0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.
Antworten
Wilhelm Spiesser
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 464
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 13:20

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Wilhelm Spiesser »

Werter Herr Kofer,
wie schön, daß Sie sich sich auf diesem fröhlichen Plauderbrett registriert haben.
Hosianna in der Höh'!
Frohlockend,
W. Spiesser

Benutzeravatar
Jeremias Töfte
Stammgast
Beiträge: 323
Registriert: Fr 28. Sep 2012, 08:09

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Jeremias Töfte »

Herr Kofer,

zuerst einmal ein herzliches Willkommen auch von meiner Seite!

Ich hätte da gleich zwei Fragen an Sie:
Warum setzen Sie das Halleluja in Anführungsstriche?
Und verzeihen Sie mir, wenn ich das frage, aber stammt der Spruch in Ihrer Signatur, bei dem Sie sich selbst als Urheber angeben, nicht ursprünglich von einem anderen Mitglied dieses Forums?

Fragend,
Töfte :kreuz3:
Jesus Sirach 30,1: Wer seinen Sohn liebt, hält den Stock für ihn bereit, damit er später Freude erleben kann.

Friedolin M
Häufiger Besucher
Beiträge: 85
Registriert: So 28. Jul 2013, 21:31

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Friedolin M »

Werter Herr Töfte,
da Herr Spiesser diesen Spruch ebenfalls trug, und nichts gegen die Urheberschaft des Herrn Kofer einwendete, sondern ihn freundlich begrüßte, gehe ich davon aus, daß er jenen von ihm übernommen hat.
Vermutend,
Maier
Gehorcht, oder sterbt!

Jonas Fikdran
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 2
Registriert: Do 10. Okt 2013, 18:57

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Jonas Fikdran »

Liebe Gemeinde,

mein Name ist Herr Jonas Fikdran und ich bin fünfunddreißig Jahre alt.Dieses knorke Brett habe ich grade gefunden,und das in diesem dämonischen Internetz. Halleluja! Ich werde bald meinen ersten Beitrag verfassen, mich über Antworten freuen und mit den Menschen hier sprechen.

vor Freude in der Bibel lesend,
Herr Jonas Fikdran

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Fikdran,

sapperlot, sind Sie wirklich erst 35?
Was haben Sie mit Ihrem Körper angestellt, wo Sie doch dem Äußeren nach ein netter Herr, Mitte Fünfzig sind?

staunend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von cunoknarf »

Herr Fikdran,

ich schließe mich der Frage des töften Bengels Rüdiger an.
Dieses Brett bietet genug Platz, damit Sie ausführlichst berichten können.

Gespannt wartend
Cuno
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,
lassen Sie sich dies eine knorke Warnung sein!
Fortwährende Selbstbefleckung führt zu einer frühzeitigen Vergreisung und führt ins ewige Höllenfeuer!
Also immer brav die Händchen über der Bettdecke behalten!
Warnend,
Schnabel

G Schmidt
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 410
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:05

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von G Schmidt »

Werte Gemeinde,

mein Name ist Gottlob Schmidt, ich bin 50 Jahre alt und glücklich verheiratet. Aus der Ehe mit meiner Frau Hildegard gingen zwei Knaben hervor, Jochen und Ansgar sind ihre Namen.

Der Weg, der mich zu dieser Insel der Redlichkeit im Internetz führte, ist leider eher trauriger Natur.
Als ich von meiner Missionsreise in die ferne Mongolei zurückkehrte, empfing mich die traurige Nachricht, dass mein langjähriger Freund Adalbert Jauchdorf in meiner Abwesenheit verstarb. In seinen Hinterlassenschaften fand sich eine Notiz, die ihn daran erinnern sollte, mich nach meiner Rückkehr auf dieses redliche Plauderbrett zu verweisen, das er nur kurze Zeit nach meiner Abreise entdeckt hatte. Leider konnte er dies nicht mehr tun. Ich erfuhr so spät von Herr Jauchdorfs Tod, da ich keinen Mobilfernsprecher besitze und somit nicht zu erreichen war.

In Gedenken an Herrn Adalbert Jauchdorf
G. Schmidt

Herbert Peternsen
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:34

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Herbert Peternsen »

Werte Gemeinde,

um mich mal vorstellen zu dürfen.Mein Name ist Herbert Peternsen und ich bin 38 Jahre Alt.
Ich komme aus dem stolzen Westerwald.

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Sophie Kermel »

Herbert Peternsen hat geschrieben:Werte Gemeinde,

um mich mal vorstellen zu dürfen.Mein Name ist Herbert Peternsen und ich bin 38 Jahre Alt.
Ich komme aus dem stolzen Westerwald.
Guten Abend,

Sie können ja noch schlechter schreiben als ich, und man bedenke, dass ich ein Weib bin!

Grüßend,
Sophie Kermel

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von cunoknarf »

Guten Abend Frl. Kermel,

es gibt Männer, die können schlechter schreiben, als das gewöhnliche Weib. Andere werden vom Weibe geprügelt und wieder andere können nicht die Zündkerze in ihrem Kraftwagen wechseln. Traurig ist es, aber leider Realität.
Ihnen wünsche ich von ganzem Herzen einen kräftigen Mann vom Lande, Schlosser, Maurer, Gärtner oder Forstarbeiter von Beruf.

Herr Peternsen,

einen Beruf haben Sie wohl immer noch nicht erlernt?
Sind Sie der Dorftrottel? Schmiert Ihnen Ihre liebe Mutter noch die Bämmen?

Den Ausführungen des Herrn Schnabel schließe ich mich an.
Den Beweis mögen die Biochemiker erbringen.

Für die Seele des Herrn Jauchdorf betend
Cuno
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Herbert Peternsen
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Do 10. Okt 2013, 19:34

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Herbert Peternsen »

cunoknarf hat geschrieben:Guten Abend Frl. Kermel,

Herr Peternsen,

einen Beruf haben Sie wohl immer noch nicht erlernt?
Sind Sie der Dorftrottel? Schmiert Ihnen Ihre liebe Mutter noch die Bämmen?

Den Ausführungen des Herrn Schnabel schließe ich mich an.
Den Beweis mögen die Biochemiker erbringen.

Für die Seele des Herrn Jauchdorf betend
Cuno
Guten Tag mein Herr,
natürlich habe ich einen Beruf gelernt ich arbeite im Bereich der Hörgeräteakustik und nein ich bin kein Dorftrottel

Gruß
ihr Herbert Peternsen

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von Sophie Kermel »

Herbert Peternsen hat geschrieben:und nein ich bin kein Dorftrottel
Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall

Einen schönen Abend wünscht
Sophie Kermel

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von cunoknarf »

Aber Frl. Kermel,

etwas mehr Taktgefühl könnten sie einer geschundenen Seele gegenüber schon aufbringen. Auch wenn Sie erst 16 Jahre alt sind, bitte zeigen Sie Reife.


Herr Peternsen,

Sie machen auf mich den Eindruck, als ob Sie Gründe haben, nur sehr spärlich über sich selbst zu berichten.
Liegt es vielleicht am Selbstbewußtsein?

Mein vorläufiger Tipp für Sie:
Gehen Sie sofort abschnur, fahren Sie den Rechner herunter und machen Sie 50 Liegestütz, 50 Rumpfhebungen und 100 Kniebeuge.
Waschen Sie sich kalt und fahren Sie ab morgen mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Viel Erfolg wünscht
Cuno
- pensionierter Sportlehrer -
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

mente captus
Treuer Besucher
Beiträge: 235
Registriert: Di 3. Sep 2013, 18:12

Re: Stellen Sie sich vor

Beitrag von mente captus »

Werter Herr Peternsen,
warum streiten Sie ab, ein Dorftrottel zu sein? Was haben Sie gegen diesen töften Beruf?
Froh, einen Kollegen getroffen zu haben,
Ihr Hans Wans
Das Schaf trägt seinen Namen zurecht. Es ist dumm und tut Niemandem etwas zu Leide.

Antworten