1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Asfaloths »

Liebe Gemeinde,

es ist ein weiteres Mal soweit, wir entfernen uns wieder ein Jahr von der Niederkunft unseres Herrn Jesus Christus und schreiten ein Jahr heran an seine Rückkehr.
2013 war ein Jahr mit guten wie mit schlechten Momenten für uns alle. Gab es doch historische Momente wie die Benennung unseres neuen Papstes - Halleluja! - oder die erneute Machtergreifung der Christlich Demokratischen Partei Deutschlands. Jedoch waren auch schlimme Momente dabei, die nicht weniger bedeutend für die Welt waren, so seien es zum Beispiel die erneuten Vielanmeldungen satanistischer Ketzer in unserer Arche.
Nun, meine Herrschaften - Die Administranz wird das Jahr wie jedes andere Ruhen lassen und wie jedes Jahr ein Stückchen mehr in Richtung Frieden segeln. So werden in 2014 sicher nicht weniger Hiebe und Liebe verteilt als in den Vorjahren, so werden Knabbuben noch stärker begutachtet bevor sie liebevoll in unsere Gemeinde aufgenommen werden und so werden jene Verbrecher die das Internetz terrorisieren noch stärker gezüchtigt.
Das Jahr war erfolgreich, so wurden 228 Unzuchtsseiten durch die Zusammenarbeit der Arche Internetz und der Netzwacht abschnur genommen - Diese werden das Internetz nicht weiter überfluten. Und auch die höchst christlichen Abmahnwellen gegen Unzuchtsseitenkonsumenten welche die Administranz sehr gutheißt sollen wie in diesem Jahr auch im nächsten Jahr weiter stattfinden und jene Perversen bestrafen die es wagen ihren Trieben nachzugeben.

Zuletzt möchte ich gerne ein passendes Bibelzitat aufbringen welches allen werdenden sowie jungen Eltern einen Tip mitgibt sowie allen die sich für die Erziehung der Gemeindekinder einsetzen:
"Wer seine Rute schont, der hasst seinen Sohn; wer ihn aber lieb hat, der züchtigt ihn beizeiten." (Sprüche 13,24)

Nicht zuletzt hoffe ich, heute Abend nicht alleine durch unsere Stadt zu laufen um jene die ihr Geld lieber verknallen als es der Gemeinde zu stiften, zu züchtigen. Aber diesbezüglich vertraue ich Ihnen, liebe Gemeinde, voll und ganz.

Möge der Herr die töften Gemeindemitglieder auch weiterhin schützen wie eh und je.

Halleluja!

Ihr Asfaloths, der Sittenwart stellvertretend für die Administranz der Arche Internetz
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Friedrich Möbius
Stammgast
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 15:32

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Friedrich Möbius »

Geschätzter Herr Sittenwart!

Was für eine oberknorke Ansprache! Ich bin gerührt.
Lassen Sie uns, werte Herrschaften, positiv in die Zukunft blicken und jeden Tag zum HERRn beten. Auf daß wir 2014 mindestens soviel erreichen wie 2013!

Die Wurfbibel nach einem Böllerfetischisten werfend,
Friedrich Möbius
Wahrlich ich sage euch: Was ihr getan habt einem unter diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.
- Matthäus 25, 40

Kyriaki
Häufiger Besucher
Beiträge: 142
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 16:27

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Kyriaki »

Werter Herr Asfaloths,

ich finde ihre Ansprache genau so oberknorke wie der Herr Möbius! Ja das Jahr 2013 war schlimm und gut. Ich bete dafür, dass das Jahr 2014 besser wird!

Betend,

Leonidas Speyer
Und also vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke, die er machte, und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken, die er machte.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Martin Berger »

Werter Herr Asfaloths,

wahrlich, wir haben im Jahre 2013 sehr viel erreicht. Doch zufrieden können und dürfen wir damit nicht sein, gibt es doch noch so viele Metaller, Felser, Klebstoffspritzer, Hanfgiftsüchtige und andere Satanisten, die ebenfalls bekehrt werden müssen. Die Apokalypse rückt näher und näher; den Dezember im Jahre 2014 werden wir vielleicht schon gar nicht mehr auf der Erdenscheibe verbringen, sondern am Tische des HERRn sitzend. Viel Zeit bleibt also bis zum Jüngsten Tag nicht mehr. Doch bis es so weit ist, muß und wird der Rohrstock noch viele Knabbuben strafen und bekehren.

Möge Ihr Rohrstock lang, hart und schmerzhaft sein. :kreuz1:

Es wünscht allen, besonders aber Ihnen, werter Herr Asfaloths, ein gesegnetes Jahr 2014,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Halleluja!
Werte Herren,
die knorke Ansprache des töften Sittenwarts, ebenso wie jene des keuschen Herrn Putins, geben mir die unanfechtbare Sicherheit, daß dieses beginnende Jahr des HERRn 2014, ein großartiges solches in der Menschheitsgeschichte wird!
Der vollständigen Vernichtung der Sünde entgegenfiebernd,
Franz Joseph Schnabel

Benutzeravatar
Jeremias Töfte
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 08:09

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Jeremias Töfte »

Werte Gemeinde!

Zunächst einmal vielen Dank an den werten Sittenwart für seine knorke Ansprache!
Ich habe mir als Vorsatz für dieses Jahr zum Ziel gesetzt, auf der diesjährigen Zeitalter-des-Mondes-Zeremonie (sollte ich es nicht schaffen, diese im Vorfeld zu verhindern) und an ähnlichen Stätten des Satans mindestens 1 000 Gotische, Metaller, Panker, Felser und andere Sünder dem rechten Weg zuzuführen. Auf dass mir dies gelingen möge!

Ich wünsche Ihnen allen im Namen des HERRn ein gesegnetes neues Jahr!

Die Rohrstocksammlung begutachtend,
Töfte :kreuz3:
Jesus Sirach 30,1: Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für ihn bereit, damit er später Freude erleben kann.

HerrHalam
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 8. Dez 2013, 15:48

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von HerrHalam »

Werte Gemeinde!

dies Jahr 2013 war echt knorke dennoch werde ich dieses Jahr versuchen doppelt soviele Leute zu bekehren.

Die Bibel zur Hand,

HerrHalam

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23

Re: Die redliche Neujahrsansprache für das Jahr 2014

Beitrag von Nathan Freundt »

Werte Gemeinde,

ich wollte mir ursprünglich als guten Vorsatz vornehmen, ein noch besserer Mensch und besserer und liebevollerer Ehemann und Vater zu werden, doch dann ist mir klar geworden, dass dieses schlicht unmöglich ist.
Zudem möchte ich nicht mit den Heiligen konkurrieren.

Stets zutiefst bescheiden
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Antworten