2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Meine Sohn macht mir Sorgen

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Der stumme Christ
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Di 16. Jul 2013, 22:36

Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Der stumme Christ » Di 16. Jul 2013, 22:44

Werte Internetzgemeinde,


meine Sohn ist 15 Jahre alt, ich habe ihn immer im besten Wissen nach dem christlichen Glauben erzogen. Seit ein paar Wochen, ist mein Sohn oftmals das ganze Wochenende außer Haus und wenn er nach Hause kommt, dann merke ich, dass er getrunken hat. Ich mache mir Sorgen, dass er vom rechten Weg abkommt. Ich frage mich nun, was ich tun soll, ich weiß, dass es als wahrhaftiger Christ meine Aufgabe wäre ihn zu züchtigen. Allerdings bin ich Erzieher in einem katholischen Kindergarten, deshalb liegt es mir fern Kindern in irgendeiner Art und Weise Schmerzen zuzufügen. Was liebe Internetzgemeinde kann ich ansonsten noch tun, damit mein Sohn nicht einem Leben aus Drogen, Unzucht und Alkohol verfällt?



In Sorge Der stumme Christ

Hans Moszarack
Neuer Brettgast
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:48

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Hans Moszarack » Di 16. Jul 2013, 22:47

Werter stummer Christ,

sie Lausbub!!!! Ich bin enttäuscht. Sie haben bereits jegliche Kontrolle über ihr Balg verloren. Kein Wunder!!! Was ist das auch für ein Beruf für einen Mann und Familienvater: Erzieher? Dieser Beruf ist nicht einmal eines Weibes würdig. Sie haben noch viel zu lernen. Meiner Tochter würden derartige Schandtaten niemals passieren!

Um ewige Vergebung des Herrn hoffend
Hans Moszarack

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon L. Ziffer » Di 16. Jul 2013, 23:40

Herr stummer Christ,
vergessen Sie mal das überflüssige Gesabbel von Herrn Moszarack und hören Sie mir zu:
Kinder, gerade in dem Alter, sind oft orientierungslos und brauchen nun eine strenge, aber helfende Hand. Die Hand ihres Vaters. Wenn Sie nun schreiben, daß Sie die Züchtigung verabscheuen, so schaden Sie dem Bub eher, als daß Sie ihm helfen. Weisen Sie ihn durch angemessene, liebevolle Hiebe in die richtige Richtung. Erklären Sie ihm, warum Sie ihn schlagen und/oder zitieren Sie während der Züchtigung aus der Bibel.
Was mit all den Kindern passiert, die keine geeignete Führung durch den Vater erfahren, können Sie Tag für Tag vor dem Bahnhof sehen. Alkohol, Drogen, Pöbeleien und Unzucht in den Grünanlagen sind die Folge. Wollen Sie, daß auch Ihrem Sohn dies widerfährt?

Hier sind Sie, allein Sie, in der Verantwortung. Handeln Sie!

L. Ziffer
Folgende Benutzer sprechen L. Ziffer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
DerGFranz-Joseph von SchnabelSören KorschioMartin Berger
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3809
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 362 Mal
Amen! erhalten: 417 Mal

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Sören Korschio » Mi 17. Jul 2013, 09:36

Herr stummer Christ, Sie sind nicht allein!

Gerade in diesem schwierigen Alter sind Jugendliche oftmals besonders leicht vom Satan zu verführen. Ihr Rotzbalg ist da sicherlich kein besonders schlimmer Fall. Wie der geschätzte Herr Ziffer schon sagte, wird es allerhöchste Zeit mit dem bloßen Zuschauen aufzuhören und Eigenverantwortung zu ergreifen.

Ich würde Ihnen empfehlen, sich zusätzlich zu den angesprochenen Erziehungsmaßnahmen in Ihrer Pfarre bei den anonymen Eltern zu melden. Meiner Erfahrung nach, ist es vielen Vätern und Müttern, die bis dahin unfähig waren ihr Kind artgerecht zu überwachen, durch diese kleinen Sitzungen gelungen, bei ihrem Gör besser durchzugreifen und ihm keinen Freiraum mehr zu lassen.

Ratend und weisend,
Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Ignaz Gumpert
Häufiger Besucher
Beiträge: 63
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Ignaz Gumpert » Mi 17. Jul 2013, 12:07

Werter stummer Christ,
ich würde gerne von Ihnen erfahren, in welchem Kindergarten sie die Tätigkeit des Erziehers ausüben, denn in einem katholischen Kindergarten gehört es zum Beruf dazu, Hand anzulegen, wenn sich die Kleinen mal wieder danebenbenommen haben. Ich befürchte, dass in diesem Kindergarten zu lasch erzogen wird.
Es ist nun mal die von Gott gegebene Pflicht eines Vaters, seine Kinder gottesfürchtig, klug und diszipliniert zu erziehen. In dieser Situation kommt man nicht um das Züchtigen herum. Dies gilt vor allen Dingen für Sie! Denken Sie doch an all die frommen Katholiken, die ihre Kinder in Ihren Kindergarten bringen, in der Hoffnung, dass nach getaner Erziehung, aus ihren Lausebengel töfte Christen geworden sind.

Ermahnend
Ignaz Gumpert

Kathagoras
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Di 16. Jul 2013, 12:35

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Kathagoras » Do 18. Jul 2013, 19:08

Werter stummer Christ,

sie sollte mit ihrem Sohn erst einmal darüber reden.
Sie sollten ihm vermitteln dass Alkohol großen Schaden anrichtet und damit die Züchtigung nicht fern bleibt sollten sie ihm am Wochenende am Abend Hausarrest geben.
Eine Züchtigung mit dem Rohrstock halte ich höhstens im geringen Maßen für angemessen.

Erfolg wünschend
Kathagoras
Zu später Stund ,in großer Rund gezüchtigt wird der dumme Hund.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11200
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2087 Mal
Amen! erhalten: 2219 Mal

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Martin Berger » Do 18. Jul 2013, 22:43

Der stumme Christ hat geschrieben:Seit ein paar Wochen, ist mein Sohn oftmals das ganze Wochenende außer Haus und wenn er nach Hause kommt, dann merke ich, dass er getrunken hat. Ich mache mir Sorgen, dass er vom rechten Weg abkommt.

Herr stummer Christ,

Ihre Wortwahl könnte seltsamer nicht sein. Wieso machen Sie sich Sorgen, daß der Knabe vom rechten Weg abkommen könnte? Sie schrieben doch bereits, daß Ihr 15-jähriger Sohn oftmals stockbesoffen heim kommt. Er könnte also nicht vom rechten Weg abkommen, sondern er kam bereits davon ab. Hätten Sie Ihrem Sohn die Züchtigung nicht erspart, wie es in der Bibel steht, hätten Sie nun keine Probleme mit ihm.
Züchtige deinen Sohn, so wird er dir Verdruss ersparen und deinem Herzen Freude machen.

Sprüche 29,17


Gar schlimmer noch finde ich dieses:
Der stumme Christ hat geschrieben:Allerdings bin ich Erzieher in einem katholischen Kindergarten, deshalb liegt es mir fern Kindern in irgendeiner Art und Weise Schmerzen zuzufügen.

Jeder Erzieher, dem das Wohl der Kinder am Herzen liegt, kennt diese Bibelstelle und hält sich daran:
Beug ihm den Kopf in Kindestagen; schlag ihn aufs Gesäß, solange er klein ist, sonst wird er störrisch und widerspenstig gegen dich und du hast Kummer mit ihm.

Jesus Sirach 30,12

Nach alldem, was ich bisher von Ihnen gelesen habe, kann mein Rat an Sie nur lauten: Kündigen Sie sofort! Als Vater haben Sie bereits auf ganzer Linie versagt, so viel steht fest. Daß Sie nun auch noch brave Kindlein vom Glauben abbringen und ins Höllenfeuer stoßen wollen, ist wohl der Gipfel der Ungeheuerlichkeiten! Beenden Sie sofort Ihr schändliches Treiben!

Erbost,
Martin Berger

Benutzeravatar
HerrAltmeier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 44
Registriert: Mo 31. Dez 2012, 16:57
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon HerrAltmeier » Fr 19. Jul 2013, 21:45

Werter stummer Christ,

wie finden sie die Idee ihren widerspenstigen Sohn in den Sommerferien ein paar Wochen in meine Obhut zu geben. Ich bin Erfahren mit solchen Problemkindern und werden ihn für sie züchtigen. Falls sie Interesses an meinem Angebot haben sollten, melden sie sich bitte mit einer Private Nachrichten bei mir.

Auf eine Antwort höchst gespannt,
Josef Altmeier

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Meine Sohn macht mir Sorgen

Beitragvon Wilhelm Spiesser » So 21. Jul 2013, 13:43

Werter Herr stummer Christ,
erteilen Sie Ihrem Rotzbalg Hausarrest. Ihr Sohn wird keine Möglichkeiten mehr haben, seine "Freunde" zu treffen.
Vorschlagend,
W. Spiesser


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast