0 Tage und 23 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Homosechsueller Lehrer

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

Jasus Crastus
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 08:57

Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Jasus Crastus » Mo 7. Nov 2016, 08:58

Guten Tag Liebe Gemeinde,
Ich habe dieses Jahr einen neuen Lehrer erhalten, dieser hat sich schon in der ersten Stunde als Männerliebend bezeichnet.
Nun weiß ich nicht wie ich verfahren soll. Schulwechsel? Oder dafür sorgen, dass dieser Lehrer seine Anstellung verliert?

Um Hilfe bittend,
Jasus :kreuz1:

Unredlichen Ausdruck korrigiert, Schnabel

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Hans Wildgans » Mo 7. Nov 2016, 16:02

Bub Jasus Cratus,

Sapperlot, muss ich etwa davon ausgehen, dass Sie eine öffentliche Schule besuchen? Wechseln Sie sofort auf eine katholische Schule, dort können Sie sicher sein, dass sie keinem Homoperversen begegnen!

Leicht empört,

Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Benutzeravatar
Steffen Peters
Neuer Brettgast
Beiträge: 11
Registriert: Mo 7. Nov 2016, 21:52

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Steffen Peters » Mi 9. Nov 2016, 20:58

Bub Jasus Crastus,

Sie sollten schleunigst die Schule wechseln. Der werte Herr Wildgans hat das schon ganz richtig begründet.
Da sich Ihr Lehrer bereits zu dieser Krankheit bekannte, ist von einem üblerem Fall der Falschsechsualität auszugehen. Sie sollten diesen Falschsechsuellen an einen erfahrenen Pfarrer oder Arzt verweisen, eventuell kann dem irrgeführten Menschen noch geholfen werden, sodass er auf den richtigen Pfade zurückkehre.

Ratgebend,

S. Peters

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1935
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 487 Mal
Amen! erhalten: 503 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Walter Gruber senior » Mi 9. Nov 2016, 21:30

Werter junger Mann,

in welcher Gegend befindet sich Ihre Schule? Falls Sie nicht zu weit entfernt liegt, könnte ich mit einigen erfahrenen Aktivisten aus unserer christlichen Männergruppe jenen Lehrer aufsuchen und ihn nach unserer bewährten Methode behandeln, sodass er seine fatale Neigung überwinden könnte.

Stets hilfsbereit,
W. Gruber
Folgende Benutzer sprechen Walter Gruber senior ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Marie-Sophie
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Hans Wildgans » Mi 9. Nov 2016, 23:41

Werter Gruber senior,

Dürfte ich erfahren, um welche Methode es sich hier handelt? Ich suche schon lange einen Weg, wie man Homoperverse von ihrer Krankheit heilen könnte, fand bisher aber nur Methoden, welche mir nicht wirklich wirksam vorkamen. So weiss ich doch ganz genau, dass ein kleines Gebet keinen Homosechsuellen kuriert, dafür muss man schon härtere Massnahmen ergreifen. Nur leider weiss ich eben nicht, welche härtere Massnahmen effektiv sein könnten.
Ich hatte es ein paar Mal versucht, sie zu bekehren, indem ich ihnen mit der Hand abgeschriebene Psalmen aus der Bibel in die Mäuler gestopft habe. Ein Pastor aus Italien hatte dies mir einst empfohlen, doch bei meinen Versuchshomosechsuellen konnte ich ungücklicherweise keine Änderung feststellen.

Deshalb bitte ich Sie, um welche bewährte Methode handelt es sich da?

Ganz gespannt wartend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Benutzeravatar
Walter Gruber senior
Kommerzialrat
Beiträge: 1935
Registriert: Do 16. Jul 2015, 09:57
Hat Amen! gesprochen: 487 Mal
Amen! erhalten: 503 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Walter Gruber senior » Do 10. Nov 2016, 10:43

Werter Herr Wildgans,

die Methode besteht ganz einfach darin, dem Homosechsuellen Hiebe mit dem Rohrstock oder Gürtel zu verabreichen, bis er glaubhaft versichert, kein Homosechsueller mehr zu sein. Wenn die Störung wiederkehrt, wird die Behandlung mit erhöhter Dosis wiederholt.

Es ist uns in unserer Marktgemeinde gelungen, etwa zehn Männer zu heilen. Über den Zustand eines Dutzends weiterer wissen wir nichts, da diese den Wohnort gewechselt haben.

Mit freundlichem Gruß,
Walter Gruber
Auch ist es mit dem Himmelreich wie mit einem Kaufmann, der schöne Perlen suchte. Als er eine besonders wertvolle Perle fand, verkaufte er alles, was er besaß, und kaufte sie. (Matthäus 13, 45-46)

Benutzeravatar
Hans Wildgans
Häufiger Besucher
Beiträge: 98
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 19:31
Hat Amen! gesprochen: 18 Mal
Amen! erhalten: 3 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Hans Wildgans » Do 10. Nov 2016, 15:25

Werter Gruber senior,

Potztausend, das klingt durch und durch vielversprechend! Ich werde mir eine Schar von redlichen Christen zusammenscharen und dies bald in meiner eigenen Marktgemeinde ausprobieren.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die anderen Dutzend Männer den Wohnort gewechselt haben, weil sie durch Ihre gütige Hilfe redlich geworden sind und ein neues, christliches Leben starten möchten, ohne dass jemand über ihre ehemalige Homoperversität in der alten Gemeinde Bescheid weiss.
Ihre Methode scheint also ein wahres Wundermittel zu sein!

Für das Heilmittel gegen Homosechsualität dankend,

Ihr Hans Wildgans
21 Ich hasse ja, HERR, die dich hassen, und es verdrießt mich an ihnen, daß sie sich wider dich setzen. 22 Ich hasse sie im rechten Ernst; sie sind mir zu Feinden geworden. Ps 139,19-22

Jasus Crastus
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 08:57

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Jasus Crastus » Mo 14. Nov 2016, 08:54

Grüß Gott nochmal.
Ich habe mit meinen eltern geredet zum Thema Schulwechsel, doch sie sagen nein.
Nun gab es auch eine annäherung von seiten des Lehrers.
Wie soll ich nun vorgehen?

Hilfe suchend und dankend an die unterstützung von euch
Jasus

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12037
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2532 Mal
Amen! erhalten: 2589 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Martin Berger » Mo 14. Nov 2016, 18:31

Jasus Crastus hat geschrieben:Grüß Gott nochmal.
Ich habe mit meinen eltern geredet zum Thema Schulwechsel, doch sie sagen nein.
Nun gab es auch eine annäherung von seiten des Lehrers.
Wie soll ich nun vorgehen?

Hilfe suchend und dankend an die unterstützung von euch
Jasus

Herr Crastus,

ist jener homoperverse Lehrer auch Ihr Deutschlehrer? Dies würde Ihre Rechtschreibschwäche und Ihre rotzfreche Duzerei zumindest zum Teil erklären. Wenn Ihre unredlichen Eltern Ihnen nicht helfen wollen, sollten Sie sie beim für Ihren Ort zuständigen Sittenwart melden. Wahrscheinlich sind es Satanisten, schlimmstenfalls gar Atheisten, deren Seelenheil in höchster Gefahr ist. Werden Sie tätig, bevor es zu spät ist. Was die Schule betrifft: Brechen Sie den Schulbesuch eigenständig ab und schreiben Sie der Schulbehörde, warum Sie diesen Schritt gehen mußten. An Ihren orthographischen Unzulänglichkeiten wird man erkennen, daß Gefahr in Verzug ist. So kann man die nötigen Schritte einleiten.

Hilfsbereit,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Fritz-Wilhelm

Jasus Crastus
Neuer Brettgast
Beiträge: 5
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 08:57

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Jasus Crastus » Do 17. Nov 2016, 12:49

Lieber Herr Berger,
ich entschuldige mich für meine mangelnden Rechtschreib-Fähigkeiten.
Diese sind nicht gewollt und sind auf meine Lese und Rechtschreibschwäche zurückzuführen.

Des weiteren entschuldige ich mich für die respeklosigkeit, da ich dachte das duzen wäre hier erlaubt.

Um Vergebung bittend

Jasus

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12037
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2532 Mal
Amen! erhalten: 2589 Mal

Re: Homosechsueller Lehrer

Beitragvon Martin Berger » Do 17. Nov 2016, 19:52

Knabbub Crastus,

wenngleich nicht ausgeschlossen werden kann, daß Ihr homoperverser Lehrer zumindest eine Teilschuld trägt, kann man ihm kaum anlasten, daß Sie ein rotzdummer, stinkfauler Bengel sind. Denn nichts anderes bedeutet es, wenn jemand an einer sogenannten "Rechtschreibschwäche" leidet. Eine solche wird stets vorgeschoben, um orthographische Unzulänglichkeiten zu rechtfertigen. Da sogar dümmliche Sonderschüler und lernfaule Waldorf- und Montessorischüler die deutsche Sprache halbwegs gut beherrschen, ist es nur schwer vorstellbar, daß jemandem, der sich ernsthaft anstrengt, dies nicht und nicht gelingen will.

Entlarvend,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Hans WildgansAlberto Bonappetito


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast