0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Küche verlassen

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

HerbertHummel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: So 1. Dez 2013, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Küche verlassen

Beitragvon HerbertHummel » So 1. Dez 2013, 18:22

Grüß Gott Werte Gemeinde,

als ich soeben von der Arbeit kam und in unser Wohnzimmer gehen wollte, sah ich wie meine Frau dort saß und ein Buch las. Sie hatte vergessen das Abendessen zu kochen! Ich wäre beinahe verhungert! Sie hat mich angeschrien und hat letztendlich doch Essen gemacht. Was soll ich tun? Und wie soll ich mich bei einem wiederholten Vorfall vorgehen?

Um Rat bittend, Herbert Hummel

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Gustav Lodengruen » So 1. Dez 2013, 18:55

Werter Herr Hummel,
sind Sie Pfarrer oder weshalb haben Sie am Sonntag gearbeitet?

Ihr Weib muss selten dumm sein, wenn es schon vergisst, Ihnen Abendessen zu kochen. Selbst mein Weib ist nicht gerade mit Intelligenz gesegnet, aber seine Pflichten hat es noch nie vergessen. Ich denke, Sie haben Ihr Weib nicht gut erzogen. Ich würde Ihnen empfehlen, Ihr Weib liebevoll zu züchtigen und im Wiederholungsfall an den Herd zu ketten.

Ratend,

G. Lodengruen
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

FrommerFreigeist
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Fr 22. Nov 2013, 14:34

Re: Küche verlassen

Beitragvon FrommerFreigeist » So 1. Dez 2013, 19:09

Sehr geehrte Gemeinde,
auch ich kam einst in eine solch schlimme Situation.
Auch meine Frau hatte nicht gekocht. Sie behauptete, es vergessen zu haben. Ich habe allerdings einen Ausweg gefunden: Ein Kochkurs! So lernte sie ein paar neue töfte Rezepte und seitdem hat sie nie wieder vergessen zu kochen. Wenn sich dieser Vorfall wiederholt, sollten Sie über eine Scheidung nachdenken. Anders ist das Problem nicht zu lösen.
Eine Scheidung empfehlend,
Gabriel Guldenzähler.

Benutzeravatar
TorstenKrause
Treuer Besucher
Beiträge: 234
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:27
Hat Amen! gesprochen: 50 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon TorstenKrause » So 1. Dez 2013, 19:32

Depp Freigeist,
der Satz "was Gott zusammengeführt hat, soll der Mensch nicht trennen" sagt Ihnen gar nicht, was? Eine Scheidung über einen Anwalt ist somit nichtig. Denn es heißt "bis dass der Tod euch scheidet".
Bei einem Weib, welches ihre ehelichen Pflichten nicht nachkommt, hilft nur der Rohrstock und die Bibel, denn es steht geschrieben, "Denn der Mann ist des Weibes Haupt, gleichwie auch Christus das Haupt ist der Gemeinde..." (Epheser 5:23). Sie sollten öfter die Bibel lesen, oder haben Sie keine?

Die Rute nicht sparend,

Torsten Krause :kreuz1:
Folgende Benutzer sprechen TorstenKrause ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Gustav Lodengruen

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11358
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2170 Mal
Amen! erhalten: 2280 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Martin Berger » So 1. Dez 2013, 19:34

Herr Hummel,

zwar sind Sie zu bedauern, aber auch selbst schuld. Schließlich ist es Ihre Pflicht als Ehemann, das geheiratete Weib zu erziehen. Da Ihr Weib, anstatt Essen zu kochen, faul im Wohnzimmer saß und las, um die Bibel wird es sich wohl kaum gehandelt haben, haben Sie bei der Erziehung Ihres Weibes kläglich versagt.

Wie mein Großvater einst treffend sagte: "Wenn ein Weib faul im Wohnzimmer liegt, dann ist die Küchenkette zu lang!"

Ob Sie sich selbst noch helfen können, wage ich zu bezweifeln, da offensichtlich Ihr Weib bei Ihnen zu Hause die Hosen trägt. Wenden Sie an den örtlichen Pfarrer, damit dieser mit dem Weib redet. Vielleicht kommt es ja noch zur Vernunft.

Es hält sein Weib an der kurzen Kette,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Gustav Lodengruen

Gustav Lodengruen
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 275
Registriert: Sa 9. Nov 2013, 21:27
Hat Amen! gesprochen: 45 Mal
Amen! erhalten: 23 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Gustav Lodengruen » So 1. Dez 2013, 19:36

Ehebrecher Guldenzähler!

Eine Scheidung ist nur zu empfehlen, wenn das Weibe den Mann betrügt oder vor der Hochzeit mit einem Lumpen Unzucht getrieben hat, obgleich es behauptet hat, daß es noch Jungfrau wäre. Unter diesen Umständen kann der Mann sein Weib verstoßen und steinigen!

Juveniler Depp Hummel,

Da sich mittlerweile in einem anderen Faden herausgestellt hat, daß Sie ein übler Betrüger und Fakir sind, empfehle ich Ihrem Vater Sie abschnur zu nehmen und Ihnen eine harte, aber liebevolle Züchtigung zukommen zu lassen.

Aufklärend und sich berichtigend,

G. Lodengruen
Ein Weib gehört hinter den Herd und hat im Internetz nichts verloren! (Zitat meines Vaters Herbert Lodengruen, Friede seiner Seele)

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1094
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 171 Mal
Amen! erhalten: 294 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » So 1. Dez 2013, 19:40

Werte Gemeinde,

hui, hui, hui, will auch ein Weib heiraten, ja, ja, ja. Mit langen Haaren und kurzen Beinen, ei, ei, ei.
Gekühlte Bratensoße, frische Apfelkuchen, dicke Entenbraten und ganz viel Würstchenkränze soll es braten. Hurra, welch Freude.

auf seine Volljährigkeit wartend,
Rotzbengel Rüdiger
Folgende Benutzer sprechen Rotzbengel Rüdiger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Sören Korschio
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Unimas
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 27
Registriert: Sa 23. Nov 2013, 20:12
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Unimas » So 1. Dez 2013, 20:07

Werter Knabe Rüdiger,

Genießen Sie Ihre Zeit als kleiner Knabbub, denn merken Sie sich: Je älter man wird, desto mehr Verantwortung muss man tragen.


Warnend,
Fräulein Unimas :frech:

Benutzeravatar
Winfried Liebmut
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 47
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 19:47
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Winfried Liebmut » So 1. Dez 2013, 21:04

Unfähige Hummel,

auch mich beschäftigt die Frage: Was arbeiten sie denn Sonntags?
Sollten sie keiner töften christlichen Tätigkeit nachgehen, so hat man am Tag des HERRn zu ruhen!
Nicht mal Ihr Weibsbild haben sie im Griff. Der gnädigen Dame würden ein paar Hiebe mit der Dornenpeitsche anscheinend sehr gut tun.

Ich befürchte ja fast schon, dass sie ein Fakir sind!
Sie sind wahrscheinlich ein nach Energiegetränken süchtiger 20 Jahre junger Bub der nur Flausen im Kopf hat, und ohne Aufsicht eines Erwachsenen Unsinn in dieses redliche Plauderbrett schreibt.


Erzürnt,
Liebmut

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Nathan Freundt » Mo 2. Dez 2013, 00:07

Depp Krause,

was fällt Ihnen ein, den frommen Herrn Freigeist als "Depp" zu beschimpfen?!

Und wie kommen Sie darauf, dass es die Bibel einem Manne untersagen würde, sich von seinem Weibe scheiden zu lassen?
Offensichtlich haben Sie die Bibel noch nie gelesen, denn sonst wüssten Sie, dass es nur Weibern untersagt ist, sich von ihren Ehemännern scheiden zu lassen, der umgekehrte Fall jedoch GOTTgefällig ist:

(1. Kor. 7,11): "Den Verheirateten aber gebiete nicht ich, sondern der Herr, dass die Frau sich nicht von ihrem Manne scheiden soll."

5. Mose - Kapitel 24

1 Wenn jemand ein Weib nimmt und ehelicht sie, und sie nicht Gnade findet vor seinen Augen, weil er etwas schändliches an ihr gefunden hat, so soll er einen Scheidebrief schreiben und ihr in die Hand geben und sie aus seinem Haus entlassen. (Matthäus 5.31-32) (Matthäus 19.7) 2 Wenn sie dann aus seinem Hause gegangen ist und hingeht und wird eines andern Weib, 3 und der andere ihr auch gram wird und einen Scheidebrief schreibt und ihr in die Hand gibt und sie aus seinem Hause läßt, oder so der andere Mann stirbt, der sie zum Weibe genommen hatte: 4 so kann sie ihr erster Mann, der sie entließ, nicht wiederum nehmen, daß sie sein Weib sei, nachdem sie unrein ist, den solches ist ein Greuel vor dem HERRN, auf daß du nicht eine Sünde über das Land bringst, das dir der HERR, dein Gott, zum Erbe gegeben hat.

Aufklärend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
TorstenKrause
Treuer Besucher
Beiträge: 234
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 19:27
Hat Amen! gesprochen: 50 Mal
Amen! erhalten: 22 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon TorstenKrause » Mo 2. Dez 2013, 02:08

Werter Herr Freundt,

Eine Scheidung ist heutzutage nichtig, da ein Mann, welcher sein Weib herauswirft, rechtlich gesehen solange verheiratet, bis die Ehe über das Gericht annulliert wird. Die Scheidung läuft aber über andere Menschen ab und wie von mir erwähnt, können andere Menschen die zwei Individuen nicht scheiden. Und eine "private Scheidung" wird höchstwahrscheinlich nicht anerkannt. Natürlich habe ich die Bibel gelesen und diese Punkte beachtet, jedoch hätte ich obiges auch erwähnen sollen, weswegen ich wahrscheinlich vorschnell gehandelt habe und ich entschuldige mich für mein rüdes Verhalten. Als Depp bezeichne ich, im Normalfall, nur jugendliche Satanisten und Flötenkind-Ventilatoren.

Sich für die Aufklärung bedankend,

Torsten Krause :kreuz1:

HerbertHummel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: So 1. Dez 2013, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon HerbertHummel » Mo 2. Dez 2013, 18:23

Grüß Gott allerseits :D
ich habe einige Fragen, die sich bei mir gestapelt haben.
1. Warum hetzen Sie auf dieser Seite gegen Andersgläubige? Jeder hat seinen eigenen Gott oder woran man sonst glaubt. Kann man sich nicht gegenseitig einfach AKZEPTIEREN?! um Himmels Willen!!!!!
2. Was haben Sie gegen "Falschsechsuelle"? Verdammt nochmal! Das ist genetisch bedingt! Niemand sucht sich sowas aus!! um Himmels Willen!!!!!
3. Warum werden Frauen hier als sonstewas angesehn? Wir leben in einem Zeitalter, wo Frauen langsam aber sicher gerecht behandelt werden und darüber kann man sich doch freuen! ich verstehe das nicht! Es gibt so viele intelligente Frauen und Sie sagen, diese sollen nichts aus sich machen und hinter dem Herd stehen?! Das geht nicht in meinen Kopf rein!! um Himmels Willen!!!!!!
4. Warum werden alle Jugendliche in eine Schublade gesteckt? Ja, es gibt viele Idioten aber es sind doch nicht alle so. Nur weil Sie "unredliche Musik" hören, heißt es doch nicht dass sie vom Teufel besessen sind. Oder wenn Jugendliche Mörderspiele spielen, 5 min später Amok laufen! um Himmels Willen!!!!!
5. Achja: Englisch ist eine wichtige Sprache, da sie einfach heutzutage der Verständigung hilft und nur von Vorteil ist. Vorallem verstehe ich nicht, warum Sie diese Anglizismen völlig FALSCH übersetzen?!?!?! um Himmels Willen!!!!!!
6. Ich will niemandem etwas vorschreiben, aber manche sollten wirklich lernen, was Toleranz bedeutet. um Himmels Willen!!! Level over 9000 -.-

"It's banana what !! say" :D
i am not good - i'm the best :D

it was nice to entertain !!! :D :*

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1094
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 171 Mal
Amen! erhalten: 294 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mo 2. Dez 2013, 18:26

Haderlump Hummel,

warum beenden Sie alle Ihre Argumente mit einem "um Himmels Willen!!!"? Sind Sie etwa dumm?

mit dem Schlimmsten rechnend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

HerbertHummel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: So 1. Dez 2013, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon HerbertHummel » Mo 2. Dez 2013, 18:41

Werter Herr Rotzbengel Rüdiger,

nein, aber ich habe dies ist ein Titel eines wunderbaren Liedes, was mir seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf geht.

Freundlich grüßend,
Herbert Hummel

WojciechStrapinski
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mi 27. Nov 2013, 20:31
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal

Re: Küche verlassen

Beitragvon WojciechStrapinski » Mo 2. Dez 2013, 18:48

Herr Hummels,
was hören Sie denn für Musik? Ich habe schon eine Vermutung um welches Lied es sich handelt, doch möchte ich sie erst von Ihnen bestätigt wissen.

Wojciech Strapinski


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron