0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ort für den Beischlaf

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

John McJohn
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 11:38
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Ort für den Beischlaf

Beitragvon John McJohn » Di 30. Jul 2013, 17:46

Werte Gemeinde,

darf der Beischlaf nur im Ehebett vollzogen werden, oder ist es auch legitim im Wald ein Kind zu zeugen?

Fragend,
John McJohn

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Di 30. Jul 2013, 17:49

Bübchen Johannes,
behalten Sie Ihre kranken Phantasien für sich!
Brechreiz verspürend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7993
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 30. Jul 2013, 17:53

Lüstling Johannes,
nur auf einer besonders dornigen Hecke, in einer dunklen Neumondnacht.
Wichtig ist vor allem, daß keine(r) der Beteiligten dabei Freude empfindet.
Hoffend helfen zu können,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11313
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Martin Berger » Di 30. Jul 2013, 18:30

Bub Johann,

Ihre Frage ist leicht seltsam. Beinahe klingt es so, als wollen Sie mit einem wilden Tier oder einem anderen Geschöpf der Nacht, nicht mit Ihrem Weib, ein Kind zeugen.

Eine Augenbraue hochziehend,
Martin Berger

John McJohn
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 11:38
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon John McJohn » Di 30. Jul 2013, 18:52

Werter Herr Schnabel,

Mir ist bewusst, dass der Beischlaf nur der Zeugung dient und dabei keinerlei Lust empfunden werden darf. Aber warum muss es eine dornige Hecke und Nacht sein? Darf der Beischlaf nicht in einer Waldlichtung bei Sonnenschein vollzogen werden?

Werter Herr Berger,

Auf was für Gedanken kommen Sie? Beischlaf mit einem Tier? Widerlich!

Antwortend,
John McJohn

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7993
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 30. Jul 2013, 18:57

Herr Johannes,
auf gar keinen Fall!
Bei Tageslicht und in idyllischer Umgebung besteht die Gefahr, daß unschuldige Kindlein Zeugen dieses widerwärtigen Vorgangs werden!
Entsetzt,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

John McJohn
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 11:38
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon John McJohn » Di 30. Jul 2013, 19:27

Werter Herr Schnabel,

damit unschuldige Kinder nicht dabei zusehen müssen, würde ich den Beischlaf selbstverständlich während der Schulzeit im Wald vollziehen. Wäre das in Ordnung?

Zusätzlich möchte ich fragen, warum nur die Missionarsstellung in Ordnung ist?

Fragend,
John McJohn

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon L. Ziffer » Di 30. Jul 2013, 19:37

John McJohn hat geschrieben:Zusätzlich möchte ich fragen, warum nur die Missionarsstellung in Ordnung ist?

Johann Mäk Johann,
was sind denn das nur für ungeheuerliche Fragen? Sechs dient nicht Ihrer Unterhaltung, merken Sie sich das gut. Es klingt ja geradezu so, als freuen Sie sich darauf. Natürlich ist Sechs ein notwendiges Übel, um knorken Nachwuchs zu zeugen.
Doch beachten Sie dabei stets folgende Regeln:
a. Stellen Sie sicher, daß Ihnen niemand dabei zusieht.
b. Keiner der Geschlechtsaktvollführenden sollte des anderen Körper unbedeckt sehen. Die Oberbekleidung ist anzubehalten, der Akt wird unter einer blickdichten Baumwolldecke vollzogen.
c. Bringen Sie das ganze Theater so schnell wie möglich hinter sich.
d. Wo Sie schon einmal mit Ihrem Weib beisammen sind, können Sie beide diese Zeit auch sinnvoll nutzen um z.B. die Einkaufliste durchzugehen oder Sie zitieren gegenseitig formidable Sprüchlein aus der heiligen Schrift.
e. Im Nachgang ist unbedingt die Bettwäsche zu wechseln.

So, nun wissen Sie Bescheid. Und hören Sie auf, über komische Stellungen im Wald zu phantasieren. Man könnte ja meinen, Sie sind ein Äffchen!

Erziehungsratgeber,
L. Ziffer
Folgende Benutzer sprechen L. Ziffer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Franz-Joseph von SchnabelDerGMartin BergerLancelotta
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

John McJohn
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 11:38
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon John McJohn » Di 30. Jul 2013, 20:01

Werter Herr Ziffer,

das Problem ist, dass meine Frau sehr starke Schmerzen verspürt, wenn sie auf dem Rücken liegt. Wir wollen aber unbedingt ein weiteres Kind und sie sagt sie hält die Schmerzen in der Missionarsstellung nicht mehr aus. Ist es mir in so einem Fall erlaubt, eine für sie angenehmere Stellung einzunehmen?

Fragend,
John McJohn

Benutzeravatar
Dani
Treuer Besucher
Beiträge: 165
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 22:23
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Dani » Di 30. Jul 2013, 21:22

John McJohn hat geschrieben:das Problem ist, dass meine Frau sehr starke Schmerzen verspürt, wenn sie auf dem Rücken liegt.


Nun raten Sie dreimal weshalb :frech:.


eine töfte Weinbergschnecke verspeisend,
Dani
Mit Panzern, Bomben und dem Degen werden wir das Heidenvolk bekehren!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11313
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Martin Berger » Di 30. Jul 2013, 22:18

John McJohn hat geschrieben:das Problem ist, dass meine Frau sehr starke Schmerzen verspürt, wenn sie auf dem Rücken liegt. Wir wollen aber unbedingt ein weiteres Kind und sie sagt sie hält die Schmerzen in der Missionarsstellung nicht mehr aus. Ist es mir in so einem Fall erlaubt, eine für sie angenehmere Stellung einzunehmen?

Herr Johann,

in der Heiligen Schrift lesen wir schon im 3. Kapitel des Buches Genesis:
Und zum Weibe sprach er: Ich will dir viel Schmerzen schaffen, wenn du schwanger wirst; du sollst mit Schmerzen Kinder gebären; und dein Verlangen soll nach deinem Manne sein, und er soll dein Herr sein.

Die Heilige Schrift ist selbstverständlich wörtlich zu nehmen; freie Interpretationen sind verboten. Der markierte Satz impliziert jedoch, daß das Weib nicht erst während der Schwangerschaft Schmerzen haben muß/soll, sondern bereits bei der Schwangerwerdung Schmerzen haben darf. Mehr Schmerzen sind im Zweifelsfall immer löblicher als weniger Schmerzen. Auch sollten Sie nicht vergessen, daß die Schmerzen, die Ihr Weib dabei erleidet, sie von Lustgedanken abhalten. Und auch in Ihnen wird keine widerliche Lust aufgekommen, wenn Ihr Weib, der Rückenschmerzen wegen, schreit und weint. So ist der widerliche Akt etwas weniger widerlich und somit leichter zu ertragen.

Wertvolle Ratschläge erteilend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Benedict XVIIL. Ziffer

Ernst Meier
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: So 28. Jul 2013, 15:40
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Ernst Meier » Di 30. Jul 2013, 22:30

Werte Gemeinde,

ich möchte noch anmerken, dass man sein eigenes Glied nicht betrachten darf, da man ansonsten erblindet.

Anmerkend,
E. Meier
Hinweis: Aus einem mir nicht bekannten Grund wurde der Titel "Ich bin ein Depp!!!" in "Ich bin ein Depp!!!" übersetzt!

John McJohn
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 11:38
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon John McJohn » Di 30. Jul 2013, 22:42

Werter Herr Dani,

Nun raten Sie dreimal weshalb :frech:.

Sagen Sie mir bitte des Rätsels Lösung.

Werter Herr Berger,

Ich stimme Ihnen zu. Das problem dürfte jedoch sein, wenn sie wärend des Aktes schreit, dass es mit Lustschreien verwechselt werden kann und mich nacher noch erregt. Außerdem hat mir meine schöne Frau eben mitgeteilt, dass sie die Missionarsstellung nicht noch einmal einnehmen wird, da sie beim letzten Akt fast erstickt wäre.

Hilfe suchend,
John McJohn

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon L. Ziffer » Mi 31. Jul 2013, 07:31

Johann Mäk Johann,
glücklicherweise wird die Erdscheibe nicht nur von unbeholfenen Lüstlingen wie Ihnen bevölkert. Wir wären längst ausgestorben. Sind Sie bereits Vater? Wenn ja, sollten Sie einmal den Milchmann genau unter die Lupe nehmen.
John McJohn hat geschrieben:wenn sie wärend des Aktes schreit, dass es mit Lustschreien verwechselt werden kann

Geben Sie Ihrer Gattin einen strammen Lederriemen, auf den Sie während des Aktes fest zu beißen hat. Sollte das nicht ausreichen, geht auch ein Tennisball.
John McJohn hat geschrieben:dass sie die Missionarsstellung nicht noch einmal einnehmen wird, da sie beim letzten Akt fast erstickt wäre.

Wie soll das denn bitte funktionieren? Auf dem Rücken liegend fast erstickt? Haben Sie so einen langen Bart, oder was?

Desweiteren sind Sie uns immer noch eine Antwort schuldig, warum Sie zur Linderung der Rückenschmerzen unbedingt Unzucht im Wald treiben wollen. Das hat ja wohl rein gar nichts miteinander zu tun. Wollen Sie vielleicht die armen Rehe und Vögelein zu Tode erschrecken mit Ihren Brunftlauten?

Am Fortbestand der Menschheit zweifelnd,
L. Ziffer
Folgende Benutzer sprechen L. Ziffer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Franz-Joseph von SchnabelBenedict XVIILancelottaMartin Berger
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Dani
Treuer Besucher
Beiträge: 165
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 22:23
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Ort für den Beischlaf

Beitragvon Dani » Mi 31. Jul 2013, 09:35

John McJohn hat geschrieben:Sagen Sie mir bitte des Rätsels Lösung.


Lüstling John,

Herr Berger hat es bereits auf den Punkt gebracht, desweiteren ist Ihre Frage damit überflüssig.


schmunzelnd,
Dani
Mit Panzern, Bomben und dem Degen werden wir das Heidenvolk bekehren!


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron