0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Deutschland verliert im Fussball

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Der Dreifaltige
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 28
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 17:54

Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Der Dreifaltige » Fr 29. Jun 2012, 00:08

Werte Gemeinde

Die deutsche Nationalelf hat im Halbfinale gegen Italien verloren.
Können wir Deutschen gar nichts mehr ?

Schande über uns.

Im Gebet
Der Dreifaltige
Wahre Katholiken sind wahre Deppen, Brot ist klüger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 29. Jun 2012, 05:31

Werter Herr Dreifaltiger,

Der Dreifaltige hat geschrieben:Können wir Deutschen gar nichts mehr ?


Sie geben doch selbst die Antwort auf Ihre Frage:


Der Dreifaltige hat geschrieben:Die deutsche Nationalelf hat im Halbfinale gegen Italien verloren.


Verlieren können wir. Das ist doch auch schon etwas.

Als guter Verlierer,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44
Hat Amen! gesprochen: 22 Mal
Amen! erhalten: 176 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Asfaloths » Fr 29. Jun 2012, 07:04

Herr Dreifalt,

das ist wirklich erfreulich, vielleicht gehen ja nun am Sonntag wieder mehr Leute in die Kirchen statt sich feiernd mit ihrem Bier vor den Fernseher zu setzen und für ein paar Zentimeter Leder und 22 halbnackte Kerle zu ventilieren die diesem Leder hinterherlaufen.

Kopfschüttelnd,

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Folgende Benutzer sprechen Asfaloths ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Botschafter Jesu
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3810
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41
Hat Amen! gesprochen: 365 Mal
Amen! erhalten: 418 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Sören Korschio » Fr 29. Jun 2012, 15:47

Werte Herrschaften!

Geht es um den zweiten Weltkrieg?

Verwirrt,
Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. M. Zahnbeisser

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11300
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Martin Berger » Sa 30. Jun 2012, 11:11

Herr Korschio,

es handelt sich um eine Tragödie von wesentlich geringerem Ausmaß. Es war kein Krieg, sondern nur eine Lauf-dem-Ball-nach-Veranstaltung. Nur auf Europa bezogen und deutlich weniger feindselig als ein Krieg. Meinem Wissen nach ist niemand gestorben, außer der Traum vom Einzugs ins finale Spiel und der erhoffte "Endsieg".

Sie haben nichts versäumt.

Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11300
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Jul 2016, 16:00

Werte Herren,

nachdem Österreich-Ungarn bei der Europameisterschaft vorzeitig ausschied, verfolgte ich das Spektakel nicht weiter. Doch heute, welch ein Schreck, las ich in der Zeitung, daß die Nationalmannschaft Deutschlands gegen jene von Frankreich verlor. Sappradi, wie konnte denn das passieren? Liebt denn der HERR die unlöblichen Franzosen mit ihrem idiotischen Akzent mehr als knorke, christliche Deutsche? Dabei war, so zumindest die Meinung der meisten Experten, Deutschland die bessere Mannschaft. Unverständlich also, warum die Mannschaft der unredlichen Froschschenkelfresser gewinnen konnte.

Auf der Suche nach einer Erklärung, was denn schiefgelaufen sei, stieß ich auf diese verstörende Nachricht:
Warum ist die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag im EM-Halbfinale ausgeschieden? Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch hat dafür ihre ganz eigene Erklärung: „Vielleicht sollte nächstes mal dann wieder die deutsche NATIONALMANNSCHAFT spielen?“, twitterte die Politikerin am späten Donnerstagabend nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft gegen Frankreich. Damit spielte von Storch nach Meinung einiger auf die deutschen Spieler mit Migrationshintergrund an.

Quelle: AfD-Politikerin von Storch sorgt für Zwitscherer-Eklat

Solch ein rassistischer Schwachsinn kann nur einem Weib einfallen! Namen wie Boateng, Can oder Özil klingen aufs Erste nicht nach deutschen Namen, doch darf das im multikulturellen Deutschland eine Rolle spielen? Freilich nicht! Ganz im Gegenteil: Deutschland braucht töfte Neger und Türken, sowohl in der Politik wie auch in der Wirtschaft und selbstverständlich auch auf dem Fußballfeld. Was man nicht vergessen darf: Die deutsche Mannschaft hat es nicht trotz, sondern wegen der ausländischen Fachkräfte bis ins Halbfinale geschafft. Was hat das Weib Storch dazu beigetragen? Was haben Weiber überhaupt dazu beigetragen? Die Antwort ist kurz und einfach: Nichts!

Der deutschen Mannschaft Trost spendend,
Martin Berger


Post Scriptum:

Damit keine Mißverständnisse aufkommen: Bei der AfD handelt es sich nicht um "Asfaloths für Deutschland", sondern um eine verachtenswerte, rechtspopulistische Partei, die ihren Zenit längst überschritten hat und bald von der politischen Bühne verschwinden wird.
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 8):
LevitikusBenedict XVIIDr. Waldemar DrechslerNepomuk KaiserRotzbengel RüdigerFranz-Joseph von SchnabelDr. Benjamin M. HübnerLazarus Steiner

Benutzeravatar
ArmerSuender
Häufiger Besucher
Beiträge: 103
Registriert: Fr 1. Jul 2016, 19:52
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon ArmerSuender » Fr 8. Jul 2016, 16:13

Werter Herr Berger,

auch wenn ich das Spiel nicht verfolgt habe, so liegt für mich doch auf der Hand, weshalb die Franzosen gewannen. Worum geht es beim Fußball? 22 junge Männer jagen sich 90 Minuten lang auf einer Wiese hinterher und anschließend gehen alle zusammen duschen. Ein Spiel für Homoperverse ist das! In der Tuntigkeit waren die Franzosen schon immer einsame Spitze. Der Akzent der Froschfresser spricht für sich.

Heterosechsuell
Dustin Jason Bachmann

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 934
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 101 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Fr 8. Jul 2016, 18:19

Werter Herr Berger,
Sie sprechen mir aus der Seele! Was will man aber schon von einer "Partei" erwarten, an deren Spitze ein streitsüchtiges Weib steht? Man sieht hier wieder, wie heuchlerisch doch viele Menschen sind. Spielt die Mannschaft gut, ist es vollkommen egal, ob ihre Mitglieder Neger, Jugos oder Türken sind. Verliert sie mal ein Spiel sind natürlich nur sie daran schuld, nicht etwa der homoperverse Joachim Löw, der gerne an seinen Testikeln zu schnuppern scheint.

Beim österreichischen Fußball ist es nicht ganz anders. Ohne Spieler wie Junuzovic, Arnautovic oder Alaba hätte man sich niemals für eine Europameisterschaft qualifiziert. Kaum scheidet man aus, was ohnehin früher oder später der Fall gewesen wäre, sind der Neger und der Jugo schuld. Aber sehen Sie selbst.

Entsetzt ob so viel Rassenhass,
Nepomuk Kaiser
Folgende Benutzer sprechen Nepomuk Kaiser ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Franz-Joseph von SchnabelMartin Berger
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 8. Jul 2016, 19:09

Werte Herren,
leider bin ich kein großer Experte auf dem Gebiete der Ballspiele, wie Sie.
Aber nach eingehender Betrachtung dieser seltsamen Veranstaltung, vermute ich den Grund der Tatsache der deutschen Niederlage gegen jene afrikanische Mannschaft im Umstand, dass unsere schlechtbezahlten Fachkräfte das gegnerische Netz trotz dessen immensen Größe nicht trafen.
Eine Lösung sehe ich nur in einer besseren Dotierung unserer schnaften Spieler.
Für eine weitere Kürzung der Sozialhilfe zur Finanzierung des Ballsports plädierend,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Nepomuk Kaiser
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11300
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Martin Berger » Fr 8. Jul 2016, 19:38

Werter Herr Schnabel,

Ihre Idee sollten Sie noch einmal überdenken, beißt sich so doch die Katze in den Schwanz. Freilich wäre es wichtig, daß Fußballer mehr verdienen, müssen diese doch, ähnlich wie wir Rentner, mit einem kärglichen Monatseinkommen ein Auskommen finden. Der Haken an der Sache ist jedoch: Ausgerechnet jene, denen Sie die Leistungen (zu Recht) kürzen wollen, sind die, die für Einschaltquoten sorgen. In erster Linie seien hier Hartz-4-Faulpelze genannt, die sich täglich drei Kisten Bier zum Fernseher stellen und nicht eher schlafen gehen, bevor das ganze Bier ausgetrunken ist. Wenn Sie diesem faulen Pack die Gelder kürzen, werden die Zuseherzahlen drastisch sinken.

Wenn uns die Geschichte eines gelehrt hat, dann das: Ein Sport, den niemand mehr sehen will, wird aussterben. Sehen Sie nur die Formel Eins. Normale Zuseher hat man in großer Zahl verloren, Hartz-4-Faulpelze konnte man nicht gewinnen... der Tod des Motorsports steht unmittelbar bevor!

Es gibt zu bedenken,
Martin Berger

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 7991
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 1761 Mal
Amen! erhalten: 1691 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 8. Jul 2016, 19:50

Werter Herr Berger,
Sie haben natürlich wie immer recht.
Wenn nicht mit Barem, wie könnte man das faule Gesindel sonst motivieren?
Die knorken Maya-Indianer pflegten im Rahmen deren Ballsportfestivitäten die Mitglieder der Verlierermannschaft in eine tiefe Schlucht zu schubsen.
Von Amerika zu lernen, heißt Siegen zu lernen!
Sich um die Stelle als Motivator bewerbend,
Schnabel
Lerne leiden, ohne zu klagen!

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11300
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Martin Berger » Sa 9. Jul 2016, 06:36

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Die knorken Maya-Indianer pflegten im Rahmen deren Ballsportfestivitäten die Mitglieder der Verlierermannschaft in eine tiefe Schlucht zu schubsen.
Von Amerika zu lernen, heißt Siegen zu lernen!

Werter Herr Schnabel,

die Maya waren wohl, wenngleich falschgläubig, ein sehr fortschrittliches Volk, zumindest was ihre Ansichten über Verlierer betraf. Den Verlierer in den Abgrund zu jagen scheint vernünftig zu sein, dürfte das doch, neben dem Glauben an den HERRn, die einzig wahrhafte Motivation sein, sich für Volk und Vaterland ordentlich anzustrengen. Auch die Tatsache, daß eine besiegte Mannschaft nicht nur temporär, sondern endgültig ausscheidet, dürfte ein Ansporn sein, beispielsweise gegen Mannschaften wie Holland haushoch zu gewinnen.

Zweifelhaft ist jedoch, ob man die Stadionbesucher beiwohnen lassen sollte, wenn die Gewinner die Verlierer in den Abgrund treiben. Denn während wahre Fußballventilatoren ohnehin nur an Krawallen und Ausschreitungen, am Gesaufe, am Gegröle und nebenbei auch am Spiel interessiert sind, würde es sich wohl nicht verhindern lassen, daß die AfD-Weiber Petry und Storch sowie weitere AfD-Anhänger zugegen sind, die am liebsten selber eingreifen würden, wenn es gilt, afrikanische, türkische und jugoslawische Spieler in den Abgrund zu jagen. Der von Afd-Anhängern dargebrachte Nationalstolz, einer der widerwärtigsten Art, würde Deutschland in Mißkredit bringen, weltweit beschämen und wohl dauerhaft mit verachtenswerten Sätzen wie "Neger, da vorn geht's runter!" und "Spring, Türke, spring!" in Verbindung bringen.

Es gibt zu bedenken,
Martin Berger

Jorgenson
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 60
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 09:20
Hat Amen! gesprochen: 16 Mal

Re: Deutschland verliert im Fussball

Beitragvon Jorgenson » Sa 9. Jul 2016, 07:06

Wie immer kann Asfaloths' redliche Anschnurpartei das Problem lösen, indem sie Parteien wie die AfD verbieten.
Die ARA wählend, Jorgenson


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Volker Huber und 1 Gast