0 Tage und 12 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Hier geht es um den Herrn, Jesus Christus und die Heilige Schrift.
Antworten
Proff Urschrei
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 20:03

Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Proff Urschrei »

Liebe Mitmenschen aber auch Christen,

der Mensch stammt vom Affen ab, das wurde schon 100 mal nachgerechnet und wirklich 100% bewiesen da gibt es keinen Zweifel. Auf diesem Forum lese ich aber immer wieder, das das nicht stimmt weil ja Gott die Welt in 10 Tagen geschaffen hätte. Was beweist das ? ja richtig, eher wenig, weil ja die Biebel vom Menschen gemacht wurde und wer kennt wie Leute mit einander umgehen weis, dass viel gelogen wird. Schaut euch doch mal an was der Darwinn geschrieben hat oder andere Leute wie Einstein, mein ihr die waren alle Dumm? Die Erde ist keine Scheibenform und der Mensch hat sich erst zu dem endwickelt, nachdem viel Zeit nötig war. Das ist Natur.
In wirklich jedem Bio Kurs lernt man das. Also warum meint ihr was anderes? Und bitte kommt mir jetzt nicht mit der Biebel, wo ja auch drinsteht das man NICHT (!!!) Lügen soll. Also mal im Ernst.

:idee: :fragezeichen:

Abgezeichnet und högstrichterlich beurkundet:
Proffessor Med. Siegesmund Urschrei
Seines Zeichens Studierter Menschenforscher

---------------------------------------------------

"Cogito Ego Sum" - Latainisches Sprichwort

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Hilfsschüler Schreihals,

handelte es sich bei Ihrem werten Herrn Vater tatsächlich um einen Affen? War es eventuell doch ein Ziegenbock, ein Bernhardiner oder beide abwechselnd?

Fragen Sie noch einmal bei Ihrem Fräulein Mama.


Begrüßend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Uschi,

der einzige Mensch, der möglicherweise vom Affen abstammt, ist der schnafte Geheimagent Schon Konntenie (unredlich: Sean Connery).

Bild

Eine solch prächtige Haarpracht ist bei redlichen Nachkommen des Adam wohl eher selten zu sehen, sapperlot.

Die Zähne schrubbend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,

ich muß Sie enttäuschen.

So sah jeder redliche Mann aus, bevor es "modern" wurde, mittels Rasierapparat oder homoperverser Wachsstreifen die GOTTgewollte Körperbehaarung zu verstümmeln.

Sich vor dem Zubettgehen den Rücken kämmend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Schnabel,

oh weh, aber warum sollte sich denn ein gemachter Herr die Haare von der Brust rasieren?
Wenn mir da einst das dichte Fell den Oberkörper bedecken wird, so werde Ich den schnaften Pelz gar stolz, gar männlich zur Schau tragen, Hurra.

Sehnsüchtig in die Zukunft blickend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9095
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Werter Knabe Rüdiger,

auch mir ist der Grund für derartige Perversionen unbekannt.

Vermutlich verhält es sich ähnlich, wie mit Tellerlippen, Tätowierungen oder den rasierten Schädelseiten, wie dies bei Nazis üblich ist.

Bild


Man lus selbst von Weibern, welche deren Haare an unaussprechlichen Stellen entfernt haben sollen.

Ich hoffe das war nur eine der vielen Fakir Neuheiten, von welchen das Internetz voll ist.

Die Welt auch nicht immer verstehend,
Schnabel

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1565
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werter Herr Schnabel,

nun mutet es doch erstaunlich an, daß redliche Christen, welche Ihr Gestrübb wie Adam da einst selbst wachsen lassen, den Affen ähnlicher sehen als jene verwirrten Verfechter des Evolutionsmärchens, welche da mit strahelnder Brust und glatten Wangen Ihren Hass gegenüber dem Christentum verbreiten; ja klingt wie etwas, das da mein Herr Deutschlehrer, der Herr Lindenstock, "ironisch" nennen würde, ja, ja, ja.

Ein einzelnes Haar in der Achsel entdeckend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Martin Berger »

Proff Urschrei hat geschrieben:Liebe Mitmenschen aber auch Christen,

der Mensch stammt vom Affen ab, das wurde schon 100 mal nachgerechnet und wirklich 100% bewiesen da gibt es keinen Zweifel.
Bub Urschrei,

daß der Mensch vom Affen abstammt, behaupten nicht einmal die ketzerischsten Wissenschaftler. Man geht "nur" davon aus, daß Mensch und Affe einen gemeinsamen Vorfahren hatten. Freilich kann und muß dies, mit grimmiger Miene, belächelt werden, da es hanebüchener Unfug ist. Da nun schon Ihr erster Satz als Schwachsinn entlarvt wurde, was bei einem Prof(f)essor, der seinen akademischen Titel nicht fehlerfrei schreiben kann, aber auch nicht allzu schwer war, hätte man bereits an dieser Stelle Ihres Schriebs aufhören können zu lesen, da man hätte wissen können, ja müssen, daß danach nur noch mehr Schwachsinn kommen kann.
Proff Urschrei hat geschrieben:Auf diesem Forum lese ich aber immer wieder, das das nicht stimmt weil ja Gott die Welt in 10 Tagen geschaffen hätte. Was beweist das ?
Vor allem beweist das, daß Sie kein Professor und auch kein Proffessor, sondern ein Deppenkind allererster Güte sind. Daß man in einem so kurzen Satz derartig viele orthographische und inhaltliche Fehler finden kann, war mir bisher nicht bewußt. :hinterfragend:
 
  • Sie lesen hier nicht auf einem Forum, sondern in einem Forum bzw. Plauderbrett.
  • Sie Dummkopf können offensichtlich das von daß (unredlich: dass) nicht unterscheiden.
  • Die Interpunktion haben Sie wohl in einer Waldorfschule gelernt, in der man es mit dem Klatschen nicht allzu genau nahm.
  • GOTT der HERR erschuf die Welt in sechs Tagen und ruhte hernach am siebten Tage.
  • Was uns das beweist? Daß Sie ein Depp sind, da nur Deppen Deppenleerzeichen verwenden.
Proff Urschrei hat geschrieben:Schaut euch doch mal an was der Darwinn geschrieben hat oder andere Leute wie Einstein, mein ihr die waren alle Dumm?
Herr Dargewinn war ein ungebildeter Ketzer der schlimmsten Sorte und auch Herr Einstein kann lediglich ein paar wirre Theorien als "Lebenswerk" vorweisen, von denen viele, unter anderem durch Herrn Juckreiz, den hiesigen Brettastronom, längst widerlegt wurden. Davon abgesehen, daß in diesem Brett gesiezt wird und Adjektive stets kleingeschrieben werden, sofern man sie nicht substantiviert (ein echter Professor wüßte dies), kann man Ihre Frage nur mit einem keuschen Ja beantworten. Ja, sie waren dumm. Waren wohl Ihre Brüder bzw. Affen im Geiste.

Bild
Herr Dargewinn, wie er leibte und lebte
Proff Urschrei hat geschrieben:Abgezeichnet und högstrichterlich beurkundet:
Proffessor Med. Siegesmund Urschrei
Seines Zeichens Studierter Menschenforscher

---------------------------------------------------

"Cogito Ego Sum" - Latainisches Sprichwort
Dies brachte Ihnen einen Eintrag im Faden für redliche Scherze ein. Zu köstlich! :laecheln:

Und jetzt raus mit der Sprache! Wenn wir gnädigerweise davon ausgehen, daß nicht alles erstunken und erlogen war, was Sie uns hier erzählt haben und Sie tatsächlich schon man eine Universität besucht haben, was haben Sie dort gemacht? Die Mülleimer ausgeleert? Brötchen für die Kantine geliefert? Haben Sie einfach nur der Tag der offenen Tür genutzt? Oder sind Sie gar eingebrochen?

An diesem christlichen Feiertag milde lächend von einer sofortigen Verbannung wegen abgrundtiefer Dummheit absehend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 600
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Walther Zeng »

Trotteliges Kind Urschrei,
nachdem Sie es innerhalb weniger Stunden geschafft haben, die gesamte Forumsadministranz zu
tosenden Lachanfällen zu bringen und dennoch Gnade erhielten, sollten wir doch zu den wohl ganz
ernst gemeinten Aussagen von Ihnen zurück kommen:
Proff Urschrei hat geschrieben: der Mensch stammt vom Affen ab, das wurde schon 100 mal nachgerechnet und wirklich 100% bewiesen da gibt es keinen Zweifel.
Bitte präsentieren Sie uns eine von diesen 100 Berechnungen!
Sie können es ja auch gern mit Strg+V zitieren, aber vergessen Sie nicht die vollständige Quellenangabe!
Proff Urschrei hat geschrieben:Die Erde ist keine Scheibenform und der Mensch hat sich erst zu dem endwickelt, nachdem viel Zeit nötig war.
Ich denke, für diese spezielle Frage gibt es ein ausführliches Thema. Lesen Sie es von Beginn an und folgen Sie der Logik.
Verschaltung: http://www.arche-internetz.net/viewtopic.php?f=2&t=2269

Lesen Sie bis zu Ende!
Denken Sie nach!
Dann können Sie wieder schreiben.

Schon vor dem Mittagessen ein köstliches Bier aus Tschechien schlürfend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Proff Urschrei
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 8
Registriert: Mi 20. Mai 2020, 20:03

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Proff Urschrei »

Liebe Mitmenschen und Leute, die hier so lesen :redlich: ,

Uhrsprünglich dachte ich , dass hier wie immer eine Menge Verleumdungen kommen , wenn man die Biebel kritisiert. Und: Ich wurde auch nicht entäuscht weil man hier schnell die Nazi Keule ausgepackt hat und Darwinn mit einem Schauspeiler und Hitler und einem Zwerg (in den Bildern) vergleicht. Aber ich will das Euch nicht nach tragen , weil das auch in den "Brett" - Regeln so steht für Jeden zum nachlesen. :rufzeichen: Von da her ist das gut wieder zum Thema zu kommen.Nähmlich Darwinn's Richtigkeit zu beweisen. :rufzeichen: :rufzeichen:
Hier die Beweise (gerne für Herrn Zeng):
https://www.n-tv.de/wissen/Darwin-Jahr- ... 44529.html
https://www.focus.de/wissen/natur/evolu ... 52773.html
Da geht es darum, das der Mensch vom AFFEN abstammt wie gesagt "Bei der ersten öffentlichen Präsentation seiner These zeigte sich das gebildete Publikum der Linnean Society in London zum Teil überfordert, heute ist die Theorie von der natürlichen Selektion akzeptiert. Der Brite (12.02. 1809 – 19.04.1882) ist einer der bedeutendsten Biologen und Naturforscher der Geschichte – und hatte dabei nie eine akademische Position inne. Sein Beitrag zum Verständnis der Welt lässt sich nur schwer überschätzen.

Das "Geheimnis der Geheimnisse"
" oder hier "Die Evolution hat kein Ziel und läuft auch nicht vorhersehbar ab. Alle Lebewesen entwickeln sich in jeder Phase gleichzeitig. Das heißt, moderne Menschenaffen sind genauso modern wie der moderne Mensch. Selbst heutige Schildkröten, Würmer oder Moose sind ebenso modern, sonst hätten sie es nicht geschafft, die Evolution bis heute zu überdauern beziehungsweise aus ihr heraus zu entstehen. Schimpansen, Gorillas, Orang-Utans und Menschen haben gemeinsame Vorfahren."" Damit ist der Fall geklärt.[/url] Wenn nicht sucht mal nach dem "Survivel of the fittest" (für die jenigen wo das Englisch schwächer ist: Überleben des Stärksten). :idee:
Da wird gesagt, wie die Tiere sich endwickelt haben und zwar aus den Bakterien (es gibt sie ja!) zu den Größeren wie Hunden. Und dann ist klar,das ein Affe mit soeinem Hund spielend fertig wird - wo die Evolution dann mit dem Menschen noch einen drauf gesetzt hat damit der einen ebenbürdigen Gegner kriegt. BÄHM! Natürliche Aus-Lese. Sonst stimmt das Gleichgewicht in der Natur dann bald nicht mehr aber das ganze braucht viel Zeit bis aus einem Kleintier ein Mensch werden kann in der Welt - Geschichte.
Die Theorie aus der Biebel mit den Tagen bis alles gebaut und gemacht war ist daher eher schwach und unrealistisch ,weil es ja Millionen von Jahren kostet bis sich die Tiere so hochleveln. :kreuz3: :lal:

Mal wieder ein anschnur/Anschnur Refarat am haltend:

Abgehalten und von NTV und Focus bestätigt:
Proffessor Med. Siegesmund Urschrei
Seines Zeichens Studierter Menschenforscher

Benutzeravatar
Sören Korschio
Lehrmeister
Beiträge: 3870
Registriert: Mo 29. Dez 2008, 16:41

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Sören Korschio »

Knabe Urschrei

Diese falsche und menschenverachtende Theorie besagt, dass der Mensch und diverse Affenarten gemeinsame Vorfahren haben und nicht, dass der Mensch vom Affen abstammt.

Die blasphemische These Darwins behauptet weiter nicht, dass die Stärksten überleben, sondern die, die sich am besten anpassen können. Sie haben also nicht nur die wirre Grundidee völlig verfehlt, sondern beherrschen selbst einfaches englisches Vokabular ("fit" für "Anpassung") nicht.

Wenn Sie schon Verschwörungstheorien verbreiten, dann vielleicht welche, die Sie sich auch ganz merken können?

Den bedauerlichen Rest Ihres Beitrags gedenke ich nicht zu kommentieren.

Ihr Sören Korschio
"Die Jugend will Keile!" - Prof. Martin Zahnbeisser

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2221
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter Herr,

Sie schreiben:
Proff Urschrei hat geschrieben: Der Mensch stammt vom Affen ab, das wurde schon 100 mal nachgerechnet und wirklich 100% bewiesen da gibt es keinen Zweifel.
Bitte legen Sie Ihre Berechnungen vor! Es würde mich sehr interessieren, wie Sie von der Arithmetik zu so einer merkwürdigen Ansicht gekommen sind. Vielleicht stimmt etwas mit Ihrem Taschenrechner nicht?

Weiters schreiben Sie:
Proff Urschrei hat geschrieben: In diesem Forum lese ich aber immer wieder, das das nicht stimmt weil ja Gott die Welt in 10 Tagen geschaffen hätte. Was beweist das ? ja richtig, eher wenig, weil ja die Biebel vom Menschen gemacht wurde und wer kennt wie Leute mit einander umgehen weis, dass viel gelogen wird. Schaut euch doch mal an was der Darwinn geschrieben hat oder andere Leute wie Einstein, mein ihr die waren alle Dumm?
Die WAHRHEIT steht am Anfang des Buches Genesis. Dieses wurde zwar von Menschen geschrieben, die Inhalte stammen jedoch von Gott.

Weiters verweisen Sie auf zwei Wissenschaftler, die tief gläubig waren - und somit Ihren Ausführungen empört widersprechen würden. Es steht Ihnen jedoch frei, Originalzitate aus den Schriften der genannten Herren vorzubringen, die Ihre lächerliche Behauptung inhaltlich bestätigen könnten.

Einen schönen Tag wünscht
Walter Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

GeraldK
Häufiger Besucher
Beiträge: 52
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:20

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von GeraldK »

Werte Gemeinde,
nach dem Studium der hier verfassten Beiträge machte sich etwas Verwirrung bei mir breit.
Herr Berger schrieb:
Herr Dargewinn war ein ungebildeter Ketzer der schlimmsten Sorte und auch Herr Einstein kann lediglich ein paar wirre Theorien als "Lebenswerk" vorweisen,
Und Herr Gruber schrieb:
Weiters verweisen Sie auf zwei Wissenschaftler, die tief gläubig waren
Also was nun?

Von zuviel Information Kopfschmerzen habend
Gerald

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Martin Berger »

Herr GeraldK,

stimmen tut, mehr oder weniger, beides, da ihm mit dem Glauben auch der Verstand abhanden kam. Karl Dargewinn war einst klug und auf dem rechten Pfad, bevor der Leibhaftige ihn an der Hand packte und auf den falschen Weg lenkte. Dies können Sie im Aufsatz Wie der Theologe Dargewinn den Glauben verlor nachlesen.

Gerne beim Verstehen komplechser Zusammenhänge behilflich,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 2221
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57

Re: Der Mensch stammt vom AFFEN ab!

Beitrag von Walter Gruber senior »

Sehr geehrter GeraldK,

wie der geschätzte Herr Berger möchte auch ich betonen, dass hier kein Widerspruch besteht. Auch gläubige Menschen können nämlich Irrtümern anheimfallen und sich selbst einreden, eine Verirrung wie die „Evolutionstheorie“ könne vor dem Richterstuhle des HERRN bestehen. Eben darum ist es so wichtig, sich nicht auf das eigene Denken, sondern auf die Lehren der Kirche zu verlassen!

Mit freundlichem Gruß,
Gruber sen.
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Antworten