3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Pontifex Maximus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 18:27
Amen! erhalten: 1 Mal

Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Pontifex Maximus » Mo 25. Nov 2013, 22:46

Werte Herren

Schon so manche Hexe wurde auf dem Scheiterhaufen knusprig
durchgebraten. Ist es erlaubt das knusprige Hexenfleisch zu verzehren,
damit nichts verschwendet wird?

Auf Aufklärung hoffend,
Ihr Pontifex Maximus

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 194 Mal
Amen! erhalten: 354 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mo 25. Nov 2013, 23:02

Sapperlot Herr Minimus,

sind Sie etwa ein gemeiner Kannibale?

das Schlimmste vermutend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Kreuzritter » Mo 25. Nov 2013, 23:09

Herr Maxismus,

auch wenn Hexen nicht als Menschen zählen und es so kein Kannibalismus wäre, ist das Verzehren von Hexen nicht empfehlenswert. Hexen brauen während ihrer Existenz schreckliche Dinge zusammen, die sie anschließend verspeisen oder trinken. Durch den Verzehr des Hexenfleisches werden Sie sicherlich schwere Krankheiten, wie die Pest, Homosechsualität, Cholera und ähnliches, bekommen.
Ich Ihnen daher traditionelles Fleisch vom Rind, Schwein, Hund, Huhn oder anderen Tieren zu essen. Auch gebratene Wassertiere kann ich Ihnen sehr empfehlen.

die asiatische Küche wegen ihrer Vielseitigkeit bewundernd,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Nachtfalke
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 338
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 09:06
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Nachtfalke » Di 26. Nov 2013, 02:41

Herr Maxismus,

nun stellt sich mir die Frage, wo sie denn eine Hexe nebst Scheiterhaufen her bekommen?
Und wo Sie denselben anzuzünden beabsichtigen.
Vermutlich wird ein teurer Einsatz der Feuerwehr die Folge sein, und sicher findet sich ein linker Richter,
der das Verbrennen von Hexen mit Verstoss gegen Tierschutz oder ähnlich ahnden wird.

Im Übrigen, wollen Sie sich so schnell zum Sünder machen?
In der Bibel wird dieses Hexenfleisch ja auch als Götzenfleisch bezeichnet.
Nähere Anweisungen dort.

Ein besorgter Nachtfalke
Würde ist mehr als ein Konjunktiv

Pontifex Maximus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 18:27
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Pontifex Maximus » Di 26. Nov 2013, 09:32

Werter Herr Nachtfalke

Bei uns im Dorf brennen das ganze Jahr über die Scheiterhaufen.
Hexen,Ketzer,Kleberkinder,Atheisten usw. landen alle auf dem Scheiterhaufen.
Wen darf man essen? Ist Ketzerfleisch besser als Hexenfleisch?

Ihr Pontifex Maximus

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3812
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 424 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Sören Korschio » Di 26. Nov 2013, 11:07

Liebe Herrschaften!

Sollte man dazu nicht primär klären, ob Hexen Wiederkäuer sind?

Im Buche Levitikus blätternd,
Sören Korschio
Folgende Benutzer sprechen Sören Korschio ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerNathan Freundt
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Friedlieb Gußmann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 98
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 15:18
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Friedlieb Gußmann » Di 26. Nov 2013, 15:06

Kreuzritter hat geschrieben:Ich Ihnen daher traditionelles Fleisch vom Rind, Schwein, Hund, Huhn oder anderen Tieren zu essen. (...)


Herr Kreuzritter,

kennen Sie die Bibel? Das 2. Buch der Makkabäer lehrt uns:
Der König wollte sie zwingen, entgegen dem göttlichen Gesetz Schweinefleisch zu essen.
Schweinefleisch ist unredlich - das sollten Sie bloß nie vergessen!

Lehrend,
Friedlieb Gußmann

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Kreuzritter » Di 26. Nov 2013, 16:23

Herr Gussmann,

ich muss mich entschuldigen, ich bin leider nicht unfehlbar. Das muss der Bayer in mir sein, der Schweinshaxen essen will. Bis jetzt konnte ich dieses animalische Verlangen unterdrücken und werde auch in Zukunft mein Bestes diesbezüglich geben.
Mir vorzuwerfen ich würde die Bibel nicht kennen, ist jedoch unverschämt. Die Rache ist allein Gottes Recht und ich vertraue ihm auch in diesem Fall.

Ihnen verzeihend,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Pontifex Maximus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 18:27
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Pontifex Maximus » Di 26. Nov 2013, 21:53

http://de.wikipedia.org/wiki/Biblische_Speisegebote

Das erste ökumenische Konzil von Nicäa 325 n. Chr. erklärte die Speisegebote für aufgehoben.
Wir dürfen also Schweinefleisch essen.

Friedlieb Gußmann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 98
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 15:18
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Friedlieb Gußmann » Di 26. Nov 2013, 23:27

Herr Kreuzritter,

wo werfe ich Ihnen denn bitte vor, die Bibel nicht zu kennen? Das war nur eine Frage, und außerdem bezog sich dies nicht darauf, ob Sie die Bibel insgesamt kennen, sondern ob Sie ihre Einstellung zum Fleisch der Schweine seitens der Bibel kennen. Und Rache dürfte in meinem Beitrag noch weniger vorkommen als Vorwürfe!

Liebevoll erklärend,
Friedlieb Gußmann

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Kreuzritter » Di 26. Nov 2013, 23:44

Herr Gußmann,

die Rache wäre meinerseits für diese “Frage“ gewesen. Wenn sie sich nur auf diese eine Bibelstelle bezieht, sollten Sie lernen dies auch eindeutig auszudrücken. Die Frage: “Kennen Sie die Bibel“ ist sonst tatsächlich eine sehr unverschämte.

erklärend,
Ihr Kreuzritter
Folgende Benutzer sprechen Kreuzritter ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Friedlieb Gußmann
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Kleiner Mathematiker
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Sa 16. Nov 2013, 18:31

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Kleiner Mathematiker » Mi 27. Nov 2013, 20:08

Huhu, schmeckt Hexenfleisch überhaupt?
Zweifelnd
Kleiner Mathematiker

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8622
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2044 Mal
Amen! erhalten: 1997 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 27. Nov 2013, 21:59

Werter Herr Kleiner,
fragen Sie doch Herrn Minimum.
Schweinshaxe präferierend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Pontifex Maximus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 18:27
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon Pontifex Maximus » Do 28. Nov 2013, 00:32

Werte Herren

Ich habe mir heute ein Stück Hexenfleisch gebraten und verzehrt.
Es schmeckte wie Hühnchen.
Allerdings habe ich danach stundenlang nur bunte Farben gesehen.

Hochachtungsvoll
Ihr Pontifex Maximus

P.S. nennen sie mich nicht "Herr Minimum" denn damit beleidigen sie den Papst.

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Verzehr von Hexenfleisch erlaubt?

Beitragvon F Bleibtreu » Do 28. Nov 2013, 00:40

Größenwahnsinniger Max.

P.S. nennen sie mich nicht "Herr Minimum" denn damit beleidigen sie den Papst.

Sie halten sich also für den Papst? Sicher ist dies eine weitere Nebenwirkung Ihrer Medikamente, ähnlich den Farben, die Sie sehen.

Vermutend,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste