0 Tage und 17 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11359
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2171 Mal
Amen! erhalten: 2280 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Martin Berger » Mo 10. Sep 2012, 21:02

Werter Herr Balthasar,

natürlich wird er begeistert sein. Alles andere wäre unverständlich, zumal ihm sein Wunsch nach einem Apfel-Telephon erfüllt wird.

Erfreut,
Martin Berger

Benutzeravatar
Ketzerschreck
Häufiger Besucher
Beiträge: 124
Registriert: Di 21. Aug 2012, 11:57

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Ketzerschreck » Mo 10. Sep 2012, 21:52

Werte Herrn!

Zwar fühle ich selbst die nahezu unwiderstehliche Anziehung, die dieses töfte Stück antiquierter Elektronik ausübt, doch beunruhigt mich der kaum verschleierte, symbolische Gehalt der Apfelform. Wie kann man sicher sein, dass dieses „Telephon“ keine elektronische Personifizierung der Satan-Schlange ist?

In seine Tonne kriechend,
Ketzerschreck.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8054
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1779 Mal
Amen! erhalten: 1716 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 10. Sep 2012, 22:18

Werter Herr Schreck,

falls Sie auf Eva und die Frucht der Erkenntnis anspielen: Jene hat nichts mit dem Kernobst zu tun, welches dem gezeigten Fernsprecher als Vorbild diente.
Darüber, wie in volkstümlichen Darstellungen, der in der heiligen Schrift unerwähnte Apfel, in diese Rolle gelangte, streiten die Gelehrten.
Hinweisend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11359
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2171 Mal
Amen! erhalten: 2280 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Martin Berger » Di 11. Sep 2012, 04:38

Ketzerschreck hat geschrieben:Zwar fühle ich selbst die nahezu unwiderstehliche Anziehung, die dieses töfte Stück antiquierter Elektronik ausübt, doch beunruhigt mich der kaum verschleierte, symbolische Gehalt der Apfelform. Wie kann man sicher sein, dass dieses „Telephon“ keine elektronische Personifizierung der Satan-Schlange ist?

Herr Ketzerschreck,

in jeder unverfälschten Bibel ist von einer Frucht vom Baum der Erkenntnis die Rede. Würden Sie öfter in der Bibel lesen, wüßten Sie dies! Man rätselt bis heute, was es wohl für eine Frucht gewesen sein mag, doch Fakt ist: Man weiß es nicht. Erschreckenderweise denken viele Kinder (und wie man an Ihrem Beispiel sieht auch Erwachsene), daß es sich um einen Apfel handelte. Ich führe dies auf den qualitativ immer schlechter werdenden Religionsunterricht zurück, bei dem ungebildete, unmotivierte Lehrer den Kindern etwas beizubringen versuchen. Man läßt sogar ungebildete Frauen als Religionslehrer zu! Da offensichtlich viele "Religionslehrer" selbst keine Ahnung haben und kaum mehr wissen als die Kinder, denen sie etwas beibringen sollen, kommen solche Verfälschungen zustande.

Sich über ungebildete, unmotivierte Religionslehrer aufregend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Guido Leonardy
Häufiger Besucher
Beiträge: 117
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 11:54

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Guido Leonardy » Di 11. Sep 2012, 11:23

Werte Gemeinde,

Dass es sich bei der Frucht vom Baum der Erkenntnis um einen Apfel handelt, bezweifle ich sehr stark. Es könnte eher ein töfter Granatapfel gewesen sein, aber diese Frage kann uns wohl nur der HERR beantworten. Die kostengünstige Apfel-Fernsprecher-Alternative scheint mir als Geschenk am sinnvollsten!

Hinweisend,
Guido Leonardy
„Erspar dem Knaben die Züchtigung nicht;
wenn du ihn schlägst mit dem Stock, wird er nicht sterben.“

– Spr 23,13

HerrMeier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 26
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 15:06

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon HerrMeier » Di 11. Sep 2012, 14:04

Werter Herr Balthasar,
ich rate ihnen dringend von einem IchFon (unredl. iPhone) ab.
Dieses Gerät besitzt eine Kamera, mit dem man unzüchtige Sachen anstellen kann.

Ich empfehle ihnen einen alten Mobilfernsprecher (Anglizismus entfernt, Schnabel), was keine Kamera besitzt.
Es darf aber auch kein Blauzahn (unredl. Bluetooth) besitzen, da er sonst unzüchtige Lieder & Bilder geschickt bekommen kann.

Liebe Grüße,
HerrMaier

Benutzeravatar
Ketzerschreck
Häufiger Besucher
Beiträge: 124
Registriert: Di 21. Aug 2012, 11:57

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Ketzerschreck » Di 11. Sep 2012, 16:25

Werte Herren!

Ich danke Ihnen aufrichtig für die Korrektur meiner Irrungen. Innig wünsche ich, Sie alle wären jetzt hier an meiner Seite und würden mich für meine Unbildung züchtigen. Leider ist das nächste Treffen im töften Stammhaus ja erst wieder in ein paar Jahren, weswegen ich gezwungen bin, mir selbst meine Idiotie aus dem vertrockneten Gehirn hinaus zu kasteien. Sie müssen mir allerdings versprechen, mich auch nachträglich, dann in Abchasien, ordentlich zu züchtigen!

Unabhängig davon, bin ich nicht nur über mein Unwissen, sondern auch die Implikationen Ihrer Richtigstellungen, schockiert: Heißt dies also, dass all jene Christenmänner, die den Sündenfall mit Äpfelchen illustrierten, Fakire waren/sind?!

Den geschundenen Leib einbandagierend,
Ketzerschreck.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8054
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1779 Mal
Amen! erhalten: 1716 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 11. Sep 2012, 16:37

Werter Herr Schreck,
seien sie nicht zu hart zu sich selbst. In der Bibel wird lediglich eine Frucht erwähnt. Da es bei den visuellen Darstellungen vorrangig um die Unterweisung einfacher Menschen ging, welche des Lesens unkundig waren, wäre wohl jedes Obst gleich gut, oder gleich schlecht gewesen.
Den Bewohnern Mittel- und Nordeuropas waren Äpfel wohlbekannt, während Darstellungen exotischer, oder gar virtueller Früchte, welche nur der Phantasie des Malers entsprangen, jene eher verwirrt hätten.
Aufmunternd,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

erwinlothar
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 00:01

Ist ein Klugtelefon (unredlich Smartphone)

Beitragvon erwinlothar » Mi 19. Jun 2013, 15:57

Ich habe eine Frage an die werte Gemeinde.
Ist es unlöblich ein Klugtelefon (unredlich Smartphone) zu benutzen? Da ich oft auf Missionierungsreise bin überlege ich mir ein solches Gerät anzuschaffen um auch unterwegs im Arche-Internetz zu stehsegeln. Nun möchte ich wissen ob das in Ordnung ist für einen töften Christen.

Fragend
Erwin Lothar

erwinlothar
Neuer Brettgast
Beiträge: 6
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 00:01

Re: Ist ein Klugtelefon (unredlich Smartphone)

Beitragvon erwinlothar » Mi 19. Jun 2013, 16:08

Werte Gemeinde

Ich entschuldige mich über diesen dummen Betreff, ich meinte natürlich: Ist ein Klugtelefon (unredlich Smartphone) für einen löblichen Christen ein Tabu?

Voll der Reue
Erwin Lothar

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8054
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1779 Mal
Amen! erhalten: 1716 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mi 19. Jun 2013, 16:28

Werter Herr,
verwenden Sie vor Erstellung neuer Beiträge stets die löbliche Brettsuche.
Hinweisend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
SchwarzerFlamingo
Häufiger Besucher
Beiträge: 50
Registriert: So 30. Jun 2013, 23:08
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon SchwarzerFlamingo » Mo 8. Jul 2013, 22:11

Werte Herrschaften,

ich kann ihnen da leider nicht weiterhelfen da ich diese Dinger nie in Gebrauch hatte.
Aber ich hab von einem Toggo Mobile gehört.

-es soll unredliche Seiten nicht öffnen
-man kann den Standort des Handys orten
-kostenloser Anruf an die Eltern
-sie können die Anrufe ihrer Kinder zurückverfolgen

Ich bin mir nur 80% sicher.

Ratend,
SchwarzerFlamingo

Benutzeravatar
L. Ziffer
Aufseher
Beiträge: 624
Registriert: Mi 6. Jan 2010, 23:33
Hat Amen! gesprochen: 202 Mal
Amen! erhalten: 199 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon L. Ziffer » Mo 8. Jul 2013, 22:25

Geehrter Herr Flammeningo,
das müssen Sie aber mal genauer erklären.
SchwarzerFlamingo hat geschrieben:Aber ich hab von einem Toggo Mobile gehört.

Handelt es sich hierbei um ein afrikanisches Automobil?
Wieso benutzen Sie in einem Satz Einzahl und Mehrzahl?
Und wie kann man mit einem Fahrzeug kostenlos seine Eltern anrufen?

Fragen über Fragen,
L. Ziffer
Folgende Benutzer sprechen L. Ziffer ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Heinulf Harthelm
Die Homo-Ehe ist ein Schachzug des Teufels!
Papst Franziskus I.

Benutzeravatar
Lobet_d_Messias
Treuer Besucher
Beiträge: 249
Registriert: Mo 4. Feb 2013, 23:11
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Lobet_d_Messias » Mo 8. Jul 2013, 22:31

Werter Herr Ziffer,

Ich habe mal diesen Begriff gegockelt und habe herausgefunden, dass es wohl ein Mobilfunkanbieter sein soll, der sich auf die Bedüfnisse von Eltern, was die Kontrolle der Kinder angeht, spezialisiert hat.
Hier eine Verschaltung:
http://www.toggo-mobile.de/sorgenfrei-und-sicher.html

Dass das Blag keinen Internetzzugang hat klingt natürlich äußerst redlich, aber ist es das trotzdem wert?
Ich bin immer noch der Meinung, dass Kinder solch Schund nicht besitzen sollten, egal wie eingeschränkt die Möglichkeiten sind.
Womöglich könnte das ja sogar eine List des Teufels sein!
Wer weiß das schon?

Skeptisch,
Ein gottestreuer Mitbenutzer
1. Tim 2 11-12 : "Eine Frau soll sich still und in aller Unterordnung belehren lassen.
Dass eine Frau lehrt, erlaube ich nicht, auch nicht, dass sie über ihren Mann herrscht; sie soll sich still verhalten."

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 113 Mal

Re: Unredlicher Geburtstagswunsch meines Sohnes

Beitragvon Herr Jalu » Mo 8. Jul 2013, 22:46

Werte Herren,

diesem kessen Schnurlosfernsprechdienstleister würde ich kaum Vertrauen schenken, steht dieser doch unter der Kontrolle vom Fernsehsender Töfte-RTL (unredl. "Super RTL"), auf dem tagein, tagaus japanische Gewalt- und Pornographiefilme (die Übergänge sind fließend) laufen. Auch Werbung für Spielgewehre, die den Grundstein für einen späteren Amoklauf legen, flimmert dort im Minutentakt über die Röhre.

Abratend,

Herr Jalu
Folgende Benutzer sprechen Herr Jalu ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 4):
Lobet_d_MessiasMartin BergerHeinulf HarthelmL. Ziffer
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste