0 Tage und 7 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

8 Gründe gegen die Emanzipation

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 372 Mal
Amen! erhalten: 936 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Benedict XVII » Mo 23. Dez 2013, 14:23

Liebe Gemeinde,

zu was es führt, wenn ein Weib der Meinung ist, sich im Berufe der Architektur zu verwirklichen, ist beispielsweise hier zu betrachten.
An dieser Stelle findet sich ein weiteres Beispiel.
Zudem hat sich das Fräulein einer schweren Sünde schuldig gemacht:
L. Ziffer hat geschrieben:Fräulein Karotte,
Sie sollten Ihren Gatten umgehend aus dem Haus werfen. Er scheint mir kein redlicher Christ zu sein, denn er betrügt Sie und Sie wissen sogar davon!
Charlotte hat geschrieben:da mein Mann momentan studiert und nur eine kleine neben Arbeit hat.

Korrekt heißt es übrigens "...eine Kleine neben der Arbeit hat."

Der ursprünglich brave, keusche Ehemann des Fräuleins wird durch die Perversion eben jenes Fräuleins so weit gebracht, die Sünde des Ehebruchs zu begehen. Hätte sich das Fräulein, der Pflicht des Weibes entsprechend, um seinen Ehemann gekümmert, so wäre es kaum zu dieser furchtbaren Tat gekommen.
Das Eigenheim jenes unglücklichen Gatten scheint, man verzeihe mir den Ausdruck, zu einem wahren Saustall verkommen zu sein.
Fräulein Karotte, kommen Sie endlich Ihrer Pflicht nach, entschuldigen Sie sich bei Ihrem Gatten, und machen Sie endlich Ihren Saustall sauber.

Vom Weib angeekelt

Benedict XVII
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Nathan FreundtL. Ziffer
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 304 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Nathan Freundt » Fr 3. Jan 2014, 18:00

Werte Gemeinde,

ein weiteres Beispiel gegen die Emanzipation habe ich soeben im Spiegel gefunden. Bitte lesen Sie selbst:
http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaeh ... 41653.html
Das US-Militär will vorerst doch keinen Klimmzugtest für angehende Soldatinnen einführen. Tatsächlich haben viele Frauen große Schwierigkeiten mit der Übung. Warum eigentlich?

Bei den US-Marines wird ein bisschen angepeilte Gleichberechtigung nun doch ausgesetzt: Mindestens drei Klimmzüge sollten Soldaten beim Eignungstest vom Jahreswechsel an schaffen - egal ob Mann oder Frau. Doch die Praxis zeigte, dass 55 Prozent der Soldatinnen an der Untergrenze scheiterten. Bei den Männern war es dagegen nur einer von hundert.

Wann hört endlich die widernatürliche Bevorzugung von Weibern in der Gesellschaft auf?

Weibern nicht die Tür aufhaltend
Nathan Freundt
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

dermoench
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 22
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 18:24
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon dermoench » Mi 8. Jan 2014, 18:36

Herr Freundt,
Ich bin ganz Ihrer Meinung.
Frauen sollten in die Küche und ganz bestimmt nicht in die Armee!
Ich bin empört dass so viele Frauen bevorzugt werden!
Den Frauen die Tür ebenfalls nicht aufhaltend,
Der Moench

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11959
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2502 Mal
Amen! erhalten: 2564 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Martin Berger » Mi 8. Jan 2014, 20:31

Nathan Freundt hat geschrieben:Wann hört endlich die widernatürliche Bevorzugung von Weibern in der Gesellschaft auf?

Werter Herr Freundt,

es wird erst dann aufhören, wenn die alte Ordnung wiederhergestellt ist. In der Armee dienen schließlich nicht nur weibliche Rekruten; es wäre das geringere Übel wenn es nur so wäre. Oh nein, sie bekleiden mittlerweile auch höhere Ränge. So können Sie die Männer unterdrücken und den Weibern Privilegien zuschanzen, wie es ihnen gerade paßt.

Sehen Sie selbst, wie Rekruten von unzüchtig gekleideten, weiblichen Ausbildern erniedrigt und gequält werden:

Bild

Entsetzlich!

Erst wenn wieder alle Weiber zurück an den Herd gescheucht wurden und auch dort bleiben, wofür der Vater oder Ehemann zu sorgen hat, wird der Unfug mit der widernatürlichen Bevorzugung der Weiber aufhören.

Mein Weib bei der Küchenarbeit beobachtend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Marth Castagnier » Mi 8. Jan 2014, 21:37

Herr Berger,

dürfte ich Sie da drauf hin weisen dass das auf ihrem Bild gezeigte Ereigniss eine Sechsuelle Handlung ist und nichts mit dem Militär zu tun hat?

Eine kleine Pause vom Deutsch lernen einlegend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1101
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10
Hat Amen! gesprochen: 174 Mal
Amen! erhalten: 302 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Rotzbengel Rüdiger » Mi 8. Jan 2014, 21:40

Dödel Kastenreiniger,

sehen Sie nicht, daß das unkeusche Weib auf dem Bild eine Uniform des knorken Militärs trägt?
Ei, ei, ei, Brille putzen müssen Sie, oh, oh, oh.

Tassen spülend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Benutzeravatar
Marth Castagnier
Häufiger Besucher
Beiträge: 77
Registriert: Mo 23. Dez 2013, 20:14

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Marth Castagnier » Mi 8. Jan 2014, 21:50

Werter Rotzbengel Rüdiger,

da Sie noch recht jung sind werde ich zu Ihrem eigenen Schutz nicht weiter auf das Thema mit ihnen eingehen. So gibt es gewisse Themen die für Kinder nicht geeignet sind.
Aber lassen Sie sich so viel gesagt sein, nicht jeder der eine Uniform trägt gehört zum Militär, so gibt es solche Kleidung auch einfach so zu kaufen. Lassen sie sich also nicht täuschen.

Die Pause beendend,
Castagnier
Die Treue eines Shiba Inu's ist das schönste Geschenk auf der Welt.
-
Im Gegensatz zum Menschen Lügen Hunde nie.

Weib Leonie
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 20:53
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Weib Leonie » Mi 8. Jan 2014, 23:42

Werte Gemeinde,

Emanzipation scheint ja wahrlich etwas schreckliches zu sein. Ein Weib das arbeitet? Etwas schlimmeres kann ich mir kaum vorstellen. Doch muss ich sagen, wenn ein Weib nicht in der Küche steht wurde es nicht richtig erzogen. Auch ich war einst ein fehlgeleitetes, dummes Weib. Mein Vater konnte meinen Verhalten keinen Einhalt gebieten, da er sehr krank wurde. Doch um mich zu einem frommen Weib zu erziehen verheiratete er mich einfache mit einem strengen Mann. Ich bekam unzählige Male den Rohrstock und die Peitsche zu spüren. Und wie viele Wochen ich doch eingesperrt wurde. Einmal sogar für ganze zwei Monate. Ich durfte nur raus gehen um die Messen zu besuchen. Doch nun habe ich mich gebessert und meinen Platz gefunden. Ich empfehle dringend solche Weiber sofort zu züchtigen und einer strengen Erziehung zukommen zu lassen. Vielleicht könnte man eine Einrichtung für solche Weiber einrichten. Ich stelle es mir prächtig vor. Mit Räumen zur Züchtigung und zum Bibelstudium. Die Kellerräume für die ganz widerspenstigen Weiber nicht zu vergessen. Wenn es einen solchen Ort tatsächlich geben würde hätte ich mich schon vor Jahren dort einweisen lassen. Und entlassen werden könne man erst wenn ein Ehegatte gefunden worden ist der die Erziehung fortführen wird. Ich hatte da das Glück dem richtigen Mann angetraut zu werden. Welch Freude er mir immer bereitet. Erst vor kurzem kümmerte er sich rührend um meine Erziehung. Als ich neulich die Küche verließ, um mir etwas aus dem Gewächshaus zu holen, ohne ihn um Erlaubnis zu Bitten schreitete er sofort zur Tat. Ich bekam sogleich 500 Hiebe mit dem Rohrstock und 150 mit der Peitsche. Ich verließ die Küche vorher des öfteren ohne Erlaubnis weswegen es nun so viele Hiebe sind. Er gab auch gleich dem Schmied den Auftrag eine feste, eiserne Kette zu schmieden, gerade lang genug damit ich mich in der Küche frei bewegen kann. Er brachten die Kette gleich in der Mitte der Küche an. Er fügte auch noch einige Sachen hinzu. So kann ich meine Füße nur 20 cm voneinander entfernen. Bei Bedarf kann auch ein zweiter Teil hinzugefügt werden, der dann an den Keuschheitsgürtel oder um den den Hals gekettet wird, was die Kettenlänge um bis zu zwei Meter reduzieren kann. Und ausgestattet mit einem Elektroschocker ist sie seit einiger Zeit auch. Wenn ich nicht schnell genug koche, reicht ein kleiner Druck auf den Knopf und es schmerzt bei mir. Für jeden Stromschlag den ich bekommen habe gibt es abends zu den 30 Hieben noch 5 weitere mit der Dornenpeitsche. Mit solch töften Maßnahmen wird jedes dumme Weib wieder fromm.
Doch ich bin ja ganz vom Thema abgekommen! Dumme Weiber, die sich nicht unterordnen können sollten schnellstmöglich gezüchtigt werden. Das Weib hat sich dem Manne unterzuordnen! In ein Büro oder ähnliches sollten wir Weiber nur gehen um es zu putzen! Im Namen aller Weiber unserer Nachbarschaft darf ich sagen das es uns eine Ehre sein sollte den Haushalt zu übernehmen und für unseren Mann oder Vater nur das Beste zu wollen!

Eine strenge Erziehung genießend, wie es sich für ein Weib gehört
Weib Leonie
Folgende Benutzer sprechen Weib Leonie ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Herr Jalu

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8509
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1998 Mal
Amen! erhalten: 1938 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Do 9. Jan 2014, 06:18

Werte Frau Leonie,
es ist löblich, daß Ihr knorker Gatte Ihnen erlaubt, solch umfangreiche Beiträge zu verfassen.
Erfreut,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Weib Leonie
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 21
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 20:53
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Weib Leonie » Do 9. Jan 2014, 08:10

Werter Herr von Schnabel,

Ohne Sie kritisieren zu wollen weise ich Sie darauf hin, dass Sie sich vertippt haben. Selbstverständlich meinten Sie "Werte Frau Leonie". Doch so etwas ist nicht schlimm. Mein Gatte ist ein wahrer Segen für mich. Auch er ist gegen Emanzipation und wieder für Gleichberechtigung. Man kann es ja sehen, was passiert wenn ein Weib mit Arbeit überlastet wird. Und was aus den Kindern wird sieht man leider überall. Auf eine kleine Sache soll ich Sie und andere Nutzer, die diesen Beitrag lesen, von meinem Gatten hinweisen. Er sieht es nicht gerne wenn ich als Frau angesprochen werde. In seinen Augen habe ich, aufgrund schlimmer Süden für die ich jedoch sofort gezüchtigt wurde (näheres dazu können Sie im oberen Beitrag lesen) es nicht verdient mit solcher Höflichkeit angesprochen zu werden. Er selbst spricht mich nicht nie so an, sogar "Weib!" zu rufen ist ihm manchmal zu höflich. Da Sie dies allerdings nicht wissen konnten und es meine Schuld war, Sie alle darauf nicht hingewiesen zu haben, werde ich mich nun umgehend von meinem Gatten züchtigen lassen. Ob Rohrstock oder Peitsche überlasse ich ihm. Danach werde ich mich sofort in der Küche anketten lassen und um die zusätzliche Kette für den Hals bitten, damit ich nicht mehr frei herumlaufen kann.
Sich ankettend
Weib Leonie

Eva_Bauer
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 16:01
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Eva_Bauer » Fr 10. Jan 2014, 17:43

Werte Brettleser,
Ich verfolge dieses Brett nun schon eine ganze Weile. Ich lese mit Freuden alle Beiträge und auch mein Mann, den ich natürlich um Erlaubnis bat, im Internetz stehsegeln zu dürfen, hält sich äußert gerne auf diesem Brett auf. Nun registrierte ich mich, da ich unbedingt einen Beitrag zu diesem Thema schreiben wollte. Ich kann es kaum glauben, dass einige Weiber arbeiten wollen! Ich bin so glücklich, mit einem wundervollen Mann verheiratet zu sein, ihm Kinder gebären zu dürfen und ihm alle Wünsche von den Augen abzulesen, um ihn glücklich zu machen. Wie es in der Bibel schon hieß: Die Weiber seien untertan ihren Männern als dem HERRn. Und wenn ich doch einmal einen Fehler begehe oder vergesse, einer Pflicht nachzukomme, ist es für mich selbstverständlich, bestraft zu werden. Die strenge und zugleich liebevolle Züchtigung durch meinen Mann rechne ich ihm Tag für Tag hoch an. Dadurch werde ich täglich zu einem besseren Weib. Nun ist es für mich unvorstellbar zu arbeiten, denn die Hausarbeit macht mich sehr glücklich. Warum möchten diese Frauen arbeiten gehen? Finden sie keinen Gatten, oder werden sie nicht richtig erzogen? Es bleibt für mich nicht nachvollziehbar.

alle Rechtschreibfehler entschuldigend,
Eva Bauer
Folgende Benutzer sprechen Eva_Bauer ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelBenedict XVII

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Asfaloths » Fr 10. Jan 2014, 17:54

Werte Frau Bauer!

Auch wenn Sie sich nicht vorgestellt haben, was eigentlich einer Selbstverständlichkeit gleicht, so sei Ihnen das ausnahmsweise verziehen, da Sie mit einer wertvollen Einstellung vorrangehen die grade anschnur immer weniger vertreten ist.

Wären nur mehr Frauen so wie Sie, so wäre die Welt doch ein Stückchen besser!

Jubilierend,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Eva_Bauer
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 16:01
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Eva_Bauer » Fr 10. Jan 2014, 17:58

Hochverehrter Herr Asfaloths,

Ich möchte mich aufrichtig für diese Unhöflichkeit entschuldigen und Ihnen für Ihre warmen Worte danken.

entschuldigend,
Eva Bauer

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2479
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 372 Mal
Amen! erhalten: 936 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Benedict XVII » Fr 10. Jan 2014, 21:54

Werte Frau Bauer,

es ist schön zu lesen, daß es noch Frauen gibt, welche nicht dem modernen Wahn namens "Emanzipation" verfallen sind, sondern ein keusches Leben nach dem Willen des HERRn führen.
Seien Sie Ihrem werten Herrn Gatten weiterhin ein gutes Eheweib und Dienerin, widmen Sie Ihr Leben dessen Glück und Wohlergehen. Gehorchen Sie Ihrem Gatten weiterhin bedingungslos und ohne Nachfrage, erfüllen Sie sämtliche seiner keuschen Wünsche.

So steht es geschrieben, dies ist der Wille des HERRn.

Halleluja!

Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Folgende Benutzer sprechen Benedict XVII ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nathan Freundt
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Eva_Bauer
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Fr 10. Jan 2014, 16:01
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: 8 Gründe gegen die Emanzipation

Beitragvon Eva_Bauer » So 12. Jan 2014, 11:30

Werter Herr Benedict,

Verzeihen sie, dass ich ihnen erst jetzt für Ihr großügiges Lob danken kann, doch ich befand mich noch im Maulkorbmodus. Diese Emanzipation ist ein Komplott gottloser und verbrecherischer Frauen, die der katholischen Kirche schaden wollen. Doch ich werde meinem Glauben, Gott und meinem Ehemann immer treu bleiben.

Hochachtungsvoll,
Eva Bauer


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron