0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Ist Gott allmächtig?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Adalbert G Kreuzer
Häufiger Besucher
Beiträge: 84
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 01:14
Hat Amen! gesprochen: 4 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Adalbert G Kreuzer » Fr 10. Mai 2013, 20:55

Verehrter Herr Berger,

aus diesem Punkt betrachtet haben Sie natürlich völlig Recht.
Aber die Allmacht ist ja vor allem ein griechisch philosophisches Gedankenkonstrukt, aus denen auch bekannte Paradoxien entstanden sind.
Ich fand den Gedanken sehr ansprechend, dass der HERR dieses Spiel nicht mitspielt und damit unsere Logik sprengt.
Vor allem am Kreuz sehen wir das ja - Christus stirbt und Christus und der HERR sind ja eins.
Für uns klingt es absurd, ein Gott der Sterben kann? Aber für mich ist es als ob sich der HERR damit nur noch mehr erhaben präsentiert - erlauben Sie mir das Wortspiel "Er ist so allmächtig, dass er am Kreuz auf seine Allmacht verzichtet".
Es ist fast als ob Gott hier Humor zeigt - die Philosophen versuchen Gott mit Allmachtsfragen einzugrenzen, doch Er lächelt darüber.

Über den Höchsten sinnierend,

Adalbert Gottlob Kreuzer
2 Samuel 6,7 Da entbrannte des HERRN Zorn über Usa und Gott schlug ihn dort, weil er seine Hand nach der Lade ausgestreckt hatte, sodass er dort starb bei der Lade Gottes.
Es ist uns eine Lehre - nur redliche Menschen dürfen sich Gott nähern.

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Herr Wuekkly » So 12. Mai 2013, 02:29

Werte Gemeinde,

meiner Meinung nach kommt es nur auf den Blickwinkel darauf an, was Gut und was Böse ist.
Und vielleicht ist alles aus Gottes Sichtweise Gut.
Aber wer weis das schon.

Herr Wuekkly
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10225
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Martin Berger » So 12. Mai 2013, 08:43

Herr zotteliger Außerirdischer,

wenn Sie fragen, wer das schon weiß, dann kann die Antwort nur lauten: Der HERR selbst und jeder, der die Bibel aufmerksam gelesen hat. Potzdonner, sind Sie verrückt? Wie kommen Sie auf die dümmliche Idee, daß aus der Sicht des HERRn alles gut sein soll? Schlagen Sie die Bibel auf! Beginnen Sie beim ersten Buch des Mose und hören Sie erst mit dem Lesen auf, wenn Sie die Offenbarung des Johannes zu Ende gelesen haben.

Ratend,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Herr Wuekkly » So 12. Mai 2013, 21:17

Werter Herr Berger,

ich habe lediglich meine Meinung kund getan, wie es jeder auf dieser darf.

Herr Wuekkly
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.

Hr Dr Gruenwald
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 19
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 13:11
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Hr Dr Gruenwald » Mi 15. Mai 2013, 08:25

Verehrte Netzgemeinde,

um in diesem Thema Klarheit zu schaffen:
Gott ist natürlich allmächtig! Und ja! Er lässt Böses zu!
Doch stellt dies - wider Erwarten der Meisten - keinen Widerspruch dar und ist sogar zu erklären. Es ist nicht nötig zu postulieren, dass wir seine Wege nicht verstehen.
Gott selbst sagt ja gemäß 1. Korinther 2:10 -

Denn uns hat Gott sie durch seinen Geist geoffenbart, denn der Geist erforscht alle Dinge, selbst die tiefen Dinge Gottes.



Die Frage warum Gott mächtig ist und zugleich das Böse zulässt, erklärt sich im Zusammenspiel seiner vier Haupteigenschaften: Liebe, Weisheit, Gerechtigkeit und Macht. (vgl. Offenbarung 4:7)

Gott ist sowohl gerecht, sodass alle gottentfremdeten Menschen zu der von ihm gesetzten Zeit, ihre gerechte Strafe, den Tod erlangen werden. Dazu ist er aufgrund seiner Macht auch in der Lage!
Dass er heute noch das Böse zulässt, ist seiner unvergleichlichen Liebe zu uns Menschen zu verdanken. Er gibt uns in dieser Zeitperiode die Möglichkeit, uns in der Streitfrage der universellen Souveränität auf seine Seite zu stellen und so gerettet zu werden.
Das Böse wird nicht für immer zugelassen werden, das würde seiner Gerechtigkeit widersprechen.

Gerne bin ich bereit, zum Thema "Streitfrage" weitere Auskünfte zu geben, sofern dies erwünscht ist.

grüßend,
Grünwald

Martin Krupp
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jun 2013, 20:26

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Martin Krupp » Sa 15. Jun 2013, 20:22

Werte Gemeinde,

Auch wenn ich damit jetzt vielen vor den Kopf stoße, aber Allmacht an sich ist unmöglich, wenn schon kann etwas nur sehr sehr mächtig sein. Allmacht an sich widerlegt sich jedoch selbst und führt immer wieder zu Paradoxen.

Hierzu ein Beispiel:
Nehmen wir an der HERR würde einen unzerstörbaren Schild und ein Schwert, das alles zerstört erschaffen.
Würde er beides aufeinanderprallen lassen würde es zu einem Paradoxon kommen, denn würde das Schwert den unzerstörbaren Schild zerstören, würde dies bedeutend das er nichts unzerstörbares erschaffen kann. Würde das Schwert den Schild jedoch nicht zerstören, würde dies bedeutend er keine alles vernichtende Waffe erschaffen kann.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon DerG » Sa 15. Jun 2013, 20:26

Fräulein Krupp,
welche Arten von Drogen waren für diesen geistigen Erguß verantwortlich?
Solche Fragen wurden mehrfach gestellt und beantwortet!

Antwortend,

DerG

Martin Krupp
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Do 13. Jun 2013, 20:26

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Martin Krupp » Sa 15. Jun 2013, 20:33

werter Herr G

Auch wenn es ihnen nicht passt, so können sie doch nicht verneinen das diese Tatsache ein Widerspruch in sich selbst ist.
Dazu braucht es keinerlei Drogen oder der gleichen, sondern lediglich die Fähigkeit selbst zu denken und vorallem Fragen zu stellen. Eine Fähigkeit die ich bei einigen Mitglieder dieses Bretts hier wahrlich vermisse.

Verzeihen sie mir meine forsche Ausdrucksweise, ich bin wahrlich nicht auf Streit aus.

Martin Krupp

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 311 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon DerG » Sa 15. Jun 2013, 20:38

Fräulein Krupp,
beantwortet dieser Beitrag Ihre "Frage"?
viewtopic.php?p=32678#p32678

Nachfragend,

DerG

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10225
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Martin Berger » Sa 15. Jun 2013, 20:40

Fräulein Krupp,

Allmacht ist nicht unmöglich, sondern lediglich für den begrenzten menschlichen Verstand unbegreifbar. Es gibt unzählige, von Ketzern ersonnene, Allmachtparadoxa, die dazu dienen sollen, dem HERRn die Allmacht abzusprechen. Wie ich vermute, lacht der Allmächtige über derartig plumpe Versuche seine Allmacht zu widerlegen; ich lache mit ihm!

Kopfschüttelnd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
G-a-s-t
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

BitteUmRat
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Sa 19. Aug 2017, 09:21

Der Ursprung des Übels

Beitragvon BitteUmRat » Sa 19. Aug 2017, 21:46

Werte Gemeinde,

vor ein paar Tagen war ich eingeladen zum Geburtstag eines Bekannten. Zufälligerweise saß ich einem Atheisten gegenüber, den ich für einen sehr netten jungen Mann halte. Er war sehr freundlich und so weiter, aber hat es irgendwie nicht glauben können, dass es Leute gibt die wie ich jung sind und an Gott glauben. Ich fragte ihn wieso, und er antwortete :

Wenn Gott die Welt geschaffen hat, wenn es so einen Gott gibt, der der Schöpfer ist, von allem, und der allmächtig ist. Wieso hat er dann das Übel geschaffen? Und wenn Gott das Übel geschaffen hat, wieso beseitigt er es nicht?

1 Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht: Dann ist Gott schwach

2 Oder er kann es und will es nicht: Dann ist Gott missgünstig

3 Oder er will es nicht und kann es nicht: Dann ist er schwach und missgünstig zugleich

4 Oder er will es und kann es, warum hat er dann das Übel geschaffen?

Ich war erstmal erstaunt und wusste keine Antwort, habe ihm aber versprochen, sobald ich eine Antwort wüsste, ihm diese per WhatsApp zukommen zu lassen.

In freudiger Erwartung eurer Antworten
Mit Bitte um Rat
Mit freundlichen Grüßen
BitteUmRat (Johannes)
Gott sprach: "Es werde Licht!"

Chuck Norris antwortete: "Sag bitte!"

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10225
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1570 Mal
Amen! erhalten: 1629 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Martin Berger » So 20. Aug 2017, 03:26

Fräulein Johanna,

das "Problem", welches keines ist, wurde in diesem Brett schon mehrmals behandelt. Unter anderem in diesem Faden, in welchen ich Ihren Beitrag nun verschoben habe.

Zu den vier Punkten:

1. Natürlich ist GOTT schwach, denn GOTT ist allmächtig. Er kann alles, auch schwach sein. Dies schließt jedoch seine Stärke nicht aus.

2. Natürlich könnte GOTT all das Übel beseitigen, doch warum sollte er dies tun? Mehr dazu bei Punkt 4.

3. Siehe Punkt 1, 2 und 4.

4. GOTT schuf das Übel? Dies mag auf eine bestimmte Art und Weise zutreffen, ist jedoch eine Schuldzuschiebung übelster Sorte.


Grundsätzlich erschuf GOTT sowohl Himmel wie Erde perfekt und rein. Die Krux an der Sache: Er gab den Geschöpfen des Himmels und der Erdscheibe einen eigenen Willen, sodaß man sich für oder wider ihn entscheiden kann. Dies kann man dem HERRn nur schwerlich als Fehler andichten, entscheidet doch jedes Wesen selbst, ob es gut oder böse sein will, ob es GOTT oder dem Teufel ventilieren möchte.

Wer brachte denn das Übel auf die Erde? Wer hielt sich nicht an einfachste Gebote? Wer sorgte dafür, daß die Menschen nicht mehr im Paradiese leben dürfen, sondern außerhalb ein kümmerliches Leben voller Sorgen fristen müssen, bis wir dereinst durch den Tod erlöst und gerichtet werden?

Natürlich kann GOTT das Übel von der Welt auch wieder tilgen und dies wird er auch tun, wenn die Zeit dafür gekommen ist. Da wir elendige Sünder sind, müssen wir erst beweisen, ob wir seiner würdig sind. Hätten Sie jemals die Bibel gelesen, anstatt den ketzerischen Lehren eines GOTTlosen zuzuhören, wüßten Sie dies.

Wann genau es so weit sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt:
Von dem Tage aber und von der Stunde weiß niemand, auch die Engel nicht im Himmel, sondern allein mein Vater.

Matthäus 24,36

Mein Rat an Sie: Kehren Sie vor der eigenen Haustür, bevor Sie Schmutz, der nicht vorhanden ist, vor der Himmelspforte anprangern!

Kopfschüttelnd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelWalter Gruber senior
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. :kreuz1:

Schalten Sie hier.
:kreuz1:

#IchAuch (unredlich: #MeToo) - Gegen die Diskriminierung redlicher Christen

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1063
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 145 Mal
Amen! erhalten: 132 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Walter Gruber senior » So 20. Aug 2017, 18:08

Werter Herr "BitteUmRat",

der Mensch ist als Ebenbild Gottes (siehe 1. Mose 26f) geschaffen. Dies schließt den Freien Willen ein. Dieser beinhaltet die Möglichkeit zum Bösen, welche wiederum zur Existenz des Bösen führt. Außer dem Bösen gibt es viele andere Arten von Übel und Leid, über deren Bedeutung Sie einmal nachsinnen können, wenn Sie das Buch Hiob gelesen haben.

Was Ihnen vorzuschweben scheint, ist ein Mensch ohne freien Willen und ohne die Fähigkeit, Leid zu empfinden, also ein toter Gegenstand. Es scheint mir dies ein sehr trauriges Ideal zu sein, welches Sie vom HERRN einfordern, das mehr über Ihren Geisteszustand als über die Natur Gottes aussagt.

Viel Einsicht wünscht Ihnen
W. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Reinhold Kammerer
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Sa 19. Aug 2017, 18:14

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Reinhold Kammerer » So 20. Aug 2017, 18:21

Herr Johannes,
Sie stellen ganz schön viele Fragen, haben Sie mal darüber nach gedacht die Bibel, also das Wort GOTTes zu lesen?
Dort finden Sie alle Antworten.

Reinhold Kammerer

Mark Seidel
Häufiger Besucher
Beiträge: 75
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 20:04
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Ist Gott allmächtig?

Beitragvon Mark Seidel » So 27. Aug 2017, 22:06

Werte Herren,

die gesamte Diskussion ist sinnlos. Gott ist allmächtig, das wissen wir. Warum er aber dann bestimmte Dinge tut oder nicht tut, braucht der Mensch nicht zu wissen.

Seidel


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast