4 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
SchwarzerFlamingo
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 30. Jun 2013, 23:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon SchwarzerFlamingo » Mo 8. Jul 2013, 21:04

Grüß Gott werde Brettgemeinde,

seit kurzem habe ich erfahren,dass mein Sohn sich eine Gitarre zum Geburtstag wünscht.
Er war immer ein redlicher erzogener Christ.Nun habe ich die Befürchtung,dass die Gitarre ihn zu einem Rock-Fanatiker führen könnte.

Um Rat bittend,
SchwarzerFlamingo :kreuz1:

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon L. Ziffer » Mo 8. Jul 2013, 21:14

Geehrter schwarzer Flammeningo.
Ich kann Sie beruhigen. Mir ist noch kein Fall zu Ohren gekommen, bei dem sich ein junger Bengel durch das Zupfen einer löblichen Gitarre in einen Transsechsuellen verwandelte, der fortan Damenbekleidung präferierte.
Schenken Sie ihm ein töftes Liederbuch mit Noten und lassen Sie ihn fleißig üben und singen.
Vielleicht kann er in einigen Jahren gar in den Arche Internetz Kinderchor einsteigen. Das wär doch was!

Ein Liedchen auf den Lippen,
L. Ziffer
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Heinulf Harthelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 134
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:40
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Heinulf Harthelm » Mo 8. Jul 2013, 21:17

Herr Schwarzer Flamingo,

Nun habe ich die Befürchtung,dass die Gitarre ihn zu einem Rock-Fanatiker führen könnte.

Beachten Sie bitte das Verbot von Anglizismen.
Nun zu Ihrer Frage: Gegen das Erlernen eines Musikinstrumentes ist nichts einzuwenden, gerade wenn es sich dabei um eine löbliche Gitarre handelt. Schenken Sie Ihrem Sohnemann doch ein christliches Liederbüchlein dazu, so kann er Sie mit redlicher Musik erfreuen, während Sie die Bibel studieren. Natürlich sollten Sie stets darauf achten, welche Stücke er auf dem Instrument einstudiert, dann sollte der musikalischen Lobpreisung des HERRn nichts im Wege stehen.

Ermunternd,
Heinulf Harthelm
"Der Sohnemann benimmt sich nicht, da ist die Rute Vaterpflicht.
Die Tochter bringt nur Weh und Jammer, flugs kommt sie in die Besenkammer.
Lässt das Weib Gehorsam missen, wird der Stock die Lösung wissen."

Benutzeravatar
SchwarzerFlamingo
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 30. Jun 2013, 23:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon SchwarzerFlamingo » Mo 8. Jul 2013, 21:26

Werte Herrschaften,

danke für ihre Antworten.
Nun meine Frage ist geklärt.Dennoch habe ich eine weitere Frage.
Und zwar wo könnte man christliche Liederbücher kaufen?
Gibt es die auch in einfachen Musikgeschäften?

fragend,
SchwarzerFlamingo :kreuz1:

Benutzeravatar
Heinulf Harthelm
Häufiger Besucher
Beiträge: 134
Registriert: Mo 24. Jun 2013, 18:40
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 27 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Heinulf Harthelm » Mo 8. Jul 2013, 21:35

Werter Herr Schwarzer Flamingo,

sehen Sie sich doch einmal folgende Verschaltung an: http://www.gerth.de/index.php?id=203&sku=857467#leseprobe

Helfend,
Heinulf Harthelm
"Der Sohnemann benimmt sich nicht, da ist die Rute Vaterpflicht.
Die Tochter bringt nur Weh und Jammer, flugs kommt sie in die Besenkammer.
Lässt das Weib Gehorsam missen, wird der Stock die Lösung wissen."

Benutzeravatar
SchwarzerFlamingo
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 30. Jun 2013, 23:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon SchwarzerFlamingo » Mo 8. Jul 2013, 21:46

Herr Harthelm,

Halleluja!
Welch fabelhafter Anblick!
Das wird ihm sicher gefallen! :kuehl:

Dankend,
SchwarzerFlamingo :kreuz1:

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Di 9. Jul 2013, 13:31

Herr Flamingo,
schenken Sie Ihrem Rotzbalg keinesfalls eine elektronische Gitarre und auch keine Bass-Gitarre.
Gegen eine löbliche Laute ist hingegen nichts einzuwenden. Gockeln Sie nach christlichen Noten, ich bin sicher, dass Sie fündig werden, denn das Angebot ist vielfältig.
Fröhliche Feierlichkeiten wünschend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Lobet_d_Messias
Treuer Besucher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 23:11
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Lobet_d_Messias » Mi 10. Jul 2013, 22:20

Werter Herr Spießer,
Es gibt ja bekanntlich auch töfte Akustikgitarren.
Wenn der Bub sich eine Gitarre wünscht, will er schließlich keine Laute!

Herr Flamingo,
Ich persönlich kann Ihnen das Buch "Kommt und Singt" empfehlen. Mein Enkel zeigte es mir, er sollte für den Religionsunterricht ein Lied auswendig lernen.
Dort sind wahrhaft knorke Lieder für jede Situation abgedruckt, sei es nun an Weihnachten, Ostern oder will der Knabe einfach nur dem HERRn ein Loblied spielen, so wird er hier passende Stücke finden.
Seinen Gesang kann er dann natürlich durch passende Akkorde auf der Gitarre begleiten.

Summend,
Ein gottestreuer Mitbenutzer
1. Tim 2 11-12 : "Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.
Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht; sie soll sich still verhalten."

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1676
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 426 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Der Einsiedler » Mi 10. Jul 2013, 22:26

Herr Spießer,

schenken Sie dem Knaben eine Blockflöte. Wenn der Bengel täglich übt, dann kann er an Weihnachten ein töftes Konzert in Ihrer Stube vor der versammelten Verwandschaft geben.

Der Einsiedler
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
SchwarzerFlamingo
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 30. Jun 2013, 23:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon SchwarzerFlamingo » Do 11. Jul 2013, 00:06

Werte Herren,

ich danke Ihnen für ihre Antworten.
Als er die Gitarre bekam hat er sich echt gefreut! :kuehl:
Nun übt er immer fleißig und sagte mir,dass er im Kirchenchor aufgenommen werden will.
Nun habe ich ihn dort angemeldet.Nun warten wir auf die Rückmeldung.

glücklich,
SchwarzerFlamingo :kreuz1:

Benutzeravatar
Jeremias Phillipus
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 28
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 14:19
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Jeremias Phillipus » Do 11. Jul 2013, 10:50

Werter Herr Flamingo,

geben Sie gut acht auf Ihren Sohn! Ich rate Ihnen eine private Lehrkraft zu engagieren und Ihren Sohn nicht in die Naehe anderer Musikanten zu lassen. (Fromme Kirchenmusikanten ausgeschlossen)

Der Teufel kennt viele Wege mittels Musik unsere Jugend zu verpesten.

Warnend und doch auf ein toeftes Album Ihres Sohnes hoffend,
Jeremias Phillipus
Ihr Ungläubigen, ihr Unehrliche, ihr Weltlichen,
ihr unzüchtigen Männer und Frauen,
ihr Sklaven der Wollust und Schwelgerei,
ihr Spötter der göttlichen Wahrheit.
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

(Matthäus 22,33)

Jonathan
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 18:59

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Jonathan » Do 11. Jul 2013, 13:42

Werter Herr L. Ziffer,

was haben Rock-Fanatiker bitteschön mit transsechsuellen zu tun? Das sind doch zwei total verschiedene Lebensweisen...

Verwirrt,
Jonathan

Benutzeravatar
Ignaz Gumpert
Häufiger Besucher
Beiträge: 63
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Ignaz Gumpert » Do 11. Jul 2013, 16:26

Werter Herr Flamingo,
im Großen und Ganzen ist dem Spielen der Gitarre nichts entgegen zu setzen, doch müssen Sie darauf achten, wenn sie ein christliches Liederbuch kaufen, dass in diesem Buch auch nur deutsche Lieder zu finden sind! Heutzutage sind leider auch englische und afrikanische Lieder in vielen solcher möglicherweise Pseudo-Liederbücher zu finden.
Geben Sie Acht!

Saiten zupfend
Ignaz Gumpert

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Do 11. Jul 2013, 17:03

Werter Herr Mörz,
eine töfte Idee! Ich hatte zufällig auf dem Speicher noch eine vergessene alte Blockflöte, die einst meinem Urgroßvater, Gott habe ihn selig, gehört hatte. Nun habe ich diese hervorgeholt und mein braver Sohn übt bereits "Maria durch den Dornwald ging" mit voller Inbrunst.
Voller Vorfreude auf das Weihnachtsfest,
W. Spiesser

Jonathan
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Mo 1. Jul 2013, 18:59

Re: Sohn wünscht sich eine Gitarre...gut oder schlecht?

Beitragvon Jonathan » Do 11. Jul 2013, 17:20

Werte Herren,

hier ein Film von einem Mann der löbliche Lieder singt und diese mit seiner Gitarre begleitet.

ich hoffe es gefällt Ihnen: http://www.youtube.com/watch?v=SocFyXkefpE

Singend,
Jonathan


Zurück zu „Seelsorge“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste