3 Tage und 1 Stunde seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Eure Verbrechen
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 13:52
Amen! erhalten: 1 Mal

Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Eure Verbrechen » Fr 12. Jul 2013, 13:51

Werte Gemeinde,

Da ich schon einige Ihrer Beiträge gelesen habe und mich Ihre redlichen Beiträge und Ihre Bibelnähe sehr ansprechen, wollte ich nun eine Frage an diese redliche Gemeinde stellen:

Mein Sohn kam heute mit einer guten Note in dem Fach "Chemie", wie es genannt wird, zu mir und und wollte wohl Anerkennung für diese gute Note. Ich habe ihn natürlich sofort gezüchtigt, da ich Ihren Faden zu dem Thema bereits gelesen hatte. Nun wollte ich fragen, was ich als fürsorglicher Vater nun tun soll. Können Sie mir da weiterhelfen? Soll ich mit der Schule zu dem Thema in Kontakt treten, oder meinem Sohn nur diesen Unfug austreiben? Oder sollte ich mich gar an höhere Institutionen wenden?

Auf Ihren christlichen Rat hoffend
Vergehen

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Herr Jalu » Fr 12. Jul 2013, 13:55

Herr Verbrecher,

an keuschen christlichen Internaten und Klöstern wird dieses Fach nicht unterrichtet. Wo um Himmels Willen schicken Sie Ihren Sohn täglich hin?

Interrogierend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Fr 12. Jul 2013, 13:59

Herr Verbrecher,
schicken Sie Ihren Sohn auf ein Kolleg. Dort ist nämlich das teuflische Fach Chemie verboten.
Aber mir liegt eine Frage auf den Lippen: Weshalb lautet Ihr Neckname "Eure Verbrechen"?
Nachfragend,
W. Spiesser

Crefix
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Do 6. Dez 2012, 21:31

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Crefix » Fr 12. Jul 2013, 14:05

Werte Herren,

Inwiefern widerspricht die Naturwissenschaft Chemie nun dem Christentum, wenn ich fragen darf?
Ich kenne mich damit leider nicht allzu gut aus.
Um Antwort bittend,
Credo

Benutzeravatar
Lobet_d_Messias
Treuer Besucher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 23:11
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Lobet_d_Messias » Fr 12. Jul 2013, 14:19

Werter Herr Crefix,

In diesem
viewtopic.php?f=6&t=6093
Faden wurde darüber diskutiert.
Um es kurz zu fassen: Alchemie ist gleichzusetzen mit Magie.

Erklärend,
Ein gottestreuer Mitbenutzer
1. Tim 2 11-12 : "Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.
Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht; sie soll sich still verhalten."

Eure Verbrechen
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 13:52
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Eure Verbrechen » Fr 12. Jul 2013, 14:28

Werte Herren

Mein Kind ist auf einem städtischen Gymnasium, wenn Sie mir jedoch empfehlen, es auf eine christlichere Schule zu schicken, werde ich mich umgehend informieren.

Bevor eine ähnliche Frage nochmal auftaucht, würde ich gerne wissen, ob ähnliches auch für Fächer wie Biologie, Physik und Erdkunde gilt?

Für die Tipps bedankend und auf eine weitere redliche Antwort hoffend
Vergehen

Post Skriptum: Ich nenne mich "Eure Verbrechen", um jugendliche Gotteslästerer oder ähnliches an den Pranger zu stellen.

Benutzeravatar
Jeremias Phillipus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 14:19
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Jeremias Phillipus » Fr 12. Jul 2013, 14:31

Wertes Verbrechen,

Ihr Sohn brennt schon mit einem Fuß in der Hoelle, wenn nicht sogar schon mit beiden. Ich rate Ihnen, Ihren Sohn so schnell wie moeglich aus dieser satanistischen Anstalt zu entfernen!!

Als toefter Vater sind Sie dafuer verantwortlich das Ihre Kinder als fromme Christen aufwachsen, um dies nun doch noch gewaehrleisten zu koennen, sollten Sie sich dem intensiven Bibelstudium mit Ihrem Sohn hingeben und das taeglich.

Was diese heidnische Anstalt angeht:
Wenn ich an Ihrer Stelle waere, dann haetten sich meine frommen Christenbrueder versammelt und diesen Menschen von Chemie-Lehrern die Sohle poliert, denn den noch unschuldigen und jungen Kindern eine Hexenkunst beibringen zu wollen, ist meiner Meinung nach Ketzerei. Was rede ich denn da? Verbrennt diese Anstalt und tut danach Buße.

Sich in Rage redend,
Jeremias Phillipus
Ihr Ungläubigen, ihr Unehrliche, ihr Weltlichen,
ihr unzüchtigen Männer und Frauen,
ihr Sklaven der Wollust und Schwelgerei,
ihr Spötter der göttlichen Wahrheit.
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

(Matthäus 22,33)

Alexanderr
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 18. Jul 2013, 21:18

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Alexanderr » Fr 19. Jul 2013, 20:39

Naturwissenschaftliche Fächer sind auf jeden Fall nützlicher als der Religionsunterricht! xD

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8068
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1785 Mal
Amen! erhalten: 1721 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 19. Jul 2013, 20:48

Fräulein Alexandra,
Sie denken nur kurfristig. Ein typischer Fehler aller Materialisten!
Was nutzen Ihren Kenntnisse weltlicher Künste, wenn Sie nach dem Tode im Höllenfeuer brennen?
Was zählen die wenigen Jahre irdischen Lebens, verglichen mit der Ewigkeit?
Bereuen Sie, bekennen Sie Ihre Sünden und finden Sie zum einzig wahren HERRn!
Flehend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Martin BergerSören KorschioHeinrich SchmidtAngeir Kunz
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Sandolf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 17:58
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Sandolf » So 21. Jul 2013, 13:59

Sehr geehrte Brettgäste!

Ich kann Ihren Ärger über das Fach Chemie nicht verstehen.Ich ging auf ein christliches Kolleg und selbst die Religionslehrer meinten das Wissenschaft und Religion sich gut ergänzen.Das Fach Chemie war mir immer ein liebes und wie können wir die Schönheit der Welt sehen ohne zu wissen wie man schöne Materialien wie z.B Messing herstellt.
Deshalb hat uns Gott auch auf die Erde geschickt um zu sehen wie wir uns weiterentwickeln.Deshalb loben Sie ihren Sohn lieber als ihn zu schlagen.

Kopfschüttelnd über manche Kommentare

Sandolf
Folgende Benutzer sprechen Sandolf ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
HansSarpei

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon DerG » So 21. Jul 2013, 14:13

Sandolf hat geschrieben:Ich ging auf ein christliches Kolleg und selbst die Religionslehrer meinten, dass Wissenschaft und Religion sich gut ergänzen.
Fräulein Sand,
keinesfalls gingen Sie auf eine christliche Schule. Laut Ihrer Rechtschreibung und Ihrer Meinung zu diesem Thema brachen Sie die Sonderschule wegen Dummheit ab. Ich empfehle Ihnen, daß Sie den Direktor jener Schule um eine Wiederaufnahme bitten.

Helfend,

DerG

Benutzeravatar
Heinulf Harthelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 134
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:40
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Heinulf Harthelm » So 21. Jul 2013, 15:17

Sandolf hat geschrieben:Deshalb hat uns Gott auch auf die Erde geschickt um zu sehen wie wir uns weiterentwickeln.

Herr Sand,

könnten Sie bitte die betreffende Stelle in der Heiligen Schrift, die Sie zu dieser Aussage bringt, mit angeben? Oder haben Sie sich das nur ausgedacht?

Neugierig fragend,
Heinulf Harthelm
"Der Sohnemann benimmt sich nicht, da ist die Rute Vaterpflicht.
Die Tochter bringt nur Weh und Jammer, flugs kommt sie in die Besenkammer.
Lässt das Weib Gehorsam missen, wird der Stock die Lösung wissen."

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Wilhelm Spiesser » So 21. Jul 2013, 15:31

Herr Sand,
Sie sind gewiss ein dummer Hauptschüler, denn auf einem Kolleg würde der unterrichtende Jesuit niemals behaupten, dass sich Wissenschaft und Religion gegenseitig ergänzten. Lachhaft!
Erbost,
W. Spiesser

Der Ludolf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 10:15

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon Der Ludolf » So 21. Jul 2013, 15:33

Ich habe meine school abgebrochen um jeden Tag in die Kirche zu walken. Das war die beste Entscheidung meines Lebens ihr kleinen Splasher.

derkeuscheChrist
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Di 23. Jul 2013, 07:14

Re: Gute Note in dem unredlichen Fach "Chemie" - Was nun?

Beitragvon derkeuscheChrist » Sa 27. Jul 2013, 17:06

Liebes Verbrechen!

Bei mir zeichnet sich ein ähnliches Problem ab: Ich bin Schüler eines katholischen Gymnasiums, dennoch scheint es niemanden zu stören, dass an unserer Schule unredliche Fächer wie Chemie, Biologie und Physik unterrichtet werden.
Als wäre dies nicht genug, stellt vor allem unser Biologie -Lehrer nicht selten die Bibel, Gott und dessen wunderbaren Werke in Frage, oder macht sich sogar darüber lustig.- ohne jegliche Konsequenzen!

Leider zwingt die hiesige Gesetzeslage selbst katholische Privatschulen wie unsere, diese Schandfächer zu unterrichten. Doch dies wundert mich wenig, denn die österreichische Regierung besteht zurzeit vor allem aus sozialistischen, links-linken, Gott- hassenden Ketzern, besser bekannt als "Sozialdemokraten". Im übrigen trifft dies auch auf die koalierende Partei zu, der sogar unser Direktor als stellvertretender Bürgermeister unserer löblichen Stadt angehört.

sich über die skandalösen Zustände empörend,
derkeuscheChrist


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste