1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Mein Sohn fasst sich an

Keusche Christen scheuen sich nicht, auch diese Widerwärtigkeit anzusprechen. Stellen Sie hier Ihre Fragen, erfahrene Gemeindemitglieder werden Ihnen helfen.
Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Dr. Waldemar Drechsler »

Walther Zeng hat geschrieben:Mit 14 Jahren kannte ich alle Quadratzahlen und auch alle Primzahlen bis 10000 und ich konnte auch in Römischen Zahlen schreiben.
Hochgeehrter Herr Zeng!

Demut stünde Ihnen gut, Potzsackerlot. Wenn meine Wenigkeit Ihnen nun von den meinigen Errungenschaften im zarten Knabenalter von vierzehn Lenzen erzählen würde, so sässen Sie wohl noch am nächsten Morgen gebannt vor dem Bildschirme des Ihren Heimrechners. Einerseits wären in diesem Fall meine zahlreichen Erfolge als Ringer, Rennfahrer und Ruderer zu nennen, andererseits meine geistigen Sukzesse als Autor diverser Artikel im örtlichen Kirchenblatt und überregionaler Börsenzeitschriften sowie des "Drechsler Kurier". Zudem wäre es ein Versäumnis, das kommunalpolitische Werk eines Dr. Waldemar Drechsler zu verschweigen. Dank meines Wirkens steht den Zürcher Knaben heutzutage ein Recht auf Toilettengänge während des Unterrichtes zu - vor dem meinen feuchten Proteste infolge des Genusses von zwei Litern Grüntee durften die sanitären Einrichtungen nur in Pausen aufgesucht werden, Sapperdei. Meinen Kampf für die Rechte der schwarzhäutigen Bevölkerung lässt meine Wenigkeit sowohl aus Bescheidenheit als auch Zeitgründen unerwähnt. Lassen Sie sich meine Demut aber dennoch ein Beispiel sein, geschätzter Herr Zeng, Sapperlot.

Mahnend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Herr Mann »

Martin Frischfeld hat geschrieben:Werter Herr Stiefel,

es ist immer wieder bedauerlich, daß Hilfesuchende wie Sie hier stets nur bereit sind, die halbe Wahrheit zu offenbaren. Ein mit gestrenger Hand erzogener Bub wird mitnichten Hand anlegen, wenn er an Weiber denkt. Sapperlot, das einzige Weib, an das er voll Bewunderung und Eifer denken sollte, ist sie Jungfrau Maria! Jene hatte ja schließlich auch keinen Sechs.

Erzählen Sie uns also ein wenig über die letzten 14 Jahre mit Ihrem Sohn, damit wir dem Problem auf den Grund gehen können!

Die relevanten Fragen stellend,
Martin Frischfeld
Herr Frischfeld,
das Maria die Ehe mit Josef nicht vollzogen hat ist nicht ganz richtig. Die Empfängnis durch den heiligen Geist fand vor der Eheschließung mit Josef statt, nach der Geburt Jesus, so in einigen Überlieferungen zu lesen, haben sie die Ehe sehr wohl vollzogen. Folglich hatten auch Maria und Josef sehr wohl Sechs.

Viel in alten Schriften schmökernd
HerrMann

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Hurra, Herr Dr. Drechsler ist ein Vorbild für Jung und Alt!
Was wünschte Ich wohl, wäre Ich so ein schnafter Knabe, wie es der Herr Drechsler einst gewesen war, wie schön.

Herrn Drechsler ventilierend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Herr Mann »

Rotzbengel,
Hurra, Rüdiger schreibt hier schon seit beinahe 7 Jahren und hat sich in dieser Zeit kein bißchen weiterentwickelt, ei ei, er wird wohl ewig ein kleiner dummer Junge bleinben. Vielleicht sollte man sich überlegen diesen Charakter etwas zu überarbeiten, nur um nicht lächerlich zu wirken.

Die Sache sehr ernst nehmend
HerrMann

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1233
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Dr. Waldemar Drechsler »

Hochgeehrter Herrmann!

Haben Sie denn in der Zeit des Ihren Erwachsenenlebens nie gelernt, wie nachsichtig und liebevoll mit Kindern umzugehen ist? Haben Sie sich nie zu einem fertigen Manne entwickelt, sodass Sie den redlichsten Burschen der Erdscheibe feige von der Seite angehen müssen, um Ihr eigenes traur'ges Dasein ertragen zu können? Der Rotzbengel erscheint mir einer dieser redlichen, ewigen Spätzünder zu sein, die mit fünfunddreissig Lenzen nicht einmal wissen, wie eine Steuererklärung auszufüllen ist und ununterbrochen sowie fürderhin bei der Frau Mutter wohnen. Lassen Sie dem Knaben doch bitte die kindliche Unschuld, die unsere Herzen seit sieben Jahren so erfreut, Potztausend. Möge der Bursche Rüdiger noch die nächsten hundert Jahre so schreiben - ob allerdings Ihnen, Subjekt Herrmann, so viel Zeit noch in diesem Brette verbleibt, sei angesichts Ihrer Hetze gegenüber einem Geschenke GOTTes mehr als fragwürdig, Sackerdei. :kreuz2:

Den ermahnenden Zeigefinger hebend,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 403
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Christ Cornelius »

Werte Gemeinde,

der Brettgast "Herr Mann" scheint in Geburtswehen zu liegen. Nachdem sein wahres Gesicht als toleranter Sündenbefürworter ans Licht gekommen ist, tut er nach Art der Jugend mit Beschimpfungen um sich werfen. Es bleibt zu hoffen, dass jene Phase nur vorübergehend ist und er doch noch auf den rechten Pfad findet, wobei dies sehr unwahrscheinlich scheint, da sein Alter ihn offensichtlich noch mehr zur Verstockung anstachelt.

Das Ergebnis abwartend
Christ Cornelius

Benutzeravatar
Rotzbengel Rüdiger
Löblicher Internatsknabe
Beiträge: 1600
Registriert: Sa 15. Jun 2013, 18:10

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Rotzbengel Rüdiger »

Werte Herren,

jener, der vorgibt, mit dem großen Schreiberling Thomas Mann verwandt zu sein, stänkert seit einiger Zeit seinen Weg über dieses gar sonst so freudige Plauerbrett. Hoffen wir, daß es ihn keine sieben Jahre benötigt, um sein freveligen Fehlverhalten einzusehen, ja zu einen gar netten Menschen zu werden.

HERR, erhöre mich, Schöpfer über Erde und Gestirne
schenke deinem Kind Mann Güte und Erkentnis
denn auch das verdorbenste Kind geht in deinem Garten umher
von der Fruchte deiner Weisheit schöpfend
allen sollt erlaubt
Amen


Betend,
Rotzbengel Rüdiger
Tu das nicht, laß das sein, faß das nicht an. - so spricht der Vater, denn Zensur ist gut für Knabbub und Göre.

Im Übrigen bin Ich der Auffassung, daß das Internetz abgeschaltet gehört.

Benutzeravatar
Frl Valeira
Häufiger Besucher
Beiträge: 72
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 20:25

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Frl Valeira »

Herr Mann hat geschrieben:Rotzbengel,
Hurra, Rüdiger schreibt hier schon seit beinahe 7 Jahren und hat sich in dieser Zeit kein bißchen weiterentwickelt, ei ei, er wird wohl ewig ein kleiner dummer Junge bleinben. Vielleicht sollte man sich überlegen diesen Charakter etwas zu überarbeiten, nur um nicht lächerlich zu wirken.

Die Sache sehr ernst nehmend
HerrMann
Herr Mann,

der werte Junge Rüdiger war acht Jahre alt, als er sich auf diesem Brett registrierte. Rechnerisch befindet er sich also nun im vierzehnten oder fünfzehnten Lebensjahr. Dadurch, dass seine Orthografie bereits vor so langer Zeit relativ stark ausgeprägt und frühreif war, gibt es da wohl kaum Gründe, warum er sich nicht auch jetzt hervorragend ausdrücken könnte. Diese "ei, ei, ei" oder andere kindlichen Erfreunisse sind doch nichts anderes als die unzähligen Lachgesichter (z.B. :lausbub: :frech: :kuehl: :erschrocken: ) oder Symbole, die die meisten jungen Menschen auf den unterschiedlichsten Sozialen Plattformen ihren Gesprächspartnern als Reaktionen schicken. Ich sehe nichts Schlimmes daran, die eigenen Emotionen in Worte anstatt in Bildformen ausdrücken zu wollen.
Auf jeden Fall kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass es zu viele Menschen, egal welchen Alters, gibt, die weitaus weniger Wissen über die deutsche Sprache besitzen als der junge Rüdiger.

Mit freundlichem Gruße,
Laura Valeira
Welch wunderbare Naivität bleibt dem Menschen noch, wenn Kindheit und Starrsinn alle reinen Gedanken, so auch Vernunft und Frohsinn, der Dummheit zum Fraß vorwerfen.

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Herr Mann »

Frau Laura,
Rüdiger schrieb im Juni 2013:
neulich, da lief mir doch ein Homoperverser Knabe über den Weg. Er grinste mich frech an und sagte, er wolle mich reiten wie einen Bock. Da habe ich meine Beine nach oben schellen lassen, und sie mitten in den Genitalbereich des Schlawiners befördert.
Er rannte danach weinend davon. Hurra.
Mein Vater meinte, ich hätte damit eine vorbildliche Tat begangen. Hurra.
also im zarten alter von 8 Jahren. Der gleiche Stil, die gleiche Ausdrucksweise und die selben Redewendungen, so sehe ich meine Vermutung bestätigt, also erzählen Sie mir hier keine Märchen und verkaufen Sie mich nicht für dumm.

Kopfschüttelnd
HerrMann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Knabbub Mann,

was genau bezwecken Sie mit Ihrer Agitprop - Kampagne?

Es wäre ernsthaft wünschenswert, daß Sie sich redlich verhalten. Ansonsten muß ich Sie leider in die Krabbelgruppe zurücksenden und Sie können Ihren Namen nur noch in rosa Lettern lesen.

Freundlich ermahnend,
Schnabel

Benutzeravatar
Walther Zeng
Stammgast
Beiträge: 647
Registriert: Di 14. Jan 2014, 14:37

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Walther Zeng »

Werte Herren,
vielleicht ist es in dieser Situation ganz passend, Ihnen eine virtuelle Schwarzwälder Kirschtorte hinzustellen und
eine große Kanne Kaffee dazu.
Ein solches vorzügliches zweites Frühstück beruhigt doch die Gemüter und lässt uns ein sanfte, frommes
irdisches Dasein genießen.
Bitte achten Sie aber darauf, die Tastatur des Heimrechners nicht mit Buttercreme zu verschmieren.

Das dritte Stück Schwarzwälder Kirschtorte verzehrend
Walther Zeng
"Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen," AT Mose 3/19

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Herr Mann »

Franz-Joseph von Schnabel hat geschrieben:Knabbub Mann,

was genau bezwecken Sie mit Ihrer Agitprop - Kampagne?

Es wäre ernsthaft wünschenswert, daß Sie sich redlich verhalten. Ansonsten muß ich Sie leider in die Krabbelgruppe zurücksenden und Sie können Ihren Namen nur noch in rosa Lettern lesen.

Freundlich ermahnend,
Schnabel
Alter Mann Schnabel,
Kommunistisches Gedankengut liegt mir fern, obwohl nicht alles daran falsch ist, nur die Wahrheit ist mir wichtig! Das dies hier nicht jeden gefällt ist mir schon bewußt, nichts desto trotz bin ich ein gläubiger Mensch selbst wenn ich nicht daran glaube das die Erde ine Scheibe ist und das körperliche Züchtigung, wie Sie so schön zu sagen pflegen, redlich ist. Wenn Sie mich deshalb, obwohl Sie immer wieder beteuern eine so tolerante Gemeinde zu sein, des Brettes verweisen wollen dann soll es halt so sein.
Kein Versatändnis für Unwahrheiten und Blasphemie habend.
HerrMann

Benutzeravatar
Franz-Joseph von Schnabel
Ochsenbauer
Beiträge: 9093
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 16:46

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Franz-Joseph von Schnabel »

Herr Mann,

ich lus kürzlich einen interessanten Artikel über einen Herrn, welcher leider von Taubheit geschlagen ist.
Schalten Sie hier

Diskriminierung von Behinderten

Gehörloser verklagt Porno-Webseite wegen fehlender Untertitel

Ein gehörloser VS-Amerikaner hat die Porno-Webseite "Pornhub" verklagt, weil in den Videos Untertitel fehlten und gehörlose sowie hörgeschädigte so der volle Zugang zu den Inhalten verweigert werde. Dabei beruft sich der Mann sogar auf ein Bundesgesetz, das die Diskriminierung von Behinderten ausdrücklich untersagt.
Fragen Sie nicht warum, aber ich mußte während des Lesens häufig an Sie denken.

Betend,
Schnabel

Benutzeravatar
Herr Mann
Häufiger Besucher
Beiträge: 64
Registriert: Do 10. Okt 2019, 12:43

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Herr Mann »

Herr Schnabel,
gratuliere gut gemacht :frech:

Benutzeravatar
Christ Cornelius
Stammgast
Beiträge: 403
Registriert: Do 19. Sep 2019, 09:58

Re: Mein Sohn fasst sich an

Beitrag von Christ Cornelius »

Herr Mann,

ich halte ebenfalls unwahrscheinlich, dass es sich bei dem genannten Unhold um Sie handelt. Vielmehr denke ich bei Ihnen an die Bremer Stadtmusikanten oder dem " notorisch invaliden " Artisten eines Wanderzirkusses der auch mit dem Taschendiebstahltrick vertraut ist.

Gruß
Christ Cornelius

Antworten