0 Tage und 13 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Stellen Sie sich vor

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Herr Mann
Neuer Brettgast
Beiträge: 14
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Herr Mann » Sa 9. Nov 2019, 08:30

Hinrich Hammerschmidt hat geschrieben:Verbindlichsten Dank, werter Herr Zeng,

schön, hier so freundlich willkommen geheißen zu werden. Auch ich kann nur müde schmunzeln über juvenile Geldverschwender, die glauben, unbedingt eine Flachrate nutzen zu müssen. Bisher fahre ich mit meinem töften Modem doch wunderbar!

Die Adler-Schreibmaschine vorübergehend verstauend,
Hinrich Hammerschmidt

Geehrter Herr Hammerschmied,
oft laß ich ihre Zeilen, immer auf der Suche nach irgendeiner sinnvollen Aussage, fand allerdings nichts, außer etwas gediegenen Worten wie, "Flachrate oder Gockel ". Seien Sie doch so gut und erläutern Sie mir die Bedeutung dieser Begriffe. Weiters erinnern Sie mich sehr an den ältesten "Rotzbengel" dieses Forums den lieben, "ei ei ei, hurra hurra" Rüdiger.

In diesem Sinne sag auch ich herzlich willkommen.

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Sa 9. Nov 2019, 11:33

Werter Herr Mann,

auch Ihnen zunächst vielen Dank, es ist erfreulich, wie rasch man auf diesem Brett den Kontakt zu anderen Christen findet!
Sollten Sie jedoch auf Sinnsuche sein, so kann ich Sie nur dazu ermutigen, sich nicht lange im Vorstellungsfaden, sondern lieber im Bereich "Das Christentum" umzusehen, oder besser noch: in der heiligen Schrift selbst.
Halten Sie sich nicht zu lange auf mit der Suche in meinem bescheidenen Beitrag, der doch einzig und allein um die tatsächlich nicht sehr bedeutsame Möglichkeit des Aufschnurgehens kreist.

Mit christlichem Gruß
Hinrich Hammerschmidt

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 192
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Walther Zeng » Sa 9. Nov 2019, 11:41

Aber Herr Mann,

Wenn Sie o.G. Worte nicht kennen, dann liegt es daran, daß Sie wohl in einer Stadt aufwuchsen,
in der es seit vielen Jahrzehnten schon keine Hühner mehr gibt und Sie haben zu viele von
Sprachunkundigen verfasste Texte gelesen.

Werter Herr Hammerschmidt,
ich freue mich, daß Sie sich hier so gut aufgenommen fühlen und daß Sie - wie ich auch -
technisch bestens ausgerüstet sind, um die Beiträge auf Arche-Internetz schnell und vollstens verstehend lesen zu können.
Nur völlig depperte Buben, die des Lesens unkundig sind, müssen Daten von Du-Röhre empfangen,
um sich z.B. Rezepte für eine Kartoffelsuppe vorlesen zu lassen, oder um zu sehen, wie man einen Nagel
in eine Wand schlägt.

Ist der Rotzbengel Rüdiger Ihr Sohn? Ein unehelicher?

Sich zu einem Fragezeichen verkrümmend
Walther Zeng.
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » Sa 9. Nov 2019, 12:24

Werter Herr Zeng,

LAL! Fürwar, hier weiß man eine knorke Kartoffelsuppe noch ohne neumodische Unterstützung zuzubereiten, reicht es doch, daß Weib mit einem entsprechenden Auftrag in die Küche zu schicken!

Es wäre schon ein großer Plan, den der HERR hier auführte, würde er mich über meinen lieben Nachbarn Walter tatsächlich mit einem verschollenen Nachkommen zusammenbringen. Möglich wäre dies angesichts meines unsteten und liederlichen Lebenswandels zur Zeit des Rotzbengels Rüdiger Geburt durchaus, ich wüsste aber nicht, warum mir eine solche Gnade des HERRn zuteil werden sollte, insofern gehe ich nicht davon aus.

Dennoch alte Tagebücher durchforstend,
Hinrich Hammerschmidt

Peter Malischewski
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 18:57
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Peter Malischewski » Sa 9. Nov 2019, 19:12

Werte Herren,
dass ich heute in diesem Faden an Sie schreiben darf, ist wahrlich ein Geschenk des HERRn. Noch vor kurzer Zeit wusste ich nicht, wie ein Heimrechner zu bedienen ist. Als ich mein Weib vor drei Jahren zum Einkaufen in die Stadt schickte und sie mit einem selbigen Gerät wiederkam, raste ich vor Wut und züchtigte sie so sehr, dass mein geliebter Bambus-Rohrstock aus dem fernen Japan brach. Drei lange Jahre stand der Heimrechner ungenutzt in meiner Stube und drei lange Jahre ignorierte ich ihn, fest glaubend, er sei genau wie kluge Telefone (unredl. "Smartphones") das Werk des Widersachers. Doch heute morgen, als ich meine Augen öffnete und das morgendliche "Preiset den Herrn" meine Lippen verließ, war der Heimrechner an, und das Anmeldeformular Ihres Brettes auf dem Bildschirm. Als ich das Abbild Jesu auf der Seite erblickte, trat ich natürlich näher und merkte, dass ich auf einmal wusste, wie ein Heimrechner zu bedienen ist. Ich registrierte mich also für dieses Brett, ging zum Gottesdienst und anschließend zum Zerquetsch-Spiel der Ministranten-Gruppe meines Knaben (unredl. "Squash") und schrieb Ihnen nun gerade eben in diesen Faden. Ich freue mich, Teil dieser Gemeinde zu werden und wünsche Ihnen allen den Segen des HERRN.

Vor Freude ob dieses Wunders jubelnd,

Peter Malischewski

Benutzeravatar
Hinrich Hammerschmidt
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 21
Registriert: Fr 8. Nov 2019, 00:04
Hat Amen! gesprochen: 3 Mal
Amen! erhalten: 5 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Hinrich Hammerschmidt » So 10. Nov 2019, 00:49

Werter Herr Malischewski,

als ebenfalls neuer Brettgast in dieser schnaften Gemeinde heiße ich Sie dennoch herzlich willkommen! Aber obwohl ich mich über Ihren Weg zur Redlichkeit freue, wundere ich mich ob des Umstandes, daß Ihr Weib über genug Vermögen verfügt, um einen Heimrechner zu erwerben.
Wenn Sie Ihr Weib lieben, sollten Sie Ihm nicht zu große Freiheiten einräumen, wer weiß, was es sonst als Nächstes mit nach Hause bringt.

Im Guten mahnend
Hinrich Hammerschmidt
„Ein frommer Muslim in der Moschee ist mir lieber als ein besoffener Atheist im Freudenhaus.“
Norbert Blüm, Bundesarbeitsminister a.D., 1998.

Ignatius III
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Ignatius III » So 10. Nov 2019, 17:33

Werte Gemeinde,

etwas zu spät möchte auch ich mich vorstellen. Meine Name ist Ignatius, ich bin der dritte dieses Namens in meiner Familie.
Leider wurde ich in diesem Brett bereits als Frl. beschimpft, der Grund ist mir bis heute nicht klar.

Vergebend
Ignatius III

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 192
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Walther Zeng » So 10. Nov 2019, 18:02

Bub Ignatius,

warum fühlen Sie sich denn beschimpft?
Gehen Sie schon einer geregelten Arbeit nach?
Sind Sie etwa schon verheiratet und haben Sie Kinder?
Fühlen Sie sich in der Lage, ein kleines Passbild von sich hier zu präsentieren?

Neugierigst
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1969
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 503 Mal
Amen! erhalten: 517 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Walter Gruber senior » So 10. Nov 2019, 18:13

Sehr geehrter Herr Ignatius III,

nach Durchsicht Ihrer Beiträge habe ich den Eindruck, dass Sie ein braver Bursche sind. Für Ihre mimosenhafte Empfindlichkeit habe ich allerdings gar kein Verständnis. Woher sollen die anderen Mitglieder denn wissen, ob Sie ein Herr oder ein Fräulein sind? Es ist hier nämlich auch den Weibern erlaubt, „mitzureden“, wie man heutzutage zu sagen pflegt - wenngleich sich dies glücklicherweise auf für Weiber angemessene Themen beschränkt.

Begrüßend,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Ignatius III
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 17
Registriert: Do 19. Sep 2019, 20:51
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Ignatius III » So 10. Nov 2019, 18:43

Werte Herren Zeng und Gruber,

vielen Dank für das freundliche Willkommen,
Herr Zeng, leider fand ich bis heute keine passende Frau für mich, von Beruf bin ich Gemüsehändler.
Beschimpft fühlte ich mich durch den Verdacht, ich sei ein Weib, der werte Herr Berger hingegen betitelte mich eins zurecht als Rüpel, benahm ich mich doch auch wie einer.

Sich auf den Abend freuend,
Ignatius III

Peter Malischewski
Neuer Brettgast
Beiträge: 7
Registriert: Sa 9. Nov 2019, 18:57
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Peter Malischewski » Mo 11. Nov 2019, 09:40

Werter Herr Hammerschmidt,
ich danke Ihnen vielmals für Ihren gutgemeinten Rat.
Mein Weib bekam damals noch eine größere Summe von mir bereitgestellt, damit es den Einkauf für zwei ganze Monate verrichten konnte. So wollte ich sicherstellen, dass es die ihm vom HERRn zugeteilte Küche nur so selten wie möglich (und zum GOTTesdienst) verlässt. Als es mit dem Heimrechner wiederkam, kettete ich es natürlich sofort die nächsten zehn Monate in der Küche an und züchtigte wie im obigen Beitrag berichtet. Sie liegen jedoch durchaus richtig darin, mich für meine Einfalt zu tadeln. Noch heute ist mir diese Geschichte überaus peinlich.
Nun, da ich in diesem redlichen Forum von Christen aktiv bin, werde ich sicher viel über die redliche Erziehung des Weibes lernen können.

Die Ketten des Weibes ölend,

Peter Malischewski

Benutzeravatar
Walther Zeng
Treuer Besucher
Beiträge: 192
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 15 Mal

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Walther Zeng » Mo 11. Nov 2019, 20:51

Werter Herr Ignatius,
als knorker Gemüsehändler haben Sie doch vortreffliche Gelegenheiten,
junge Maiden kennenzulernen, die an der Seite Ihrer Mütter auf den Wochenmärkten allerlei
Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch einkaufen, um daraus dann vortreffliche Malzeiten zuzubereiten.

Werter Herr Malischewski,
Sie haben offensichtlich ein noch sehr junges Mädchen zur Frau genommen.
Darum macht es sich nun bemerkbar, daß an den Schulen die wichtigen Dinge des Lebens
nicht oder nur noch in ungenügendem Maße gelehrt werden.
Das Fach Hauswirtschaft fehlt an einigen Schulen schon seit Jahrzehnten ganz.

Aber Sie sind auf dem besten Wege mit Ihrem Weibe.
Vielleicht ergibt sich jetzt noch die Gelegenheit, zusammen mit dem Weibe auf einem Kartoffelacker zu stoppeln.

Guter Hoffnung
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Netzbeobachter
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Di 12. Nov 2019, 14:07

Re: Stellen Sie sich vor

Beitragvon Netzbeobachter » Di 12. Nov 2019, 14:11

Werteste Gemeinde!
Ich freue mich hier beizutreten und sende Ihnen allen gesegnete Willkommenswünsche!
Herzlichst ihr Freizeitexorzist


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste