0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Alfred Muench
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Di 31. Jul 2018, 16:08

DuRöhre (unredl. YouTube) eine Gefahr für unsere Kinder!

Beitragvon Alfred Muench » Di 31. Jul 2018, 17:12

Geliebte christliche Gemeinde :kreuz1: ,

ich bin ein neues Mitglied dieses Forums und möchte Ihnen einen Rat geben!
Ich habe meinem minderjährigen Sohn zu seinem 22. Geburtstag einen Rechner für seine Ausbildung geschenkt. Ich habe natürlich zur Sicherheit eine Weiche Ware (unredl. Software) installiert, um ihm den Zugang zum Internetz einzuschränken und ihm lediglich auf christliche Netzseiten Zugang zu gewähren. Nun hat er es irgendwie geschafft doch auf andere Netzseiten zu kommen und ich habe ihn erwischt wie er Filmchen auf DuRöhre (unredl. YouTube) anschaut. Ich habe ihm dem Rechner weggenommen und ihn mit dem heiligen Rohrstock den Hintern versohlt. Danach habe ich ihn in sein Zimmer gesperrt, wo er mir mit mindestens 22 Bibelversen einen 5 Seitigen Brief schreiben sollte, darüber was er falsch gemacht hat. Danach habe ich mich an seinen Rechner gesetzt und mir die Filmchen anzutun, die er zuvor geschaut hatte. Ich musste mich nach dem dritten Filmchen fast übergeben und musste eine Pause einlegen, in der ich mir die Augen mit Weihwasser ausgespült habe und zum allmächtigen Herren gebetet habe, dass er meinem Sohn verzeihe und dass ich ihn auf den Rechten Weg führen werde. In den Filmchen, die ich mir angetan habe wurden obszöne Witze gemacht, Unzucht verherrlicht, in einem Video wurde sich sogar über den Herrn persönlich(!!!) lustig gemacht. Ich habe den Rechner sofort zurück geben und den Verkäufer meine Meinung über ihn und seinen Teufelsladen mitgeteilt! Ich bereue es meinem Sohn solche Freiheiten gegeben zu haben, er war in den letzten Jahren so ein frommer Christ, da war ich geblendet von seinem guten Verhalten. Leider ist er im Kopf noch ein verblendeter Jugendlicher, der den Wert des Christentums noch nicht verstanden hat, aber bald verstehen wird!!! Meine Erziehung wird strenger denn je, bis er es zu 100% verstanden hat. Das hätte von Anfang an der Fall sein müssen! :kreuz3:

Also lassen Sie ihren Kindern nicht so viele Freiräume, wie ich es getan habe, ich möchte, dass Sie nicht die gleichen Fehler machen, wie ich und ihre Kinder von Anfang an zu Einhundert Prozent richtig erziehen, nicht nur zu Neunundneunzig Prozent!

Immer noch verärgert über sich selbst und seinen Sohn, Alfred Muench!

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 882
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: DuRöhre (unredl. YouTube) eine Gefahr für unsere Kinder!

Beitragvon Martin Frischfeld » Di 31. Jul 2018, 18:09

Werter Herr Muench,

darf ich Ihnen nahelegen, sich einmal korrekt im dafür vorgesehenen Faden vorzustellen.

Alfred Muench hat geschrieben:Ich habe meinem minderjährigen Sohn zu seinem 22. Geburtstag einen Rechner für seine Ausbildung geschenkt.

War der Rechner denn für seine Ausbildung notwendig? Empfahl gar sein Meister eine solche Anschaffung? Es lässt sich doch alles auch auf Papier mit einem Stift festhalten, Inhalte in einem Buch nachschlagen.

Alfred Muench hat geschrieben:Ich habe den Rechner sofort zurück geben und den Verkäufer meine Meinung über ihn und seinen Teufelsladen mitgeteilt!

Dies indes ist unnötig. Das Gerät kauften Sie ja ohne den Makel der DuRöhre. Dies kam erst durch die Nutzung Ihres Sohnes zustande, teils auch durch Ihre mangelnde Beaufsichtigung. Sie sollten den Rechner zurücknehmen und sich beim Verkäufer ggfs. entschuldigen.

Alfred Muench hat geschrieben:Leider ist er im Kopf noch ein verblendeter Jugendlicher

In der Tat. Mit seinen 22 Lenzen ist auch nichts anderes zu erwarten. Etwas anderes: warum ergreift Ihr Sohn erst in diesem Alter eine Ausbildung? Ist er eventuell zurückgeblieben? Normalerweise dürfte er doch bereits mit etwa 16 Jahren eine Lehre begonnen haben.

Im Übrigen wünsche ich Ihnen alles Gute.

Dem eigenen Sohn bis heute keinen Heimrechner erlaubend,
Martin Frischfeld

Alfred Muench
Neuer Brettgast
Beiträge: 4
Registriert: Di 31. Jul 2018, 16:08

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Alfred Muench » Mi 1. Aug 2018, 14:59

Geschätzter Herr Frischfeld,

der Rechner war nicht nötig, aber mein Sohnemann hat sich in den letzten Jahren so gut benommen und er versprach mir weiterhin so produktiv und fromm zu bleiben und überzeugte mich schlussendlich ihn doch zu kaufen, da er auch sehr günstig war. Der Rechner wurde ausschließlich mit dieser Schutzweichware verkauft und der Verkäufer versprach mir, dass der Rechner keine anderen Netzseiten zulasse, mit Ausnahme von Netzseiten, mit christlichen Inhalten und ein paar anderen die ausschließlich zur Recherche seien. Daher mein Ärger über den Verkäufer.
Mein Sohn hat mit 16 bereits eine Ausbildung angefangen und beendet, da sein erster Chef radikaler Moslem war. Nach der Enttäuschung fand er eine zeitlang keinen Ausbildungsplatz mehr und widmete sich über einen längeren Zeitraum der Bibel. Nun hat er seit einiger Zeit einen zweiten Ausbildungsplatz.

Ihnen auch alles Gute

Immer noch enttäuscht vom eigenen Sohn,
Alfred Muench

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Stammgast
Beiträge: 882
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 269 Mal
Amen! erhalten: 322 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Martin Frischfeld » Mi 1. Aug 2018, 17:40

Werter Herr Muench,

Alfred Muench hat geschrieben:Mein Sohn hat mit 16 bereits eine Ausbildung angefangen und beendet, da sein erster Chef radikaler Moslem war.


gleich nach einem redlichen Christen kann ich mir keinen besseren Lehrer und Ausbilder vorstellen als einen töften Musel! Jene beherrschen noch den Rohrstock und stellen keine störenden Frauenzimmer ein. Indes ist freilich von Terroristen größter Abstand zu nehmen.

Allerdings ist dieses Kapitel ja bereits geschlossen.
Auch trotz guter Weichware hat eine engmaschige Kontrolle durch Sie als Vormund zu erfolgen.
Alfred Muench hat geschrieben:der Rechner war nicht nötig, aber mein Sohnemann hat sich in den letzten Jahren so gut benommen und er versprach mir weiterhin so produktiv und fromm zu bleiben und überzeugte mich schlussendlich

Freilich ist der Fehler bereits hier zu sehen, nach dem der Rest des Sachverhalts seinen schadenträchtigen Verlauf nahm. Warum etwas Unnötiges erwerben? Es handelt sich um rausgeschmissenes Geld, überdies wussten Sie ja um die potenziellen Gefahren des Internetzes!
Gemeinsam mit Ihrem Sohn sollten Sie daher beide Buße tun. Werden Sie beim örtlichen Pfarrer vorstellig und verlangen Sie eine Züchtigung.

Eine helfende Hand reichend,
Martin Frischfeld

Post Scriptum: Was ist mit einer knorken Vorstellung wie angeregt?

Walter Nebelhauer
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 38
Registriert: Di 29. Mai 2018, 19:29
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Walter Nebelhauer » Mi 1. Aug 2018, 21:07

Herr Muench

Nach Ihrem eigenen Bekunden habe Sie Ihrem 22 jährigen(!) Sohn den Rechner völlig wiederrechtlich weggenommen und ihn dann anschließend verprügelt.
Seien Sie versichert, wenn ich an der Stelle Ihres Sohnes gewesen wäre, dann wären Sie wegen dieses Raubes, und das ist es de jure, längst hinter Gittern. Des weiteren hätten Sie einen Angriff auch mit einem Rohrstock mit 100%iger Sicherheit nicht überlebt.
Herr Frischfeld, es geht Sie nichts an, ob der Rechner für eine Ausbildung benötigt wird oder nicht. Egal, was Sie und Ihresgleichen behaupten, in diesen Land ist man mit 18 volljährig und weder Sie noch sonst irgend ein Redlicher ändert daran etwas. Basta!

Walter Nebelhauer

Ligmaballs
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Aug 2018, 21:10
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Ligmaballs » So 5. Aug 2018, 23:11

Liebe Gemeinde,
ich bin soeben auf einen unglaublich verdummenden DuRöhre Film gestoßen, welcher Hauptsächlich an Kinder und Jugendliche gerichtet ist.
https://www.youtube.com/watch?v=a7NrkOxyRwE
Diese Person verherrlicht das Verbrennen von Dörfern vom Christlichem Deutschland.
Das Werk welches sich leider als "Lied" bezeichnet heißt Nummer Eins (unredlich: "Numero Uno")

Möge Gott den Erschaffer dieses "Liedes" in der Hölle schmoren lassen! Die Armen Jugendlichen die hierdurch falsche Werte vermittelt bekommen haben mögen bestenfalls sich der Bibel belehren lassen und ein Gebildetes Christliches Leben leben. :kreuz4:

Kopfschüttelnd,
Ligmaria Ballsoos

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Rotzgoere » Mo 6. Aug 2018, 20:18

Jetzt lassen Sie mal die Kirche im Dorf! Selbst unsere Lehrer nutzen diese Seite um uns Lehrfilme zu zeigen. Ein Beispiel ist ZDF Geschichte (unredl. History)

Leanless
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 18
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 21:09

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Leanless » Mo 6. Aug 2018, 21:16

Hey Ligmaballs, ich kann ihnen versichern, dass dieser DuRöhrer seine gerechte Strafe bekommen hat!

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Hermann Lemmdorf » So 12. Aug 2018, 21:13

Rotzgoere hat geschrieben:Selbst unsere Lehrer nutzen diese Seite um uns Lehrfilme zu zeigen.


Wertes Fräulein Rotzgöre,

daß Sie auf eine atheistische Deppenschule gehen ist überaus bedauerlich für Sie. Verfolgen diese Anstalten doch nur einen einzigen Zweck. Dabei handelt es sich um die Totalverblödung der Jugend. Wenn dazu auch DuRöhre verwendet wir, dann ist das zwar wirklich schockierend. Doch sicher nicht verwunderlich. Schließlich schrecken die kommunistischen Jugendverdummner vor keiner, auch noch so grausamen Schandtat zurück.
Sie sollten sich also schleunigst an Ihren Vormund wenden. Bitten Sie ihn, Sie an einer christlichen Weiberschule anzumelden. Statt Sie mit DuRöhre schwachsinnig zu machen, bringt man Ihnen dort nur Nützliches bei. Nicht nur alle für ein Weib wichtigen Fertigkeiten. Von "A" wie Aborte reinigen, bis "Z" wie zügig dem Vormund ein neues Bier holen. Auch die für ein Weib nötige Demut wird Ihnen dort beigebracht.

Auf eine positive Wende in Ihrem Leben hoffend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Rotzgoere » So 19. Aug 2018, 08:00

Ich habe keine Vormund..... und meine Verlobter unterstützt mich bei meiner Ausbildung und später Studium

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Mi 29. Aug 2018, 21:11

Rotzgoere hat geschrieben:Ich habe keine Vormund.....


Wertes Fräulein Rotzgöre,

daß Sie ohne einen Vormund leben ist ein Skandal. Ist doch der Anspruch auf einen Vormund ein grundlegendes und unveräußerliches Weiberrecht. Es ist absolut unverständlich, dass Ihnen dieses Recht nicht gewährt wird. Normalerweise ist bis zu Ihrer Eheschließung, mit einem redlichen Christenmenschen, Ihr Vater für Ihrer Vormundschaft zuständig. Offensichtlich ist er nicht willens oder fähig, dieser Pflicht nachzukommen.
Lassen Sie also Ihre Finger von DuRöhre und anderem Teufelszeug. Sehen Sie stattdessen zu, dass Sie einen geeigneten Vormund finden. Wenn Sie dabei Hilfe brauchen stehen Ihnen sicher auch die Mitglieder dieser knorken Anschnurgemeinde zur Seite. Auch sollten Sie diese unglaubliche Einschränkung der Weiberrechte sofort dem Gleichstellungsbeauftragten Herrn Benedict XVII melden.

Stets die Rechte der Weiber achtend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Rotzgoere
Häufiger Besucher
Beiträge: 95
Registriert: Do 2. Aug 2018, 14:14
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Rotzgoere » Do 30. Aug 2018, 11:16

Hermann Lemmdorf hat geschrieben:
Rotzgoere hat geschrieben:Ich habe keine Vormund.....


Wertes Fräulein Rotzgöre,

daß Sie ohne einen Vormund leben ist ein Skandal. Ist doch der Anspruch auf einen Vormund ein grundlegendes und unveräußerliches Weiberrecht. Es ist absolut unverständlich, dass Ihnen dieses Recht nicht gewährt wird. Normalerweise ist bis zu Ihrer Eheschließung, mit einem redlichen Christenmenschen, Ihr Vater für Ihrer Vormundschaft zuständig. Offensichtlich ist er nicht willens oder fähig, dieser Pflicht nachzukommen.
Lassen Sie also Ihre Finger von DuRöhre und anderem Teufelszeug. Sehen Sie stattdessen zu, dass Sie einen geeigneten Vormund finden. Wenn Sie dabei Hilfe brauchen stehen Ihnen sicher auch die Mitglieder dieser knorken Anschnurgemeinde zur Seite. Auch sollten Sie diese unglaubliche Einschränkung der Weiberrechte sofort dem Gleichstellungsbeauftragten Herrn Benedict XVII melden.

Stets die Rechte der Weiber achtend,
Hermann Lemmdorf.


Ich bin verlobt...und werde demnächst heiraten. Allerdings ist mein Freund keineswegs mein Vormund sondern mein Partner der mich bei meiner Selbstverwirklichung unterstützt. Er ist selbst Assistenzarzt und versteht meine Wunsch Medizin zu studieren

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 682
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18
Hat Amen! gesprochen: 132 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Sammelfaden: DuRöhre (unredl. "YouTube")

Beitragvon Hermann Lemmdorf » Do 30. Aug 2018, 12:45

Rotzgoere hat geschrieben:Ich bin verlobt...und werde demnächst heiraten. Allerdings ist mein Freund keineswegs mein Vormund sondern mein Partner der mich bei meiner Selbstverwirklichung unterstützt. Er ist selbst Assistenzarzt und versteht meine Wunsch Medizin zu studieren


Wertes Fräulein Rotzgöre,

prinzipiell ist es ja sehr erfreulich, dass Sie sich für die Ehe entschieden haben. Ist eine Ehe doch der einzige Sinn im Leben eines Weibes. Allerdings scheint mir die Wahl Ihres Bräutigames etwas zweifelhaft. Schließlich sollte er, als Ihr zukünftiger Vormund, nur das Beste für Sie wollen. Dazu gehört auch die Unterstütrzung Ihrer Selbstverwirklichung durch Kochen und Putzen. Somit ist es mir unverständlich, weshalb er Sie in Ihrem Wolkenkuckusckheim belässt. Gerade als Medicus muß er wissen, daß Weiber nicht zu einem Studium der Medizin in der Lage sind. Bekanntlich sind Weiberhirne dazu nicht leistungsfähig genug.
Doch ich bin Ihnen gerne behilflich. Auch wenn das jetzt schockierend für Sie ist. Aber es ist tatsächlich so, dass die von Ihnen konsumierten DuRöhre-Filmchen nichts mit medizinischen Wissen gemein haben. Denn bei den mit piepsiger Görenstimme erläuterten Verfahren zur Verteilung von greller Farbe im Gesicht handelt es sich nicht um ärztliche Kunst. Das sind lediglich Vorkehrungen, welche Bordsteinschwalben zur Ausübung ihres sündigen Gewerbes treffen.

Weibern gerne behilflich seiend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron