0 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten können!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12127
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2598 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Martin Berger » Mi 10. Jul 2013, 17:39

Trommler hat geschrieben:Also: Wo gibt es Beweise, dass die Bibel nicht nur von einem (möglicherweise) Trunkenbold in einer finsteren Gasse geschrieben wurde?

Lump Trommler,

haben Sie sich, bevor Sie diesen Beitrag schrieben, Ihr Gehirn weggesoffen? Anders ist es nämlich nicht zu erklären, wieso Sie angeblich an Gott glauben, jedoch derartig starke Zweifel haben, daß Sie im Grunde schon nicht mehr an ihn glauben. Werfen Sie sich schleunigst in den Staub und bitten Sie den HERRn um Verzeihung, wenn Sie nicht im Schwefelsee landen wollen!

Um Ihr Seelenheil besorgt,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Heinrich Richter
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Di 9. Jul 2013, 19:38
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Heinrich Richter » Mi 10. Jul 2013, 17:56

Martin Berger hat geschrieben:
Trommler hat geschrieben:Also: Wo gibt es Beweise, dass die Bibel nicht nur von einem (möglicherweise) Trunkenbold in einer finsteren Gasse geschrieben wurde?

Lump Trommler,

haben Sie sich, bevor Sie diesen Beitrag schrieben, Ihr Gehirn weggesoffen? Anders ist es nämlich nicht zu erklären, wieso Sie angeblich an Gott glauben, jedoch derartig starke Zweifel haben, daß Sie im Grunde schon nicht mehr an ihn glauben. Werfen Sie sich schleunigst in den Staub und bitten Sie den HERRn um Verzeihung, wenn Sie nicht im Schwefelsee landen wollen!

Um Ihr Seelenheil besorgt,
Martin Berger


Werter Herr Berger

ich vermute ein solches Subjekt besitzt nichteinmal ein Gehirn welches er wegsaufen könnte. Und wenn doch, hat er sich dieses nicht nur weggesoffen, sondern auch vernebelt von Klebstoff und dergleichen.

zustimmend,
Heinrich Richter
Möge der HERR dem Ketzer Gnade zeigen. Ich werde es nicht!

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3812
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 366 Mal
Amen! erhalten: 424 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Sören Korschio » Mi 10. Jul 2013, 18:58

Trommler hat geschrieben:Wo gibt es Beweise das die 10 Gebote auch echt sind.

Herr Trommler, ich finde das etwas unangebracht!

Erstens steht doch in der Bibel, dass die Gebote des HERRn vom HERRn selbst diktiert wurden und zweitens hat das ja wohl überhaupt nichts mit diesem Thema zu tun.

Die linke Augenbraue hochziehend,
Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

BibelAnalyst
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Jul 2013, 18:30

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon BibelAnalyst » Mi 10. Jul 2013, 19:24

Herr Jalu,
aber genau dort ist doch der unterschied zwischen Religion und Wissenschaft.
In der Religion GLAUBT man.
In der Wissenschaft WEISS man.
Die Wörter leiten sich auch von davon ab.
Aus Angst, nicht mehr Krönung der Schöpfung zu sein, klammern Sie sich an die Bibel.
Warum ist es so wichtig als Krönung der Schöpfung zu gelten?
Gleichzeitig sprechen Sie sich aber alle damit verbundenen Pflichten und Verantwortungen von sich ab, da Sie an Gott glauben und ihn für alles verantwortlich machen.
Es geschieht ja alles aus Gottes Wille. Sie machen es sich auf diese Weise sehr einfach.
Anstatt alles kritisch zu hinterfragen nehmen Sie einfach alles hin. Wesentlich schlimmer ist aber die Tatsache, dass Sie Ihre altmodische und völlig falsche Weltanschauung auch auf jeden übertragen wollen, der nicht Ihrer Meinung ist. Dabei vergessen Sie aber, dass sich diese nicht überzeugen lassen. Das ist das gleiche Prinzip wie dieser Faden.
Leute wollen Sie von der Evolution überzeugen, scheitern daran aber, da Sie zu intolerant sind. Doch statt ihres Missionierens (GLAUBEN) basiert die Argumentation der Evolutionisten auf Fakten (WISSEN).
Daher ist es auch schwachsinnig, alle Wissenschaftler als Ketzer zu bezeichnen und alles gegen ihre Ideologie eine Fälschung zu betitelten, da es letztendlich voll kommen egal ist, was sie hier Schreiben. Dadurch ändern Sie nicht die Realität. Evolution ist ein Fakt, die Verwandtschaft zu anderen Primaten eine wissenschaftliche Tatsache.
Von der Kugelform der Erde will ich gar nicht erst anfangen.
Für diese gibt es Augenzeugen.
Im Gegensatz gibt es für Gott, Engel und Dämonen keine oder nur wenige, dazu noch unglaubwürdige Augenzeugen.
sich auf die Antworten freuend, der BibelAnalyst.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8615
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2043 Mal
Amen! erhalten: 1993 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 10. Jul 2013, 19:43

Narr Analysis,
sind Sie nur dumm, oder hat Satan Sie gesandt, die Kinder des HERRn zu versuchen?
Das Gegenteil, dessen, was Sie behaupten, trifft zu.
Während die „Wissenschaft“ ständig neue Theorien aufstellt, an die man glauben kann oder nicht, bis selbige endgültig verworfen und durch neue Absurditäten ersetzt werden, stehen die Tatsachen der heiligen Schrift seit Jahrtausenden unumstößlich fest!
Sie schallend auslachend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Ludwiger v Augustus
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Lobet_d_Messias
Treuer Besucher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 23:11
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Lobet_d_Messias » Mi 10. Jul 2013, 21:22

Vollhorst Analyst,

Gleichzeitig sprechen Sie sich aber alle damit verbundenen Pflichten und Verantwortungen von sich ab, da Sie an Gott glauben und ihn für alles verantwortlich machen.
Es geschieht ja alles aus Gottes Wille. Sie machen es sich auf diese Weise sehr einfach.

FALSCH!
Wir könnten den ganzen Tag nur faul rumliegen und uns die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, von Töfte-Markt Produkten leben, ja, wir könnten glatt einen Lieferdienst bestellen! Wir würden nichts unternehmen, wenn Sprüher, Dirnen und ähnliches ihr dämonisches Handwerk betreiben und so weiter und so fort.
Aber was bringt uns das?
Nichts!
Wir würden, wie Sie es wahrscheinlich bald tun werden, auf ewig im Schwefelsee brennen und höllische Schmerzen leiden!

Wir machen es uns deshalb nicht "einfach", wie Sie es so schön dahersagen, sondern Arbeiten hart für den HERRn, auf dass viele Seelen gerettet werden können und von der Hölle verschont bleiben.

Nun im Abendgebet zum HERRn sprechend,
Ein gottestreuer Mitbenutzer
1. Tim 2 11-12 : "Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.
Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht; sie soll sich still verhalten."

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Herr Wuekkly » Mi 10. Jul 2013, 21:49

Heinulf Harthelm hat geschrieben:
Herr Wuekkly hat geschrieben:Und warum sollte Gott nur Herrn Korschio oder Herrn Asfaloths ein Zeichen geben,
viele Propheten waren keine angesehen Leute oder haben irgendwas verbrochen.

Was wollen Sie denn damit andeuten?

Werter Herr Harthelm,

denken sie doch einfach an Saulus, der durch Gott zum Christentum gefunden hat.
Die meisten Bücher der Bibel stammen von ihm.
Doch bevor er zu Paulus wurde, hat er Christen gejagt und ermördet.

Es gibt auch noch weiter Beispiele, ich werde aber keine weiteren benennen.

Herr Wuekkly
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon F Bleibtreu » Mi 10. Jul 2013, 22:21

Herr Wackler.

denken sie doch einfach an Saulus, der durch Gott zum Christentum gefunden hat.
Die meisten Bücher der Bibel stammen von ihm.


Sind Sie sich sicher? Haben Sie schon die Anzahl der biblischen Bücher und deren Verfasser überprüft?

Sich mit der flachen Hand auf die Stirn klatschend,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Herr Wuekkly » Mi 10. Jul 2013, 23:06

Werter Herr Bleibtreu,

damit war das NT gemeint.
Aber danke, dass sie mich darauf hingewiesen haben.

Herr Wuekkly
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1727
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 386 Mal
Amen! erhalten: 456 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Der Einsiedler » Do 11. Jul 2013, 07:13

Dummkopf Würgli,

Sie sind ein elender Faulpelz. Kürzen mit NT ab anstatt "Neues Testament" zu schreiben. Und jetzt ab ins Bad. Verrichten Sie die Morgentoilette und vergessen Sie vor allen nicht, Ihre sicher schon angefaulten Zahnstümpfe zu reinigen.

Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Jeremias Töfte
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

BibelAnalyst
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Jul 2013, 18:30

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon BibelAnalyst » Do 11. Jul 2013, 15:46

Herr Messias,
ich meine mit "einfach" nicht, dass Sie faul auf dem Sofa sitzen, sondern das Sie nichts hinterfragen und alles hinnehmen. Sie habe daher keine eigene Meinung.
Herr Schnabel,
so funktioniert Wissenschaft nun mal. Neue Theorien werden aufgestellt, bis diese widerlegt beziehungsweise belegt wurden.
Zu den "Tatsachen" der Religion:
Im ersten Buch Mose steht in Kapitel 7: Da machte Gott die Feste und schied das Wasser unter der Feste von dem Wasser über der Feste. Und es geschah also.
und weiter heißt es im 8. Kapitel: Und Gott nannte die Feste Himmel. Da ward aus Abend und Morgen der andere Tag.
Daraus schließe ich, dass der Himmel die Erde vom Universum trennt, welches demzufolge aus Wasser besteht.
Bei allem Respekt. Dies ist das bescheuertste was ich jemals gehört habe.
Dagegen stehen die Berichte von tausenden Menschen. Das Universum haben wir nicht nur gesehen, sondern auch bereist. Zu hundert Prozent besteht das Universum nicht aus Wasser. Es handelt sich dabei um ein riesiges Vakuum.
Das ist Fakt.
BibelAnalyst

Heinrich Schmidt
Häufiger Besucher
Beiträge: 84
Registriert: Do 22. Nov 2012, 14:11
Hat Amen! gesprochen: 57 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Heinrich Schmidt » Do 11. Jul 2013, 15:59

Fräulein Analyst,
wie können Sie sicher sagen, dass das Universum nicht aus Wasser besteht? Nur weil einige Menschen behaupten, Sie wären dort gewesen, heißt das nicht, dass das auch stimmt. Trauen Sie unredlichen Wissenschaftlern etwa mehr als dem HERRNn?

BibelAnalyst
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Jul 2013, 18:30

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon BibelAnalyst » Do 11. Jul 2013, 16:14

Herr Schmidt,
bei den "einigen" Menschen handelt es sich um 500 Menschen unabhängiger Nationen, die wiederum von mehreren hundert Menschen einzeln beobachtet und geleitet wurden. Dazu kommen noch tausende von Unbemannten Missionen, die auch alle von mehreren hundert Menschen überwacht werden bzw. wurden.
Unterm Strich macht heißt das, dass bis zum heutigen Tag mehrere Tausend Menschen das Universum gesehen haben.
Gott hat noch niemand gesehen oder sonst wie wahrgenommen. Die wenigen Menschen, die dies behaupten sind unseriös.
Daher ist das Universum wasserlos.
BibelAnalyst

Adalbert Aufklerus
Häufiger Besucher
Beiträge: 113
Registriert: Mo 6. Mai 2013, 21:24
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon Adalbert Aufklerus » Do 11. Jul 2013, 18:49

Depp Analyst!

Ich bin auf 'Wikipedia' gegangen und habe Ihre Meinung überprüft.
Laut dieser Seite, die Ihre idiotischen Meinungen teilweise vertritt, gibt es auf dem Mars Wasser.
Damit ist Ihre Aussage, dass das Universum wasserlos sei, schon einmal entkräftet.
Soweit ich weiß, hat noch nie jemand eine Probe dieses Vakuums irgendwo eingeschlossen und wieder auf die Erdenscheibe gebracht. Dadurch ist es auch nicht hundertprozentig sicher, dass das Universum mit einem 'Vakuum' gefüllt sei.

Kopfschüttelnd,
Adalbert Aufklerus

BibelAnalyst
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 34
Registriert: Di 9. Jul 2013, 18:30

Re: Fragen, die Evolutions-Befürworter nicht beantworten kön

Beitragvon BibelAnalyst » Do 11. Jul 2013, 19:31

Herr Aufklerus,
wenn man es Ihnen so erklären muss:
Natürlich gibt es im Universum Wasser. Im Universum gibt es alle Elemente.
Aber laut der zitierten Stelle ist die Erde von Wasser in seiner flüssigen Form umgeben, was absolut nicht stimmt.
Desweiteren ist das Universum nicht mit Vakuum gefüllt.
Das Universum besteht aus Materie und Antimaterie. Zwischen den einzelnen Himmelskörper gibt es nur einzelne Elemente, sonst nichts. Wirklich garnichts.
Desweiteren ist es bedenklich, das Sie Wikipedia brauchen um herauszufinden, dass das Universum nicht wasserlos ist. Nach ihrer Interpretation zählt nämlich auch das Wasser auf der Erde. Ich dachte das wäre beim lesen meines Beitrags klar, aber wenn es nicht so ist werde ich das in Zukunft einfach erwähnen.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste