0 Tage und 20 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Kommunismus

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 133
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13
Hat Amen! gesprochen: 52 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Hagbard Celine » Di 1. Aug 2017, 13:21

Werte Herren,
hat guter Sozialismus national zu sein?
Bitte um Belehrung,
HC

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8624
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2045 Mal
Amen! erhalten: 1997 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Di 1. Aug 2017, 16:16

Wertes Fräulein Hackbart,
beim Betrachten des Kreuzes im Herrgottswinkel des Arche-Serviererraums konnte ich daran keine unlöblichen Haken feststellen.
Sozialismus ist per se unredlich, gleichgültig, um welche seiner Spielarten es geht.
Die knorken Kinesen haben dies längst erkannt und praktizieren einen keuschen Kapitalismus orthodoxer Ausprägung. Daß man jenes überaus töfte Regime als "kommunistisch" postuliert, zeugt vom feinen Humor und der redlichen Ahnenverehrung des Asiaten, welcher bekanntlich nicht schmutzt.
Das löbliche Liedlein: "Der Osten ist rot" trällernd,
Schnabel
Folgende Benutzer sprechen Franz-Joseph von Schnabel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Hagbard Celine
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2004
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 517 Mal
Amen! erhalten: 534 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Walter Gruber senior » Di 1. Aug 2017, 17:06

Sehr geehrter Herr Celine,

einen guten Sozialismus kann es ebensowenig geben wie gutes Heidentum oder gutes Verbrechertum. Der Patriotismus mag mit Einschränkungen löblich sein, wenn er etwa dazu führt, sich für das eigene Land verantwortlich zu fühlen und auf die Sittsamkeit der Landsleute zu achten, damit Übel wie der Kommunismus, der Feminismus und die Homosechsualität nicht überhand nehmen.

Anmerkend,
W. I. Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 488
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 390 Mal
Amen! erhalten: 416 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Di 1. Aug 2017, 19:28

Werter Herr Koepenik,

Um Ihre Aussage
Marius Koepenik hat geschrieben:Ich dachte bisher immer, dass Mao Zedong zur Zeit der Aufstände in der verbotenen Stadt schon lange verstorben war.

aufzugreifen, wie es der höchstverehrte Herr Schnabel bereits vor der meinigen, nachfolgenden Wortmeldung tat:
Durch die Tatsache, dass die knorken Kinesen in jüngster Zeit vermehrt mit Plasteartikeln und Röhrengeräten, wie beispielsweise Schlautelephonen, auf den Weltmarkt drängen, dachte ich in der Tat, Herr Tse-tung zöge im Stillen die Fäden. Nur allzu plausibel wäre es, in dieser Entwicklung Maos "grossen Sprung nach vorn" zu sehen, mit dem er sein Land nun die Japaner wirtschaftlich überflügeln ließe. :kreuz3:
Eine angebliche Todesmeldung Tse-tungs wertete ich als Winkelzug der Lügenpresse, wie ja auch des Öfteren das Ableben des "Elf Seienden" (unredl. "Elvis") postuliert wird, obgleich man den feisten Barden beinahe täglich an VS-amerikanischen Schnellrestaurants erblickt. Aus letzterem Grunde pflege ich übrigens, mein Mittagessen an den örtlichen Pommesbuden zu mir zu nehmen, in der Hoffnung, jenes Urgestein der Felsbewegung eines Tages mit meiner Wurfbibel beschicken zu können. :kuehl:
Damit, Herr Koepenik, hoffe ich, Ihre Anmerkung zu Ihrer Zufriendenheit abgehandelt zu haben, obgleich den Worten Herrn Schnabels nichts mehr hinzuzufügen gewesen wäre.

Nach dem harten Tagewerk seine elektronische Post beantwortend,
Benjamin
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Hagbard Celine
Häufiger Besucher
Beiträge: 133
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 14:13
Hat Amen! gesprochen: 52 Mal
Amen! erhalten: 47 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Hagbard Celine » Fr 11. Aug 2017, 14:38

Geschätzte Herren Schnabel und Gruber (sen.),

vielen Dank für die Aufklärung. Ich meine nun verstanden haben, dass eine Grundlage des politischen Übels das Volk ist, welches sich selbst in absurder Erhöhung zum Maßstab aller Dinge zu machen versucht (vgl. "Wir sind das Volk", "Volksgemeinschaft", "Volkasko" u.ä.). Dabei übersieht der Plebs, dass nur wenige geeignet sind, als herausragende Edle die Masse zu führen. Anstatt der qua Natur zur Schwatzbude verkomenden Volksvertretung bedarf es mutiger Tatkraft, die nicht von Weibergewäsch und Jedermannsgesabbel behindert wird.

Und für diese Menschenherden setzt sich der Sozialist auch noch ein. Na danke.

Entsetzt und auf eine gütige Autorität hoffend:

HC
Folgende Benutzer sprechen Hagbard Celine ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12141
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2602 Mal
Amen! erhalten: 2648 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Martin Berger » Sa 2. Feb 2019, 12:02

Dr. Benjamin M. Hübner hat geschrieben:Bei vermeintlich bolschewistischen Staaten wie Kuba oder Nordkorea, die unverändert noch bis heute fortbestehen, kann es sich also NICHT um Schurkenstaaten handeln.

Werter Herr Dr. Hübner,

im Falle von Kuba wäre ich mir da nicht mehr so sicher. Dem knorken Herrn Castro hat der HERR seine Fehler sicherlich längst verziehen, aber er zürnt, was das restliche kubanische Volk betrifft. Jüngsten Meldungen zufolge sandte GOTT bereits einen Warnschuß.
Der Einschlag eines Meteorits hat am Freitag zahlreiche Menschen in Kuba erschreckt. Der Himmelskörper ging über dem Westen des Inselstaats nieder, wie das Nationale Institut für Geophysik mitteilte. Begleitet wurde das Spektakel von einem explosionsartigen Knall und blitzartigem Leuchten. Besorgte Anwohner berichteten am Nachmittag in sozialen Medien von dem ungewöhnlichen Phänomen. Viele Menschen liefen auf die Straße, um nachzusehen, was am Himmel los ist.

Quelle: Die letzte Warnung für Kuba?

Noch schnell ein paar kubanische Zigarren ordernd,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Dr. Benjamin M. Hübner
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Benutzeravatar
Dr. Benjamin M. Hübner
Stammgast
Beiträge: 488
Registriert: Mi 29. Jun 2016, 22:58
Hat Amen! gesprochen: 390 Mal
Amen! erhalten: 416 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Dr. Benjamin M. Hübner » Sa 2. Feb 2019, 13:26

Werter Herr Berger,

da wohl die Zeichen eindeutig sind, daß das knorke Kuba nach dem Ableben des hochgeehrten Herrn Geigenkasten in Anarchie und Atheismus versinkt, wie es schon in Japan nach der Entmachtung des Tenors (unredl. "Tennos") geschah, sollte man Massnahmen ergreifen. :rufzeichen:
Es wäre schliesslich schade, wenn der unfehlbare HERR, der nun auf die sündigen Kubaner den ersten Stein warf, einen grösseren Brocken folgen liesse. :weinen:
Da Sie zusammen mit Herr von Schnabel schon einmal eine ähnliche Katastrophe abwenden konnten, die Versenkung der Färöer-Inseln, sollte die Administranz offen überlegen, an der Schweinebucht anzulanden, um dem neukommunistischen Büttel die Zügel aus der Hand zu nehmen. Auch Massentaufen sind angeraten. :kreuz3:

Mit dem Seesack in der Hand den Marschbefehl nach Kuba erwartend,
Dr. Benjamin M. Hübner
"In jeden Topf passt ein Teckel."
Ying Tao Wong, Meisterkoch

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12141
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2602 Mal
Amen! erhalten: 2648 Mal

Re: Kommunismus

Beitragvon Martin Berger » Sa 2. Feb 2019, 14:34

Dr. Benjamin M. Hübner hat geschrieben:Auch Massentaufen sind angeraten. :kreuz3:

Werter Herr Dr. Hübner,

solche könnten mittels eines Löschflugzeugs erfolgen, die über Kuba hinwegfliegen.

Bild
Fassungsvermögen: 74.200 Liter Weihwasser

So würden nicht nur jene getauft werden, die gerne Kinder GOTTes sein möchten, sondern auch jene in Flammen aufgehen, die dem Satan ventilieren und auch weiterhin treue Ventilatoren bleiben wollen. Beim Einsatz derartig großer Mengen Weihwasser böte es sich freilich an, daß Papst Franziskus das Weihwasser segnet und womöglich auch selbst am Steuer des Flugzeugs Platz nimmt, um den Kubanern endlich das Heil zu bringen. :kreuz1:

Ein moderner Christ,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Dr. Benjamin M. HübnerFranz-Joseph von Schnabel
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron