0 Tage und 16 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 934
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 101 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Mo 10. Aug 2015, 23:09

Herr Laufer,
Ihr Beitrag ist nichts anderes als pures Dosenfleisch, weil es erstens offensichtlich ist, dass Herr Rauschebart recht hat und zweitens müssen Sie dessen kompletten Beitrag nicht zitieren, wenn dieser direkt über Ihrem Eigenen steht.

Mahnend,
Nepomuk Kaiser
Folgende Benutzer sprechen Nepomuk Kaiser ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Edgar von Blume
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/NepomukKaiser
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Volkmar Laufer
Häufiger Besucher
Beiträge: 111
Registriert: Mi 22. Jul 2015, 20:30

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Volkmar Laufer » Di 11. Aug 2015, 06:49

Herr Kaiser,
stimmt. Ich werde mich bemühen zukünftig sinnergänzend ein Bibelzitat einzufügen. Man soll ja nicht unnötig Speicherplatz vergeuden.

Zu meiner Verteidigung sei jedoch gesagt, dass ich beim Absenden des Beitrags nicht wissen konnte ob nicht jemand anderes etwa schneller sein würde als ich. Ohne das Zitat wäre in diesem Fall der Kontext verloren gegangen und Sie hätten, völlig zurecht, auf den möglicherweise fehlenden Zusammenhang hingewiesen.
Herzlichst,
Volkmar Laufer

TedBundy
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 3
Registriert: So 30. Aug 2015, 18:48

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon TedBundy » Mo 26. Okt 2015, 21:02

Hilfe!
Mein Sohn ist 15 Jahre und hört gestörten Sprechgesang.
Ich weiß nicht, was ich davon halten soll und bitte um Rat.

WARNUNG! Schalten Sie nur, wenn Sie mindestens 60 Jahre alt sind, im Glauben vollständig gefestigt sind und einen Eimer Weihwasser bereitstehen haben.

https://www.youtube.com/watch?v=Lea5dHoUQ04

Mit hilfesuchenden Grüßen Teudeline Bunderli


Warnhinweis hinzugefügt durch Martin Berger

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Martin Berger » Di 27. Okt 2015, 02:42

Weib Teudeline,

Sie und Ehemann, der vermutlich ein unfähiger, Hartz-4-empfangender Alkoholiker ist, haben bei der Erziehung Ihres Sohnes alles falsch gemacht, was man nur falsch machen kann. Hätten Sie ihn bibelkonform mit christlichen Werten und der nötigen Strenge erzogen, wäre dies nämlich nicht passiert. Da der Bengel nun von der Sprechgesang- und HipfHüpfseuche (kurz: SGHHS) befallen ist, sollten Sie sich an einen erfahrenen Rohrstocktherapeuten wenden. Der Pfarrer Ihrer Gemeinde kann Sie diesbezüglich beraten. Versuchen Sie es um GOTTes Willen nicht selbst, denn Sie haben schon genug Schaden angerichtet.

Es versucht zu retten, was zu retten ist,
Martin Berger


Post Scriptum:

Sollte auch die Rohrstocktherapie keine Wirkung zeigen, was bei der Schwere der Erkrankung durchaus möglich ist, bleibt als letzter Ausweg nur eine Lobotomie, um die arme Seele von ihrem Leid zu erlösen.

Edgar von Blume
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Edgar von Blume » Do 21. Jan 2016, 23:16

Liebe Brettgemeinde
Ich wollte mit ihrer tollen competenten und christlichen Gemeinde über Sprechgesang (Unredl:Rap)
diskutieren. Ich verschalte ihnen hier ein beispiel Machwerk. Halten sie sich etwas Weihwasser bereit falls es sie schockieren sollte.Satanistische Verschaltung entfernt Benedict XVII
Ich bin der Meinung das diese Musik nicht so schlimm ist wie Sie hier dargestellt wird. Und bitte liefern sie mir sinnige Gründe und nicht Phrasen wie "Das sind doch alles nur Hanfgiftsüchtige Hipf-Hüpfer" Ich will Fakten was daran schlimm ist.
Ich freue mich auf ihre Antworten
Mit freundliche Grüßen
Von Blume

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2402
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 864 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Benedict XVII » Do 21. Jan 2016, 23:56

Herr Blume,

nehmen wir einmal nur für einen Augenblick an, Sprechgesang würde nicht widerwärtige Unzucht propagieren, den HERRn beschimpfen und zu Gewalt und Drogenkonsum verleiten.
Nehmen wir dies einmal an, auch wenn diese Annahme regelrecht widersinnig ist.

Es bleibt immer noch die objektiv feststellbare Tatsache:
Die von den Sprachgestörten von sich gegebenen Grunzlaute sind schlicht hässlich, dumm und eine Beleidigung für das Gehör eines jeden auch nur halbwegs normalen Menschen. Die herausgerotzten "Texte" sind an Dummheit schwerlich zu überbieten. Alleinig bei dem Gedanken daran kommt einem Christen das Mittagessen wieder hoch.
Dies hat mit der erhabenen Gesangeskunst, wie sie beispielsweise Herr Heino der Welt zum Geschenke macht, nichts zu tun.

Sprechgesang und dessen Ventilatoren verabscheuend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Edgar von Blume
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Edgar von Blume » Fr 22. Jan 2016, 11:52

Werter Herr Benedict
Man sollte nicht alle über einen Kamm scheren.
Es ist auch nicht wirklich war das das Alle dieser Sprechsänger Gott verachtend sind. Ich zitiere ***Hetze gegen fromme Türken entfernt*** das Zeigt ja wohl das zumindest dieser Sprechsänger nicht gegen Christen oder Gott hetzt. Zudem sind ihre Bedenken dass sie zu Drogenkonsum und Unzucht aufrufen zwar berechtig, aber ich glaube nicht dass jemand in zur Spritze greift, nur weil er Sprechgesang gehört hat. Und in ein Bordell wird er genau so wenig gehen. Diese Musik, auch wenn sie ihrem Geschmack nicht entsprechen mag, wurde nur zu Unterhaltungzwecken produziert.
Post Sciptum: Das Machwerk welches ich ihnen verschaltet habe ist laut dem Künstler Motivationsmusik und soll den Leuten bei kleinen Problemen im altag helfen. Jeder sollte die Musik hören die ihnen gefällt. Sie hören gern Christlich Lieder, dann ist das so und nur Gott könnte etwas daran ändern
Ihnen einen schönen Tag wünschend
Edgar von Blume

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Martin Berger » Fr 22. Jan 2016, 15:50

Edgar von Blume hat geschrieben:Ich wollte mit ihrer tollen competenten und christlichen Gemeinde über Sprechgesang (Unredl:Rap)
diskutieren.

Knabbub Blume,

Sie wollten? Haben Sie Ihre Meinung geändert, während Sie den Beitrag schrieben und abschickten? Außerdem stellt sich die Frage, was es da groß zu diskutieren gibt, ist doch jedermann bekannt, daß Sprechsänger unredliche Knabbuben sind und deren sprachgesangliches Gestammel eher mit Grunz- und Krächzlauten, als mit löblichem Gesang in Verbindung zu bringen ist. Bei den meisten Sprechsängern kann man schwerlich unterscheiden, ob sie ein "Lied" zum besten geben, oder ob sie gerade einen Schlaganfall erleiden und zeitgleich einen epileptischen Anfall haben.

Sprechgesang verachtend und auf Sprechsänger spuckend,
Martin Berger

Edgar von Blume
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Edgar von Blume » Fr 22. Jan 2016, 18:05

Herr Berger
Dieses "Gegrunze" ist moderner Sprachgebrauch. Ich vermute dass sie nicht mehr ganz der Jüngste sind und glaube daher dass die dort verwendeten Begriffe nicht in ihrem Wortschatz vorhanden sind und durch die Geschwindigkeit des Sprechgesangs ausgelöste Undeutlichkeit sich die Texte anhören wie Gegrunze. Es gibt zwar Sprechsänger zum beispiel Fahrrad Knall (unredl.: Farid Bang) bei denen es wirklich wie Gegrunze klingt. Und jetzt bitte verraten sie mir ausser dass die Musik nicht Christlich ist oder dass sie ihnen nicht gefällt gründe warum sie unredlich sein soll
Post scriptum: ihr Beitrag war mehr Kritik an meiner Formulierung als eine antwort auf meine Frage
Kollegah Musik aufdrehend
Edgar von Blume

Stephan Scherer
Treuer Besucher
Beiträge: 215
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 18:48
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Stephan Scherer » Fr 22. Jan 2016, 18:40

Büblein Blume,

wollen Sie den werten Herrn Berger beleidigen?
Sackerdei, halten Sie sich an die Brettregeln und hören Sie mit Ihren inhaltslosen, sinnfreien Beiträgen auf!

Leicht verärgert,
Stephan Scherer

Benutzeravatar
Benedict XVII
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 2402
Registriert: Fr 11. Dez 2009, 18:15
Hat Amen! gesprochen: 340 Mal
Amen! erhalten: 864 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Benedict XVII » Fr 22. Jan 2016, 18:42

Knabbub Blume,

Sie verwechseln tierähnliche Grunzlaute mit "modernem Sprachgebrauch"?
Moderner Sprachgebrauch ist etwa "Ich ventiliere Herrn Heino" oder "Jesus ist knorke".
Die von Ihnen genannten Laute haben mit Sprache nichts, überhaupt nichts zu tun. Die gesamte "Jugendsprache", zu welcher auch diese Abartigkeit gehört, ist einzig ein Zeichen für Dummheit und Verkommenheit des verwendenden Subjekts und dessen Ventilatoren.

Sprechsänger ebenfalls anspuckend

Benedict XVII
"Tatsächlich haben Frauen noch nie etwas gedacht oder gemacht, womit zu beschäftigen sich lohnt." (Jan Hein Donner, niederländischer Schachmeister)
"Es ist dem Menschen gut, daß er kein Weib berühre." (1.Korinther 7:1)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Martin Berger » Fr 22. Jan 2016, 21:55

Edgar von Blume hat geschrieben:ihr Beitrag war mehr Kritik an meiner Formulierung als eine antwort auf meine Frage
Kollegah Musik aufdrehend
Edgar von Blume

Knabbub Blume,

es entging mir, daß Sie eine Frage stellten. Zumindest fand ich in keinem Ihrer Beiträge ein Fragezeichen, welches auf das Vorhandensein einer Frage hinweist. Die "Musik" des von Ihnen erwähnten Kollegen führte bei Ihnen offensichtlich zu massiven Schädigungen Ihres Gehirns. Sie sollten ein Lobotomie in Erwägung ziehen, sofern Ihnen Ihr Seelenheil lieb ist.

Stets mit gutem Rat,
Martin Berger

Edgar von Blume
Neuer Brettgast
Beiträge: 9
Registriert: Do 21. Jan 2016, 22:52
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Edgar von Blume » Fr 22. Jan 2016, 23:11

Werte Herren
Als erstes möchte och darauf eingehen was moderner Sprachgebrauch ist. Ein guter Freund von mir (46, Deutschlehrer am Gymnasium) glaubte mir nicht einmal dass Knorke, Töfte und Schnafte überhaupt deutsche Wörter sind. Außerdem meinte er wenn Anglizismen ins Deutsche übersetzt werden, der Sinn des Wortes sich verliert. Außerdem ist Kollegah ein Genie wenn es um Sprache geht. Ich zitiere "Bosshaft mit dem Testerossa durch das Land fegen, wenn Opfer dass mit ansehen haben sie danach mehr Komplexe als mein Schlossartiges Anwesen in Costa Ricas Strandgegend" darauf muss man erstmal kommen! Und zur Jugendsprache: Wenn ich 12 jährige Kinder auf der Straße sehe und die Sachen sagen wie "Jo hast du gestern Film Fernsehen getut" wird mir genau so schlecht wie ihnen. Und erklären sie mal logisch wie die Musik von Kollegah min Hirn geschädigt hat.
P.S.: Es war nie meine Absicht jemanden persönlich zu beleidigen
Gruß
Edgar von Blume

Benutzeravatar
Vulpes-Anima
Tumbes Weib
Beiträge: 60
Registriert: Do 13. Aug 2015, 23:29

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Vulpes-Anima » Sa 23. Jan 2016, 00:14

Werte Herren,

Wie ich vor kurzem im Internetz las, gibt es bereits eine Art christlichen Sprechgesang.
Allerdings ist dieser.... nun sagen wir mal.. in einem gar eigenartigen Deutsch verfasst.

Hier: http://m.youtube.com/watch?v=aW83sFYL7CI

Was halten Sie davon?

Fragend,
Varg Vikernes
Carpe diem!
***Dummheit zensiert***

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2149 Mal
Amen! erhalten: 2259 Mal

Re: Angeregte Diskussion über Sprechgesang

Beitragvon Martin Berger » Sa 23. Jan 2016, 09:02

Herr Wicker,

davon ist ebensowenig zu halten wie von jedem anderen Sprechgesang. Selbst wenn der Text an sich löblicher Natur ist, handelt es sich um eine Teufelei, die offensichtlich dazu dient, christliche Jugendliche für Sprechgesang zu begeistern. Sind sie erst mal in die Falle getappt, werden ihnen andere Texte aufgetischt und die Wandlung von Kindern des HERRn zu willenlosen Dienern Satans ist vollzogen.

Vor "christlichem" Sprachgesang warnend,
Martin Berger


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste