2 Tage und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Das jüngste Gericht naht!

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Asfaloths »

Liebe Gemeinde!

Es gibt gute Neuigkeiten für Sie alle: Das jüngste Gericht naht! Halleluja!
Heute bin ich auf meiner Streife durch den Wald zu Boden gefallen und fiel in Ohnmacht. In diesem Moment kam der Herr zu mir nieder und sprach zu mir!
Der Herr ist erzürnt! Erzürnt obgleich der blasphemischen Handlungen die auf seiner Welt geschehen. Die Toleranz von Anderssechsuellen, kriminellen Migranten und öffentlicher Gotteslästerung geht ihm zu weit! Alle Menschen reden schlecht über diese Punkte, doch keiner tut etwas. Es reicht dem Herrn! Er hat genug und wird diese Welt auslöschen. Er sprach zu mir, dass es Zeit wird, alle Unchristen zu missionieren um ihren Glauben zu reaktivieren. Es ist UNSERE Aufgabe, die Aufgabe all jener WAHREN Christen jene zu missionieren die vom rechten Glauben an den Herrn abgekommen sind! Denn alle anderen werden auf ewig im Schwefelsee brennen.

Liebe Mitmenschen. Es wird Zeit. Zeit zu handeln. Wir müssen agieren! Tun wir, was der Herr verlangt. Bringen wir die Ungläubigen dazu, dass ihre Seelen gerettet werden! Wir müssen so viele retten, wie es nur irgendwie geht - Auf dass das Himmelreich für alle Menschen geöffnet werde, so über uns gerichtet wurde.

Darum bitte ich Sie nun: Helfen Sie nach Kräften mit. Missionieren Sie an- wie auch abschnur, verkünden Sie meine Worte und bringen Sie jeden Ungläubigen oder Sünder dazu zum Christentum zu konvertieren. Tun Sie es nicht für sich und auch nicht für mich. Nein, tun Sie es für sich selbst und die vielen, bislang verdorbenen Seelen da draußen, welche aufschreien nach Hilfe.

Ich bete dafür dass wir alle erfolgreich sind.

Ihr Asfaloths, der Sittenwart
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Bernd Rüttgen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 09:05

Hurra!

Beitrag von Bernd Rüttgen »

Werter Herr Asfaloths!

Das ist ja wahrlich eine großartige Nachricht! Ich werde sogleich losziehen und einige Abschnur-Missionierungen durchführen. Später werde ich dann auch noch die eine oder andere Internetz-Seite missionieren, in der Hoffnung viele Atheisten zu retten.
Ich hoffe, die Gemeinde tut es mir gleich, denn dazu sind wir gute Christen doch verpflichtet!

B. Rüttgen

Bernd Rüttgen
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 4
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 09:05

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Bernd Rüttgen »

Werter Herr Asfaloths!

Ich bin es wieder! Leider waren meine Abschnur-Missionierungen weitestgehend erfolglos. Die Menschen glauben nicht an den nahenden Untergang der Welt. Ich werde darum nun in naher Zukunft mit Anschnur-Missionierungen starten. Ich bete, dass die Ungläubigen hart bestraft werden am Geltungstag des Herrn.

Missionierend,

B. Rüttgen

Der Dreifaltige
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 28
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 17:54

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Der Dreifaltige »

Werte Gemeinde
Ich habe große Angst vor dem "jüngsten Gericht".
Es könnte ja sein das ich etwas falsch mache, oder gemacht habe in meinem Leben.

Im Gebet
Der Dreifaltige
Wahre Katholiken sind wahre Deppen, Brot ist klüger

Benutzeravatar
Supririus Ambrosius
Häufiger Besucher
Beiträge: 81
Registriert: Fr 26. Nov 2010, 14:29

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Supririus Ambrosius »

Lieber Dreifaltiger,

fürchten Sie sich nicht, denn der HERR ist mit Ihnen und mit allen wahrhaftigen Christenmenschen. Freuen Sie sich also auf das ewige und wahre Leben, vereint mit unserem Herrn Jesus Christus, dem Retter der Welt.
Bleiben Sie standhaft in diesem Ihren redlichen Glauben, widerstehen Sie den teuflischen Versuchungen und tun Sie Ihre Pflicht als aufrechter Christenmensch, indem Sie Bekenntnis abgeben zum wahren Glauben an unseren HERRn. So seien die Heiden bekehrt und die dämonischen Kräfte auf dieser Welt vernichtet, frohlocket Brüder im Glauben, der Tag ist nah! Wir preisen dich Herr, Halleluja!

Mit standhaftem christlichen Gruß

Supririus Ambrosius

Protasius Uthelm
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Nov 2010, 22:57

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Protasius Uthelm »

Werter Herr Asfaloths,
hat der wahrhaftige HERR Ihnen einen Zeitpunkt genannt, an dem er kommen wird, zu richten die Lebenden und die Toten? Ich hoffe auf baldige Antwort.
In der Zeit, bis der HERR kommen wird, werde ich fleißig weiter missionieren. Habe bislang zwar noch niemanden vom Unglauben abgebracht, jedoch hat mir ein ungefähr 30-jähriger Mann versprochen, sich mit mir dieses Wochenende über den Glauben zu unterhalten. Hoffentlich löst er sein Versprechen ein. Er machte auf mich einen sehr netten Eindruck, als ich ihn bei einem Spaziergang im Wald traf, aber wer weiß. Der Teufel kann in jeder Gestalt auf die Erde kommen.
Wachsam und missionierend,
Protasius Uthelm
Mancher Mensch für stark sich hält,
weil er Ansehen hat und Geld,
dies hilft ihm nicht in großer Not,
wahre Stärke und Schutz ist nur bei Gott,
woanders findest nur den grausamen Tod.

dieMOTHERFUCKERdie
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 1
Registriert: Sa 27. Nov 2010, 04:53

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von dieMOTHERFUCKERdie »

Grüß Gott,

Na das ist aber einer erfreuliche Nachricht , ich werde driekt mal anfangen zu missionaren ich bin neu hier kenne mich noch nicht so aus aber hoffe ihr nehmt mich sehr gut auf.

Protasius Uthelm
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Nov 2010, 22:57

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Protasius Uthelm »

Sehr geehrter Herr "Stirb, Mutterficker, stirb",
ich werde driekt mal anfangen zu missionaren
Es heißt missionieren und nicht missionaren. Mit Ihren Rechtschreibkenntnissen ist es wohl nicht sehr weit her.
ich bin neu hier kenne mich noch nicht so aus aber hoffe ihr nehmt mich sehr gut auf.
Ich bekomme Augenkrebs von diesem "Satz". Er fängt kleingeschrieben an, zwischen "hier" und "kenne" haben Sie, werter Herr (ich möchte Ihren Namen nicht aussprechen), kein Komma gesetzt, wie es in der deutschen Grammatik so üblich ist, und weiterhin haben Sie zwischen "hoffe" und "ihr" ebenfalls kein Komma gesetzt. Außerdem haben Sie die löbliche Brettgemeinde geduzt! Mögen Sie mit Ihren Rechtschreibkenntnissen in der Hölle schmoren oder eröffnen Sie dazu einen Faden im Bereich "Beichtstuhl". Dann ist es möglich, dass Ihnen der HERR vergibt. Ihren Namen haben Ihnen hoffentlich nicht Ihre Eltern gegeben!
Wütend,
Protasius Uthelm
Mancher Mensch für stark sich hält,
weil er Ansehen hat und Geld,
dies hilft ihm nicht in großer Not,
wahre Stärke und Schutz ist nur bei Gott,
woanders findest nur den grausamen Tod.

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Asfaloths »

Meine Herren!

Der HERR ist erzürnt! Es wurde bisher nicht genügend anschnur missioniert. Erneut ersuchte er mich im Traume und ließ seine Wut verlauten. Missionieren Sie denn nicht genug?

Meine Güte, unser aller Seelenheil steht auf dem Spiel. DER HERR WIRD ÜBER UNS ALLE RICHTEN!
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Protasius Uthelm
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Nov 2010, 22:57

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Protasius Uthelm »

Werter Herr Asfaloths,
ich habe mich gestern mit dem besagten Mann unterhalten. Es war ein sehr interessantes Gespräch und wir verblieben dabei, dass mich der Mann heute Abend mit zu einem katholischen Gottesdienst in unserem Dorf begleiten wird. Ich für meinen Teil missioniere also fleißig weiter.
Missionierend,
Protasius Uthelm
Mancher Mensch für stark sich hält,
weil er Ansehen hat und Geld,
dies hilft ihm nicht in großer Not,
wahre Stärke und Schutz ist nur bei Gott,
woanders findest nur den grausamen Tod.

Benutzeravatar
Asfaloths
Sittenwart
Beiträge: 1895
Registriert: Mi 31. Dez 2008, 16:44

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Asfaloths »

Mit welchem Herrn haben Sie gesprochen? Mit Gott? Sind Sie sich sicher?
Wählen Sie die ARA - Für mehr Zensur im Internetz!

Protasius Uthelm
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 34
Registriert: Do 18. Nov 2010, 22:57

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Protasius Uthelm »

Werter Herr Asfaloths,
mit Gott habe ich leider noch nicht persönlich gesprochen.
Habe bislang zwar noch niemanden vom Unglauben abgebracht, jedoch hat mir ein ungefähr 30-jähriger Mann versprochen, sich mit mir dieses Wochenende über den Glauben zu unterhalten. Hoffentlich löst er sein Versprechen ein. Er machte auf mich einen sehr netten Eindruck, als ich ihn bei einem Spaziergang im Wald traf, aber wer weiß.
Dieses Zitat schrieb ich in meinem ersten Beitrag auf diesem Faden. Habe leider versäumt, dieses Zitat in meinen zweiten Beitrag einzufügen, als ich mich darauf bezog. Besagter Mann hat mich in den Gottesdienst begleitet und gedenkt sich in unsere Gemeinde miteinzubringen.

Höchst erfreut,
Protasius Uthelm
Mancher Mensch für stark sich hält,
weil er Ansehen hat und Geld,
dies hilft ihm nicht in großer Not,
wahre Stärke und Schutz ist nur bei Gott,
woanders findest nur den grausamen Tod.

M.M
Brettgast mit Maulkorb
Beiträge: 1
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 15:48

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von M.M »

Wie kann man sein Konto Löschen?

Weissbier
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 46
Registriert: Mi 23. Sep 2009, 13:54

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Weissbier »

M.M hat geschrieben:Wie kann man sein Konto Löschen?
Schicken Sie mir eine private Nachricht, dann werde ich ihren Zugang deaktivieren.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Das jüngste Gericht naht!

Beitrag von Martin Berger »

Sehr geehrter Herr Asfaloths!

Selbst wenn Sie dieses Thema nicht angesprochen hätten, würden spätestens jetzt dem Dümmsten der Dummen die Augen geöffnet werden.

http://www.newspoint.cc/artikel/Weltwei ... 72322.html

Über 2 Millionen tote Fische, 40.000 Krabben, tausende tote Vögel, die einfach vom Himmel fielen: Das Ende scheint näher und näher zu kommen.

Deshalb möchte ich nunmehr etwas aus der Bibel zitieren, nachzulesen im Evangelium des Markus, Kapitel 13, Vers 28-37:
An dem Feigenbaum aber lernt ein Gleichnis: Wenn jetzt seine Zweige saftig werden und Blätter treiben, so wisst ihr, dass der Sommer nahe ist. Ebenso auch: wenn ihr seht, dass dies geschieht, so wisst, dass er nahe vor der Tür ist. Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschieht. Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen. Von dem Tage aber und der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater. Seht euch vor, wachet! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. Wie bei einem Menschen, der über Land zog und verließ sein Haus und gab seinen Knechten Vollmacht, einem jeden seine Arbeit, und gebot dem Türhüter, er solle wachen: so wacht nun; denn ihr wisst nicht, wann der Herr des Hauses kommt, ob am Abend oder zu Mitternacht oder um den Hahnenschrei oder am Morgen, damit er euch nicht schlafend finde, wenn er plötzlich kommt. Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Wachet!
Der Friede sei mit euch.

Antworten