2 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Ludwig Segensreich
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Ludwig Segensreich » Mo 22. Jul 2013, 09:46

Werte Herren

Mein Enkel Karl-Heinz wünscht sich zu Weihnachten ein Meerschweinchen.
Nun habe ich mich ein wenig schlau gemacht und herausgefunden daß
Meerschweinchen Rudeltiere sind die man nicht allein halten darf. Ich müsste
ihm also zwei oder drei Meerschweinchen schenken.
Aber die Frage die mich quält ist folgende: Sind Meerschweinchen überhaupt REDLICH?
Zumindest sind sie keine Hexentiere wie die Katzen.
Bitte helfen sie mir.

Ihr Ludwig Segensreich
"Gelobt sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus.
In seiner großen Barmherzigkeit hat er uns
sozusagen neu geboren."

1. Petrus 1:3 - Basisbibel

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 211 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Johannes Richter » Mo 22. Jul 2013, 11:26

Herr Segensreich,

im vom löblichen Herrn Francisco Pizarro liebevoll bekehrten Peru ist es üblich, die kleinen Tiere zu essen.
Während meiner Reise durch die knorken Anden verspeiste ich unzählige von diesen.
Zum Essen sind die Nager meines Erachtens nach also überaus töfte.

Zum Kleintierhandel schielend,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon DerG » Mo 22. Jul 2013, 11:37

Herr Segensreich,
zufällig kennt meine Mutter ein Rezept für Meerschweinchen!
Möchten Sie etwa einige dieser Meerschweinchen nach kurzer Zeit verspeisen? Wieso möchte Ihr Enkel diese Geschöpfe als Haustier halten?

Fragend,

DerG

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Mo 22. Jul 2013, 11:38

Werter Herr Segensreich,
anstelle eines Meerschwein würde ich eher zu einem Nutztier als Haustier raten. Schenken Sie Ihrem Enkel beispielsweise eine Ziege, damit er sich mit Milch und Käse versorgen kann. Das ist pädagogisch wertvoll.
Ratend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8608
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1992 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 22. Jul 2013, 11:46

Werter Herr Segensreich,
ein Tier kann niemals redlich sein. Die Frage muß daher lauten, ob Meerschweinchen löblich sind.
Eine Darstellung in der knorken Kathedrale von Cusco deutet jedoch darauf hin, daß jene Delikatesse bereits am letzten Abenmahl teilnahm.
Wenn diese Information tatsächlich zuträfe, wären jene Nager als höchst löblich einzustufen!
Bestätigend,
Schnabel

Bild
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Ludwig Segensreich
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

BruderNoah
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:22
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon BruderNoah » Mo 22. Jul 2013, 12:30

Ob Meerschweinchen als Haustier redlich sind, da lässt sich drüber streiten! Aber zugunsten was wollen sie es halten? Ein Meerschweinchen benötigt nur Futter, Wasser und taugt dennoch nichts! Es dient wahrscheinlich nur zur allgemeinen Anschauung ihres Enkels. Diese vergoldete Zeit könnte er wahrlich aber in die Bibel investieren oder er könnte ein wirklich knorkes Nutztier pflegen, falls dies in Sachen Platz möglich wäre. Schenken sie ihrem Enkel doch eine Kuh; diese kann täglich zwei Mal gemolken und im Alter auch geschlachtet werden.

Mit freundlichen Grüßen,
BruderNoah

Benutzeravatar
Johannes Richter
Aufseher
Beiträge: 1109
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 13:49
Hat Amen! gesprochen: 211 Mal
Amen! erhalten: 219 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Johannes Richter » Mo 22. Jul 2013, 12:42

Werter Herr von Schnabel!

Sie scheinen sich gut über das Land Peru auszukennen. Haben Sie dieses etwa ebenfalls einmal besucht?
Nachdem Herr Francisco Pizarro den Inkas liebevoll ihren falschen Glauben nahm und anschließend die Missionierung begann, entwickelte sich das Land Peru zu einem höchst löblichen Fleck auf der Erdscheibe.

Seine Spanischkenntnisse auffrischend,

Ihr Johannes Richter
"Dann sagte er zu ihnen: Geht hinaus in die ganze Welt, und verkündet das Evangelium allen Geschöpfen!" (Markus 16,15)

Benutzeravatar
Heinulf Harthelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 134
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:40
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Heinulf Harthelm » Mo 22. Jul 2013, 13:01

Werter Herr Segensreich,

falls Sie Ihrem Enkel einige dieser possierlichen Tierchen anschaffen, sollten Sie darauf achten, daß sie in einem Raum untergebracht werden, in dem sie den Knaben nicht beim Bibelstudium stören können. Gerade in der Gruppe fallen Meerschweinchen nämlich durch recht lautes Gequietsche auf.

Herr Noah,
BruderNoah hat geschrieben:"Aber zugunsten was wollen sie es halten?"
"Es dient wahrscheinlich nur zur allgemeinen Anschauung ihres Enkels."
"Diese vergoldete Zeit könnte er wahrlich aber in die Bibel investieren"

Drücken Sie sich immer so seltsam aus? Man könnte fast meinen, Sie seien ein unmündiger Knabbub, der krampfhaft versucht, sich möglichst hochtrabend zu artikulieren, um den Eindruck zu erwecken, er sei ein älterer, gebildeter Herr.

Sich über Ihre Wortwahl wundernd,
Heinulf Harthelm
"Der Sohnemann benimmt sich nicht, da ist die Rute Vaterpflicht.
Die Tochter bringt nur Weh und Jammer, flugs kommt sie in die Besenkammer.
Lässt das Weib Gehorsam missen, wird der Stock die Lösung wissen."

BruderNoah
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:22
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon BruderNoah » Mo 22. Jul 2013, 13:10

Herr Harthelm,
Es tut mir leid, aber so wurde ich meiner Sprache belehrt! Ich weis nicht, in welchem Jahr sie geboren wurden, aber ich wurde noch mit der frommen Sprache erzogen. Über die Aussage mit dem Jugendlichen, kann ich mich nur amüsieren. Wahrlich bin ich ein "älterer,gebildeter Herr". Wenn sie die Muse haben, können sie mich ja mal in meinem bescheidenen Häuslein, am Stadtrand Winnendens besuchen.
aufklärend,

BruderNoah

Benutzeravatar
Heinulf Harthelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 134
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:40
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Heinulf Harthelm » Mo 22. Jul 2013, 13:32

BruderNoah hat geschrieben: Wenn sie die Muse haben, können sie mich ja mal in meinem bescheidenen Häuslein, am Stadtrand Winnendens besuchen.

Werter Herr BruderNoah,

das wäre mir allerdings ein Vergnügen! Leider bin Ich mir nicht sicher, was Sie mit "Muse" meinen. Ist es Brauch in Winnenden, dem Gastgeber als Geschenk einige Gläser töftes Apfelmus mitzubringen? Oder eine kleine Statuette der Kalliope oder der Polyhymnia?

Fragend,
Heinulf Harthelm
"Der Sohnemann benimmt sich nicht, da ist die Rute Vaterpflicht.
Die Tochter bringt nur Weh und Jammer, flugs kommt sie in die Besenkammer.
Lässt das Weib Gehorsam missen, wird der Stock die Lösung wissen."

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Mo 22. Jul 2013, 13:46

Bub' Noah,
wussten Sie nicht, dass die Musen ketzerische Phantasiegestalten der griechischen Mythologie sind?
Fragend,
W. Spiesser

BruderNoah
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:22
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon BruderNoah » Mo 22. Jul 2013, 13:49

Herr Hartheim,
stellen sie sich doch nicht so an. Mit Muse meinte ich keineswegs Apfelmus oder sonstiges, sondern Muße. Was ich damit zum Ausdruck bringen wollte, ist ihnen hoffentlich bewusst. Verzeihen sie mir den Rechtschreibfehler, den lediglich, mein in Sachen Rechtschreibverbesserung wahrlich unknorkes IchTelefon hervorrief!
Sie sind in meinem Hause stets Willkommen!

BruderNoah

Benutzeravatar
Ludwig Segensreich
Treuer Besucher
Beiträge: 178
Registriert: So 16. Sep 2012, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Ludwig Segensreich » Mo 22. Jul 2013, 15:38

Werte Herren

Ich fragte Karl-Heinz ob er statt Meerschweinchen lieber eine Kuh möchte,
und er sagte daß man mit Kühen nicht so schön knuddeln kann. Die sind ihm
viel zu groß, und auch Ziegen mag er nicht.
Ich werde ihm wohl ein paar löbliche Meerschweinchen schenken.
Bedenklich finde ich jedoch daß Meerschweine auch nach der Kastration immer
noch sehr triebhaft sind, und es immer wieder zu Akten der Unzucht kommt.

Ihr Ludwig Segensreich
"Gelobt sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus.
In seiner großen Barmherzigkeit hat er uns
sozusagen neu geboren."

1. Petrus 1:3 - Basisbibel

Benutzeravatar
Kaito Shion
Häufiger Besucher
Beiträge: 86
Registriert: Mo 29. Apr 2013, 11:55
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon Kaito Shion » Mo 22. Jul 2013, 16:04

Herr Segensreich,

das was sie bei Kastrierten Meerschweinchen als Unzucht bezeichnen dient dazu die Rangordnung festzulegen. Da Meerschweinchen wie sie ja bereits wissen in Gruppen leben gibt es natürlich auch einen Anführer und durch diesen Akt unterwerfen die Tiere. So etwas gibt es auch bei vielen anderen Tierarten und hat an sich nichts mit Unzucht zu tun.


Shion

derGro
Häufiger Besucher
Beiträge: 109
Registriert: Mo 15. Jul 2013, 15:13
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Das Meerschweinchen - Ein redliches Tier?

Beitragvon derGro » Mo 22. Jul 2013, 16:12

Ich würde von der Haltung jener Tiere abraten.
Jene sind teilweise Falschsechsuel, was sie in meinen Augen sehr unredlich macht.
derGro


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 26 Gäste