1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unredliche Vorzüge

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Hoehlenreiter
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Sa 10. Aug 2013, 16:07

Unredliche Vorzüge

Beitragvon Hoehlenreiter » So 11. Aug 2013, 00:07

Werte Gemeinde,

Schon mein Leben lang bin ich ein töfter Christ. Ich habe schon als Knabe immer artig meine Bibel gelesen und niemals den Gottesdienst versäumt. Meine Kinder und mein Eheweib werden stehts von mir gezüchtigt, sollten sie etwas unredliches tun. Doch ist meine Seele selbst von Sünde belegt. Ich habe lange Zeit versucht es zu unterdrücken und zu verdrängen, doch muss ich mir selbst eingestehen, dass ich einen krankhaften Fußfetisch habe. Meine angestrengten Bemühungen diese vom Teufel hergeleiteten Fetisch zu unterdrücken versagen mit der Zeit immer weiter. So muss ich miterleben, dass ich über mich selbst die Kontrolle verliere und in die Hände Satans falle, welcher mich zwingt, schmutzigen, unredlichen, perversen Fuß-Verkehr mit meinem Eheweib zu haben. Nun wartet das Höllenfeuer auf meine gequälte und doch christliche Seele. Wie soll ich den Aufenthalt an diesem grausamen Ort bloß aushalten? Wäre das Feuer doch nur das Schlimmste. Doch ich bin mir sicher, der Teufel wird mich sicherlich in eine Hölle ohne Füße schicken. Was soll ich bloß tun?

Verzweifelt nach Hilfe suchend,
Hoehlenreiter

Helmut K
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: Sa 20. Apr 2013, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 23 Mal
Amen! erhalten: 45 Mal

Re: Unredliche Vorzüge

Beitragvon Helmut K » So 11. Aug 2013, 09:51

Werter Herr Reiter!

Tun' Sie Buße und beichten Sie das Vergehen dem Pfarrer Ihres Vertrauens.
Vielleicht bleiben Sie dann vom Höllenfeuer verschont...

Beratend,

Helmut K
Und Gott der Herr sprach: Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen, die um ihn sei. (1. Mose 2,18)

Benutzeravatar
Ansgar Stichling
Treuer Besucher
Beiträge: 156
Registriert: Di 9. Apr 2013, 19:02
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Unredliche Vorzüge

Beitragvon Ansgar Stichling » So 11. Aug 2013, 11:24

Hoehlenreiter hat geschrieben:Wäre das Feuer doch nur das Schlimmste. Doch ich bin mir sicher, der Teufel wird mich sicherlich in eine Hölle ohne Füße schicken.



Herr Höhlenreiter,

beten Sie zu unserem HERRn und bitten um Vergebung.
Sagen Sie sich unverzüglich von Ihrer Fußperversion los.
Sollten Sie wirklich in der Hölle enden, werden Sie dafür brennen, der Gehörnte wird Ihnen den
Pferdefuß auf die Nase setzen und sie zerbrechen wie ein Zündholz.


Beratend,
Ansgar Stichling

Mag die Jugend keine Zucht, gibt es gleich die nächste Wucht!

Benutzeravatar
Lancelotta
Ordensfrau
Beiträge: 223
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:11
Hat Amen! gesprochen: 43 Mal
Amen! erhalten: 31 Mal

Re: Unredliche Vorzüge

Beitragvon Lancelotta » Mo 12. Aug 2013, 20:35

Hoehlenreiter hat geschrieben:... dass ich über mich selbst die Kontrolle verliere und in die Hände Satans falle, welcher mich zwingt, schmutzigen, unredlichen, perversen Fuß-Verkehr mit meinem Eheweib zu haben.

Stecken Sie Ihre nackten Füße ein paar Stunden in die Tiefkühltruhe. Das müßte genügen, um Satan aus Ihren Gehwerkzeugen zu vertreiben.

Einen belegten Teigfladen aus der Tiefkühltruhe holend
Lancelotta
Erste Hüterin der Heiligen Handgranate
Folgende Benutzer sprechen Lancelotta ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Vergib deinen Feinden, aber vergiß niemals ihre Namen!


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Johan Morgenstern und 21 Gäste