0 Tage und 10 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8702
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2073 Mal
Amen! erhalten: 2025 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 14. Jan 2014, 08:18

Werte Herrschaften,
wie berichtet wurde, konnte ein erneutes schreckliches Verbrechen, durch den beherzten Einsatz eines mutigen Polizisten in letzter Sekunde verhindert werden.
Angesichts der Verwahrlosung der Sitten hierzulande, wünscht man sich immer wieder löbliche, VS-amerikanische Zustände.
Im redlichen Dörfchen Tampa (Florida), sorgt die knorke Polizei noch gemäß gutem amerikanischen Brauch für Sitte und Ordnung.
Der keusche 71jähriger Ordnungshüter füsilierte ordnungsgemäß einen Störenfried, welcher die öffentliche Ordnung in einem Lichtspielhaus, durch Hantieren an seinem Schnurlosfernsprecher störte. Dies ist traditionelle, amerikanische Pflichterfüllung, wie wir sie alle seit unseren Jugendtagen, aus den Reiseberichten Karl Mays kennen.
Wären doch auch unsere Polizeibeamten so vom Wunsche nach Pflichterfüllung durchdrungen!
Begeistert über den „großen Teich“ blickend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Kreuzritter
Stammgast
Beiträge: 963
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 20:52
Hat Amen! gesprochen: 94 Mal
Amen! erhalten: 84 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Kreuzritter » Di 14. Jan 2014, 13:51

Werter Herr Schnabel,

in dem Bericht steht, dass der unschuldige ehemalige Polizist anschließend von einem anderen Polizisten überwältigt wurde. Es scheint sich nicht jeder der dortigen Ordnungshüter an die Tradition halten zu wollen. Mir stellt sich die Frage, was den jüngeren Polizisten dazu bringen konnte, den richtig handelnden ehemaligen Gesetzeshüter anzugreifen. Ob es nun das Spielen von Mörderspielen oder Drogenkonsum war, die VSA sollte dafür sorgen, dass solche Menschen nicht mehr das Gesetz vertreten dürfen. Ansonsten könnte es zu einer Situation in den VSA führen, in der redliche Rentner nicht mehr öffentlich bei Schandtaten eingreifen könnten, ohne zu befürchten, dass sie anschließend von korrupten Ordnungshütern attackiert würden.

besorgt,
Ihr Kreuzritter
"Der HERR ist meine Stärke und mein Schild; auf ihn hofft mein Herz, und mir ist geholfen. Und mein Herz ist fröhlich, und ich will ihm danken mit meinem Lied."
Psalm 28,7

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8702
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2073 Mal
Amen! erhalten: 2025 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 14. Jan 2014, 17:31

Werter Herr Kreuzritter,
Sie haben das eigentliche Problem löblich erkannt und messerscharf analysiert.
Infolge einer laschen Erziehung, fehlender Glaubensstärke, sowie exzessiven Drogen- und Mörderspielkonsums haben auch in den vormals vorbildlichen VSA die jungen Menschen, selbst im gehobenen Polizeidienst, jene Werte verloren, welche einst dies großartige Nation zu dem machte, was sie war: Freier Waffenbesitz, Lynchjustiz und uneingeschränkte Rechte knorker Großgrundbesitzer.
So kam es, daß ein redlicher Rentner, welcher seiner verfassungsgemäßen Pflicht nachging, von seinen eigenen Amtsnachfolgern, rechtswidrig verhaftet wurde.
Dies ist eindeutig ein Fall für den internationalen Gerichtshof!
Im solidarischen Gebet,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Franz Herbert
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Di 19. Jan 2016, 10:11

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz Herbert » Mi 20. Jan 2016, 10:58

Werte Gemeinde
Vor kurzem musste ich einen Mitchristen beobachten welcher begeistert über einen Film berichtete. Er sprach dabei über eine unnatürliche Schöpfung welche keineswegs durch die Hände des Herrn erschaffen worden sein konnte. Den Fledermausmann (unredlich.:Batman). Es mag möglich sein das einige von ihnen schon ein mal davon gehört haben und sich dabei nichts dachten, aber für mich ist dies Gotteslästerung. Ich habe zwar besagten Film nie gesehen. Doch bin ich überzeugt das sich nicht irgendein Filmemacher sich für Gott halten darf und eine neue Kreatur erschafft.
Ich bitte um ihre Meinungen.
Betend :kreuz1:
Franz Herbert

Benutzeravatar
Gunnar Kirsch
Treuer Besucher
Beiträge: 223
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 17:07
Hat Amen! gesprochen: 11 Mal
Amen! erhalten: 6 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Gunnar Kirsch » Mi 20. Jan 2016, 12:03

Werter Herr Herbert,

seien Sie unbesorgt. Beim Fledermausmann handelt es sich um einen verkleideten, homoperversen Menschen, mithin mitnichten um eine neue Kreatur.

Gunnar Kirsch
Und Simson ging hin und fing dreihundert Füchse, nahm Fackeln und kehrte je einen Schwanz zum andern und tat eine Fackel je zwischen zwei Schwänze und zündete die Fackeln an und ließ die Füchse [...].

Richter 15,4f

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 935
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mi 20. Jan 2016, 16:44

Frl. Herbert,
arbeiten Sie an Ihrer Rechtschreibung. Sie schreiben wie ein geistig zurückgebliebener Klaun. Wurden Sie von so einem vielleicht in der Sonderschule unterrichtet?

Mutmaßend,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/Herr_Kaiser_BJ
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Der Einsiedler
Jugendwart
Beiträge: 1730
Registriert: So 28. Feb 2010, 12:30
Hat Amen! gesprochen: 386 Mal
Amen! erhalten: 462 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Der Einsiedler » Mi 20. Jan 2016, 18:06

Gunnar Kirsch hat geschrieben:seien Sie unbesorgt. Beim Fledermausmann handelt es sich um einen verkleideten, homoperversen Menschen, mithin mitnichten um eine neue Kreatur.


Werter Herr Kirsch,

Sie verharmlosen hier das schlimme Problem Fledermausmann. Natürlich ist dieses Subjekt keine neue Kreatur, die von Satan erschaffen und auf die Erdscheibe gesandt wurde. Jedoch handelt es sich um einen geistig verwirrten Kretin, der in seiner Gefährlichkeit nicht zu unterschätzen ist.
Waren die Homoperverslinge bisher hieran Bild zu erkennen, so versuchen sich diese Lüstlinge nun so Bild in die Mitte der Gesellschaft einzuschleichen.
Lassen Sie sich nicht von solch albernen Verkleidungen täuschen.

Warnend

Karl-Heinz Mörz
Folgende Benutzer sprechen Der Einsiedler ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Wohlan, macht auch ihr das Maß eurer Väter voll!
Ihr Schlangen, ihr Otternbrut!
Wie wollt ihr der höllischen Verdammnis entrinnen?

Mt 23,29-33

Franz Herbert
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Di 19. Jan 2016, 10:11

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz Herbert » Di 26. Jan 2016, 21:24

Herr Kaiser,
Ich bitte sie niemanden zu beileidigen, wenn man selbst jemanden als Fräulein bezeichnet der den Namen Franz trägt.

Fremdschämend
Franz


Peinlich,
Mir ist leider ein Tippfehler bei dem Wort: beleidigen unterfallen.

Um Verständnis bittend
Franz Herbert


Beiträge zusammengeführt durch Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8702
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2073 Mal
Amen! erhalten: 2025 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Mo 12. Dez 2016, 12:47

Werte Herren,
demnächst ist endlich auch die absolute Sicherheit bei schnaften Sportveranstaltungen der VSA gewährleistet!
Wenn alle redlichen Zuschauer Schußwaffen tragen, kann jeder unredliche Störenfried stehenden Fußes füsiliert werden.
Schalten Sie hier
US-Gesetzesvorschlag Politiker wollen Waffen in Sportstadien erlauben

Viele Amerikaner nutzen ausgiebig ihr Recht, Waffen zu tragen. Im US-Bundesstaat Washington setzen sich einige Politiker dafür ein, dass Pistolen künftig auch mit ins Stadion gebracht werden dürfen.
Bild
Montag, 12.12.2016 10:21 Uhr

Die Waffenlobby in den USA hat großen Einfluss auf die Politik - und künftig womöglich auch auf Sportveranstaltungen. Im US-Bundesstaat Washington haben konservative Politiker nun einen Gesetzesvorschlag eingebracht, wonach Fans ihre Pistolen oder Revolver auch mit ins Football- oder Baseball-Stadion bringen dürfen.

Der Vorschlag würde Stadionbetreibern oder privaten Firmen entsprechende Ausschlussklauseln verbieten, schreibt die "Washington Post" über den Vorstoß, der sich gegen entsprechende Verbote der großen Sportverbände NFL und Major League Baseball richtet. "Den Gesetzesvorschlag kennen wir nicht, aber wir haben den Grundsatz, dass es verboten ist, Waffen mit in NFL-Stadien zu bringen", teilte NFL-Vizepräsident Brian McCarthy der Zeitung mit.

Waffengewalt ist in den USA ein großes Problem. Pro Jahr sterben dadurch rund 30.000 Menschen - und die Gesetze für den Besitz von Waffen bleiben trotzdem unangetastet. US-Präsident Barack Obama hatte in seiner achtjährigen Amtszeit mehrfach versucht, etwas zu verändern. Doch er scheiterte stets am Widerstand des Kongresses.

Hyperventilierend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Sans
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 160
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 16:13
Hat Amen! gesprochen: 36 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Sans » Fr 16. Dez 2016, 20:52

Werte Gemeinde,

R.I.P. USA

traurig

Sans
Folgende Benutzer sprechen Sans ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Yuno-san

Benutzeravatar
Yuno-san
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Jul 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Yuno-san » Fr 16. Dez 2016, 21:07

Werte Beteiligten,
und mal wieder bekomme ich beim durchlesen dieser Diskussion schreckliche Kopfschmerzen..

Tessa

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8702
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2073 Mal
Amen! erhalten: 2025 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 16. Dez 2016, 21:23

Wertes Fräulein Juni,
bei Kopfschmerzen empfehle ich schnafte Acetylsalicylsäure oder einen Blasiussegen.
Hoffend helfen zu können,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Yuno-san
Häufiger Besucher
Beiträge: 119
Registriert: Do 28. Jul 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 5 Mal
Amen! erhalten: 8 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Yuno-san » Fr 16. Dez 2016, 22:38

Werter Herr Schnabel,
wenn ich mich auch für Ihren absolut grandiosen Tipp bedanken möchte, ist mein Name nach wie vor nicht Juni. Eine schöne Adventszeit Ihnen noch.

Tessa

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Sa 17. Dez 2016, 00:08

Werter Herr von Schnabel,

welche töfte Idee! Wie gedenkt man aber Spassköpfen bei Tontaubenschiesswettbewerben sowie Laufveranstaltungen Herr zu werden? Ich zum Beispiel wäre nur allzu in Versuchung gebracht, tumbe Läufer mit einem Schuss aus meiner Donnerbüchse glauben zu lassen, dass der Wettbewerb bereits begann.

Amüsiert,
H. R.
Folgende Benutzer sprechen Heinrich Ruprecht ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nepomuk Kaiser
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8702
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2073 Mal
Amen! erhalten: 2025 Mal

Re: Fledermausmann: Schreckliches Verbrechen in VSA

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 27. Aug 2019, 07:22

Werte Herren,

es ist löblich, daß freie Bürger in den VSA nicht zum Opfer bürokratischer Gängelung werden und sich jederzeit selbst verteidigen können.
Leider führt auch diese Freiheit bei verantwortungslosen Elementen zu Mißbrauch!

Bild

Empört,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Martin Berger
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast