0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Evangelen vor noch ein Tor!

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
DerEvangele
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Aug 2013, 13:53

Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von DerEvangele »

Ich muss hier mal etwas los werden. Mir fällt es immer wieder auf das irgendwelche Katholiken denken sie wären etwas besseres. Meine Meinung ist, dass der Großteil nur irgendwelche Kindschänder sind und sich hier im Forum ihr nächstes Opfer suchen. Evangelen sind da ganz anders ein liebes nettes Folg, was eigentlich nur auf euch herabgucken kann. Das musste ich mal los werden. Ich denke ihr stimmt mir zu. Das war es auch fürs erste von mir. Ich hoffe das sie mich nicht sofort verbannen, sondern das wir über dieses Thema anständig diskutieren können. Wenn sie mich sofort verbannen, wäre das echt Assi von ihnen. Hauste rein Der Evangele

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von Sören Korschio »

Grüß Gott, Brettbenutzer "Evangele"!

Unsere Gemeinde empfängt Christen aller Konfessionen mit liebevoll ausgebreiteten Armen. Niemand stellt sich hier aufgrund seiner Konfession hierarchisch über seinen Nächsten. Wir alle sind Knechte des Messias, Jesus Christus:

"Paulus und Timotheus, Knechte Christi Jesu, an alle Heiligen in Christus Jesus, die in Philippi sind..."
(Philipper 1,1)

Ich verstehe nicht ganz worüber Sie nun diskutieren wollen - sicherlich, die katholische Kirche hat mehr Anhänger, als es die evangelische Kirche hat, weswegen sie für die Medien auch von größerem Interesse ist. Sie sollten - und ich beziehe mich hier auf das von Ihnen angesprochene Thema der "Kinderschändung" - nicht jeder Schmutzkübelaktion Glauben schenken, die sich gut verkauft.

"Doch Jesus sagte: Lasst die Kinder zu mir kommen; hindert sie nicht daran! Denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich."
(Matthäus 19,14)

Ich bin mir sicher, dass auch die Männer des katholischen Kirche nie etwas Verwerflicheres taten, als die Kinder zu sich kommen zu lassen, wie es Jesus Christus uns in der Bibel vorzeigt.

Amen!
Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Kaiphas Dottermusch
Häufiger Besucher
Beiträge: 129
Registriert: Do 23. Aug 2012, 12:17

Re: Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von Kaiphas Dottermusch »

Evangelen sind da ganz anders ein liebes nettes Folg...
Bub Evangole, sicher haben Sie da Recht.
Selig sind, die da geistlich arm sind; denn das Himmelreich ist ihr. (Psalm 51.19) (Jesaja 57.15)
Matthäus 5 (Luther 1912)
Psalm 37, 37
Bleibe fromm und halte dich recht; denn solchem wird`s zuletzt wohl gehen.

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03

Re: Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von F Bleibtreu »

Windelkind Evangele.
Hauste rein
In welches Haus wollen Sie einziehen, und vor allem: Warum teilen Sie uns das überhaupt mit?

Grübelnd,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23

Re: Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von Nathan Freundt »

Herr Dottermusch,

"Folg" ist doch vollkommen korrekt geschrieben, schließlich handelt es sich dabei um den Imperativ I des Verbs "folgen", welches während seiner Konversion vom Verb zu einem Nomen umgewandelt wurde.
Das zeigt, dass die heutige Jugend doch noch die deutsche Sprache beherrscht, selbst Tautologien, also semantische Redundanzen traue ich diesem noch sehr jungen, kleinen Mädchen durchaus zu.

Erklärend und noch Hoffnung in die dumme, verkommene Jugend habend
Nathan Freundt

Anmerkung:
Die meisten Kinder und Jugendlichen sind inzwischen leider drogensüchtig. Gott sei Dank haben sich viele Geistliche diesem Problem angenommen und durchsuchen diese verkommenen Jugendlichen ganz besonders gründlich auf versteckte Drogen. Wir wollen uns gar nicht vorstellen, in welchen Körperöffnungen diese verlotterten Jugendlichen inzwischen überall ihre Drogen verstecken! Dabei werden sie immer kreativer und raffinierter, weshalb immer gründlichere Kontrollen und Untersuchungen erforderlich sind!
Auch unser vorbildlicher Priester zeigt sich gottlob stets sehr engagiert bei der Kontrolle seiner Messdiener.
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Herr Freundt,
vielen Dank für Ihre freundlichen Ausführungen. Jene Substantivierung des Imperativ war mir, als einfachem Landwirt, bislang auch nicht bekannt.
Beruhigt,
Schnabel

Benutzeravatar
Opa Rauschebart
Hüter der Heiligen Handgranate
Beiträge: 1266
Registriert: Di 24. Jul 2012, 19:00

Re: Evangelen vor noch ein Tor!

Beitrag von Opa Rauschebart »

Bübchen Evangele!

Der Begriff 'Assi' ist mir zur Gänze unbekannt. Sie sollten auf Dialekte jedweder Art verzichten. Ich glaube allerdings zu erahnen, dass es ein Begriff aus der Gossensprache ist, welche auch nur von Gossenkindelein verwendet wird.

Streng mit dem Zeigefinger auf den Eichentisch klopfend

Opa Rauschebart
***** Lernen durch Schmerz ****** Motivation durch Entsetzen*****

Antworten