0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon DerG » Mo 30. Sep 2013, 13:00

Der-Hexenverbrenner hat geschrieben:du musst dir auf jedenfall sorgen machen.
Depp Brenner,
Sie sollten sich ebenfalls Sorgen machen! Sapperlot, laut Ihrer Rechtschreibung leiden Sie an der gleichen Krankheit, wie Knabbub Scharlach!
Lesen Sie sich bitte die Brettregeln durch, Sie Idiot!

Kopfschüttelnd,

DerG

Christian Scarlett
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 13:55

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Christian Scarlett » Mo 30. Sep 2013, 16:38

Herr Berger meine Eltern sind genau so wenig verwand, wie ihre. Mein Eltern sind kein die, die virtuellen Mordlust frönten. Ich wurde zur Selbstständigste erzogen und eine eigene Meinung zu haben.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon DerG » Mo 30. Sep 2013, 16:49

Christian Scarlett hat geschrieben:Mein Eltern sind kein die, die virtuellen Mordlust frönten.
Knabbub Scharlach,
sind Ihre Eltern tatsächlich keine Geschwister? Erstaunlich, daß ein "normaler" Knabe dermaßen dämlich ist!

Erstaunt,

DerG

Christian Scarlett
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 7
Registriert: Sa 28. Sep 2013, 13:55

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Christian Scarlett » Mo 30. Sep 2013, 16:55

Ich bin so wenig dämlich, wie sie ein homosechsuell sind.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon DerG » Mo 30. Sep 2013, 17:04

Christian Scarlett hat geschrieben:Ich bin so wenig dämlich, wie sie ein homosechsuell sind.
Knabbub Scharlach,
sind Sie etwa ebenfalls eines der Deppenkinder, welches redliche Christen auf der Straße überfällt und jene anschließend "Krankenhaus macht"?
Bitte arbeiten Sie an Ihrer Rechtschreibung! Es war bereits schwierig, den obigen Satz zu verstehen.

Ratend,

DerG

Der Kritiker
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:16

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Der Kritiker » Fr 11. Okt 2013, 19:47

Sehr geehrte Gemeinde,
wie sie sicher bemerkt haben bin ich hier noch nicht lang auf dieser Internetztseite tätig, deshalb bitte ich um Nachsicht für eventuelle Fehler in Inhalt, Formulierung und Rechtschreibung. So viel zur Exposition meinerseits. Als ich beim Stehsegeln auf Duröhre durch einen Tippfehler auf ein Suchergebnis aufmerksam gemacht wurde und dies in meiner Dummheit auch noch zu einem kleinen aber schon ausreichenden Teil ansah fiel ich aus allen Wolken!!! Ich dachte dass so etwas schon von Gesetztes Wegen her nicht möglich sei zu produzieren geschweige denn zu verbreiten!!! Aber es scheint doch kein böser Traum zu sein, es ist tatsächlich ein normal käuflich erwerbbares spiel, dass eine Handlung und Kämpfe enthält das habe ich noch nicht gesehen bzw. gehört!!! Für alle die sich jetzt fragen was ich meine, die können sich mittels Link(siehe unten) das selber anschauen, aber ich WARNE: DAS IST NICHTS FÜR REDLICHE NERVEN!!! Sollten also Kinder, unter 25 Jahren oder ein Weib in ihrer Nähe sein schicken sie diese Weg!!! Dieses Spiel vereint Grausamkeit, Brutalität und Boshaftigkeit in einem mir bisher unbekannten Maß!!!!! Spiele dieser Art sollten auf einem Haufen geschlichtet uns unverzüglich verbrannt werden!!!
Und nun kommt meine Frage was halten sie davon, wie kann man dagegen vorgehen?
http://www.youtube.com/watch?v=KtVRvs6VpqQ

Friedlieb Gußmann
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 98
Registriert: Sa 14. Sep 2013, 15:18
Hat Amen! gesprochen: 29 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Friedlieb Gußmann » Fr 11. Okt 2013, 19:56

Bub Kritiker,

was wollen sie unserer Gemeinde mit diesem absatzlosen und abscheulichen Kauderwelsch mitteilen? Achten sie auf ihre Zeichensetzung und Rechtschreibung, anstatt uns zu stören!

Angewidert,
Friedlieb Gußmann

Post skriptum: Ein freundlicher Hinweis von mir ist, Warnungen rot zu markieren!

Der Kritiker
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:16

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Der Kritiker » Sa 12. Okt 2013, 10:15

Sehr geehrter Herr Friedlieb Gussmann,

nun in gewisser Weiße haben sie Recht, es ist tatsächlich „absatzlosen und abscheulichen Kauderwelsch“ jedoch nicht wegen meiner Grammatik oder Rechtschreibung! Sondern wegen diesen überaus sinnlosen Inhalt meins Textes. Man weiß zwar was ich sage, jedoch nicht was der Grund ist für das was ich sage. Nun mein Text hatte einen Grund der nicht gleich offenbar ist, deshalb wundert es mich nicht dass sie so irritiert sind. Der Grund war, dass ich jemand wie sie wollte der darauf Anspringt um ihnen und den Lesern dieser Korrespondenz zu zeigen aus was für Unflat diese Internetzseite besteht. Ich hatte wenigstens noch etwas ausgesucht worüber man sich zu Recht Aufregen kann, denn dieses Spiel ist tatsächlich brutal, gewalttätig und grausam und trotzdem unterhaltsam. Wenn ich aber dann Solche Sachen lese wie: Schutzgeländer an Dachterrassen, Ist mein Sohn kein guter Christ? oder (sinngemäß wiedergegeben) Ist der Genuss von Kuhmilch redlich? Dann kommen bei mir Zweifel an ihrer Kompetenz auf, denn sie bezeichnen ein zu recht an den Pranger gestelltes Thema als „absatzlosen und abscheulichen Kauderwelsch“ aber die oben genannten 100%ig sinnfreien Themen scheinen sie offenbar zu tolerieren! Sie sollten in Zukunft, wenn sie sich aufregen wollen nach Themen suchen die das auch verdient haben, dass man sich über sie aufregt! Wie zum Beispiel die Amerikanische und europäische Wirtschafts-und Politmafia und ihre Verbrechen am Menschen insbesondere am deutschen Volk oder die extreme Sittliche und moralische Verkommenheit in Europa und Amerika welche auch erst kürzlich von dem nicht ganz unbedeutenden russischen Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch Putin angeprangert wurde. Das sind Themen die die Welt bewegen, aber nein sie scheinen es sich stadtessen zur Aufgabe gemacht zu haben Texte dessen Sinn und Grund nicht verstehen zu beschimpfen. Das ist das Problem was man dem Christentum seid seiner Existenz und der Kirche vorgeworfen wird: Ihr verdammt was ihr nicht versteht! Und nun noch ein Wort zu meiner Rechtschreibung. Ich werde nicht wegen ihnen meine Rechtschreibung zwingend verbessern, denn ich definiere mein Selbstbewusstsein, in Gegensatz zu ihnen, nicht über meine Sprachkenntnisse oder meine Rechtschreibung!
Und zum Schluss noch etwas über ihren „freundlichen“ Hinweis. Wieso soll ich ihre Warnungen rot markieren? Halten sie sich für so wichtig, dass ihre Warnungen besonders hervorgehoben werden müssen? An dieser Stelle weise ich darauf hin, dass vor Gott alle Menschen gleich sind!!!!
Und da wir schon einmal beim Thema Töterspiele sind, sollte man vielleicht auch bedenken dass im Jahr 2012 in den Westlichen Demokratien eine eine Opferzahl von 529 Todesopfern durch Amokläufe entstand! Wenn dieses Thema so pauschal betrachtet wie das hier getan wird(Denn Jeder Spieler eines Töterspiels wird ja nach der Auffassung von vielen hier zum Amokläufer) dann müsste man auch das Autofahren, Autos allgemein und die Möglichkeit eine Liezens für das Führen eines Kraftfahrzeugs zu machen auch verboten werden, denn es sterben ja 800 000 Menschen pro Jahr an Autounfällen! Eine weitaus größere Zahl an Todesopfern! Hiermit rufe ich zum Boykott gegen die Tötermaschienen Autos auf und verlange umgehenst eine Gesetzesänderung!
Sich um die tötenden Kraftfahrzeugbesitzer bzw.-fahrer Gedanken machend, Der Kritiker

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Herr Jalu » Sa 12. Okt 2013, 10:41

Bub Kritiker,

Der Kritiker hat geschrieben:dann müsste man auch das Autofahren, Autos allgemein und die Möglichkeit eine Liezens für das Führen eines Kraftfahrzeugs zu machen auch verboten werden, denn es sterben ja 800 000 Menschen pro Jahr an Autounfällen!

da haben Sie Recht. Autounfälle passieren hauptsächlich aus Unaufmerksamkeit, beispielsweise wenn der Fahrzeugführer an Unzucht denkt oder sich auf das nächste Kapitel seines neuen Mörderspieles freut, das bereits zuhause auf ihn wartet. Daher setzt sich die Arche Internetz bereits seit Jahren für den Führerschein ab 30 ein.

Streng,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Der Kritiker
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Fr 11. Okt 2013, 14:16

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Der Kritiker » So 13. Okt 2013, 09:05

Sehr geehrter Herr Jalu,

sie scheinen sich da sehr gut aus zu kennen, trotzdem würde ich ihnen raten nicht gleich von sich auf andere zu schließen! Schließlich kann man nicht pauschalisieren was der Mensch vor oder während eines Autounfalls denkt bzw. durch welche Gedanken er verursacht wird.

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Nathan Freundt » So 13. Okt 2013, 09:53

Herr Kritiker,

da Ihr Text aufgrund Ihrer eigenwilligen und vor Fehlern nur so strotzenden Rechtschreibung sehr schwer lesbar ist, sollten Sie durchaus an Selbiger arbeiten, wenn Sie versuchen wollen, sich auf schriftlichem Wege anderen mitzuteilen. Wie soll man sonst verstehen, was Sie meinen könnten?

Was Ihre Zahlen zu den Toten im Straßenverkehr und durch Tötungsspiele hervorgerufenen Amokläufen anbetrifft, so sind diese vollkommen sinnlos ohne Erwähnung, worauf sich diese Zahlen beziehen!
Meinen Sie etwa weltweit im Jahr oder deutschlandweit innerhalb der letzten 60 Jahre oder beziehen sich diese Zahlen auf die Anzahl der Amoklaufopfer Ihres Dorfes im letzten Monat, der Sie die Anzahl von Verkehrstoten durch Autobomben in Krisengebieten durch von den VSA begonnenen Kriege der letzten Jahrzehnte gegenüberstellen?

Die dramatische Verkehrproblematik wurde übrigens durchaus von uns erkannt und besitzt sogar einen eigenen Faden, den Sie hier finden:
viewtopic.php?f=2&t=6977

Belehrend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11908
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2478 Mal
Amen! erhalten: 2546 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Martin Berger » So 13. Okt 2013, 09:55

Bub Kritiker,

achten Sie auf Ihre Worte! Sapperlot, was fällt Ihnen ein? Sie befinden sich hier in einem redlichen Plauderbrett und nicht mit Ihren betrunkenen Freunden in einem Wirtshaus! Noch so eine Frecheit gegenüber eines redlichen Mitglieds dieses Brettes und ich vergesse mich.

Zu Ihrer Information: Vor allem Jugendliche denken nur an Unzucht, Drogen aller Art und Mörderspiele, weswegen sie selten bis nie auf den Verkehr achten und deshalb Unfall um Unfall verursachen. Überdies fahren sie rücksichtslos und meist betrunken. Was glauben Sie, warum nachfolgendes ist wie es ist?
Wie ein Versicherungsvergleich auf Versichern24.at zeigt, ist eine Kfz-Haftpflichtversicherung für jüngere Fahrer meist teurer. Der Preisunterschied ist enorm: Zum Beispiel bezahlt ein 38-Jähriger bei der Uniqa 1.137,85 Euro Jahresprämie, ein 18-Jähriger dagegen 1.402,98 Euro. Die Prämie bei der Zürich Versicherung beträgt für einen 38-Jährigen 1.158,01 Euro im Jahr, und 2.386,06 Euro für einen 18-Jährigen. In der muki Versicherung gilt für dieses Beispiel die Jahresprämie von 1.002,01 Euro unabhängig vom Alter. Je nach Anbieter bezahlt also ein 18-jähriger Fahrer bis zu 1.228,05 Euro mehr als ein 38-jähriger. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen die Einwilligung ihrer Eltern, um eine Versicherung abzuschließen.

Quelle: Junge Fahrer bezahlen über 1.200 Euro mehr als ältere

Seit das unsägliche Auto-Mörderspiel "GTA V" auf dem Markt ist, wurde es sogar noch viel schlimmer. Dies mag zwar ein Fluch, doch vielleicht auch schon bald ein Segen sein. Wenn Jugendliche noch rücksichtloser fahren, also so wie es es im besagten Rennmörderspiel gelernt haben bzw. noch lernen werden, werden sich die Jugendlichen die Versicherungen schon bald nicht mehr leisten können, die hoffentlich auf mindestens das 10-fache steigen.

Erbost auf Tatsachen verweisend,
Martin Berger

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon L. Ziffer » So 13. Okt 2013, 09:59

Knallkopf Kritiker,
der geschätzte Herr Jalu kennt sich in der Tat sehr gut aus. Was er Ihnen hier präsentiert, sind keine Hirngespinste, sondern Fakten.
Studieren Sie bitte hierfür die Unfallstatistik des deutschen Automobilvereins:
In diesem Bericht erfahren Sie, daß jugendliche Nichtsnutze die mit Abstand meisten Unfälle verursachen, da Sie nur Unzucht, Schnaps und Töterspiele im Kopf haben. Meist sind Sie zudem von Hanfgift und ähnlichen Drogen benebelt.

Im Vergleich dazu lesen Sie bitte hier die Unfallbeteiligung von löblichen Rentnern. Diese sind selten der Verursacher, sondern meist das Opfer dieser jugendlichen Amokfahrer.

Aus diesem Grund bin ich dazu übergegangen, vom Fenster aus den Verkehr zu beobachten und mir die Kennzeichen dieser potentiellen Tötungsmaschinen zu notieren. Entdecke ich dann eines dieser Autos auf meinen zahlreichen Spaziergängen, so zücke ich mein mitgeführtes Messer und zersteche gerne mal einige Reifen oder ziehe die Klinge von hinten nach vorne über den Lack.
Wenn der Gesetzgeber den Rasern keinen Einhalt gebietet, muss man halt selber zu Maßnahmen greifen.

Nur noch mit Helm vor die Tür gehend,
L. Ziffer
Folgende Benutzer sprechen L. Ziffer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Sören KorschioMartin BergerG Schmidt
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: Hilfe mein Sohn spielt Töterspiele!

Beitragvon Nathan Freundt » So 13. Okt 2013, 10:05

Sehr geehrter Herr Ziffer,

ich bewundere Ihre Eigeninitiative sehr!
Würde jeder redliche Christ so verantwortungsvoll handeln wie Sie, hätten wir weiß GOTT eine bessere Welt!
Mögen noch sehr viele Ihrem Beispiel folgen und sich ebenso vorbildlich verhalten.

Hochachtungsvoll
Nathan Freundt
Folgende Benutzer sprechen Nathan Freundt ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
L. Ziffer
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Martin Rutwig
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mo 14. Okt 2013, 16:48

Mein Sohn spielt MORDESSPIELE !

Beitragvon Martin Rutwig » Mo 14. Okt 2013, 16:59

Seit gesegnet meine christlichen Brüder ,

Ich habe meinem Sohn [Tom , 16 ] einen Computer gekauft.
Internetz habe ich ihm angeschlossen. Er darf jedoch nur an Wochenenden und auch nur am Freitag und am Sonntag anschnur sein !
Am heiligen Sonntag natürlich nicht :kreuz3: . Er hat seit einer Woche Ferien , und ich erlaube ihm Spiele wie z.B : ´´Tetris´´ oder Schach zu spielen ! Bei ´´Tetris´´ bin ich mir aber nicht so sicher.Es fallen bei diesem Spiel merkwürdige Steine auf den Boden herab !
Damit wollen die entwickler symboliesieren das es etwas höher angesehenes als Gott gibt , und zwar diese Steine !

Gestern war ich nur 1 Stunde aus dem hause , und schön spiel mein Sohn Mordspiele !
Wenn eine Runde vorbei ist freut er sich wenn er 14 Menschen eiskalt und gnadenlos erschossen hat.
Ich habe ihm direkt das Internetz abgeschaltet und ihm den PC weggenommen ! Ausserdem habe ich ihm Hausarrest für 1 Monat gegeben ! Er schleicht sich jedoch immer aus dem Hause und geht zu seinen Freunden und spielt dort diese Spiele !
Wie kann ich seine Seele berreinigen ?

Martin Rutwig


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste