0 Tage und 11 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.

Moderator: Brettleitung

Johan Pislinger
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Di 20. Aug 2013, 00:21
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Johan Pislinger » Do 22. Aug 2013, 03:05

Depp Funke!

Was erlauben sie sich!

Den Rostock zügelnd,
Johan Pislinger

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20
Hat Amen! gesprochen: 7 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Wilhelm Spiesser » Do 22. Aug 2013, 07:54

Werte Gemeinde,
Homoperverse nutzen mittlerweile sogar die Mittel des Internetzes, um auf ihre kranken Phantasien aufmerksam zu machen. Sehen Sie sich auf DuRöhre den "Homo Tanz" von dem widerlichen "Alexander Markus" an. Seien Sie auf das Schlimmste gefaßt!
Der Gefahr ins Auge sehend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Julius_Schu
Neuer Brettgast
Beiträge: 10
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 18:33
Amen! erhalten: 1 Mal

Terrorist und homopervers

Beitragvon Julius_Schu » Do 22. Aug 2013, 22:02

Ich grüße Sie, werte Gemeinde.

35 Jahre Zuchthaus sind nahezu nichts im Vergleich zu dem ewigen Bad im Schwefelsee der Hölle, das dieses Geschöpf nun erwartet. Brettlage Männchen (unredl.: Bradley Manning) möchte fortan als Weib leben. Sein Dasein als Terrorist, ähnlich dem des Pfeifenbläsers Eduard Schneeflocke (unredl.: Edward Snowden), genügt ihm offenbar nicht.
Hier geht es zum Zeigerle:
http://www.t-online.de/nachrichten/pano ... leben.html

Angewidert den Kopf schüttelnd,
Schu

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03
Hat Amen! gesprochen: 34 Mal
Amen! erhalten: 51 Mal

Re: Terrorist und homopervers

Beitragvon F Bleibtreu » Do 22. Aug 2013, 22:11

Herr Schuh,

anscheinend möchte sich der Homokranke auf seine vorgezeichnete Rolle vorbereiten, die er die nächsten 35 Jahre spielen wird. Wer weiss, ob ihm mit dieser Zuchthausstrafe nicht noch ein Gefallen getan wird?

Angeekelt,
Fürchtegott Bleibtreu.
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Akumetsu
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Aug 2013, 11:05

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Akumetsu » Sa 24. Aug 2013, 14:07

Liebe Gemeinde,

Ich bin schokiert!
Ist nicht im Dekalog festgehalten, dass man seinen Nächsten lieben soll.
Auch Sünder sind unsere Nächsten. Und genau das sind homosechsuelle in den Augen Gottes! Sünder aber nicht mehr!

Anscheinend haben einige hier das vergessen!

Kopfschüttelnd,
Akumetsu

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11267
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2125 Mal
Amen! erhalten: 2251 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Sa 24. Aug 2013, 14:15

Akumetsu hat geschrieben:Ist nicht im Dekalog festgehalten, dass man seinen Nächsten lieben soll.

Fräulein Akumetsu,

nein, dies ist nicht der Fall.

Kurz und bündig,
Martin Berger

Akumetsu
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Aug 2013, 11:05

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Akumetsu » Sa 24. Aug 2013, 14:22

Werter Herr Berger,
Und wie soll man "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" sonst verstehen?

Interessiert,
Akumetsu

Akumetsu
Neuer Brettgast
Beiträge: 8
Registriert: Do 22. Aug 2013, 11:05

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Akumetsu » Sa 24. Aug 2013, 14:33

Werter Herr Berger,

Tut mir wirklich leid.
Ich habe in meiner Rage wohl ein paar Bibelstellen durcheinander gebracht.

Sich vielmals entschuldigend,
Akumetsu

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11267
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2125 Mal
Amen! erhalten: 2251 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Sa 24. Aug 2013, 14:48

Fräulein Akumetsu,

da Sie Ihren Fehler eingesehen haben, antworte ich nun auf Ihren Beitrag.

Akumetsu hat geschrieben:Auch Sünder sind unsere Nächsten. Und genau das sind Homosechsuelle in den Augen Gottes!

Natürlich sind auch Homoperverse unsere Nächsten. Und gerade deswegen ist es unsere Pflicht, sie zurück auf den rechten Pfad zu führen. Wie könnten wir von uns selbst behaupten redlich zu sein, wenn wir gleichzeitig zulassen, daß so ein homoperverses Subjekt ins Höllenfeuer springt? Homosechsualität kann geheilt werden! Wie könnten wir uns also abwenden, wenn wir diesen fehlgeleiteten Wesen auch helfen können? Durch 120-140 Rohrstockhiebe können die meisten Homosechsuellen geheilt werden; bei besonders verkommenen Subjekten sind ein "paar" Schläge mehr nötig.

Informierend,
Martin Berger

Benutzeravatar
Nathan Freundt
Stammgast
Beiträge: 1059
Registriert: Mo 10. Jun 2013, 14:23
Hat Amen! gesprochen: 314 Mal
Amen! erhalten: 303 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Nathan Freundt » Sa 24. Aug 2013, 15:14

Frl. Akumetsu,

offensichtlich haben Sie noch nie die vollkommen eindeutigen Aussagen der Bibel gelesen:
3.Mose 20:13
Wenn jemand bei einem Manne schläft wie beim Weibe, so haben sie einen Greuel getan und sollen beide des Todes sterben; ihr Blut sei auf ihnen.

Jesus selbst hat diese klare Anweisung Gottes niemals revidiert oder infrage gestellt!
Im Gegenteil, so hat Jesus ganz ausdrücklich bereits den Gedanken an Unzucht und nicht nur die tatsächlich ausgelebte Unzucht verteufelt und klar gemacht, dass Menschen bereits dann in die Hölle kommen, wenn sie sich Sünden auch nur vorstellen!

Matthaeus 5:29 >>

Wenn dich aber dein rechtes Auge ärgert, so reiß es heraus und wirf es von dir. Denn es ist dir besser, daß eines deiner Glieder verloren gehe, als daß dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde.

Matthaeus 5:30

Ärgert dich deine rechte Hand, so haue sie ab und wirf sie von dir. Es ist dir besser, daß eins deiner Glieder verderbe, und nicht der ganze Leib in die Hölle geworfen werde.

Aufklärend
Nathan Freundt
Folgende Benutzer sprechen Nathan Freundt ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Lukas - Kapitel 19, 26
Ich sage euch aber: Wer da hat, dem wird gegeben werden; von dem aber, der nicht hat, wird auch das genommen werden, was er hat.

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1685
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 351 Mal
Amen! erhalten: 430 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Der Einsiedler » Sa 24. Aug 2013, 16:19

Martin Berger hat geschrieben:Durch 120-140 Rohrstockhiebe können die meisten Homosechsuellen geheilt werden; bei besonders verkommenen Subjekten sind ein "paar" Schläge mehr nötig.


Werter Herr Berger,

verbrennen Sie die bei der Heilung der Homoperversen benutzten Rohrstöcke. Dies ist notwendig, da es gelegentlich zum aufplatzen des Gesäßes kommen kann. Das dabei am Rohrstock anhaftende Blut kann zum Beispiel bei der Züchtigung eines Knabbuben diesen mit der Krankheit Falschsechsualität anstecken.
Ich selbst trage bei der Züchtigung eines homopervers Erkrankten immer einen Schutzanzug, welchen ich mir aus Altbeständen der damaligen Nationalen Volksarmee der Bolschewisten in Ostdeutschland besorgt habe.
Bild

Warnend und freundlich hinweisend

Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 3):
Heinrich SchmidtMartin BergerFranz-Joseph von Schnabel
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11267
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2125 Mal
Amen! erhalten: 2251 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Martin Berger » Sa 24. Aug 2013, 16:37

Werter Herr Mörz,

der Hinweis, daß die Rohrstöcke, mit denen ich Homoperverse heile, verbrannt werden müssen, wäre nicht nötig gewesen, da dies ohnehin eine Selbstverständlichkeit ist. Wir wissen ja alle, wie gefährlich und heimtückisch diese Krankheit ist. Dennoch rührt es mich, wie besorgt Sie um meine Gesundheit sind. Sie sind eben ein waschechter Christ, der sich noch um seine Mitmenschen sorgt.

Die Idee mit dem Schutzanzug gefällt mir sehr gut. Sofern noch Restbestände vorhanden sind, werde ich mir ebenfalls einen zulegen. Zwar gibt es sicherlich auch neuere Modelle, doch auf das neumodische Zeug ist kein Verlaß mehr. Gute, deutsche Wertarbeit, für die Deutschland einst berühmt war, gibt es leider kaum noch, was nicht zuletzt und unmotivierten Jugendlichen liegt, die nur Geld kassieren aber nichts arbeiten wollen. Auch Frauen, die nicht am Herd sondern in der Fabrik stehen wollen, tragen zur Verschlechterung der Qualität bei.

Dankend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7964
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1749 Mal
Amen! erhalten: 1677 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Sa 24. Aug 2013, 18:05

Werter Herr Mörz,
mit diesem töften Schutzanzug schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klatsche.
Zum einen sind Sie sicher vor jedweder Ansteckung geschützt. Zum anderen können Sie so unerkannt und ohne aufzufallen, in sämtliche Fetischfeierlichkeiten jener unkeuschen Gesellen eindringen, um Ihr christliches Werk zu vollenden.
Begeistert,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Der Einsiedler
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Julius_Schu
Neuer Brettgast
Beiträge: 10
Registriert: Mi 10. Jul 2013, 18:33
Amen! erhalten: 1 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon Julius_Schu » Mo 26. Aug 2013, 12:17

Werte Herren,

der Schutzanzug des redlichen Herrn Mörz ist fürwahr entzückend.
Zudem bietet er einen weiteren großen Vorteil. Viele, meist unter Drogeneinfluss stehende, Personen könnten die christliche Züchtigung mit einem Gewaltakt verwechseln und die Polizei alarmieren. Dem ist durch den töften Anzug vorgebeugt.

Frohlockend,
Schu

DerGymnasiast
Treuer Besucher
Beiträge: 193
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 22:00
Hat Amen! gesprochen: 2 Mal
Amen! erhalten: 11 Mal

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitragvon DerGymnasiast » Mo 26. Aug 2013, 14:01

Herr Schuh,

inwiefern hindert ein Schutzanzug einen Klebstoffschnüffler daran, die Polizei zu rufen?
Selbst mit Anzug könnte der dümme Krecker die liebevolle Züchtigung für ein gewaltsamen Ubergriff halten, immerhin ist er nichtmehr zurechnungsfähig (geistige Verwirrung --> Homosechsuallität).
Eine größere Anzahl an Rohrstockhieben hindert ihn am effizientesten daran die Polizei zu belästigen.

Erstaunt fragend,
DerGymnasiast


Zurück zu „Sechsualkunde“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron