0 Tage und 14 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Rauchen

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Richard A.
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 12
Registriert: Fr 19. Mär 2010, 23:14

Rauchen

Beitrag von Richard A. »

Guten Abend, bezeihungsweise Gute Nacht liebes Plauderbrett,
also ich bin Raucher und ich versuche schon seit langem aufzuhören, doch es gelingt mir nicht.
Dieser Dämon namens "Nikotin" lässt mich einfach nicht los, mittlerweile Stopfe ich Chemiefreien Tabak, doch es nützt nichts um meinen Konsum zu lindern, hat vielleicht jemand von euch eine Idee?

Verqualmte Grüsse
Richard
Stimmen flüstern
Hinter dem Gesicht
Die da sagen:
"Tu das nicht
Lass das sein
Fass das nicht an
Sag einfach nein!"

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Rauchen

Beitrag von Martin Berger »

Sehr geehrter Herr Richard A.,

Sie sollten schnellstens mit der Raucherei aufhören. Lesen Sie sich doch mal durch, was Sie da für einen Unfug geschrieben haben. Sie wünschen dem Plauderbrett selbst einen guten Abend. Normalerweise grüßt man die Mitglieder des Brettes, nicht das Brett. Sie grüßen doch auch die Bewohner eines Hauses, wenn Sie irgendwo zu Besuch sind. Oder grüßen Sie in diesem Falle auch das Haus?

Ihre Rechtschreibung läßt ebenfalls zu wünschen übrig. Hier darf wohl angenommen werden, daß Sie nicht nur Tabak rauchen. Konsumieren Sie Hanfgift? Oder rauchen Sie gar Klebstoff?

Abhilfe: Machen Sie einen kalten Entzug. Hören Sie schleunigst mit der Raucherei auf. Das Einzige, das rauchen sollte, sind Ihre Schuhsohlen, wenn Sie in die Kirche laufen um zu beten. Und wenn Sie schon dort sind, wäre wohl auch eine ausgiebige Beichte angebracht.

Ratend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Rauchen

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Sehr geehrter Herr A.
schon immer wurde das Auftreten von Rauch und schwefligem Gestank mit einem Auftauchen Satans in Verbindung gebracht. Ob Menschen, die rauchen bereits unrettbar jenem Höllenfürsten verfallen sind, oder ob jener diese Sucht nur schuf, um sich selbst zu tarnen weiß ich nicht. Eine Verbindung der teuflischen Sucht zum Herrscher der Unterwelt ist auf jeden Fall evident.
Auch daß Sie nicht mehr in der Lage sind, Ihren vollständigen Namen zu schreiben, zeigt doch schon wie weit es mit Ihnen gekommen ist.

Nach sauberer Luft schnappend,

Herr Friedensreich
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 30. Dez 2010, 01:45

Re: Rauchen

Beitrag von Herr Friedensreich »

Werter Herr A.

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Aber als Ersatz für die unredlichen Zigaretten wäre doch Weihrauch angebracht. Weihrauch ist sehr löblich und sorgt für einen guten Geruch in Ihrem Haus. Dies würde auch den Gestank des Nikotins überdecken, der wohl in Ihrem Haus ist und sich überall fest gesetzt hat.

Empfehlend,
Sebastian Friedensreich

Benutzeravatar
Alric
Treuer Besucher
Beiträge: 208
Registriert: Di 21. Dez 2010, 18:53

Re: Rauchen

Beitrag von Alric »

Geehrter Herr A.,

Rauchen ist unredlich. Nikotin ist eine Droge und nichts anderes als Hanfgift, bloß das es legalisiert ist. Schwören Sie dem Rauchen ab, denn es wird Sie direkt in die Fänge von Satan führen. Rauchen ist nichts anderes als eine Sucht und irgendwann werden Sie mehr als Nikotin für Ihren "Kick" brauchen. Dann werden Sie zu Hanfgift greifen und Ihr Leben ist danach verwirkt.
Schwören Sie dem unredlichen Mist ab!

Ratend,

Alric
Der Gottlose borgt und bezahlt nicht;
der Gerechte aber ist barmherzig und gibt.
Psalmen 37,21

Benutzeravatar
Frederik-Karl Rüger
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 18
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 12:44

Re: Rauchen

Beitrag von Frederik-Karl Rüger »

Werter Herr Richard.A.
Ich kann es Ihnen sehr gut nachfühlen wie es ist, mit dem rauchen aufhören zu wollen, es aber nicht gelingen will.
Denn auch ich war einmal Raucher und rauchte 1-2 Packungen täglich.
Ich möchte hiermit meine Geschichte erzählen wie ich das rauchen aufgab und hoffe für Sie dass sie Ihnen eine Hilfe sein wird.

Bis vor ungefähr 2 Jahren rauchte ich wie oben beschrieben 1-2 Packungen täglich und das 6 Jahre lang.
Ich unternahm mehrere Versuche vor diesem Dämonen "Nikotin" zu entfliehen, doch er war immer der stärkere.
Ich versuchte das rauchen nach und nach aufzugeben.
Erfolglos.
Ich versuchte es mit Nikotinkaugummi.
Erfolglos.
Ich versuchte spezielle Plastikfilter die man über den regulären Filter stülpt um die Nikotinzufuhr zu vermindern.
Erfolglos.
Es gibt meiner Meinung nach nur ein wirksames Mittel.
Rauchen Sie die letzte Zigarette die Sie haben genüsslich zu Ende und rühren NIEWIEDER eine neue an.
Die ersten 2-3 Tage sind die schlimmsten wie ich aus eigener Erfahrung zu berichten weiss.
Sie werden aus Gewohnheit immer wieder an die Stelle fassen wo Sie sonst die Zigaretten liegen haben und bei der Feststellung dass keine da sind ein unangenehmes Gefühl haben.
Haben Sie diese Zeit erst einmal überstanden, wird es deutlich einfacher dem Dämonen zu trotzen, glauben Sie mir.
Noch einige Tage mehr und Sie haben es geschafft.
Bei mir hat es auf jeden Fall wunderbar geklappt, wenn auch nicht beim ersten Versuch.
Glauben Sie mir, ist es erstmal vollbracht, werden sie sich toll fühlen und auch ihr Bankkonto wird es Ihnen danken.
Ich hoffe dass Ihnen meine Geschichte helfen wird Ihr Ziel zu erreichen.

Wohlwollend,
Frederik-Karl Rüger.

Simon auch Petrus
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 2
Registriert: Mi 23. Okt 2013, 08:57

Konsum von Tabakware

Beitrag von Simon auch Petrus »

Werte gläubische Mitgläuber,

Ich bin seit Jahren ein Opfer des Tabakkonsums und fest in den dämonischen Fesseln der unheiligen Tabak Industrie.
Meine Befürchtung ist, dass der HERR mich für diese Tat straft.
Ist der Konsum von "legalen" Tabakwaren unredlich?
Immerhin haben die drei Heiligen auch Weihrauch,Mühre und Gold gebracht.
Bitte helft mir und betet für mich.

Rauchend,

Simon

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Rauchen

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Herr Fels,
nutzen Sie vor Erstellung neuer Fäden stets die keusche Brettsuche!
Zusammenfassend,
Schnabel

Benutzeravatar
Nathan der Weise
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 15
Registriert: Di 22. Okt 2013, 17:13

Re: Rauchen

Beitrag von Nathan der Weise »

Sehr geehrter Herrn A,

auch Ich möchte Ihnen nun einen Vorschlag,
der Ihnen bei der Entwöhnung des Rauchens helfen soll, geben.
Ich selbst habe noch nie geraucht, und, Gott bewahre, ich werde auch nie damit anfangen.
Ich rate Ihnen einfach, weiterhin fleißig zu beten und darauf zu vertrauen,
dass Gott ihnen helfen wird.
Denn er, der HERR, wird nicht zulassen, dass einer der Unsrigen durch den Konsum von
dämonischen Substanzen, die Alkohol oder Nikotin, zugrunde geht.

Für Sie hoffend
Nathan
"Ich sah Gott. Sie ist schwarz."

Benutzeravatar
Klaus Bratwurst
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 25
Registriert: Mo 21. Okt 2013, 16:28

Re: Rauchen

Beitrag von Klaus Bratwurst »

Werter Herr A,

ihr Problem ist mir durchaus bekannt, doch die Kraft Jesu wird sie auf den Rechten Pfad
leit. Sie sollten sich ihm anvertrauen. Am besten sie sprechen noch mit einem Pfarrer ihres Vertrauens

Helfend
Klaus

Benutzeravatar
Ludwig von Holden
Häufiger Besucher
Beiträge: 116
Registriert: Di 16. Jul 2013, 09:40

Re: Rauchen

Beitrag von Ludwig von Holden »

Herr auch Petrus,

Sie sollten schnellst möglich mit dem Rauchen allgemein aufhören. Es ist nicht
nur für einen wahren Christen unredlich, Tabakwaren zu konsumieren, sondern auch
gesundheitsschädlich und krebserregend! Auch belastet Sie der ständige Konsum finanziell.

Vom Rauchen abratend,
Ludwig von Holden
/ \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \
( V | o | n ) ( H | o | l | d | e | n )
/ \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \ / \

Ich liebe die Bibel! = Ich liebe Gott!

Benutzeravatar
Peter Geiserich
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 20
Registriert: So 23. Feb 2014, 14:10

Rauchen redlich?

Beitrag von Peter Geiserich »

Werte Gemeinde,
als ich heut' über die Straßen meiner knorken Gegend ging, bemerkte ich eine jungen, körperlich aber schwachen und süchtigen Buben, welcher wohl seit ein paar Jahren raucht. Ich wollte der Person die Droge aus der Hand schlagen, doch diese wehrte sich strikt dagegen. Da fragte ich: "Werter Mann, wieso rauchen Sie? Wissen Sie nicht, dass dies Ihren von GOTT geschenkten Körper ruiniert?"
Mit einer kratzigen, genervten Raucherstimme sprach er zu mir: "Ich weiß, aber was mucken Sie auf? Haben Sie keine andere Probleme? Ich habe meine Familie verloren, und jede Zigarette die ich rauch', desto näher komme ich zum HERRn und meiner Familie. Bitte verpissen Sie sich, ey!"
Ich war geschockt und gerührt zu gleich.

Herrschaften,
ist das Rauchen nun redlich, oder nicht? Ich bin verwirrt.

Fragend,
Peter Geiserich
Gott hat mich lieb.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Rauchen

Beitrag von Martin Berger »

Herr Geissenpeter,

hätten Sie die Suchfunktion genutzt, wie man es normalerweise von einem geistig gesunden Menschen erwarten würde, hätten Sie mehrere Fäden gefunden, in denen das von Ihnen angesprochene Thema bereits behandelt wurde. Sapperlot, reißen Sie sich fortan am Riemen!

Den Faden mit einem bestehenden Faden verknüpfend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Nathan der Weise
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 15
Registriert: Di 22. Okt 2013, 17:13

Re: Rauchen

Beitrag von Nathan der Weise »

Ich gab einem Herrn heute Morgen am Bus Feuer, da er sich Lungenkrebs zufügen wollte.
Handelte ich richtig, indem ich seinen Tod beschleunigte?
Er hat anscheinend kein Interesse an dem Leben, sonst würde er sich seine Lunge durch solch Schund nicht zerstören...
Doch handelte ich richtig? Oder sollte ich dagegen handeln, ihn versuchen, zur Missionierung zu bringen?

Wieder da seiend- Nathan
"Ich sah Gott. Sie ist schwarz."

Benutzeravatar
Sr Maria Bernadette
Stammgast
Beiträge: 1272
Registriert: Do 26. Jun 2014, 00:05

Re: Rauchen

Beitrag von Sr Maria Bernadette »

Sehr geehrter Herr Nathan,

Sie hätten diesen Deppen die Zigarette aus dem Mund hauen müssen, dieser Mensch will sich sich selbst umbringen, dies ist selbstverständlich eine Sünde. Sie haben den Mann sogar noch unterstützt bei seinem Vorhaben, indem Sie diesen Sünder noch Feuer gaben. Eilen Sie sofort zu Ihrem Pfarrer, beichten Sie und bitten Sie um Züchtigung. Sollten Sie diesen Selbstmörder noch einmal sehen, hoffe ich das Sie dann richtig reagieren.

Fassungslos.

Ihr Fräulein Jessica Baal.
(Jesaja 41:10) Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein GOTT. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit.

Antworten