3 Tage und 2 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Erklärung

Diskutieren Sie hier über Gott und die Welt.

Moderator: Brettleitung

Benutzeravatar
Hibiki
Neuer Brettgast
Beiträge: 3
Registriert: Mi 2. Nov 2016, 23:10

Erklärung

Beitragvon Hibiki » Mi 2. Nov 2016, 23:52

Ich hätte mal eine Frage kann man hier auch eine richtige Diskussion starten ohne vor eine Wand zu laufen?
Wie ich sehe hasst ihr alles was nicht eurer Meinung entspricht, wünscht euch das andere Menschen Schmerz erleiden ansonsten kann ich mir nicht vorstellen warum man Menschen mit einem Elektrohalsband "züchtet" so wie ihr es nennt und mögt andere Kulturen nicht, da ich bis jetzt auf dieser Plattform nichts anderes als Hass fand.
Und wenn das nicht stimmt dann zeigt mir das Gegenteil.

Lieber Gott mach dass diese Diskussion nicht ausartet

Benutzeravatar
Dr. Waldemar Drechsler
Aufseher
Beiträge: 1204
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 18:18
Hat Amen! gesprochen: 279 Mal
Amen! erhalten: 446 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Dr. Waldemar Drechsler » Do 3. Nov 2016, 10:00

Hochgeehrte Maid Hibiskus!

Zu einer Diskussion auf erwachsener Ebene, obgleich Sie junge Göre gewiss noch adoleszent sein mögen, gehören mindestens zwei Willige, die sich an geltende Regeln halten. In diesem Plauderbrett halten sich jene Willigen an die Brettregeln, deren Einhaltung von uns Moderatoren gewährleistet wird, um ein zufriedenstellendes Diskussionsniveau sicherzustellen. Beachten Sie insbesondere die Paragraphen zwei bis vier, sechs sowie neun, Potztausend. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! :kreuz2:

Als kleine Hilfestellung meinerseits als altgedienter Veteran des redlichen Plauderbrettes: eine freundliche Anrede, eine aussagekräftige Themenüberschrift und ein weniger impertinentes Auftreten dürften Ihnen bei der Einfindung in diese Gemeinde zusätzlich helfen!

Ihnen das Köpflein tätschelnd,
Dr. Waldemar Drechsler
Der Kluge tut alles mit Überlegung, der Tor verbreitet nur Dummheit. (Sprüche 13,16)

Benutzeravatar
Nepomuk Kaiser
Stammgast
Beiträge: 935
Registriert: Di 13. Jan 2015, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 103 Mal
Amen! erhalten: 68 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Nepomuk Kaiser » Do 3. Nov 2016, 10:42

Frl. Hibiskus,
wir sind von Nächstenliebe erfüllte Christen, die absolut nichts und niemanden hassen. Viel mehr sind wir darauf bedacht, allen Individuen, die vom Weg des HERRn abgekommen sind, wieder auf ebendiesen zurückzuführen. Dazu zählen beispielsweise Ventilatoren von Metallmusik, Nutella, Kommunismus, Feminismus, DuRöhrern, oder japanischer Zeichenpornographie. Wir opfern hier unsere kostbare Freizeit, um fehlgeleitetem Pack wie Ihnen die Möglichkeit zu geben, ins Himmelreich gerufen zu werden und nicht elendig im Schwefelsee vor Schmerzen winseln zu müssen. Bringen Sie uns also gefälligst etwas mehr Dankbarkeit und Respekt entgegen!

Hibiki hat geschrieben: ansonsten kann ich mir nicht vorstellen warum man Menschen mit einem Elektrohalsband "züchtet"

Könnten Sie mir das bitte näher erläutern? Sollte dies wirklich funktionieren, kann ich ja in Zukunft auf die Unzucht mit meinem tumben Weib verzichten.

Gespannt,
Nepomuk Kaiser
Sie sind noch minderjährig und brauchen Hilfe? Wir helfen Ihnen: http://www.bibeltreue-jugend.net/
Meine Wenigkeit auf Zwitscher: https://twitter.com/Herr_Kaiser_BJ
Bei Fragen kontaktieren Sie mich per privater Nachricht oder auf: https://ask.fm/Nepomuk_Kaiser/

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1087
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 76 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alberto Bonappetito » Do 3. Nov 2016, 11:38

Fräulein Hibachi

Falls Sie sich auf jeden Faden beziehen, in dem Herr Torben Haus, seine "Idee" für ein Schockhalsband erklärte, darf ich Sie darauf hinweisen, dass es sich dabei um ein neues Brettmitglied handelt und sich absolut niemand sonst dazu geäußert hat. In einem anderen Faden wurde erst in den letzten Tagen Herr Weber ausgiebig dafür gerüffelt, dass er versucht schwer erziehbare Jugendliche mit Elektroschocks zu bändigen.
Die Züchtigung und Erziehung muss menschlich und direkt sein, menschlicher Kontakt darf nicht durch elektrische Spannung ersetzt werden. Der unpersönliche Elektroschock darf niemals die gesunde Backpfeife oder den liebevollen Hieb mit dem Rohrstock ersetzen.

Segen
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alexia » Fr 4. Nov 2016, 11:15

Herr Bonappetito,

eine "gesunde Backpfeife" oder einen "liebevollen Hieb mit dem Rohrstock" gibt es nicht. Dass ist nur eine Erfindung des Arche-Internetz.

Frau Hibiki,

hören Sie am besten nicht auf die lächerlichen Spitzname die hier gegeben werden. Und ich denke das meiste haben Sie schon gut erkannt, von dem her ist es nickt nötig die Mitglieder hier zu fragen, da diese ohnehin versuchen irgendwelche (für die passenden) Argumente aufzubringen.

Mit freundlichen Grüßen
Shira

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Fr 4. Nov 2016, 14:03

Fräulein Bikini

Ich teile Ihre Ansicht - es ist bestürzend, wie viele atheistische und gottlose Wesen heutzutage versuchen, unser Brett mit Hassbriefen, Kauderwelsch und Wortverdrehungen zu überschwemmen. Hass ist und wird der Arche Internetz sowie deren redlichen Mitgliedern wohl jederzeit entgegenschwappen. Was aber lesen wir in der heiligen Schrift?

Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte. Während nun die Leute schliefen, kam sein Feind, säte Unkraut unter den Weizen und ging wieder weg. Als die Saat aufging und sich die Ähren bildeten, kam auch das Unkraut zum Vorschein. Da gingen die Knechte zu dem Gutsherrn und sagten: Herr, hast du nicht guten Samen auf deinen Acker gesät? Woher kommt dann das Unkraut? Er antwortete: Das hat ein Feind von mir getan. Da sagten die Knechte zu ihm: Sollen wir gehen und es ausreißen? Er entgegnete: Nein, sonst reißt ihr zusammen mit dem Unkraut auch den Weizen aus. Lasst beides wachsen bis zur Ernte. Wenn dann die Zeit der Ernte da ist, werde ich den Arbeitern sagen: Sammelt zuerst das Unkraut und bindet es in Bündel, um es zu verbrennen; den Weizen aber bringt in meine Scheune. Mt 13,24


Verstehen Sie in Ihrer weiblichen natürlichen Einschränkung? Das Unkraut sprießt auch hier auf der Arche in Form der ketzerischen und gewalttätigen Angriffe auf ehrenwerte Brettmitglieder. Satan selbst hat es gesät. Dennoch werden diese Sprösslinge nie das Himmelreich sehen, dessen bin ich mir sicher.

Friede
KnechtRuprecht

Post scriptum: Fräulein Axelia, stammen Sie aus südlicheren Gefilden, z.B. aus Arabien? Erst letztens half ich bei einer Sammelkleiderverteilung in meiner Heimatpfarre, wo ich Christen, welche in ihrer Heimat aufgrund ihres unerschüttlichen Glaubens verfolgt wurden und deswegen flüchteten, aus Jemen kennen lernte. Jene konnten auch das "ch" nicht aussprechen, weswegen es beständig ein hartes, geknirschtes "ck" war.
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alexia » Fr 4. Nov 2016, 14:08

Herr KnechtRuprecht,

mein Familie stammt aus der Türkei und war vor ungefähr 30 Jahren hier her nach Deutschland gekommen. Ich selbst bin jedoch in Deutschland geboren und aufgewachsen. Darf ich fragen wie Sie darauf gekommen sind?

Mit freundlichen Grüßen
Alexia

Benutzeravatar
Heinrich Ruprecht
Stammgast
Beiträge: 592
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 12:50
Hat Amen! gesprochen: 64 Mal
Amen! erhalten: 60 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Heinrich Ruprecht » Fr 4. Nov 2016, 16:01

Frau Xaleia,

diese Annahme entnehme ich folgendem Sprachgewirr:

Weibsstück Xaleia hat geschrieben: (...) Und ich denke das meiste haben Sie schon gut erkannt, von dem her ist es nickt nötig die Mitglieder hier zu fragen, da diese ohnehin versuchen irgendwelche (für die passenden) Argumente aufzubringen.


Frieden
KnechtRuprecht
Heureka! Heinrich Ruprecht unternimmt bald wieder eine Wallfahrt ins gelobte Unterweh - um die Nachrichten der Gnadenmutter aus erster Hand zu erfahren. Sie wollen teilnehmen? Melden Sie sich doch rasch per Privatbrief - immer sind Plätze frei!

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alexia » Fr 4. Nov 2016, 16:09

Herr KnechtRuprecht,

ich habe mich einfach vertippt..Das kann ja schon mal passieren..

Angesäuert

Alexia

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1087
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 76 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alberto Bonappetito » Fr 4. Nov 2016, 17:04

Fräulein Alexandra,

Sie irren, wie gewohnt, gewaltig. Die so genannte gesunde Watschn ist ein österreichisches Kulturgut und einer der Hauptgründe, wieso es zumindest in den ländlichen Regionen unserer schönen Alpenrepublik noch gesittet zugeht. Selbst hochrangige Politiker, wie der Landeshauptmann außer Dienst Gerhard Dörfler, Uwe Scheuch oder Marcus Franz, sind von der Wichtigkeit und Wirksamkeit überzeugt.

Segen
Alberto Bonappetito
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alexia » Fr 4. Nov 2016, 17:35

Herr Bonappetito,

mit Gewalt an sein Ziel? Nein danke, darauf kann ich gerne verzichten.

Alexia

Benutzeravatar
Alberto Bonappetito
Stammgast
Beiträge: 1087
Registriert: Di 7. Aug 2012, 09:13
Hat Amen! gesprochen: 96 Mal
Amen! erhalten: 76 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alberto Bonappetito » Fr 4. Nov 2016, 18:47

Fräulein Shira,

wer hat denn hier von Gewalt gesprochen? Wir sprechen hier von Erziehung, nicht von Gewalt. Manchmal habe ich den Eindruck, Sie stellen sich dumm, Fräulein Rose.

Segen
Alberto Bonappetito
Folgende Benutzer sprechen Alberto Bonappetito ein keusches Amen! für den Beitrag aus: (Insgesamt 2):
Martin BergerHeinrich Ruprecht
Darum sprach er zu ihnen: Geht hin und esst fette Speisen und trinkt süße Getränke - Nehemia 8,10

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12125
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2597 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Martin Berger » Fr 4. Nov 2016, 18:47

Fräulein Alexia,

offensichtlich können auch Sie nicht zwischen notwendiger, jedoch liebevoller Züchtigung und ausufernden Gewaltexzessen unterscheiden. Dies sei Ihnen nachgesehen, sind Sie doch nur ein unverständiges Weib.

Nachsichtig,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.

Alexia
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 65
Registriert: Sa 22. Okt 2016, 11:34
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal
Amen! erhalten: 2 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Alexia » Fr 4. Nov 2016, 18:50

Herren Bonappetito und Berger,

für mich zählt die "Behandlung" mit dem Rohrstock schon zu Gewalt. Sowas ist nicht liebevoll. Es schmerzt! Und ich stelle mich nicht dumm.

Alexia

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 12125
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2597 Mal
Amen! erhalten: 2640 Mal

Re: Erklärung

Beitragvon Martin Berger » Fr 4. Nov 2016, 19:01

Fräulein Alexia,

offensichtlich kennen Sie die Heilige Schrift nicht. In dieser steht geschrieben:
Jede Züchtigung scheint zwar für den Augenblick nicht Freude zu bringen, sondern Schmerz; später aber schenkt sie denen, die durch diese Schule gegangen sind, als Frucht den Frieden und die Gerechtigkeit.

Hebräer 12,11

Sie sehen: Der Lohn überwiegt den Schmerz bei weitem.

Aus der Bibel zitierend,
Martin Berger
Aus dem Herabladbereich: Neufassungen schnafter Weihnachtslieder.

Die beste Impfung ist der Glaube an den HERRn. Schalten Sie hier.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Christ Cornelius und 36 Gäste