0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Lobet_d_Messias
Treuer Besucher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 23:11
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Lobet_d_Messias » Di 25. Jun 2013, 10:43

Werte Gemeinde,

Auf meinem wöchentlichen Streifzug durchs Internetz ersah ich diesmal eine Seite, auf der über eine überaus wiederliche Form der Magie diskutiert wird: die Alchemie.
Diese Leute versuchen, Ihre Zauberkenntnisse hinter schwachmatischen Formeln zu verstecken.

ein Beispiel:
Na + Cl --> NaCl

So soll nach deren Meinung aus Kampfgas und Leichtmetall Kochsalz entstehen.
Das kann nur mit Magie funktionieren, oder nicht?

Außerdem machen sie sich seit kurzem über uns lustig:
http://www.versuchschemie.de/hartmut.ph ... c9452024f6
Achtung! Bitte nur in Anwesenheit eines knorken prall gefüllten Eimers Weihwasser schalten! Nichts für schwache Nerven!

Denken Sie, wir können diese Unholde noch retten?

Hoffend,
Ein gottestreuer Mitbenutzer
1. Tim 2 11-12 : "Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.
Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht; sie soll sich still verhalten."

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Sören Korschio » Di 25. Jun 2013, 11:58

Herr Lobet/Schnitzelsulfid!

Ich darf Sie beruhigen: Natzl ist der verzweifelte Versuch von ketzerischen Wissenschaftlern etwas völlig Triviales möglichst komplex zu formulieren. Das deutsche Wort dafür ist "Kochsalz", dem arroganten Chemiker jedoch gereicht das nicht zur Ehre - nein - man versucht mit möglichst vielen Fachbegriffen seriöser zu wirken als man eigentlich ist. Das hat den Effekt, dass niemand einen versteht, aber jeder glaubt, man sei weise und gebildet.

Den Kopf schüttelnd,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Lobet_d_Messias
Treuer Besucher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 23:11
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Lobet_d_Messias » Di 25. Jun 2013, 13:03

Werter Herr Korschio,

Ihre Andeutung, ich sei einer dieser merkwürdigen Menschen, will ich einfach mal ignorieren.

In allem anderen muss ich Ihnen zustimmen.
Was diese Leute sich für das Mischen von braunen, grünen und sonstigen Pämpchen alles für Formeln und Namen ausdenken, ist schier unglaublich und lässt sich nur auf die Verarbeitung der eigenen Dummheit und Aroganz zurückführen.

Zu der Bezeichnung "Chemiker" kann ich nur sagen, dass es vollkommen genügt, die verallgemeinernde Bezeichnung "Magier" (ggf. Hexe) zu verwenden.

Ebenfalls den Kopf schüttelnd,
Ein gottestreuer Mitbenutzer
1. Tim 2 11-12 : "Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.
Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht; sie soll sich still verhalten."

Benutzeravatar
Ludwiger v Augustus
Häufiger Besucher
Beiträge: 120
Registriert: Di 11. Jun 2013, 17:16
Hat Amen! gesprochen: 17 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Ludwiger v Augustus » Di 25. Jun 2013, 17:16

Werte Herren,

ergreifen diese ketzerischen Wissenschaftler jede Gelegenheit, sich lächerlich zu machen? Es scheint mir, als würden diese ungebildeten Ketzer auch noch klebstoffschnüffeln! Welcher Mann mit Besinn erfindet für das Wort "Kochsalz" ein solch lächerliches, wie es jene Wissenschaftler getan haben?

Verwirrt,
Ludwiger von Augustus
Ludwiger von Augustus

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11313
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Martin Berger » Di 25. Jun 2013, 18:33

Lobet_d_Messias hat geschrieben:Zu der Bezeichnung "Chemiker" kann ich nur sagen, dass es vollkommen genügt, die verallgemeinernde Bezeichnung "Magier" (ggf. Hexe) zu verwenden.

Her L_d_M,

diese Arten von Hexern und Magiern sind auch als Alchemisten bekannt. Im Allgemeinen handelt es sich weniger um Magier, sondern viel mehr um gottlose Giftmischer. Neben der Giftmischerei ist die Verwirrung ungebildeter Menschen der Hauptaufgabenbereich eines Alchemisten. Sie geben ganz normalen Dingen höchst komplizierte Bezeichnungen, damit niemand weiß, warum es sich handelt. Nachfolgend einige Beispiele dazu:

Handelsüblicher Zucker wird von Alchemisten als C12 H22 O11 bezeichnet. Demnach würde es sich bei Zucker um ein Gemisch aus Heizkohle, hochexplosivem Wasserstoff (wird im Bombenbau eingesetzt) und Sauerstoff handeln, was, zumindest auf den ersten Blick, reinster Schwachsinn zu sein scheint. Allerdings scheint ein Teil davon zu stimmen, denn Kola besteht bekanntlich zum größten Teil aus Zucker, ist schwarz wie Kohle und zerstört durch kleine Wasserstoffexplosionen die Gehirne der Kolatrinker. Da Süßstoffe jeglicher Art unnötig und gottlos sind, meidet sie jeder redliche Mensch wie der Teufel das Weihwasser.

Ein anderes Beispiel wäre Wasser, von Alchemisten mit der Formel H2O bezeichnet. Wäre das noch nicht genug, erfanden diese Ketzer alternative Namen wie Diwasserstoffmonoxid, Hydrogeniumoxid, Wasserstoffhydroxid, Hydrogeniumhydroxid oder Dihydrogenmonoxid. Wenn Ihnen also ein redlicher Alchemist ein Glas Dihydrogenmonoxid anbietet, dürfen Sie bedenkenlos zugreifen, da es sich um gesundes Wasser handelt. Der redliche Brettgast hat den Haken natürlich längst erkannt; für die nicht ganz so hellen Köpfe sei es nachfolgend noch einmal erklärt: Es gibt keine redlichen Alchemisten! Wenn Ihnen ein Alchemist ein Getränk anbietet, dann ergreifen Sie das Glas, schütten Sie es dem Kerl ins Gesicht und ergreifen Sie die Flucht. Was auch immer in diesem Glas sein mag: Gift ist es allemal und gesund keinesfalls. Im Idealfall begeben Sie sich erst gar nicht in Gefahr und bleiben jenen gottlosen Ketzern fern.

Aufklärend,
Martin Berger

Flumen Genitum
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 13:03

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Flumen Genitum » Do 27. Jun 2013, 14:39

Werte Gemeinschaft,

urteilen Sie nicht etwas zu vorschnell über Chemiker? Schließlich wären viele Gegenstände, die uns täglich das Leben erleichtern, ohne deren Forschung nicht möglich geworden, wie zum Beispiel:

-Kunststoff, da er erst durch ein aufwendiges chemisches Verfahren hergestellt werden muss.

-Automobile, weil sich das Erdöl für den Kraftstoff nicht alleine raffiniert.

-Zahncreme. Das erste Zahnpulver der Welt wurde von einem Chemiker erfunden.

-Düngemittel, die seit ihrer Verbreitung schon viele Hungersnöte verhindert haben, vor Allem in dem vergangenen Jahrhundert.

-Rechner ( unredlich Computer) , die zur Herstellung Silizium, Halbleiter und viele andere Substanzen .

-Lebensmittelchemie, ohne die Nahrung schon nach wenigen Tagen verderben würde. Auch Kühlschränke brauchen eine chemische Kühlflüssigkeit zum Funktionieren.

Wie Sie sehen, kann Chemie sehr nützlich sein. Und die Tatsache, dass die oben genannten Beispiele offenkundig existieren, beweist, dass die Chemiker ihr Fach verstehen.

Hochachtungsvoll,
Flumen Genitum

Benutzeravatar
Heinz Foss
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 22:43

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Heinz Foss » Do 27. Jun 2013, 15:01

Werte Frau Genitum,
Ich habe mir dieses Alchemistenbrett einmal angesehen und was dort getrieben wird das ist ja die Höhe! Unlöbliche Jugendliche hantieren da mit Kemikalien von denen sie nichts verstehen und schreiben ein Gestammel, das von schwerem Hirnbrand zeugt! Es ist sicher richtig, dass die moderne Industrie uns einige löbliche Dinge beschert hat, das ist aber doch mitnichten Verdienst aufgeblasener Hexer in weißen Kitteln und Hanfgift trinkender Professoren mit Kreide an den Fingern.
Es weiß doch jeder, dass Kemikalien nur dazu dienen von Arbeitern in löbliche Fabrikkessel geschüttet zu werden, wo sie keuschen Dampf ausstoßen. Wackere Männer vertragen solchen Dampf natürlich, aber auf Knaben hat er die gleiche Wirkung wie Klebstoffrauch. Deswegen hantieren sie damit - wie unlöblich! Knaben müssen die Bibel studieren und beten, das Hantieren mit Kemikalien gehört nicht zur redlichen Erziehung. Die verantwortungslosen Eltern der Kinder sollten angezeigt und weggesperrt werden!
Welche Kemikalie wann in welchen Kessel muss, das sagt einem der fromme Vorarbeiter und mehr braucht man darüber nicht zu wissen! Unverständliches Gewäsch von Hexern und Gift mischenden Mordbuben ist Teufelswerk und hat auf einem löblichen Brett oder in einer keuschen Werkshalle nichts verloren. Jugendliche, die Kemikaliengebinde in die Hand nehmen, müssen sofort geprügelt und der Polizei gemeldet werden.

Entsetzt, Heinz Foss

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Herr Jalu » Do 27. Jun 2013, 15:06

Bub Fluss,

einmal abgesehen davon, dass ein Großteil der von Ihnen genannten Dinge unnötig ist und vom HERRn gehasst wird, nutzt doch die töfteste Erfindung nichts, wenn eine Sekunde später die gesamte Erdscheibe durch einen unlöblichen Chemiker zerstört wird!

Einwendend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Flumen Genitum
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 23
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 13:03

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Flumen Genitum » Do 27. Jun 2013, 15:36

Werter Herr Foss,

Die Vorgänge, die in diesen Industrien vonstatten gehen müssen zuallererst von Chemikern erdacht werden, damit dabei etwas nützliches herauskommt. Die Dämpfe, die dabei entstehen, sind von der jeweiligen Reaktion abhängig und werden auch in Behälter gefüllt, damit sie von niemandem eingeatmet werden können. Im Übrigen waren und sind die meisten Chemiker seriös und waren nicht selten maßgeblich an der Entwicklung der modernen Industrie beteiligt.

P.S. Warum bezeichnen Sie mich als Frau? Mein Benutzername klingt zumindest in meinen Ohren nicht besonders weiblich.

Werter Herr Jalu,

Die aufgezählten Dinge waren auch nur wenige Beispiele. Alles, was in der Beschaffenheit seiner Substanz verändert wurde, ist höchstwahrscheinlich einem chemischen Vorgang unterzogen worden. Zudem glaube ich kaum, dass ein chemisches Gemisch in der Lage wäre, die gesamte Welt auszulöschen. Was sie vermutlich meinen, sind Nuklearwaffen, die hauptsächlich von Wissenschaftlern ermöglicht und von skrupellosen Militärs zu kriegerischen Zwecken weiterentwickelt wurden.

Ich werde Ihnen wegen meinem "Maulkorb-Modus" ggf. erst morgen eine weitere Antwort geben können.

Hoffend, einige Missverständnisse geklärt zu haben,

Herr Flumen Genitum

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon DerG » Do 27. Jun 2013, 15:46

Flumen Genitum hat geschrieben:Zudem glaube ich kaum, dass ein chemisches Gemisch in der Lage wäre, die gesamte Welt auszulöschen.
Fräulein Genitum,
natürlich können chemische Waffen die gesamte Menschheit auslöschen! Ebenso biologische Waffen.
Flumen Genitum hat geschrieben:Was sie vermutlich meinen, sind Nuklearwaffen, die hauptsächlich von Wissenschaftlern ermöglicht und von skrupellosen Militärs zu kriegerischen Zwecken weiterentwickelt wurden.
Sie widersprechen Ihrer eigenen Behauptung, da Nuklearwaffen durchaus in der Lage sind die Menschheit zu vernichten.

Antwortend,

DerG

Benutzeravatar
Heinz Foss
Neuer Brettgast
Beiträge: 12
Registriert: Sa 15. Dez 2012, 22:43

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Heinz Foss » Do 27. Jun 2013, 16:33

Aber wertes Fräulein Genitum,
Sie wollen uns doch nicht weiß machen, daß in der Industrie aufgeblasene Professoren und weiß gekleidete Hanfgiftesser arbeiten würden. Das ist ein Widerspruch in sich, denn solches Lumpenpack arbeitet nicht, es treibt sich nur an Hochschulen herum.
Ich finde es ziemlich unhöflich von Ihnen, gerade mir erzählen zu wollen, was in der Industrie vor sich geht. Chemiker sind ebenso wie Biologen Ketzer, denn sie leugnen das Werk Gottes! Stoffumwandlungen werden nicht von Chemikern erdacht sondern sind Teil der göttlichen Schöpfung. Man nehme einmal die Umwandlung von gutem Hopfenmalz zu noch löblicherem Bier als Beispiel! Diese Umwandlung wurde und wird seit Alters her von gottesfürchtigen Mönchen betrieben ohne dass ein weißkitteliger Mordbube seine vergifteten Finger im Spiel hat.
Auch beim Brauen des Bieres werden große Kessel eingesetzt, in die Hopfen und Malz von Arbeitern eingefüllt werden, wie ich oben bereits erklärt habe. Neumoderne Chemiker gab es zu der damaligen Zeit gar nicht und Alchemisten berauschten sich damals lieber an Quecksilber, anstatt löbliches Bier zu brauen. Offensichtlich bedarf es weder obskurer Formeln noch wirren Kreidegeschmieres um derlei Umwandlungen vorzunehmen.
Was sie uns weiß machen wollen ist also Lug und Trug, man hat sie offensichtlich an der Nase herum geführt, als man ihnen dies erzählte gute Frau,
Langsam die Geduld verlierend,
Heinz Foss

Benutzeravatar
Der_Fromme
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 25 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Der_Fromme » Do 27. Jun 2013, 16:38

Weter Herr DerG,

Ein Atomkrieg bzw. der dritte Weltkrieg könnte ein Ende der Menschheit bedeuten.

Betend das der dritte Weltkrieg nie beginnt,

Der_Fromme


Fräulein Fluss,

Das Wort "gentium" kommt aus den lateinischen (gens, gentis = das Geschlecht) und ist feminin.

In Latein glänzend,

Der_Fromme

Benutzeravatar
Theodor H
Häufiger Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:39
Hat Amen! gesprochen: 27 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Theodor H » Do 27. Jun 2013, 17:51

Werter Frommer,
sind Sie sich da sicher?
Das Wort kommt von 'gignere', welches übersetzt gebären bedeutet.
Das Partizip Perfekt Passiv dieses Wortes ist 'genitum' und wird dann als 'das gebärenwurdene' übersetzt.

Zurechtstutzend,
Theodor H.
Wenn man eine weise Antwort verlangt, so muss man vernünftig fragen. -Johann Wolfgang Von Goethe

Benutzeravatar
Der_Fromme
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 19:54
Hat Amen! gesprochen: 25 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Der_Fromme » Do 27. Jun 2013, 18:06

Werter Herr H,

Sie haben Recht, ich habe lediglich die Vokabel mit "gentium" verwechselt.

Seinen Fehler einsehend,

Der_Fromme

Benutzeravatar
Theodor H
Häufiger Besucher
Beiträge: 112
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 08:39
Hat Amen! gesprochen: 27 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Unredlicher Magier-Teffpunkt Versuchschemie.de

Beitragvon Theodor H » Do 27. Jun 2013, 18:24

Werter Frommer,
das kann vorkommen, aber versuchen Sie Ihre Lateinkenntnisse aufzufrischen.

Verständnis zeigend,
Theodor H.
Wenn man eine weise Antwort verlangt, so muss man vernünftig fragen. -Johann Wolfgang Von Goethe


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste