1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8766
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2092 Mal
Amen! erhalten: 2041 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » Fr 4. Okt 2013, 16:31

Wertes Fräulein Kermel,
als keuscher Christ fortgeschrittenen Alters bin ich selbstverständlich bereits verheiratet. Meine knorke Gattin erfreut sich bester Gesundheit. Von daher erübrigt sich ein weiteres diesbezügliches Sondieren von Ihrer Seite.
Wenn Sie sich einen temperamentvollen Gatten wünschen, empfehle ich eine Reise in das schöne Italien. Der töfte Herr Berlusconi scheint sich momentan auch auf der Suche nach einem treuen Weibe zu befinden.
Im Erfolgsfalle stehe ich selbstverständlich als Trauzeuge zur Verfügung.
Eine angenehme Reise wünschend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Sophie Kermel » Sa 5. Okt 2013, 07:54

Werter Herr von Schnabel,

Daß enttäuscht mich jetzt natürlich, aber ich bin dankbar für ihren Tip. Ich habe gestern Abend noch meine Reise gebucht um mache mich nun auf zum Bahnhof, den mein Flugzeug fliegt vom Frankfurter Lufthafen aus.

Aufbrechend,
Sophie Kermel

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon cunoknarf » Sa 5. Okt 2013, 14:25

Liebes Frl. Kermel,
falls Gott Sie diese Reise überleben lässt und Sie dann immernoch auf temperamentvolle Männer stehen, dann würde ich ja mit Ihnen zusanmmen gern ein paar Tage in den Mauern eines Klosters gverbringen.

Den Herrn Berger gern entlastend
Cuno
- Schönster Rentner Deutschlands -
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Sophie Kermel » Sa 5. Okt 2013, 17:11

Werter Herr Knarf

Sie scheinen es ja dringend nötig zu haben, desweiteren wirken sie sehr arrogant, wie man hier sieht:

cunoknarf hat geschrieben:- Schönster Rentner Deutschlands -


Ich denke sie werden sich auch in Zukunft ohne mich amüsieren.

Grüßend,
Sophie Kermel

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon cunoknarf » Sa 5. Okt 2013, 19:19

Aber liebes Frl. Sophie,

haben Sie doch etwas Mitleid mit einem alten Mann,
der seine Mühe hat, mit der Rechentechnik klarzukommen,
Leute zu erkennen und seine ausschweifenden Gedanken zu
kontrollieren.

Ganz liebe Grüße sendend
Cuno
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Benutzeravatar
DerG
Töfter Jüngling
Beiträge: 1880
Registriert: Di 9. Apr 2013, 15:53
Hat Amen! gesprochen: 117 Mal
Amen! erhalten: 313 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon DerG » Sa 5. Okt 2013, 19:27

cunoknarf hat geschrieben:seine ausschweifenden Gedanken
Pädophiler Lump Knarf,
das Fräulein Kermel ist erst 16 Jahre alt! Potzdonner, behalten Sie Ihre perversen Gedanken für sich.
Zudem ist dies hier der Vorstellungsfaden und kein Bordell.

Würgend,

DerG
Folgende Benutzer sprechen DerG ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Heinrich Schmidt

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Sophie Kermel » Sa 5. Okt 2013, 20:18

Werter Herr DerG,

Ich kann Ihnen nicht oft genug sagen, wie dankbar ich Ihnen bin, daß Sie hier für Ordnung sorgen und hilflose Frauen wie mich vor diesen Lustmolchen schützen. Die meisten jungen Herren, die ich kenne, sind leider weniger gutaussehend und redlich als Sie.

Ich bin übrigens seit einigen Stunden in Rom und habe bereits den Petersplatz erkundet und zahlreiche Kirche und das Kolloseum besichtigt. Ich würde Ihnen gerne Bilder zeigen, doch weiß ich nicht wie man diese anschnur stellt. Die meisten von Ihnen werden vermutlich sowieso schonmal in Rom gewesen sein.

Aus Italien grüßend,
Sophie Kermel

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon cunoknarf » So 6. Okt 2013, 12:00

Liebes Frl. Kermel,

Ihr Vater oder eine andere männliche Person im reifem Alter,
die Sie am Heimrechner beaufsichtigt, wird Sie vor den Lustmolchen
des Netzes beschützen.
Aber wer beschützt Sie vor den wüsten jungen Italienern?

Herr DerG,
ich bin pensionierter Pädagoge und kein Pädophiler.
Ich wußte auch nicht, daß Frl. Kermel erst 16 Jahre alt ist.

Um Verzeihung bittend
Cuno
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Sophie Kermel » So 6. Okt 2013, 16:06

cunoknarf hat geschrieben:
Herr DerG,
ich bin pensionierter Pädagoge und kein Pädophiler.
Ich wußte auch nicht, daß Frl. Kermel erst 16 Jahre alt ist


Werter Herr Cuno,

Sie sollten sich schämen den werten Herrn DerG so zu kritisieren, nur weil er davon ausging sie könnten lesen. Dann hätten Sie nämlich gewusst, dass ich erst 16 Jahre alt bin!

Empört,
Sophie Kermel

Post Scriptum: Vor den wüsten Italienern? Diese sind weitaus redlicher als Sie! (Und schöner)
Folgende Benutzer sprechen Sophie Kermel ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Franz-Joseph von Schnabel

Benutzeravatar
Fritz Friesbacher
Häufiger Besucher
Beiträge: 144
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 21:59
Hat Amen! gesprochen: 10 Mal
Amen! erhalten: 9 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Fritz Friesbacher » So 6. Okt 2013, 18:53

Frl. Kermel,

auch wenn ich das Verhalten von Herrn Cunoknarf nicht gut heiße, muss ich Sie dennoch nach Ihrem Internetz-Vormund fragen. Denn vorallem junge Frauen soll man nicht ins Internetz lassen!

Hinzufügend,
Fritz Friesbacher
Folgende Benutzer sprechen Fritz Friesbacher ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
cunoknarf
"Friesbacher, Friesbacher, das Züchtigen geht von seiner Hand einfacher" - ein töfter Nachbarsbub

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon cunoknarf » So 6. Okt 2013, 18:58

Potz Donner,

nach über 40 Jahren im Schuldienst muß ich mich hier von einer 16-jährigen
Schülerin beschämen lassen!
Dass schlägt doch wohl dem Fass den Boden aus!
Der Sonntag ist verdorben.

Grimmig schauend
Cuno
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Sophie Kermel
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 52
Registriert: Mo 30. Sep 2013, 18:05
Hat Amen! gesprochen: 12 Mal
Amen! erhalten: 16 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Sophie Kermel » So 6. Okt 2013, 19:22

Gute Abend werte Herren,

Fritz Friesbacher hat geschrieben:[...]muss ich Sie dennoch nach Ihrem Internetz-Vormund fragen.[...]


Werter Herr Friesbacher,

Normalerweise beaufsichtigt mich mein Vater, oder aber einer meiner beiden älteren Brüder (eher selten), beim Stehsegeln. Momentan ist es jedoch mein Onkel, der mich auf meiner Italien-Reise begleitet, da mein Vater aus beruflichen Gründen nicht nach Italien konnte, es hat eben nicht jeder Ferien wie wir Schüler (zumindest in Niedersachsen). Es kommt allerdings auch oft vor, dass mein Großvater mich beaufsichtigt, er ist übrigens ein großer Ventilator der Arche-Internetz.

cunoknarf hat geschrieben:nach über 40 Jahren im Schuldienst


Werter Herr Knarf,

Sollten Sie mit Ihren Schülerinnen (die teils wohl auch in meinem Alter waren) so umgegangen sein wie mit mir, bin ich doch sehr verwundert, daß man sie solange im Amt behalten hat. Ein Sportlehrer meiner Schule machte einmalmal eine anzügliche Bemerkung gegenüber einer Schüler und wurde danach suspendiert.


"Daß" schreibt man übrigens mit "ß", die Schreibweise mit "ss" gilt als unredlich, wie sie hier im Brett nachlesen können. Aber das muss wohl an Ihrem (ehemaligen) Beruf liegen, mein Deutschlehrer schreibt das auch immer falsch.

Daß Ihr Sonntag verboten ist tut mir aufrichtig leid (auch wenn sie dies scheinbar erst um 19:58 Uhr bemerkten), ich kann Ihnen jedoch versichern: Meiner ist es auch! Man hatte mir den Zutritt zu Herrn Berlusconis Anwesen verweigert. Selbst als ich sagte, ich sei auf Empfehlung von Herrn von Schnabel dort, ließ man mich nicht durch. Als ich einem Priester (ich besichtigte eine weitere Kirche) davon erzählte, war dieser genauso schockiert darüber. Ich soll dem werten Herrn von Schnabel übrigens Grüße von diesem redlichen Mann ausrichten.

Den morgigen Urlaubstag gemeinsam mit meinem Onkel planend,
Sophie Kermel
Folgende Benutzer sprechen Sophie Kermel ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Fritz FriesbacherNathan Freundt

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 8766
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46
Hat Amen! gesprochen: 2092 Mal
Amen! erhalten: 2041 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Franz-Joseph von Schnabel » So 6. Okt 2013, 19:47

Sophie Kermel hat geschrieben:"Daß" schreibt man übrigens mit "ß", die Schreibweise mit "ss" gilt als unredlich, wie sie hier im Brett nachlesen können. Aber das muss wohl an Ihrem (ehemaligen) Beruf liegen,

Fräulein Kermel,
am Brett sind sowohl die Richtige, wie die "Neue" Rechtschreibung zulässig.
Falls Sie "daß" gemäß bewährter Rechtschreibung buchstabieren, sollten Sie jedoch bei "muß" ebenso verfahren.
Hinweisend,
Schnabel
Ich bin überzeugt, Bayern und Deutschland wären sicherer, wenn jeder anständige Mann ein Messer in der Tasche haben dürfte und wir würden die Schwerkriminellen einsperren. Das wäre der richtige Weg.
Hubert Aiwanger Landwirt u. stellvertretender Ministerpräsident.

cunoknarf
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 260
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 12:23
Hat Amen! gesprochen: 15 Mal
Amen! erhalten: 13 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon cunoknarf » So 6. Okt 2013, 20:11

Herr Schnabel,
vielen Dank für Ihre Ausführungen, denn für einige Sekunden war ich doch etwas irritiert.


Liebes Frl. Kermel,

Sie stimmen mich wieder versöhnlich, denn auch ich wertschätze
den Herrn Berlusconi sehr. Seine anpackende Art, die Probleme seines
Landes zu lösen und sein Geschick im Umgang mit den politischen
Querelien haben mich stets beeindruckt.

Gestatten sie mir noch eine Bemerkung.
Mit Mädchen Ihres Alters, verdorben, aufmüpfig und provokant,
habe ich einige Erfahrungen gemacht.
Meinen Sportunterricht habe ich mit einer Erwärmung begonnen,
die den Pulsschlag dieser Gören schnell auf 150 Schläge pro Minute
brachte. Schon nach wenigen Minuten war der Diskussionsbedarf
nahe Null. Somit konnte ich mir Bemerkungen jeglicher Art ersparen.
Es herrschte Disziplin bis zur letzten Minute.

Ihnen und Ihrem Onkel wünsche ich einen angenehmen Ferientag.

Sich stolz an die alten Zeiten erinnernd
Cuno
"Und der Mann ist nicht geschaffen um der Frau willen, sondern die Frau um des Mannes willen."
1. Korinther 11/9

Udo Frobisch
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 13
Registriert: So 6. Okt 2013, 20:37
Amen! erhalten: 1 Mal

Guten Abend löbliche Gemeinde

Beitragvon Udo Frobisch » So 6. Okt 2013, 21:06

Nachdem ich der katholischen Kirche ob ihrer Verschwendungssucht den Rücken gekehrt habe bin ich auf diese löbliche Heimseite aufmerksam geworden. Mir dünkt das hier ein Hort aufrechter und keuscher Menschen ist die wie ein Fels in der Brandung in diesen verderbten Zeiten leuchten.
Wohnhaft bin ich mit meiner Familie im schönen Niederbayern wo bis vor kurzen noch Hexenverbrennungen und Inquisitionsgerichte an der Tagesordnung waren........halleluja

auf löbliche Diskussionen hoffend
Udo Frobisch


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Franz-Joseph von Schnabel und 6 Gäste