0 Tage und 4 Stunden seit der letzten Verbannung eines Taugenichts.

Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Prangern Sie unredliche Entdeckungen oder Geschehnisse an! Erstatten Sie Selbstanzeige!

Moderator: Brettleitung

MarcusMurle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Okt 2016, 22:11
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon MarcusMurle » Mo 31. Okt 2016, 10:11

Herr Berger,
Genauso, wie es Gott den Magen bei Ihren Worten umdreht, wenn Sie von einer Erdenscheibe sprechen, die ER in SEINER liebevollen Allmächtigkeit dereinst zur Kugel geformt hat, genauso dreht es ihm den Magen um, wenn er Sie über die Homosechsualität sprechen hört.
Und wenn Gott mal tatsächlich kotzen muss, dann aber Obacht!

Marcus Murle

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11310
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon Martin Berger » Mo 31. Okt 2016, 14:55

Dummkopf Murli,

daß die Erde eine flache Scheibe und mitnichten eine runde Kugel ist, wurde im Faden Ist die Erde eine Kugel? ausgiebig diskutiert und bewiesen. Schlußendlich steht dies auch in der Heiligen Schrift, die Sie dreckiger Ketzer offensichtlich nicht kennen. Andernfalls wüßten Sie nicht nur dies, sondern auch, daß der HERR Homoperverse haßt. Letzeres können Sie im Buche Levitikus nachlesen, sofern Sie geistiger Fehlzünder des (sinnerfassenden) Lesens überhaupt fähig sind.

Zudem scheinen Sie dümmliches Bübchen vergessen zu haben, daß Sie sich hier nicht in einem versifften Wirtshaus befinden, welches Sie für gewöhnlich zu frequentieren pflegen, sondern in einem christlichen Plauderbrett, in welchem man sich, zur Wahrung des Brettfriedens und zwecks Ermöglichung schnafter Diskussionen, ordentlich und gesittet zu verhalten hat. Gewöhnen Sie sich also einen ordentlich Ton an, da andernfalls ich mir angewöhnen werde, störende Lumpen, und zu denen zählen Sie zweifelsfrei, sofort zu verbannen, anstatt zu versuchen, sie auf den rechten Pfad zu führen.

Letztmalig verwarnend,
Martin Berger

MarcusMurle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Okt 2016, 22:11
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon MarcusMurle » Mo 31. Okt 2016, 15:03

Herr Berger,
Wer gibt Ihnen das Recht, mich auf den angeblich rechten Pfad führen zu müssen?

Marcus Murle

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon einfachich » Mo 31. Okt 2016, 15:04

MarcusMurle hat geschrieben:Werter Herr einfachich,

Stets zu Diensten! :laecheln:

Der Kriecher tut mir nachträglich leid, aber in dieser Situation war er durchaus angebracht. :frech:

Schöne Grüsse von einem Kind Gottes zum anderen.

Marcus Murle

Werter Herr Murle
Ich habe mit Kritik keinerlei Probleme. :frech:
Eher bin ich froh endlich Zeilen zu lesen die Kopf und Fuß haben.

Grüße zurück
Einfachich

MarcusMurle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Okt 2016, 22:11
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon MarcusMurle » Mo 31. Okt 2016, 15:12

Werter einfachich,
Und ich bin froh, von Ihnen Zeilen lesen zu dürfen, die Kopf und Herz haben.

Nochmals schnelle Grüsse
Meine Stunden hier sind wahrscheinlich gezählt...

Marcus Murle

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon einfachich » Mo 31. Okt 2016, 15:21

Martin Berger hat geschrieben:Dummkopf Murli,

daß die Erde eine flache Scheibe und mitnichten eine runde Kugel ist, wurde im Faden Ist die Erde eine Kugel? ausgiebig diskutiert und bewiesen. Schlußendlich steht dies auch in der Heiligen Schrift, die Sie dreckiger Ketzer offensichtlich nicht kennen. Andernfalls wüßten Sie nicht nur dies, sondern auch, daß der HERR Homoperverse haßt. Letzeres können Sie im Buche Levitikus nachlesen, sofern Sie geistiger Fehlzünder des (sinnerfassenden) Lesens überhaupt fähig sind.

Zudem scheinen Sie dümmliches Bübchen vergessen zu haben, daß Sie sich hier nicht in einem versifften Wirtshaus befinden, welches Sie für gewöhnlich zu frequentieren pflegen, sondern in einem christlichen Plauderbrett, in welchem man sich, zur Wahrung des Brettfriedens und zwecks Ermöglichung schnafter Diskussionen, ordentlich und gesittet zu verhalten hat. Gewöhnen Sie sich also einen ordentlich Ton an, da andernfalls ich mir angewöhnen werde, störende Lumpen, und zu denen zählen Sie zweifelsfrei, sofort zu verbannen, anstatt zu versuchen, sie auf den rechten Pfad zu führen.

Letztmalig verwarnend,
Martin Berger

Werter Herr Berger
Ist es notwendig sich so im Ton zu vergreifen wie sie es hier tun?
Ihre Ausdrucksweise ist weit entfernt jeglicher kultivierten Diskussion.
Ich denke nicht das es notwendig ist Ausdrücke wie, "Lump, dreckiger Ketzer, geistiger Fehlzünder oder Dummkopf", zu verwenden.
Intelektuelle Unterlegenheit und fehlende Argumente scheinen mir eher plausible Gründe für solch ein Verhalten zu sein.

Und kommen sie mir nicht mit Interpunktion und Grammatik, das zieht nicht mehr.

verstörrt ob so viel Unflätigkeit eines Christenmenschen
einfachich

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11310
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon Martin Berger » Mo 31. Okt 2016, 15:27

Fräulein Egoist,

der Tag, an dem ich auf intellektueller Ebene dem Bübchen Murli oder gar Ihnen unterlegen bin, mag wohl dereinst kommen. Allerdings warteten schon viele Leute auf den Sanktnimmerleinstag. Die meisten davon sind längst gestorben.

Auf das Fadenthema verweisend,
Martin Berger

MarcusMurle
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 57
Registriert: Di 25. Okt 2016, 22:11
Hat Amen! gesprochen: 1 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon MarcusMurle » Mo 31. Okt 2016, 15:51

Werter einfachich,
Ich werde Ihnen unter 4 Augen nun erzählen, wie es mir bei der vorherigen Ansprache des Herrn Berger ging.
Ich musste herzhaft lachen. Nicht auslachen, sondern ich lachte, dass mir Tränen kamen.
Es war köstlich zu lesen, wie ein unabsichtlich verfehltes Wort von mir so eine Predigt provozierte.
Überhaupt, als dann nach diesem Entrüstungssturm noch der Zusatz kam, ordentlich und gesittet zu verhalten hat, da hab ich mich nicht mehr halten können vor Lachen.

Einfachich, sobinich... :frech:

Marcus Murle

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11310
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon Martin Berger » Mo 31. Okt 2016, 16:02

MarcusMurle hat geschrieben:Meine Stunden hier sind wahrscheinlich gezählt...

Wahrlich, so ist es. Zwar wäre es mir lieber gewesen, wenn Ihre dreckige, verkommene Seele zu retten gewesen wäre, aber offensichtlich war dies nicht möglich. Mögen Sie ewigliche Qualen im Feuer der Hölle erleiden.

Es weint Ihnen keine Träne nach,
Martin Berger
Folgende Benutzer sprechen Martin Berger ein keusches Amen! für den Beitrag aus:
Hagbard Celine

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon einfachich » Mo 31. Okt 2016, 16:57

Werter Herr Berger
Ob es sich jetzt um Homosechsuelle oder Heteros handelt, wo liegt der Unterschied, inder Bibel steht geschrieben.

Liebet eure Feinde; tut Gutes denen, die euch hassen; segnet die, welche euch fluchen; bittet für die, welche beleidigen!
Bibel, Neues Testament, Lukas 6,27-28.

Sie Herr Berger, entledigen sich einfach jener die nicht ihrer Meinung sind.
Stellen sie sich ihren Widersachern, oder wollen sie nicht mehr ernst genommen werden, verpannen ist nicht christlich, nur armseelig.

Meine Kinder kennen viel sogenannte Falschsechsuelle, alle haben ihren Weg gemacht und keinerlei Schaden davongetragen.

sich auch ein wenig in christlichen Dingen auskennend
einfachich

P.S sagt ihnen Marianum Tanzenberg etwas?

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon Rainer Ausbad » Mo 31. Okt 2016, 17:36

Büblein Ich,

der werte Herr Berger würde genau das tun, was Sie in Ihrem Bibelzitat schrieben, wenn der Knab vor Ort wäre: Ihn in christlicher Nächstenliebe züchtigen, die Bibel nahe bringen und ihn auf den den schmalen Pfad des HERRn bringen.

Nur leider wissen wir nichts über den Knaben, sodass es nicht möglich sein wird, zu ihm zu kommen. Da eine Anschnurmissionierung nicht möglich war, ist es das beste gewesen den Buben zu verbannen.

Für die Seele des Ketzers betend,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20

Benutzeravatar
Martin Berger
Faust Gottes
Beiträge: 11310
Registriert: Sa 10. Okt 2009, 20:21
Hat Amen! gesprochen: 2150 Mal
Amen! erhalten: 2260 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon Martin Berger » Mo 31. Okt 2016, 20:09

einfachich hat geschrieben:Werter Herr Berger
Ob es sich jetzt um Homosechsuelle oder Heteros handelt, wo liegt der Unterschied, inder Bibel steht geschrieben.

Liebet eure Feinde; tut Gutes denen, die euch hassen; segnet die, welche euch fluchen; bittet für die, welche beleidigen!
Bibel, Neues Testament, Lukas 6,27-28.

Sie Herr Berger, entledigen sich einfach jener die nicht ihrer Meinung sind.

Knabbub Egoist,

Ihre Unterstellung könnte unglaublicher und falscher nicht sein. Freilich gibt es das Gebot der Feindesliebe, jedoch unterstellen Sie damit mir und auch jedem anderen Christen, daß Homoperverse unsere Feinde sind. Das läßt darauf schließen, daß Sie nur uns dies unterstellen, sondern auch selbst Homoperversen gegenüber feindlich gesinnt sind. Für Sie mag ich nicht sprechen, für den Rest aber schon. Ein guter Christ haßt diese Kranken nicht, sondern will, erfüllt von Nächstenliebe, schnellstmöglich eine Heilung herbeiführen. Im Umkehrschluß bedeutet dies freilich auch, daß jeder, der untätig bleibt und seine Hilfe versagt, ein gottloser Verbrecher ist, der wegen unterlassener Hilfeleistung inhaftiert werden müßte.
Die Zeichen aber, die da folgen werden denen, die da glauben, sind die: in meinem Namen werden sie Teufel austreiben, mit neuen Zungen reden, Schlangen vertreiben; und so sie etwas Tödliches trinken, wird's ihnen nicht schaden; auf die Kranken werden sie die Hände legen, so wird es besser mit ihnen werden.

Markus 16,17-18

Ein guter Christ schreitet stets beherzt zur Tat, anstatt untätigerweise den Hilfsbedürftigen die Hilfe zu verweigern! :kreuz1:

Gerne hilfsbereit,
Martin Berger

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon einfachich » Mo 31. Okt 2016, 20:13

Herr Ausbad
Wie kommen sie dazu mich als Büblein zu bezeichnen, die korrekte Anrede wäre "Herr", das nur zu ihrer Information.
Aber ich habe festgestellt, ihre Unsicherheit zwingt sie zu solchen Mitteln.
Mein Rat an sie: Setzten sie sich einmal mit einen Homosechsuellen zusammen, auf ein Bier oder ein Glas Wein, oder was ich bevorzuge, einen guten Tee und führen sie ein Gespräch.
Sie werden feststellen, es sind Menschen wie sie und ich, keine Kranken oder Perversen.
Vielleicht ein wenig außer der, uns eingbläuten sogenannten, Norm. Nicht schlechter und nicht besser als wir sogenannten normalen Menschen.

die Hoffnung auf eine bessere Welt noch nicht aufgegeben
einfachich (im echten Leben Gerhard)

einfachich
(Verbannt)
(Verbannt)
Beiträge: 500
Registriert: Fr 15. Jul 2016, 15:31
Hat Amen! gesprochen: 9 Mal
Amen! erhalten: 34 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon einfachich » Mo 31. Okt 2016, 20:22

Werter Herr Berger
Mit meinem Bibelzitat meinte ich nicht die Homosechsuellen, sondern ich sprach von Herrn Murle.
Herrn Murle, den Sie Herr Berger nicht gerade höflich behandelt haben und dann einfach von der Bildfläche wischten.
Und nein, Homosechsuelle sehe ich nicht als Feinde.

Ich sehe mich als Christ und meine Taten sind Worte.
Wie sie selbst zitierten, Handauflegen, nicht mit Stock prügeln.

immer an das gute im Menschen gaubend
einfachich

Benutzeravatar
Rainer Ausbad
Treuer Besucher
Beiträge: 250
Registriert: Fr 22. Jul 2016, 13:01
Hat Amen! gesprochen: 28 Mal
Amen! erhalten: 10 Mal

Re: Homosechsueller im Umfeld meines Sohnes

Beitragvon Rainer Ausbad » Mo 31. Okt 2016, 21:11

Herr Ich,

die Homosechsuellen sind keine Feinde. Sie sind von einer schweren Krankheit befallen, die man aber mit einer schnaften Rohrstocktherapie oder notfalls einer Lobotomie heilen kann. Und ja, ich habe schon öfter Homoperverse getroffen, allerdings nicht auf ein Bier, sondern auf der Straße, wo ich sie aufkratze und zum Pfarrer brachte, damit jener redliche Mensch den Homosechsuellen heilt und auf den Pfade des HERRn bringen kann.

Mit freundlichen Grüßen,
Rainer Ausbad
Hört! Die Weisheit ruft laut auf allen Straßen, auf den Marktplätzen erhebt sie ihre Stimme!

Sprüche 1, 20


Zurück zu „Der Pranger“



Wer ist anschnur?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron