0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Herr Wuekkly » Mo 24. Jun 2013, 21:45

Werter Herr Jalu,

die Erde kam auch bis vor ein paar hundert Jahren
ohne Telegraphie und Telekommunikation aus.
Das ist kein Argument, was sie hier aufführen.

Und die Sachen mit den Frauen,
das wird heute von Robotern gemacht,
man braucht kein "Fräulein vom Amt".

Und warum können Männer keine Wirtschaftskrise verursachen?
Ich denke da an die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts...
Aber das schweift vom Thema ab.

Herr Wuekkly
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1653
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 414 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Der Einsiedler » Mo 24. Jun 2013, 21:51

Herr Wuekkly hat geschrieben:Und warum können Männer keine Wirtschaftskrise verursachen?
Ich denke da an die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts...


Knabbub Würgli,

diese Wirtschaftskrise ist eindeutig der damaligen Hysterie der Weiber verschuldet.

Mörz
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7608
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1582 Mal
Amen! erhalten: 1497 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 24. Jun 2013, 22:13

Werter Herren,
wie der geschätzte Herr Mörz bereits richtigstellte, lag diese Katastrophe nur an unlöblichen Weibern. Einzig der Tatsache geschuldet, daß die Männer durch den vorangegangenen Weltkrieg abgelenkt, deren redlicher Kontrolle lediglich unzureichend gewährleisten konnten.
Bedauernd,
Schnabel
"Weibersterben, kein Verderben —— Viehverrecken, großer Schrecken."
Alte Bauernweisheit

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10912
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1900 Mal
Amen! erhalten: 2036 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Martin Berger » Di 25. Jun 2013, 04:56

Herr Wuekkly hat geschrieben:Und warum können Männer keine Wirtschaftskrise verursachen?
Ich denke da an die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts...

Bub Wucki,

mehr und mehr beweisen Sie, daß Sie von Wirtschaft ebensowenig Ahnung haben wie von allen anderen Dingen. Sie würden Zusammenhänge noch nicht mal dann erkennen, wenn man sie Ihnen mit aller Kraft ins Gesicht schlägt. Ihnen etwas zu erklären ist offensichtlich sinn- und zwecklos. Anstatt zu versuchen Ihnen etwas zu beizubringen, kann man seine Perlen auch gleich vor die Säue werfen.

Kopfschüttelnd,
Martin Berger

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Herr Wuekkly » Di 25. Jun 2013, 23:07

Werter Herr Einsiedler,

Frauen hatten damals nichts in der Wirtschaft zu sagen.
Außerdem machen sie es sich sehr leicht, sie suchen sich einfach einen Sündenbock.

Werter Herr von Schnabel,

vielleicht sollten sie noch mal ihre Geschichtskenntnisse auffrischen.

Damals herrschte Hochkonjunktur.
Es wurde immer mehr produziert und so überwog das Angebot bald die Nachfrage.
Die Firmen mussten schließen, weil sie kein Geld mehr bekamen.
Die Männer sahen das und wollten die Aktien dieser Firmen so schnell verkaufen wie möglich.
Wenn das aber alle tun, verlieren diese an Wert und somit die Menschen ihr Geld.

Werter Herr Berger,

mir wurde noch nicht in klaren verständlichen Worten der Zusammenhang erläutert,
warum Frauen an der Krise schuld seien.

Werter Herr Jalu,

mir sind noch weiter Beispiel eingefallen.
Die Welt kam früher auch ohne Kirchen, ohne Buchdruck, ohne Strom aus.
Trotzdem würden sie diese Dinge nicht einfach wieder abschaffen.

Herr Wuekkly
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10912
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1900 Mal
Amen! erhalten: 2036 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Martin Berger » Mi 26. Jun 2013, 00:15

Herr Wuekkly hat geschrieben:Werter Herr Berger,

mir wurde noch nicht in klaren verständlichen Worten der Zusammenhang erläutert,
warum Frauen an der Krise schuld seien.

Lump Wucki,

Sie sind der ärgste, verlogenste Ignorant, der mir je begegnet ist, denn es wurde Ihnen bereits unzählige Male erklärt. Daß Sie unfähig sind die Erklärung zu begreifen, können Sie nicht uns in die Schuhe schieben. Hätten Sie fleißig gelernt und die Sonderschule nicht abgebrochen, würden Sie zumindest über rudimentäre Wirtschaftskenntnisse verfügen und wenigstens ein paar Zusammenhänge verstehen.

Herr Wuekkly hat geschrieben:Werter Herr Einsiedler,

Frauen hatten damals nichts in der Wirtschaft zu sagen.
Außerdem machen sie es sich sehr leicht, sie suchen sich einfach einen Sündenbock.

Im Gegensatz zu Ihnen verfügt der werte Herr Mörz über umfangreichendes Wissen über Wirtschaft und Politik. Unterstellen Sie ihm also nicht, daß er es sich leicht machte und das Weib als Sündenbock aus dem Hut zog. Jeder gebildete Mensch kommt auf dasselbe Ergebnis.

Kopfschüttelnd,
Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 10912
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 1900 Mal
Amen! erhalten: 2036 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Martin Berger » Sa 6. Jul 2013, 20:55

Werte Herren,

wenngleich uns der HERR unsere mühevolle Arbeit nicht gänzlich abnimmt, zeigt er uns doch immer wieder, wie mit wenig Aufwand Großes und Größeres erreicht werden kann. So schickte uns der Allmächtige in seiner unendlichen Güte und Weisheit ein kleines, unscheinbares Tier, welches auf den Namen "Nylanderia fulva" hört, gemeinhin als "verrückte Ameise" bekannt. Diese lieben Tierchen sind mitnichten Schädlinge, sondern wertvolle und wichtige Helfer im Kampf gegen Elektronik und schon bald gegen das gesamte Internetz.

Lesen Sie selbst:
Ein besonderes Faible - mehr als ihre Artgenossen - hat die invasive Art für elektronische Geräte. Was Ameisen überhaupt in die Nähe von Computer, Fernseher und Mobiltelefone lockt, ist unklar. Auch Nylanderia fulva soll mit ihren in zwölf Segmente aufgeteilten Antennen elektromagnetische Strahlung wahrnehmen können.

Ob sie nun aber von Magnetfeldern, der von den Geräten abgehenden Wärme oder schlichtweg von ihrer Eignung als trockener Ort für den Nestbau angelockt werden, weiß niemand mit Bestimmtheit.

Besiedelte Elektronik bleibt jedenfalls selten heil, denn die Tiere knabbern Kabel und Bauteile an. Sterben sie nach einem Stromschlag, setzen sie eine aggressive Chemikalie frei, die zu weiteren Schäden führt.


Quelle: Ameisen zerstören Heimrechner


Die Anzahl der Internetzseiten, die von der Netzwacht zensiert und geschlossen werden, wird demnächst geringfügig sinken, da Personal für die Ameisenzucht abgezogen werden muß. Wenn jedoch die Ausbildung der Ameisen erst einmal vollständig abgeschlossen ist und sich die lieben Tierchen auf Internetzservierer und Internetz-Modulatoren/Demodulatoren spezialisiert haben, werden unzüchtige und satanistische Gewebeseiten sonder Zahl für immer abschnur gehen. Vorsichtigen Schätzungen zufolge wird sich die Anzahl der abgeschalteten Gewebeseiten schon bald verfünfhundertfachen. Halleluja! :kreuz1:

Dem HERRn für seine Hilfe dankend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
A. Grillmeister

MorrisBender
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 11
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 06:54
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon MorrisBender » Mi 24. Jul 2013, 07:11

Werter Herr Benedict XVII,

Was erhoffen sie sich damit ?
Glauben sie wirklich ihre Petition würde jemanden interessieren ?

Unser Land könnte diese Petition überhaupt nicht umsetzen, weil wir hier in Deutschland sind und jeder einzelne Bürger das gleiche Stimmrecht hat .

Sie hätten in diesem Vorschlag gut 1000000 Menschen gegen sich !

Und die Idee die Führung des Internetzes der Netzwacht zu übergeben finde ich besonders unötig, da diese Internetzseite staatlich total unbekannt ist .

Außerdem würde sich diese Petition (wenn sie umgesetzt werden würde) zu einem Wirtschaftseinbruch entwickeln, weil die meisten Einnahmen in Deutschland über das Internetz gemacht werden !

Höchstwahrscheinlich wird ihre Petition nicht mal gelesen und gleich in den Müllkorb geworfen .

Heutzutage ist der Glaube zu Gott bei den meisten Menschen Menschen einfach nicht mehr so groß .....

Aufklärend,
Morris Bender
Folgende Benutzer sprechen MorrisBender ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Herr Wuekkly

Yuno Gasai
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Mai 2013, 23:54
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Yuno Gasai » Mi 24. Jul 2013, 10:39

Werte Herren,

die Abschaltung des Internetz wird nie erfolgen. Es steht sogar schon fest das Heimrechner die Zukunft sind. Es wird immer mehr mit Computern gemacht. Es werde immer mehr Arbeiten von diesen verrichtet. Und da ist nun mal auch das Internetz sehr wichtig bei. Sie müssen zudem einsehen das hier in Deutschland nicht nach der Bibel gehandelt wird und dies ist auch gut so. Das Internetz ist etwas sehr praktisch, wenn es abgeschaltet werden würde, würden wir wieder wie in alten Zeiten leben und das will doch kein normaler Mensch. Glauben Sie mir mit dieser Petition werden sie NICHTS erreichen, das Internetz wird mit den Jahren nur noch größere Ausmaße annehmen mehr aber auch nicht. Sie glauben Sie und die Netzwacht seien was besonderes aber Sie müssen einsehen im Vergleich zum Internetz ist die Arche-Internetz und die Netzwacht vom Einfluss her nur ein kleines Staubkorn im Größen Vergleich zum Internetz. Zudem würde man nie der Netzwacht die Kontrolle über das Internetz geben da Deutsch nicht die Weltsprache ist. Die Verantwortung für das Internetz würde IMMER im Englischen Bereich bleiben wenn überhaupt.


Gasai

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 112 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Herr Jalu » Mi 24. Jul 2013, 13:38

Fräulein Juni-Gasei,

Yuno Gasai hat geschrieben:Sie müssen zudem einsehen das hier in Deutschland nicht nach der Bibel gehandelt wird und dies ist auch gut so

in immer mehr töften Dörfern wird die Redlichkeit großgeschrieben. Wahrlich, es sind nur kleine Schritte, mit denen wir uns fortbewegen. Doch irgendwann ist auch der störrischste Gockel gezähmt, wenn die Netzwacht das Zwischengewebe übernimmt. Auch Ihre an einen Farbtopf erinnernde Visage wird bald Ihrem natürlichen, vom HERRn gegebenen Aussehen weichen müssen.

Yuno Gasai hat geschrieben:Zudem würde man nie der Netzwacht die Kontrolle über das Internetz geben da Deutsch nicht die Weltsprache ist.

Gerade wollte ich fragen, ob Sie dumm sind, doch dann realisierte ich erst wieder, daß ich es ja mit einem Fräulein zu tun habe. Sie sollten wissen, daß Deutsch genauso löblich ist wie alle anderen Sprachen auch, helfen diese doch, das Wort des HERRn für jeden verständlich zu machen. Unkeusch sind nur Anglizismen, welche langsam, aber stetig jede Sprache zu einer Deppenmundart verkommen lassen.

Erklärend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Yuno Gasai
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Mai 2013, 23:54
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Yuno Gasai » Mi 24. Jul 2013, 16:21

Herr Jalu hat geschrieben:in immer mehr töften Dörfern wird die Redlichkeit großgeschrieben. Wahrlich, es sind nur kleine Schritte, mit denen wir uns fortbewegen. Doch irgendwann ist auch der störrischste Gockel gezähmt, wenn die Netzwacht das Zwischengewebe übernimmt. Auch Ihre an einen Farbtopf erinnernde Visage wird bald Ihrem natürlichen, vom HERRn gegebenen Aussehen weichen müssen.


Herr Jalu,

aber die Abschaltung des Internetzes wäre eine Zurückbildung der Menschheit. Der Mensch besitzt das Internetz da er sich fortbildet und der Großteil der Menschheit wird nicht so dumm sein und sich wieder zurückbilden um so zu leben wie man es vor 50 Jahren oder so noch tat. Und was meinen Sie mit "an einen Farbtopf erinnernde Visage"? Ich färbe mir die Haare, ja und? Es sind meine Haare und damit mein Eigentum mit dem ich tun und lassen kann was ich will, selbst wenn ich mir eine Glatze rasieren lassen würde (was ich nie tun würde) wäre es meine Sache.

Gerade wollte ich fragen, ob Sie dumm sind, doch dann realisierte ich erst wieder, daß ich es ja mit einem Fräulein zu tun habe. Sie sollten wissen, daß Deutsch genauso löblich ist wie alle anderen Sprachen auch, helfen diese doch, das Wort des HERRn für jeden verständlich zu machen. Unkeusch sind nur Anglizismen, welche langsam, aber stetig jede Sprache zu einer Deppenmundart verkommen lassen.


Trotzdem ist Deutsch NICHT die Weltsprache.

Sich auf die Spielemesse nächsten Monat vorbereitend,
Gasai

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 112 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Herr Jalu » Mi 24. Jul 2013, 16:53

Fräulein Gas,

Yuno Gasai hat geschrieben:Trotzdem ist Deutsch NICHT die Weltsprache.

weshalb reiten Sie die ganze Zeit auf Sprachen herum? Keusche Dolmetscher sind schnell gefunden, nur hier am Brett ist eben Deutsch als Kommunikationssprache festgelegt. Kommen Sie gar aus dem unlöblichen Japan, wenn Sie das so erbost?

Fragend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Yuno Gasai
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Di 14. Mai 2013, 23:54
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Yuno Gasai » Mi 24. Jul 2013, 16:58

Herr Jalu hat geschrieben:weshalb reiten Sie die ganze Zeit auf Sprachen herum? Keusche Dolmetscher sind schnell gefunden, nur hier am Brett ist eben Deutsch als Kommunikationssprache festgelegt. Kommen Sie gar aus dem unlöblichen Japan, wenn Sie das so erbost?


Herr Jalu,

mir geht es nur da drum das keine Deutsche Seite die Macht über das Internetz bekommen wird. Wenn wird diese immer bei Englischsprachigen Leuten bleiben. Und dies ist auch gut so es wäre gar nicht auszudenken was aus dem wunderbaren Internetz werden würde, wenn die Netzwacht die Kontrolle hätte. Und nein ich komme nicht aus Japan, ich bewundere dieses Land sehr mehr aber auch nicht.


Gasai

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41
Hat Amen! gesprochen: 40 Mal
Amen! erhalten: 112 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Herr Jalu » Mi 24. Jul 2013, 17:34

Fräulein Gas,

freuen Sie sich da nicht zu früh. Herr Grillmeister befindet sich bereits in aussichtsreichen Verhandlungen mit Gockel (unredl. "Google"). Und wer Gockel kontrolliert, kontrolliert auch das Internetz.

Erfreut,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Herr Wuekkly
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 169
Registriert: Do 9. Mai 2013, 02:49
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Anschnur-Petition: Abschaltung des Internetzes

Beitragvon Herr Wuekkly » Mi 24. Jul 2013, 21:15

Werter Herr Jalu,

weshalb sollte 'Googel' mit Herrn Juckreiz verhandeln?
Was hat er denn zu bieten?

Herr Wuekkly

P.S. Es gibt auch noch andere genauso große Suchmaschinen wie'Google'.
Die Freiheit des Einzelnen geht soweit, bis die Freiheit eines Anderen eingeschränkt wird.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste