0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Pathicus Maximus
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Okt 2013, 22:32
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Pathicus Maximus » Mo 21. Okt 2013, 07:46

Werte Gemeinde,

erst vor Kurzem bin ich auf ihre höchst knorke Internetz-Seite gestoßen und war ich anfangs noch begeistert vom höchst christlichen Geiste, der in diesem kühlen Forum gelebt wird, bin ich nun zum Schluss gekommen, dass alle hier Eingetretenen trotz größter Bemühungen am Ende ihres armseligen Erdendaseins in der ewig währenden Glut des Fegefeuers Schmerzen leiden und mit herzerbarmendem Wehklagen ihr Leid verkünden werden.
Doch Sie alle haben noch einen letzten Strang, an den sie sich klammern können!
Schwören sie noch heute der höchst unredlichen (weil von den barbarischen Germanen abstammend) deutschen Sprache ab!
Dieser Appell ist bewusst in unredlicher Sprache verfasst, da viele von Ihnen der eigentlichen Sprache des Herrn, der Lingua Latina, nicht mächtig sind!

Darum: Lernet die Worte des Herrn, auf dass ihr nicht schmoret in den Feuern der Hölle!

Pater noster, qui es in caelis:

sanctificetur nomen tuum.

Adveniat regnum tuum.

Fiat voluntas tua,

sicut in caelo, et in terra.

Panem nostrum supersubstantialem (cotidianum) da nobis hodie.

Et dimitte nobis debita nostra,

sicut et nos dimittimus debitoribus nostris.

Et ne nos inducas in tentationem,

sed libera nos a malo.

Amen.


Sich mit Weihwasser ertränkend,

Pathicus
"Qui dormierit cum masculo coitu femineo uterque operati sunt nefas morte moriantur sit sanguis eorum super eos"
3.Mose 20,13

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Sophie Kermel » Mo 21. Okt 2013, 08:36

Pathicus Maximus hat geschrieben:Dieser Appell ist bewusst in unredlicher Sprache verfasst, da viele von Ihnen der eigentlichen Sprache des Herrn, der Lingua Latina, nicht mächtig sind!


Zu diesen Personen gehörten wohl auch Jesus, Noah und Moses, sie alle sprachen kein Latein sondern hebräisch oder aramäisch. Folglich gibt es keine einzige Sprache, die der HERR mag, sondern viele die er alle geschaffen hat. Man sollte nur vermeiden sie zu mischen.

Grüßend
Sophie Kermel

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon DerG » Mo 21. Okt 2013, 08:55

Pathicus Maximus hat geschrieben:Schwören sie noch heute der höchst unredlichen (weil von den barbarischen Germanen abstammend) deutschen Sprache ab!
Lieber Depp,
woher stammt Ihre Familie? Mich würde dies sehr interessieren.
Pathicus Maximus hat geschrieben:Dieser Appell ist bewusst in unredlicher Sprache verfasst, da viele von Ihnen der eigentlichen Sprache des Herrn, der Lingua Latina, nicht mächtig sind!
Woher wollen Sie das wissen? Außerdem sind alle Sprachen vom HERRn erschaffen worden, somit gibt es keine einzige unredliche Sprache auf unserer Scheibe.

Aufklärend,

DerG

Valerius Bleibtreu
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: So 20. Okt 2013, 22:01
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Valerius Bleibtreu » Mo 21. Okt 2013, 08:57

Liebe Mitchristen,

primär muss ich Mitbruder Pathicus vehementest rechtgeben, die lateinische Sprache ist die Sprache des Vatikans, die Sprache des Papstes und somit die Sprache des höchsten Vertreters Gottes auf Erden, die einzig richtige Sprache der katholischen Kirche, was sie zu meinem Leidwesen nur bis zum letzten vatikanischen Konzil auch war.

Secundär muss ich Sie, Frau Sophie Kernel, der Tatsache befragen, was Ihnen das Recht gibt, ohne einen intelligenten, ergo männlichen Vormund hier in dieser löblichen Internetz-Gemeinschaft zu stehsegeln ?

Den Stowasser zückend, Valerius Bleibtreu
Folgende Benutzer sprechen Valerius Bleibtreu ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Pathicus Maximus

Pathicus Maximus
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Okt 2013, 22:32
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Pathicus Maximus » Mo 21. Okt 2013, 09:04

d![/quote]Woher wollen Sie das wissen? Außerdem sind alle Sprachen vom HERRn erschaffen worden, somit gibt es keine einzige unredliche Sprache auf unserer Scheibe.

Aufklärend,

DerG[/quote]

Werter G,

sie behaupten, dass alle Sprachen redlich sind?
Was ist mit den anglikanischen Ablegern der lateinischen Sprache!? Soweit mir ihr Plauderbrett bekannt ist, werden ebendiese auf unser knorken Arche als "unredlich" be- und gekennzeichnet!

Zutiefst befremdet den Kopf schüttelnd,
Pathicus
"Qui dormierit cum masculo coitu femineo uterque operati sunt nefas morte moriantur sit sanguis eorum super eos"
3.Mose 20,13

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon DerG » Mo 21. Okt 2013, 09:31

Herr Maximus,
Sie haben offensichtlich einige Dinge falsch verstanden. Die englische Sprache ist eigentlich knorke.
So kann ich auch in entfernten Ländern missionieren und ungläubige Heiden bekehren.
Anglizismen sollten jedoch vermieden werden, da der HERR in seiner unendlichen Weisheit die Sprachen voneinander trennte und es nicht unsere Aufgabe ist, diese wieder miteinander zu verbinden.

Nochmals aufklärend,

DerG

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Sören Korschio » Mo 21. Okt 2013, 09:57

Herr Pathicus, Sie falscher Prophet!

Der HERR schenkte uns die Sprachverwirrung und das mit Sicherheit nicht umsonst. Wehe Ihnen, der Sie gegen das Werk des allmächtigen Gottes hetzen! Wehe allen, die das Werk des Vaters nicht gutheißen, sich gar dagegen aufbäumen wollen! Weiche hinfort, böser Geist! Weiche der christlichen Vollkommenheit des heiligen Geistes! Amen, ich sage Ihnen: für Sie wird es keine Erlösung geben!

"wer aber den Heiligen Geist lästert, dem wird nicht vergeben"
(Lukas 12,10)

Kyrie eleison!

Das Thuribulum über Ihrem Haupte schwingend,
Sören Korschio
Folgende Benutzer sprechen Sören Korschio ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerKurt Eisenhauer
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Pathicus Maximus
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Okt 2013, 22:32
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Pathicus Maximus » Mo 21. Okt 2013, 10:02

Werter Korschio,

es tut mir unaussprechlich leid, dass ich in meiner Verwirrung nicht die wahre Absicht des HERRn erkannt und mich der Gotteslästerung schuldig gemacht habe!

Bitte haben sie Erbarmen mit meinem sündigen Geist.

Die Selbstgeißelungs-Rute schwingend,
Pathicus
"Qui dormierit cum masculo coitu femineo uterque operati sunt nefas morte moriantur sit sanguis eorum super eos"
3.Mose 20,13

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11959
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2502 Mal
Amen! erhalten: 2564 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Martin Berger » Mo 21. Okt 2013, 19:43

Pathicus Maximus hat geschrieben:Dieser Appell ist bewusst in unredlicher Sprache verfasst, da viele von Ihnen der eigentlichen Sprache des Herrn, der Lingua Latina, nicht mächtig sind!

Depp Maximus,

den Worten des weisen Herrn Korschio möchte ich nur noch ein paar Fragen anfügen. Wie sind Sie auf die völlig abwegige Idee gekommen, daß Latein die Sprache des HERRn ist? Denken Sie wirklich, daß bereits Mose die lateinische Sprache nutzte, um all das Geschehene niederzuschreiben? Kennen Sie denn eine Sprache, der der Allmächtige nicht mächtig wäre? Waren Ihre Eltern und bereits deren Eltern und Großeltern Geschwister? Anders läßt sich Ihr sinnbefreites Geschreibe kaum erklären.

Kopfschüttelnd,
Martin Berger

Pathicus Maximus
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Okt 2013, 22:32
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Pathicus Maximus » Di 22. Okt 2013, 13:59

Aber Herr Berger,
warum düngt es Sie nach derart harscher Verurteilung meiner Worte?
Gewiss habe ich in meiner Hast das eigentliche Gesuch meinerseits nicht im optimalen Sinne auf ihre Heimrechner-Bildschirme transferieren können, doch dies veranlasst doch nicht gleich zur Annahme, ich könnte ein Produkt der Inzüchterei sein...

Was ich eigentlich mit der Eröffnung dieses Fadens veranschaulichen wollte: Die deutsche Sprache ist nicht nur durch die starken Einflüsse der uns allen verhassten Anglizismen in ihrer Reinheit bedroht, sie wird darüber hinaus auch durch eine Vielzahl romanischer Wörter entstellt.
Deswegen dachte ich mir, dass es nicht schaden könne, unser aller Ursprache zu verwenden, da diese bis zum heutigen Tage frei von fremden Einflüssen ist.

Mit der Hoffnung auf Verständnis,
Pathicus
"Qui dormierit cum masculo coitu femineo uterque operati sunt nefas morte moriantur sit sanguis eorum super eos"
3.Mose 20,13

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8509
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1998 Mal
Amen! erhalten: 1938 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 22. Okt 2013, 14:04

Pathicus Maximus hat geschrieben:warum düngt es Sie

Herr Maximus,
mich dünkt, Sie schreiben Dung,
Hinweisend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Angeir Kunz
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Pathicus Maximus
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: So 20. Okt 2013, 22:32
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Pathicus Maximus » Di 22. Okt 2013, 14:11

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:
Pathicus Maximus hat geschrieben:warum düngt es Sie

Herr Maximus,
mich dünkt, Sie schreiben Dung,
Hinweisend,
Schnabel


Herr Schnabel,
mein Feuerfuchs hat mir hierbei einen Streich gespielt und durch ein von mir installiertes Hinzufüg-Auf(unredl. Add-On) diesen 'Mist fabriziert.

Entschuldigend,
Pathicus
"Qui dormierit cum masculo coitu femineo uterque operati sunt nefas morte moriantur sit sanguis eorum super eos"
3.Mose 20,13

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon DerG » Di 22. Okt 2013, 14:17

Knabe Maximus,
Sie denken doch nicht tatsächlich, daß der Feuerfuchs an Ihren geistigen Aussetzern Schuld trägt?!
Sie schrieben bisher nur Unfug und dies im gesamten Faden.

Feststellend,

DerG

Benutzeravatar
Baron Jesus-Maria von Friedel
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Di 15. Okt 2013, 16:10
Hat Amen! gesprochen: 77 Mal
Amen! erhalten: 114 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Baron Jesus-Maria von Friedel » Di 22. Okt 2013, 14:21

Kindlein Minimus,

Kindlein Minimus hat geschrieben:mein Feuerfuchs hat mir hierbei einen Streich gespielt und durch ein von mir installiertes Hinzufüg-Auf(unredl. Add-On) diesen 'Mist fabriziert.


Ein ausgesprochen unnötiger Schritt, Ihre diesbezügliche Produktion zu automatisieren. Scheinen Sie Mist doch auch vortrefflich in liebevoller Handarbeit fabrizieren zu können, Potztausend!

Ihr
Baron von Friedel
Folgende Benutzer sprechen Baron Jesus-Maria von Friedel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Kurt Eisenhauer
"Ich freue mich auf einschlägige Epik und burleske Depeschen" (Weddeherr Dr. Katarrh)
"Ein Leben in frigider Eloquenz ist das Gebot der Stunde" (Franz Gundolf Löffler)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11959
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2502 Mal
Amen! erhalten: 2564 Mal

Re: Die Unredlichkeit der deutschen Sprache

Beitragvon Martin Berger » Di 22. Okt 2013, 16:51

Pathicus Maximus hat geschrieben:Aber Herr Berger,
warum düngt es Sie nach derart harscher Verurteilung meiner Worte?

Bub Maximus,

weil Sie offensichtlich ein Dummschwätzer sind. Bisher habe ich von Ihnen noch nichts gelesen, das mich vom Gegenteil überzeugt hätte.

Feststellend,
Martin Berger


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron