugend und ihre Rechtschreibschwächen.

Entgeistert,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Gesperrt