1 Tag und 0 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Hier können Sie um christlichen Rat ersuchen und Ihre Sünden beichten.
Antworten
Giqulus Primus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Okt 2016, 13:45

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Giqulus Primus »

Werter Herr Wildgans,

Sie raffen es nicht, oder? In der Welt von Atheisten wird jegliche liebevolle christliche Züchtigung als eine Gewalttat angesehen!Ich sagte nichts, aber auch rein gar nichts gegen die liebevolle Züchtigung eines Sünders!!
:rufzeichen: Das StGB ist nämlich nicht auf die Norms der Bibel zugeschnitten. :rufzeichen:

Leich angenervt,
Primus (latein für der Erste).

Benutzeravatar
Hermann Lemmdorf
Stammgast
Beiträge: 735
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 21:18

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Hermann Lemmdorf »

Wertes Giggeldingsbums.

Wissen Sie was ein Schmarrn ist? Und nein, ich meine nicht jene töfte Mehlspeise. Was ich meine sind die Dümmlichkeiten, welche sich, aus Ihrem vom Hirnbrand ausgekohlten Kopf, in dieses löbliche Plauderbrett ergiessen. So wie der folgende Schmarrn.
Giqulus Primus hat geschrieben: In der Welt von Atheisten ....
Denn wer in einer Welt von Atheisten lebt, der lebt nicht sondern schmort in der Hölle! Wir hier leben in der Welt GOTTES. In dieser Welt, welche GOTT selbst geschaffen hat, gelten auch dessen Gesetze. Alles andere ist ebenfalls ein Schmarrn.

Kaum noch glaubend, daß beim Giggeldingsbums der Hirnbrand noch etwas übrig gelassen hat.
Hermann Lemmdorf

Werter unhöflicher Herr Herbert Fröhlich.
Herbert Froehlich hat geschrieben: ...vor allem wundert es mich dass die Administration das zulässt.

sich immer mehr über die Dummheit einiger wundernd
Herbert Froehlich
Sie meinen also die hochverehrte Administranz sei dumm? Sakra, wofür halten Sie sich denn? Womit auch immer Sie sich vernebeln, sei es Hanf oder Klebstoff. Anscheinend entgleiten Sie sich wohl nun völlig. Oder liegt es daran, daß Sie zwischen sich und Ihrem anderen Fakirdasein nicht mehr trennen können.
Was auch immer, hören Sie damit auf. Am Ende werden Sie sonst so unrettbar verloren sein wie das Giggeldingsbums.

Sich zum Abendgebet zurückziehend,
Hermann Lemmdorf.
"Meine Lieben, wer kennt die Bedeutung des Weibes für das Wohl der Familie und Gesellschaft nicht? Selig sind jene Familien und jene Pfarren, in denen das Weib mit christlicher Erziehung die Fähigkeiten für ihre Mission besitzt." - Giocondo Pio Lorgna

Herbert Froehlich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 72
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 11:52

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Herbert Froehlich »

Herr Lemmdorf
Ich habe selten so viel Schwachsinn gelesen, ich folgere daraus, Sie sind betrunken, oder einfach nur dumm.
Soillten Sie nicht in der Lage sein mein geschriebenes Wort zu verstehen, fragen Sie einfach.

immer hilfsbereit
H. Froehlich

Giqulus Primus
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 14
Registriert: Do 27. Okt 2016, 13:45

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Giqulus Primus »

Herr Lemmdorf,

Ich gebe es jetzt auf. Es mag sein dass ich mich nicht gut formulieren kann, oder Sie es mir alles einfach alles im Mund verdrehen. Ich schließe mich dem Herrn Herbert Froehlich an und verstehe nicht, was Sie für ein Problem haben. Wegen dosenfleischlichen Gründen ignorier ich jetzt Ihren Schwachsinn.

Sich mit der Phrase "Sie sind für mich gestorben" auf Nimmerwiedersehen vom Herrn Lemmdorf verabschiedend,
Primus.

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Martin Berger »

Giqulus Primus hat geschrieben:Sich mit der Phrase "Sie sind für mich gestorben" auf Nimmerwiedersehen vom Herrn Lemmdorf verabschiedend,
Primus.
Fräulein Giggelmus,

das war ein starkes Schlußwort. Ich bedauere sehr, daß Sie uns schon wieder verlassen wollen.

Verbannend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Benutzeravatar
Ragnar Lotbrock
Stammgast
Beiträge: 510
Registriert: Mi 19. Okt 2016, 19:14

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Ragnar Lotbrock »

Werter Herr Berger

Natürlich bedauert ein redlicher Christ, wenn eine verlorene Seele unser töftes Brett verlässt.
Aber der unredliche Giggelfuß provozierte es nahezu. Eine böse Intention kann man ihm höchstwahrscheinlich nicht vorwerfen, da sein von Hirnbrand durchlöcherter Kopf längst nicht mehr imstande war, klar zu denken. An diesem Fallbeispiel kann man erkennen, zu was Homoperversität, Klebstoffrauchen, Hanfgiftspritzen und fellige Taten führen.

Stehts dem rechten Pfad Christi folgend
R. Lotbrock
"Die Frau ist ein Mißgriff der Natur... mit ihrem Feuchtigkeits-Überschuß und ihrer Untertemperatur...eine Art verstümmelter, verfehlter, mißlungener Mann...die volle Verwirklichung der menschlichen Art ist nur der Mann."
Thomas von Aquin, Kirchenlehrer

Benutzeravatar
Barmherziger Günther
Häufiger Besucher
Beiträge: 70
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 02:11

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Barmherziger Günther »

Werter Herr Brocken,

Sie sprechen mir wahrhaftig aus der Seele. Es ist immer wieder schade zu sehen, wie verlorene Seelen das deutsche Recht über Ihre Pflichten als Christen stellen. Ich selbst habe bereits Bußgelder in vierstelliger Höhe bezahlt, nur weil dümmliche Atheisten liebevolle Züchtigungen mit sinnlosen Gewaltverbrechen verwechseln. Gleichwohl kann ich mit Stolz behaupten, dass ich jeden bezahlten Europa gerne in Kauf nehme. Denn ich weiß, dass ich mit jeder Züchtigung die Welt ein klein wenig besser gemacht habe.

Den Rohrstock polierend,
Günther Hochmut
"Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."

(3.Mose 20,13)

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12565
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Martin Berger »

Herr Hochmut,

wenn Sie dereinst, am Tage des Jüngsten Gerichts, vor Ihrem Richter stehen, wird er Ihnen auf Heller und Pfennig vergelten, was Sie in Ihrer Großmut getan haben. Wahrlich: Atheisten verwecheln irrigerweise liebevolle Züchtigung mit roher Gewalt. Sie halten eine Ohrfeige für einen tätlichen Angriff, sprechen von Nötigung und Bedrohung, wenn man den Rohrstock erhebt und nennen es gar schwere Körperverletzung, wenn man selbigen einsetzt, um deren verkommenen Seelen zu retten. Auch ich selbst mußte schon Strafen im fünfstelligen Bereich zahlen, weil ich von diesen Gottlosen angezeigt wurde.

Leider ist eine Tracht Prügel mit dem Rohrstock meist zu wenig, da es ansonsten gar nicht zu einer Anzeige kommen würde. Geschätzte drei bis fünf Therapiestunden wären nötig, um einem Atheisten die Gottlosigkeit auszutreiben. Leider wird aber meist bereits die erste Therapiestunde abgebrochen, sei es durch heftige Gegenwehr des Atheisten selbst, oder aber wegen des Eingreifens anderer Atheisten oder der herbeigerufenen Polizei. Daß angebliche Körperverletzung, die im Grunde die Errettung des Seelenheils bedeutet, für die Polizei mehr wiegt als der Straftatbestand der Gottlosigkeit, zeigt überdeutlich, daß in Deutschland und Österreich eine starke Führung braucht. In Deutschland könnte Herr Asfaloths, so die ARA die nächsten Wahlen gewinnt, zum Bundeskanzler ernannt werden, um das Land auf den rechten Pfad zu führen. In Österreich wurde diese Schanze erst kürzlich vertan, als letzten Sonntag der Grünkommunist Bellen zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt wurde. Die Gottlosigkeit wird nun leider noch weiter ausufern und die Strafen für Christen, denen das Seelenheil der Mitmenschen nicht völlig egal ist, noch weiter erhöht werden. :weinen:

Oh HERR, erbarme mich unser! :kreuz1:

Auf den Anzeigenstapel blickend,
Martin Berger
Der Friede sei mit euch.

Walter Weiss
Gelegentlicher Besucher
Beiträge: 8
Registriert: Do 20. Okt 2016, 17:43

Re: Schulkameraden nicht stark genug gezüchtigt?

Beitrag von Walter Weiss »

Giqulus Primus hat geschrieben:Werter Herr Wildgans,

Sie raffen es nicht, oder? In der Welt von Atheisten wird jegliche liebevolle christliche Züchtigung als eine Gewalttat angesehen!Ich sagte nichts, aber auch rein gar nichts gegen die liebevolle Züchtigung eines Sünders!!
:rufzeichen: Das StGB ist nämlich nicht auf die Norms der Bibel zugeschnitten. :rufzeichen:

Leich angenervt,
Primus (latein für der Erste).
Werter Herr giggelnder Fuß,

den Geboten des HERRn ist jederzeit Priorität vor den Gesetzen der Menschen einzuräumen.
Es ist schon schlimm genug, dass überhaupt ein Weib einen Lehrberuf ergreift - gerade hierin ist die heilige Schrift sehr deutlich.
Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre, auch nicht, dass sie über den Mann Herr sei, sondern sie sei still.

1. Timotheus 2, 12
Es wäre daher angemessen gewesen, auch dem Weib eine angemessene Züchtigung zukommen zu lassen.


Entsetzt
Walter Weiß

Antworten