0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Männliche Fähigkeiten

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Fakir
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 17:20

Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Fakir »

Werte Gemeinde,

Ich denke,dass Ihnen allen bekannt ist,dass Frauen sich um den Haushalt zu kümmern haben.Doch was ist mit den Männern?Neben christlichen Werten wie Toleranz,Nächstenliebe und Glaube,sollten meiner Meinung nach Attribute wie Kraft,Geschicklichkeit,Stärke und Ausdauer vorhanden sein.
Deshalb möchte ich hier einen Sammelfaden eröffnen:Fallen Ihnen noch mehr Attribute ein,die Männer besitzen sollten?Über Antworten freue ich mich sehr.

Wartend,
Jack Kopke

Benutzeravatar
A. Grillmeister
Netzwächter
Beiträge: 823
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 17:50

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von A. Grillmeister »

Bübchen,

Ich bin geneigt, Ihnen meine Geschicklichkeit im Verteilen von Maulschellen zu demonstrieren. Setzen Sie gefälligst nach jedem Satzzeichen ein Leerzeichen! Da kommt mir ja die Galle hoch!
Bedenken Sie: Man wird Sie an unserem freundlichen Plauderbrett erst ernst nehmen können, wenn der Zustand Ihrer Schmierereien das zulässt.

:kreuz2: :kuehl: :kreuz2:
A. Grillmeister

"Wer Oreo-Kekse liebt, der haßt den HERRn." (Martin Berger)

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Wilhelm Spiesser »

Fakir,
eine männliche Tugend sollte eine korrekte Rechtschreibung sein.
Den Faden als überflüssig erachtend,
W. Spiesser

Alexander Steinke
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: Di 30. Jul 2013, 20:26

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Alexander Steinke »

Liebe Gemeinde,

Ich bin von der Idee dieses Fadens fasziniert und möchte die Liste daher ergänzen: Intelligenz

Die Bibel aufschlagend,
Alexander Steinke

Benutzeravatar
Lancelotta
Ordensfrau
Beiträge: 223
Registriert: Sa 10. Nov 2012, 15:11

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Lancelotta »

Härte und Durchsetzungsfähigkeit müssen das Mannsbild zieren. Ein männliches Weichei ist eine Schande!

Die Karnickel mit Eisbeutel abkühlend
Lancelotta
Erste Hüterin der Heiligen Handgranate
Vergib deinen Feinden, aber vergiß niemals ihre Namen!

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Wilhelm Spiesser »

Frl. Lancelotta,
ist ein männliches Weichei überhaupt ein Mann oder doch eher ein weinerliches Waschweib?
Nachdenklich,
W. Spiesser

Theresa
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 8
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 18:17

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Theresa »

Herr Spiesser,
Ich bin sehr erschrocken, über ihren Begleittext, unter ihrem Kommentar! Falls sie ihre häuslichen Gewohnheiten tatsächlich so praktizieren sollten, wie es in dem Text steht, tut mir ihre Frau ernsthaft leid! Kein Gott hätte gewollt, dass man einem Menschen schwere Gewalt antut, zumal es auch noch gesetzlich verboten ist, da diese Handlung gegen die Menschenrechte verstößt! Denken sie mal darüber nach!

Warum haben einige Menschen einen Stein an der Stelle, an der sich normalerweise das Herz befinden sollte?
Warum haben einige Menschen Wut an der Stelle, an der sich eigentlich unser vernünftig denkendes Gehirn befinden sollte?

Methusalemgirl
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 11
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 21:22

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Methusalemgirl »

Sanfte Theresa!

Es ist ein durchaus interessantes Paradoxon, das verwirrte Geister wie Sie aufwerfen: Sie halten sich für eine liebevolle, rationale Person die mit schmalzigen Plattitüden die Welt retten will, sind jedoch realitär, vermutlich ohne das zu begreifen, ein Diener des gehörnten Höllenfürsten. Ihnen sind die Konsequenzen Ihres blinden Pazifismus nicht bewusst, da Sie vermutlich geistig zu limitiert sind um zu verstehen, was Unendlichkeit tatsächlich impliziert. Ja was sind ein paar blaue Flecken, ein paar gebrochene Knochen oder ein paar entfernte Hirnregionen, gegen die Unendlichkeit im Schwefelsee, zwischen den Sündern und Satan badend und flehentlich wünschend, man hätte zur Lebzeit die Worte des Herrn verkündet bekommen und dazu ein paar saftige Hiebe, anstatt leeres Gefasel und drittklassige Dichtkunst über petrifizierte Herzen.

Auf den Terror der satanischen Öfen hinweisend,

Methusalemgirl

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Wilhelm Spiesser »

Unzücht'ges Weib Theresa,
das Züchtigen ist ein Akt höchster Nächstenliebe, da man dadurch Menschen vor dem ewigen Höllenfeuer bewahren kann.
Erklärend und die Anschuldigung, ein widerlicher Sadist zu sein weit von sich weisend,
W. Spiesser

Fakir
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 17:20

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Fakir »

Herr Grillmeister,

Ich entschuldige mich zutiefst und bedaure diese Fehler, allerdings hat sich noch niemand beschwert, weshalb ich annahm, dass die Schreibung so richtig ist.

Bedauernd,
Jack Kopke

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Sören Korschio »

Wilhelm Spiesser hat geschrieben:Frl. Lancelotta
Herr Spiesser!

Ich beobachte Ihr Gehabe im Plauderbrett nun schon länger und immer wenn ich dachte, Sie hätten sich gebessert, versetzt Ihre Lernresistenz meinem Hoffnungsschimmer einen Schlag in die Eingeweide.

Für die restliche Brettgemeinde versteht sich von selbst, was ich Ihnen scheinbar persönlich sagen muss: Begegnen Sie der frommen Ordensfrau Lancelotta künftig mit Respekt und Hochachtung! Gegen Frau Lancelottas christliches Licht der Liebe ist Ihre Person ein bitterer Schatten der Verderblichkeit!

Empört einen Eintrag im Deppenprotokoll verfassend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Adalbert Aufklerus
Häufiger Besucher
Beiträge: 113
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 21:24

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Adalbert Aufklerus »

Herr Spiesser,

Sie haben zwar Recht, dass Züchtigung ein Akt der Nächstenliebe ist und auch nötig ist, jedoch halt ich 'Will mein Weib kein Gebet sprechen, werd' ich ihr die Knochen brechen.' etwas zu rabiat. Wenn man dem Weib die Knochen bricht, kann es doch überhaupt nichts mehr im Haushalt tun und auch keine Arbeiten verrichten.

Nachdenklich,
Adalbert Aufklerus

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Martin Berger »

Werte Herren,

dieser Faden erscheint mir recht sinnlos, besitzt doch der Mann beinahe jede Fähigkeit. Freilich nützt der Mann, das Meisterwerk der Schöpfung Gottes, nicht all seine Fähigkeiten, dies allerdings nur aus dem Grund, weil das Weib sonst größtenteils überflüssig wäre. Deshalb übertrug man alle niederen Tätigkeiten, die man auch mit einem verkümmerten Hirn erledigen kann, dem Weib. So wurde das Putzen, das Waschen und das Kochen zur Aufgabe des Weibes, wenngleich es ein Mann weitaus besser könnte.

Man kennt das doch: Die überwiegende Mehrheit der Spitzenköche sind Männer, obwohl es viel mehr weibliche Köche gibt. Ein anderes Beispiel: Haben Sie schon einmal eine Fensterscheibe gesehen, die von einem Mann geputzt wurde? Blitzsauber und schlierenfrei sind diese! Ein Weib hingegen putzt wild herum. Mal von links nach rechts, mal kreisend, mal von oben nach unten; das Ergebnis ist eine verschmierte Scheibe, die kaum sauberer ist als vor dem Fensterputz. Hinzu kommt, daß Weiber kaum lernfähig sind. Ich zeigte meinem Weib schon viele Male, wie sie es machen soll, doch immer wieder macht sie es falsch. Ich bin geneigt ihr beim nächsten Mal das Putzwasser über den Kopf zu gießen.

Neben den göttlichen Fähigkeiten, die allein dem HERRn vorbehalten sind, verfügen Männer auch nicht über weibliche Fähigkeiten, die keinesfalls erstrebenswert sind. Hierzu zählt beispielsweise die Fähigkeit stundenlang dümmlichen Unsinn zu faseln, der ohnehin niemanden interessiert. Auch über die Fähigkeit wegen Kleinigkeiten oder sogar wegen Nichts zu weinen, verfügt ein Mann nicht.

Von der körperlichen und geistigen Überlegenheit des Mannes überzeugt,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2512
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Benedict XVII »

Hochgeehrter Herr Berger,

Sie sind ein wahres Vorbild gelebter christlicher Nächstenliebe.
Auch ein Weib hat ein Recht darauf, dem HERRn im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten zu dienen. Unzweifelhaft sind die Fähigkeiten eines Weibes nicht mit den Fähigkeiten eines Mannes vergleichbar. Sowohl auf der geistigen, als auch auf der körperlichen Ebene.
Dennoch, auch dem Weib wird so ermöglicht, im Rahmen dieser geringen Fähigkeiten ein erfülltes Leben zu führen.
Putzen, Fegen, Waschen, Bügeln, Kochen, das Bedienen des Hausherrn: diese Dinge ermöglichen es dem Weib, sich einzubringen und als Mitglied der Gemeinschaft zu fühlen. Diese Dinge ermöglichen es dem Weib, ein glückliches und erfülltes Leben zu führen.

Für die Gleichberechtigung des Weibes argumentierend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Fakir
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Fr 2. Aug 2013, 17:20

Re: Männliche Fähigkeiten

Beitrag von Fakir »

Herr Berger,

Wenn Sie sagen, dass ein Mann alle Fahigkeiten besitzt, vergleichen Sie uns dann nicht direkt mit Gott?

Sich wundernd,
Jack Kopke, der Forentroll

Antworten