0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.

Moderatoren: Netzwächter, Brettleitung

Wie lautet Ihr Ergebnis vom Selbsttest?

Ich bin ein reiner und guter Christenmensch und werde im Himmel frohlocken
211
75%
Ich bin ein dreckiger Ketzer und verdiene das Höllenfeuer
70
25%
 
Abstimmungen insgesamt: 281

Wahrheit Pur
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: So 25. Aug 2019, 15:47
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Wahrheit Pur » Do 29. Aug 2019, 18:25

Werte Herren,

zueben habe ich versehentlich Herr Frischfeld gedutzt, was sich nicht korrigieren lässt und mich zur Frage bewegt, weshalb man hier als Nutzer seine Beiträge nicht verändern kann ?

Für Antworten dankend
Wahrheit Pur
Folgende Benutzer sprechen Wahrheit Pur ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Walter Gruber senior

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12494
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Martin Berger » Do 29. Aug 2019, 18:34

Frechbold Pur,

nur löblichen Brettgästen ist die Korrektur ihrer Beiträge erlaubt. Damit wissen Sie nun, wer seine Beiträge ändern darf und warum Sie dies nicht dürfen.

Gerne behilflich,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Benutzeravatar
Martin Frischfeld
Redlicher Lyriker
Beiträge: 1463
Registriert: Di 26. Sep 2017, 21:00
Hat Amen! gesprochen: 446 Mal
Amen! erhalten: 544 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Martin Frischfeld » Do 29. Aug 2019, 22:47

Wahrheit Pur hat geschrieben:Außerdem weißt du sicherlich, dass die Juden, Jesu nicht als Sohn Gottes anerkennen,


Herr Pur,

haben wir etwa Zeit im Sandkasten oder Schützengraben zusammen verbracht? Nein? Dann hören Sie auf mich hier frech zu duzen! Es ist dies ein Verstoß gegen die Brettregeln!

§2 Hier wird gesiezt und respektvoll miteinander umgegangen!


Wahrheit Pur hat geschrieben:was bei Fundamentalisten die Haare auf den Kopf stellen sollte.


Sie werden hier weit und breit keinen Fundamentalisten unter den redlichen Brettmitgliedern finden. Die werten Herren wie Herr Gruber oder Herr Gast sind allesamt einfach Christen! Was Sie meinen ist im Übrigen ein Antisemit oder Nazi, kein Christ.
Wahrheit Pur hat geschrieben:Verwundert über Hernn Frischfelds Toleranz
Wahrheit Pur


Offensichtlich. Sie sind noch nicht ausreichend vertraut mit diesem Plauderbrett. Hier wird Toleranz geübt.

Das Wort "Meschugge" nachschlagend,
Martin Frischfeld

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2173
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 594 Mal
Amen! erhalten: 601 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Walter Gruber senior » Fr 30. Aug 2019, 20:44

Werte Herren,

man muss Herrn „Wahrheit Pur“ zugute halten, dass er seine Unverschämtheit Herr Dr. Frischfeld gegenüber eingesehen hat und sie korrigieren wollte. Was ich hier vermisse, ist eine Entschuldigung.

Was die Bemerkung über Kain und die Juden als „ältere Brüder“ betrifft, sei darauf hingewiesen, dass unser Herr Jesus Christus als Jude in dieser Welt gelebt hat. Es kann folglich gar keinen christlichen Antisemitismus geben. Alle gegenteiligen Behauptungen stammen vom Teufel oder von den Kommunisten.

Einen versöhnlichen Abend wünscht
Walter Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Wahrheit Pur
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Wahrheit Pur
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: So 25. Aug 2019, 15:47
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Wahrheit Pur » Sa 31. Aug 2019, 08:16

Walter Gruber senior hat geschrieben:Werte Herren,

man muss Herrn „Wahrheit Pur“ zugute halten, dass er seine Unverschämtheit Herr Dr. Frischfeld gegenüber eingesehen hat und sie korrigieren wollte. Was ich hier vermisse, ist eine Entschuldigung.



Werter Herr Gruber,

Sie haben völlig Recht. Dennoch habe auch ich als Verteidigung anzuführen, dass Herr Frischfeld mich Herr Püree nannte, noch bevor ich ihn versehentlich dutzte. Natürlich wird im Neuen Testament geboten auf Schelte nicht mit Schelte zu reagieren. Ich meinerseits gelobige Verbesserung, sofern ein redliches Diskussionsklima herrscht und stets sittliche und christliche Ansichten vertreten werden.

Auf Versöhnung hoffend
Wahrheit Pur

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12494
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Martin Berger » Sa 31. Aug 2019, 10:03

Wahrheit Pur hat geschrieben:Werter Herr Gruber,

Sie haben völlig Recht.

Bub Pur,

es wäre überaus einsichtig gewesen, hätten Sie es bei der zitierten Kurzfassung belassen. Dies hätte von Reife und Einsicht gezeugt. Da Sie dies nicht taten, muß ich nun leider etwas weiter ausholen.

Sie schrieben:
Wahrheit Pur hat geschrieben:Werter Herr Gruber,

Sie haben völlig Recht. Dennoch habe auch ich als Verteidigung anzuführen, dass Herr Frischfeld mich Herr Püree nannte, noch bevor ich ihn versehentlich dutzte.

  • Mit keiner Silbe hat der ehrenwerte Herr Frischfeld Sie verzwölffacht. Ersparen Sie sich inskünftig also derlei Lügen, die den christlichen Brettgast zum Ballen der Fäuste bewegt und der Administranz Zornesfalten auf die Stirn treiben! Als christliche Gemeinde sind wir nachsichtig und tolerant, doch die Lüge ist ein Werkzeug des Teufels. Unterlassen Sie solche also, wenn Sie nicht zur Armee des Höllenfürsten gehören und auch in Zukunft Mitglied in dieser keuschen Anschnurgemeinde bleiben wollen!
     
  • Die Bezeichnung Püree ist zwar eher unüblich, doch dürfte Herr Frischfeld sie als Synonym für Weib, Fräulein oder Dummkopf verwandt haben. Dies ist mitnichten ein Grund dafür, rotzfrech drauflos zu duzen und diese Nichtigkeit als Verteidigungsgrund anzuführen. Stattdessen hätten Sie sich fragen sollen, was denn wohl der Grund dafür gewesen sein mag, daß Herr Frischfeld zu dieser Anrede griff. Die Konsistenz von Püree und die Ihres Geschwurbels war in seinen Augen wohl von ähnlicher Natur, wenn ich mir erlauben darf, eine Vermutung anzustellen. Und davon ausgehend, daß ich mich hierbei nicht irre, sind Sie es, der an sich arbeiten muß. Sapperlot!
Im festen Glauben daran, daß ich Ihnen weiterhelfen konnte,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Frischfeld
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

Wahrheit Pur
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 69
Registriert: So 25. Aug 2019, 15:47
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 4 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Wahrheit Pur » Sa 31. Aug 2019, 12:05

Martin Berger hat geschrieben: 
Die Bezeichnung Püree ist zwar eher unüblich, doch dürfte Herr Frischfeld sie als Synonym für Weib, Fräulein oder Dummkopf verwandt haben.

Herr Berger,

was berechtigt einen Juden mich Weib, Fräulein oder Dummkopf zu nennen ?


Zitat erheblich gekürzt durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12494
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2779 Mal
Amen! erhalten: 2789 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Martin Berger » Sa 31. Aug 2019, 13:11

Wahrheit Pur hat geschrieben:Herr Berger,

was berechtigt einen Juden mich Weib, Fräulein oder Dummkopf zu nennen ?

Herr Pur,

das Brettmitglied Shlomo Goldberg ist kein aktives Mitglied der Gemeinde mehr. Andere jüdische Brettgäste sind mir bedauerlicherweise nicht bekannt. Dies ändert freilich nichts an der Tatsache, daß es die Administranz duldet, wenn ein Brettgast als Weib, Fräulein oder Dummkopf, oder, wie in Ihrem Fall, als Püree bezeichnet wird, wenn dieser sich aufführt als wäre er ein Weib, Fräulein, Dummkopf oder eben ein Topf voll Püree. Benehmen Sie sich entsprechend, wird man Sie wohl kaum für ein dümmliches Weib, einen juvenilen Trottel oder dergleichen halten.

Geduldig,
Martin Berger
Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Bild

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 921
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 143 Mal
Amen! erhalten: 302 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon G-a-s-t » Mi 4. Sep 2019, 10:16

Werter Herr Gruber!

Walter Gruber senior hat geschrieben:Die bloß äußerliche Teilnahme am Gottesdienst reicht nicht aus, um ins Reich Gottes eingelassen zu werden, wenn der übrige Lebensstil dem nicht entspricht. Folglich waren heute auch in unserer Kirche viele, die wohl keinen Einlass ins Reich Gottes finden werden.

Davon ist auszugehen. Die große Mehrheit ist schließlich auf dem Weg ins Verderben. Immer, wenn man dazu neigt, zu meinen, daß irgendeine große Gruppe gerettet wird (alle eigenen Verwandten, der gesamte Kern der eigenen Gemeinde, alle Gesinnungsgenossen, alle von der Kirche distanzierten „wahren Christen“, die sich nur auf das verlassen, was sie selbst in der Bibel lesen, alle ...), gilt es, demgegenüber Tatsachen wie in Mt 7,13f. formuliert im Auge zu behalten.

Mt 7,13f.
Geht hinein durch das enge Tor! Denn weit ist das Tor, und breit ist der Weg, der ins Verderben führt, und viele sind es, die hineingehen auf ihm. Doch wie eng ist das Tor und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind es, die ihn finden.


Freilich müssen die Zahlenverhältnisse nicht über das ganze Land und den ganzen Erdkreis gleichmäßig verteilt sein, es kann theoretisch auch Orte geben, an denen fast nur Fromme wohnen. Es ist von daher a priori nicht anzunehmen, daß wir alle und alle unsere Nächsten gerettet werden, aber auch nicht logisch ausgeschlossen, jeder hat die unausweichliche Entscheidung für oder gegen Christus selbst in der Hand und es lohnt sich deshalb unbedingt, auf unsere Nächsten einzuwirken und für sie zu beten.

Tun Sie selbst schon genug, um hoffen zu dürfen, Einlass ins Himmelreich zu finden [...]?

Wenn ich selbst jetzt mein Richter wäre, dann würde es sehr knapp. Und vielleicht bin ja bei weitem nicht streng genug - darauf deutet jedenfalls hin, daß ich nicht wenigen aus meinem Umfeld Einlaß gewähren würde...

Jedenfalls können wir unsere Aussichten nicht verbessern, indem wir mehr Gutes tun. Das Himmelreich eröffnen uns nämlich nicht unsere Werke, sondern ausschließlich die uns in Christus erwiesene Gnade Gottes. Jenen haben wir als unseren Erlöser anzunehmen und in seiner bedingungslosen Nachfolge unseren Weg mit Gott zu gehen.

Phil 2,13
Denn Gott ist es, der in euch das Wollen bewirkt und über das gute Wollen hinaus auch das Vollbringen.


Je mehr wir auf Gottes Wegen wandeln, desto mehr wird er bewirken, daß wir Gutes tun. Wenn wir solches an uns beobachten, zeigt es uns, daß wir auf einem guten Weg sind - und umgekehrt -, jedoch sind die guten Taten nicht unser Verdienst, sondern von Gott bewirkt zur Ehre Seines heiligen Namens.

Amen!
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Christ Cornelius » Mi 25. Sep 2019, 17:02

Werte Gemeinde,

ein trauriges Missverständnis bezüglich der Hölle besteht heutzutage darin, zu meinen, der Begriff Höllenfeuer sei nur symbolischer Natur. Selbst viele Theologen rühmen sich dieser schändlichen Auffassung. Aber diese Narren verstehen nicht, dass hierdurch der Sittenverderbnis Tür und Tor geöffnet wird. Dem Volk muss endlich wieder eingetrichtert werden, dass das Feuer der Hölle real ist und Leib der Ungläubigen und Bösen nur darum nicht zu Asche zerfällt, da der Körper unsterblich gemacht wurde.

Der sündhaften Jugend mit den Flammen der Hölle drohend
Christ Cornelius

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 475
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 35 Mal
Amen! erhalten: 32 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Walther Zeng » Mi 25. Sep 2019, 20:47

Junger Christ Cornelius,
sehr wohl werden die Leiber der vom Glauben abgefallenen zu Asche zerfallen,
aber ihre Seelen werden ewig im Höllenfeuer glühen und zwar unter gar unvorstellbarer Pein.

Das Drohen mit den Flammen der Hölle wird leider auch nichts nützen,
da der Gehörnte List in 1000 Varianten anwendet, um schon das Baby in der Wiege zu
zweifelhaften Gelüsten zu verleiten.

Sigmund Freuds Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie empfehlend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Christ Cornelius » Do 26. Sep 2019, 08:48

Werter Herr Zeng,

wobei aber die Seelen auch körperlichen Schmerz empfinden. St. Augustin hat dies recht ausführlich in de civitate dei herausgearbeitet. Auch Auflein in Deutscher Übersetzung verfügbar !

Leider ist das Wissen um die realen Qualen in der Flammenhölle jedoch in der Gesellschaft in Vergessenheit geraten . Dabei ist zur Frömmigkeit das Wissen um die Flammen der Hölle notwendig. Die Menschen müssen endlich wieder davon unterrichtet werden , dass Sünden derart schwerwiegend sind, dass keine Strafe auf Erde ausreichen würde, diese zu tilgen, sofern Gott nicht die Seele erneuert und auf dem Pfad der Tugend und Sitte führt.

Sich vorstellend wie Untugendhafte in den Flammen der Hölle schreien
Christ Cornelius

G-a-s-t
Stammgast
Beiträge: 921
Registriert: Di 15. Sep 2015, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 143 Mal
Amen! erhalten: 302 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon G-a-s-t » Do 26. Sep 2019, 10:43

Werte Herren!

Wer es genau wissen will, sollte eben in der Heiligen Schrift nachschlagen, wie genau es uns Gott wissen läßt:

Jes 66,23f.
In jedem Monat am Neumond und in jeder Woche am Sabbat werden alle kommen, um vor meinem Antlitz anzubeten", spricht der Herr. "Dabei geht man hinaus und schaut hin auf die Leichen der Menschen, die von mir abtrünnig geworden sind. Denn ihr Wurm stirbt nicht, und ihr Feuer erlischt nicht; sie werden ein Abscheu sein für alle Welt.


„Die Leichen“ und nicht „die Asche“!

Mit verbindlichem Gruße
Gast
Micha 6,8
Es ist dir gesagt worden, Mensch, was gut ist und was der Herr von dir erwartet: Nichts anderes als dies: Recht tun, Güte und Treue lieben, in Ehrfurcht den Weg gehen mit deinem Gott.

Joh 14,6
Niemand kommt zum Vater außer durch mich (Jesus).

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 404
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Christ Cornelius » So 22. Dez 2019, 10:38

Werte Gemeinde,

ein Zeichen um die Gunst des HERRN festzustellen, zeigt sich vorallem im eigenen Urteil über die Heiligen Schrift. Liest einer diese desinteressiert und mit Verachtung, so hat auch der HERR einen Abscheu vor diesem Menschen. Bei wem aber die Heilige Schrift ein Lieblingsbuch ist, den nimmt im Regelfall auch der HERR an. Gerade die Psalmen sind ja wie kleine Vorgärten des Himmelsreiches, an denen selbst im Winter geöffnet ist.

In den Springbrunnen eines himmlischen Vorgarten schauend
Christ Cornelius

Sonnenblume
Neuer Brettgast
Beiträge: 1
Registriert: Do 30. Apr 2020, 11:56

Re: Komme ich in den Himmel oder in die Hölle?

Beitragvon Sonnenblume » Do 30. Apr 2020, 12:23

Also wirklich. Diese Ansichten sind überhaupt nicht berechtigt. Und nur weil ich ein "Weib" bin kann ich trotzdem meine Meinung sagen und ein unabhängiger Mensch sein. Auch kann ich meine eigenen Entscheidungen treffen und muss nicht mal heiraten. Ich bin nicht auf irgendeinen Mann angewiesen. Ich bin für gleichberechtigung der beiden Geschlechter, denn Frauen haben genauso viel zu sagen wie Männer. Zusätzlich ist Homosechsualität auch keine Sünde. Das ist natürlich. Liebe ist liebe. Und auch sollte jeder so akzeptiert werden wie er ist. Dazu bin ich auch der Meinung das andere Religionen zu akzeptieren sind und jeder das glauben kann was er will. Doch was Sie da denken ist meiner Meinung nach sehr radikal und nicht richtig. Auch bin ich überzeugt davon, das die Evolutionstheorie richtig ist und die Wissenschaft ein wichtiger Teil unseres Lebens ist. Auch dreht sich ganz sicher nicht die Sonne um die Erde. Die Sonne ist der Mittelpunkt unseres ganzen Sonnensystems. Und wer der Meinung ist das ungläubige bestraft werden müssen, sollte seine Meinung eindeutig noch mal überdenken. Jeder kann so sein wie er will. Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört? Und jetzt können Sie auch behaupten ich bin eine ungläubige und komme in die Hölle nur weil ich das ganze für Unsinn halte, ich glaube auch nicht annähernd an so was und gehe nicht in die Kirche. Lieber ein Kind des Teufels als so radikal zu denken und mit dieser weltansicht Menschen zu verurteilen und zu unterdrücken.


Zurück zu „Das Christentum“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste