1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Antworten
Benutzeravatar
Ansgar Stichling
Treuer Besucher
Beiträge: 156
Registriert: Di 9. Apr 2013, 19:02

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Ansgar Stichling »

Herr Arnold,

wollen Sie uns etwa auf die Schüppe nehmen? Sie suchten einen Pfarrer auf, der Ihnen sagte, dass
die Homoperversion und der damit verbundene kranke Akt, völlig normal sei?
Hören Sie mit Ihren Märchen auf! Kein katholischer Pfarrer würde einen solch dämlichen Firlefanz
von sich geben, zum Kreuzdonnerwetter!


Erbost,
Ansgar Stichling

Mag die Jugend keine Zucht, gibt es gleich die nächste Wucht!

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Herr Jalu »

Herr Primärarnold,

diesen "Pfarrer" sollten Sie im Auge behalten. Es könnte sich um einen üblen Verbrecher handeln, der die keuschen Dorfbewohner verderben oder gar die Kirche bestehlen möchte.

Besorgt,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von DerG »

Herr Arnold,
bitte unterlassen Sie das Lügen! Keinesfalls haben Sie einen keuschen Pfarrer aufgesucht, sondern haben in Ihrer Irrenanstalt, in der Sie offensichtlich einen Heimrechnerplatz ergattert haben, willkürlich andere Patienten befragt.
Für Sie besteht dennoch Hoffnung. Die Homosechsualität kann durch ungefähr 150 Rohrstockhiebe geheilt werden! Halleluja! :kreuz2:

Helfend,

DerG

Benutzeravatar
Ansgar Stichling
Treuer Besucher
Beiträge: 156
Registriert: Di 9. Apr 2013, 19:02

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Ansgar Stichling »

Herr Arnold,

wie bereits vom werten Herrn DerG erwähnt wurde, können Homoperverse mit 150
Rohrstockschlägen geheilt werden. Wie schön!
Da Sie selber, nach Ihren eigenen Aussagen zur Homoperversion neigen, sollten Sie sich
unverzüglich von einer erfahrenen Person geißeln lassen.
Von einer Selbstkasteiung würde ich Ihnen als Homoperversen eher abraten.
Nachher bringt der Rohrstock Sie noch auf unzüchtige Gedanken. Pfui Spinne!


Bei dem Gedanken erbrechend,
Ansgar Stichling

Mag die Jugend keine Zucht, gibt es gleich die nächste Wucht!

Arnold I
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 10:47

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Arnold I »

Herr Stichling!
Das sind keine Märchen. Ich werde diesen Pfarrer jedoch noch beobachten, wie der werte Herr Jalu bereits erwähnte.
Und ich werde mich heilen lassen.

Erklärend
Arnold I.

BruderNoah
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 43
Registriert: Do 18. Jul 2013, 14:22

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von BruderNoah »

Wahrlich müssen solche Pfarrer im Auge behalten werden, da sie eventuell eine allgemeine Gefahr für die Kirche und deren Angehörige seien können. An ihrer Stelle würde ich mich sofort behandeln lassen und mich anschließend auf die Pirsch machen. Nehmen sie sich aber ein Paar Wurfbibeln mit, falls jener Pfarrer gar sein wahres Gesicht aufdeckt und ihnen Unwohl zufügen will! Schildern sie mir doch nach ihrer "Operation" wie sie gelaufen ist und ob sie gewirkt hat!
helfend,

BruderNoah

Arnold I
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 10:47

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Arnold I »

Sehr geehrte Arche-Internetz Mitglieder!

Ich habe mich gestern noch nachdem ich den Beitrag oben geschrieben habe unverzüglich von einer meinem momentanen Pfarrer bekannten Person heilen lassen. Danach bin ich mit Wurfbibeln zu meinem alten Wohnort gegangen und den Pfarrer beobachtet. Er hat die Messe zwar redlichst gehalten, jedoch habe ich ihn danach mit einem anderen Mann zu sich nach Hause gehen sehen. Der andere Mann war wahrlich nicht nur zu Besuch bei dem "Pfarrer". Beweis dafür ist, dass sich die zwei Männer geküsst haben.
Ich werde mich weiter daran versuchen, den "Pfarrer" damit zu konfrontieren. er sollte sich auch so wie ich heilen lassen.

Schildernd
Arnold I.

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von DerG »

Herr Arnold,
wie schön, daß Sie geheilt wurden und endlich eingesehen haben, daß die Homosechsualität keineswegs unheilbar und völlig normal ist!
Möglicherweise könnten Sie die Person, die Sie geheilt hat, überreden, dem von der Homosechsualität befallenen Verbrecher, der sich als Pfarrer ausgibt, aufzulauern und jenen mit einigen kräftigen Rohrstockhieben ebenfalls zu heilen!

Beratend,

DerG

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Wilhelm Spiesser »

Herr Arnold,
es gibt keine homoperversen Pfarrer! Der Ketzer, welcher sich als Ihr Pfarrer ausgibt, ist nur ein vom Satan besessener Fakir.
Warnend,
W. Spiesser

Arnold I
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 12
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 10:47

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Arnold I »

Werter Herr DerG!

Das ist eine großartige Idee. Ich werde es der Person raten.
Und ich habe jetzt eingesehen, daß ich dadurch, daß ich fand, daß Homosechualität normal ist, einen Fehler begannen habe.

Bedankend,
Arnold I.

Ortwin Naslochsky
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 6
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 16:54

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Ortwin Naslochsky »

Liebe Gemeinde

Ich kann nicht verstehen, dass Sie sich über Dinge aufregen, die Jedermanns Privatsache sein sollten. Ich selbst bin nicht homosechsuell (welch ein komisches Wort) aber ich finde, dass keiner das Recht hat, hier wem zu verurteilen nur weil er ist wie er eben ist. Die homoperversen und Lesben haben sich ihre Sexualität nicht selbst ausgesucht. Es ist nur eine sexuelle Ausrichtung, die niemanden ausser die Betroffenen selbst etwas angeht. Können Sie denn andere Menschen nicht in Ruhe lassen? Die Homos werden wegen ihrer Sexualität sicher nicht in der Hölle schmoren. Bei Ihnen liebe Gemeinde bin ich mir da nicht so sicher, wenn Sie ihre heuchlerische Einstellung nicht aufgeben. Was soll denn bitteschön an Homos schlechter sein als an jedem xbeliebigen anderen Menschen? Eines möchte ich noch sagen: Gott und Jesus würden sich im Grabe umdrehen wenn er ihre kleinkarierten Texte noch lesen könnten.

Kopfschüttelnd
Ortwin Naslochsky

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von DerG »

Ortwin Naslochsky hat geschrieben:Was soll denn bitteschön an Homos schlechter sein als an jedem xbeliebigen anderen Menschen? Eines möchte ich noch sagen: Gott und Jesus würden sich im Grabe umdrehen wenn er ihre kleinkarierten Texte noch lesen könnten.
Trottel Nasenloch!
Lesen Sie die Bibel, Sie Depp!
Falls Sie das Lesen und Schreiben, welches Ihnen laut Ihrer miserablen Rechtschreibung nicht gelehrt worden ist, erlernen wollen, empfehle ich Ihnen, daß Sie Ihren Hauptschulabschluss nachholen! Ihr Geschmiere ist kaum lesbar.

Ausspuckend,

DerG

Benutzeravatar
Herr Jalu
Stammgast
Beiträge: 1021
Registriert: Do 4. Okt 2012, 13:41

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Herr Jalu »

Lump Nasloch,

Sie irren gewaltig! Der HERR hasst Homosechsuelle, wie Sie in der Bibel nachlesen können:
3Mo 18,22 hat geschrieben:Du sollst nicht bei einem Mann liegen wie bei einer Frau; es ist ein Greuel.
Zum Thema "Privatsache":
Ortwin Naslochsky hat geschrieben:Ich kann nicht verstehen, dass Sie sich über Dinge aufregen, die Jedermanns Privatsache sein sollten.
Bild

Können Sie mir auf dieser Photographie auch nur eine Stelle zeigen, an der keusche Christen nicht Gefahr laufen, von einem dieser Homoperversen angesprungen zu werden? Selbst der Photograph dieses Bildes war am Weglaufen, als er die Aufnahme machte, im nächsten Moment schnappte der Kasperl im Vordergrund wahrscheinlich auch schon nach ihm.

Berichtend,

Herr Jalu
Der Pfarrer, ein weiser Mann der Stadt, auf alle Kinder ein Auge hat.

Benutzeravatar
F Bleibtreu
Stammgast
Beiträge: 373
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 21:03

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von F Bleibtreu »

Grundschulabstinenzler Nasenloch.
Ortwin Naslochsky hat geschrieben:Gott und Jesus würden sich im Grabe umdrehen wenn er ihre kleinkarierten Texte noch lesen könnten.
Von Ihrer grauenhaften Grammatik abgesehen, lag Gott Vater niemals in irgendeinem Grab und Jesus (Gott Sohn, zu Ihrer Information) ist wieder auferstanden, so dass er sich schlecht darin umdrehen könnte.
Mich wundert, dass Sie nichts vom Heiligen Geist schrieben, auf welchem Friedhof ist dieser Ihrer Meinung nach denn beerdigt?

Sich mit der flachen Hand vor die Stirn klatschend,
Fürchtegott Bleibtreu
Graue Haare sind eine Krone der Ehren, die auf dem Wege der Gerechtigkeit gefunden wird.
Sprüche, 16/31

Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20

Re: Sammelfaden: Die Krankheit "Homosechsualität"

Beitrag von Wilhelm Spiesser »

Hanfgiftkonsument Nasenloch,
Jesus und Gott drehen sich im Grab um!? LAL!
Schallend lachend,
W. Spiesser

Antworten